Gute Nachrichten aus Israel — Woche bis 02.07.2017

Herzlich willkommen zu den guten Nachrichten aus Israel, Woche bis 2. Juli 2017!

Das Israel, auf das Sie stolz sein können — das Israel, das Ihnen ein Lächeln auf die Lippen zaubert.

Hier geht es zu Michaels englischer Originalversion,
hier zu Karens portugiesischer Version!

— — —

Verwaltung eines intelligenten Hauses
Techsee ist Weltmarktführer im Bereich visuelle Unterstützungstechnik für intelligente Häuser. Die Firma arbeitet an einer massiven Datenbank mit jeglicher Interaktion und Lösung, um ihren Kunden dabei zu helfen, jedes erdenkliche Problem per Smartphone zu lösen. Techsee hat jüngst 7,5 Mio. Dollar geworben.
http://www.globes.co.il/en/article-smart-home-ai-co-techsee-raises-75m-1001194270

Ein schöner Name für Ihr Kind
Das Startup Chooze hat eine iPhone-App auf den Markt gebracht, mit der werdende Eltern den perfekten Babynamen aussuchen können. Chooze nutzt die neuesten Erkenntnisse in kognitiver Psychologie, um Eltern bei der Findung ihrer unbewussten Vorlieben für bestimmte Namen zu helfen.
https://www.chooze.io/

Building Dialogue through Science (BDS)
Wissenschaftler vom Weizmann-Institut haben eine neue Website ins Leben gerufen: israelbds.org — dort werden die vielen unterschiedlichen wissenschaftlichen Studien aufgeführt, bei denen israelische Wissenschaftler mit Kollegen aus anderen Ländern eng zusammenarbeiten. Die Website warnt u. a. auch vor den Gefahren, welche die berüchtigte BDS-Bewegung für die moderne Wissenschaft darstellt.
http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/228570
http://israelbds.org/

Jerusalems Technik-und-Apparaturen-Bibliothek
Die Bibliothek im Q5 (fünftes Viertel) in Jerusalem verleiht keine normalen Bücher — statt dessen bietet sie Technologie- und Startup-Bücher, Laptops, Smartphones, Tablets, Prozessoren, Bausätze für Roboter und neuartige technische Spielereien. Zu ihren Kunden zählen z. B. Designer, Entwickler und Unternehmer.
http://q5.twanos.com/

Jerusalems Innovationszentrum für Kinder mit Behinderungen
Das ALYN-Krankenhaus, Israels einzige Kinder- und Jugend-Reha, richtet einen Innovationsraum in Jerusalem ein. Dort wird es Entwicklungen für Kinder mit Behinderungen geben — ein topmodernes Prototypenlabor, Experten-Unterstützung und Einsatzerprobung direkt vor Ort.
https://www.alyn.org/Alyn2016/Templates/ShowPage.asp?DBID=1&LNGID=1&TMID=84&FID=1573

Mehr Sicherheit für Autos
Upstream Security ist das jüngste israelische Cybersicherheits-Startup, das sich auf die automobile Sicherheit konzentriert. Upstream sagt von sich, es wäre die erste Firma mit einer cloudbasierten Plattform, die großangelegte Angriffe auf miteinander verbundene selbstfahrende Autos erkennt und abwehrt. Das Unternehmen hat jüngst Finanzmittel in Höhe von 2 Mio. Dollar eingeworben.
http://www.globes.co.il/en/article-car-cyber-security-co-upstream-security-raises-2m-1001194094
https://www.upstreamsecurity.com/

Schnellere VR
Die Firma Giraffic hat Hochgeschwindigkeits-Streaming für VR-Systeme realisiert — und nun hat eine weitere israelische Firma, nämlich Inception, mehrspuriges Echtzeitstreaming und Raumklang für ein nahtloses interaktives VR-Erlebnis entwickelt.
http://www.businesswire.com/news/home/20170404005979/en/Inception-Fights-Lagging-VR%E2%80%99s-Worst-Enemy–

Das Beste der CyberTech 2017
Auf der CyberTech Tel Aviv wurden die innovativsten und fortschrittlichsten Cybersicherheitstechnologien vorgestellt — von Applikationen zur Vorbeugung von Hackingangriffen bis hin zur Absicherung lebensrettender Systeme. Die Ausstellung lockte über 12.000 Besucher aus 65 Ländern an. Es waren israelische Cyberprodukte, die die jüngsten weltweiten Virenattacken abgewehrt haben.
http://nocamels.com/2017/06/notpetya-ransomware-israel-cyber-security/
(Videolink)

Israelische Cybersicherheitsfirmen tun sich zusammen
Die Macht israelischer Cybersicherheitssysteme wurde durch eine Partnerschaft zwischen Check Point und Safe-T noch vergrößert. Check Points Dateiscanner „SandBlast“ wurde in Safe-Ts „HDS“ integriert, um sicherzustellen, dass alle Firmendaten überprüft werden, egal woher sie kommen.
https://www.safe-t.com/safe-t-check-point-secure-digital-enterprise/

— — —

Sag mir, was du willst
Die neue Website Bekarov (auf Deutsch „kommt bald“) ist eine einzigartige jerusalemweite Karten-Inititative, die sich auf die Einwohnerschaft verlässt. Diese sagt der Stadt, welche Geschäfte in ihrer jeweiligen Nachbarschaft fehlen, und Unternehmer entscheiden dann, ob sie hier tatsächlich eine Geschäftsmöglichkeit sehen und die Lücke schließen wollen.
http://www.timesofisrael.com/website-asks-jerusalemites-to-mind-the-businesses-that-are-missing/
http://bekarov.jerusalem.muni.il/en/
(Videolink)

Und erhalte dann einen Zuschuss, um dein neues Geschäft zu eröffnen
Neueinwanderer und Rückkehrer könnten für Zuschüsse bis zu 43.000 NIS und andere Gelder qualifiziert sein, wenn sie ein neues Geschäft in Jerusalem eröffnen. Die israelische Regierung will neue Geschäfte in Jerusalem fördern und bestehende Unternehmen stärken.
http://www.moia.gov.il/English/Subjects/BusinessAndTax/Pages/Jerusalem-Business-Program.aspx

Israel übertrifft die Zielvorgaben von 2016
2016 hatte Israel Einnahmen von 321,1 Mrd. Schekel (88,02 Mrd. Dollar), höher als das Regierungsziel von 312,3 Mrd. Schekel (85,61 Mrd. Dollar). Zudem hatte das Finanzministerium ein Zieldefizit von 2,9% gesetzt, und das tatsächliche Defizit betrug lediglich 2,1%.
http://www.israelhayom.com/site/newsletter_article.php?id=41593

Und die Wirtschaft wächst weiter
Der Konjunkturindex für Mai 2017 der Bank of Israel ist um 0,3% gestiegen. Es gab signifikantes Wachstum in der industriellen Produktion, in Fertigungseingängen und in Einnahmen für Waren und Dienstleistungen. Die vormaligen Zahlen für Februar, März und April wurden nach oben korrigiert.
http://www.boi.org.il/en/NewsAndPublications/PressReleases/Pages/25-6-17.aspx

Vorbereitung israelischer Startups auf den chinesischen Markt
Zvi Shalgo, Gründer von Shanghais PTL Group, bietet zehn israelischen Startups mit Interesse an Geschäften auf dem chinesischen Markt eine kostenlose Ausbildung aus fünf Tagen Intensivtraining, Präsentationen, Netzwerken mit Unternehmern und Besuchen bei führenden Unternehmen.
http://www.globes.co.il/en/article-china-boot-camp-trains-israeli-startups-1001194668
http://marketing.ptl-group.com/acton/media/17476/cb2017-website

Britisch-israelischer Fonds, um in Bildungstechnologie zu investieren
MindCET, der technologische Arm des Center for Educational Technology (CET), hat die Gründung eines Fonds angekündigt, der gemeinsam mit der britischen Regierung in Bildungstechnologie investieren wird. Dieser Fonds trägt den Namen TaskForce und wird anfangs jedes Jahr vier bis sechs Investitionen zu je 250.000 Dollar tätigen.
http://www.globes.co.il/en/article-israeli-uk-fund-to-invest-in-education-technologies-1001194145

US-Agrartechnikfonds expandiert nach Israel
Der auf Agrartechnik spezialisierte US-Wagniskapitalfonds Finistere Ventures weitet seine Aktivitäten auf Israel aus. Der Fonds sieht Israel als „Agrartechnik-Kompetenzzentrum“ und hat zwei Führungskräfte abgestellt, um für den Landwirtschafts- und Lebensmittelmarkt in israelische Innovationen zu investieren.
http://www.timesofisrael.com/us-agtech-fund-finistere-seeks-to-expand-reach-in-israel/

Bemühung um Investitionen aus Frankreich
Bei der Innovatech 2017 in Paris traf französische Technologie auf die Startup-Nation Israel. Bei der Konferenz ging es um Nahrungsmitteltechnologie, Biowissenschaften, Autotechnik und Cybersicherheit. 250 Führungskräfte aus der französischen Hightechindustrie nahmen daran teil, ebenso wie 15 israelische Unternehmen und Direktoren israelischer Wagniskapitalfonds.
http://www.timesofisrael.com/say-oui-israel-seeks-to-draw-french-investment-to-high-tech/
http://www.israelscienceinfo.com/en/hightech/innovatech-2017-quand-la-french-tech-rencontre-la-start-up-nation-27-avril-a-paris/

jFrog frisst CloudMunch
jFrog entwickelt Produkte für die Verwaltung und den Vertrieb von Software — und hat vor kurzem die amerikanische Firma CloudMunch aufgekauft. Deren Software „Insights“ erlaubt Entwicklern zu sehen, wie ihr DevOps-Flow arbeitet; sie können danach Anpassungen vornehmen oder zu neuen Werkzeugen wechseln.
http://www.globes.co.il/en/article-israels-jfrog-buys-us-devops-co-cloudmunch-1001194291
http://sdtimes.com/jfrog-acquires-cloudmunch-drive-devops-offerings/

Die israelische Post nimmt Maß
Das Startup MySize hat eine App namens SizeUp entwickelt, welche per Smartphone Ihre Körpermaße nehmen kann. Nun probiert MySize gemeinsam mit der israelischen Post eine Pilotlösung aus, per Smartphone alle Arten von Paketen abzumessen.
http://mysizeid.com/mysize-inc-issues-corrective-press-release/

Erster Verkauf israelischer CT-Scanner für eine 3D-Darstellung des Herzens
Wir hatten früher bereits über die innovativen 3D-CT-Scanner der Firma Arineta berichtet. GE Healthcare hat soeben seine erste Bestellung über 12 Scanner aufgegeben, jeweils im Wert von 1 Mio. Dollar.
http://www.globes.co.il/en/article-ge-orders-12-ct-systems-from-israeli-co-arineta-1001194036

— — —

Die Hirnverletzung des Vaters führt zur Gründung eines Hirn-Reha-Startups
Nachdem ihr Vater eine Hirnverletzung erlitten hatte, gründete die israelische Neurowissenschaftlerin Son Preminger die Firma Intendu — dort entwickelt man bewegungsbasierte adaptive Videospiele, die das Gehirn trainieren und es einer Rehabilitationsmaßnahme unterziehen. Die Spiele passen sich in Echtzeit den kognitiven und physischen Fähigkeiten des Nutzers an.
https://www.israel21c.org/dads-brain-injury-leads-to-daughters-brain-rehab-startup/

Wir werden nie aufhören, erfinderisch zu sein und Leben zu retten
Eli Beer erklärt, wie das United-Hatzalah-Lebensrettungsmodell die präambulante Notfallversorgung in Israel revolutioniert hat und welchen Einfluss es auf der ganzen Welt zeigt. Die 180 neuen Notfalleinsatz-Roller sind die bislang umfangreichste Spende solcher Fahrzeuge in Israels Geschichte.
https://israelrescue.org/blog/the-next-wave-of-life-saving-in-israel-explained/
(Videolink)

Bluthochdruck-Medikament auf dem richtigen Weg
Im März 2012 hatten wir über das implantierbare „MobiusHD“-Gerät von Vascular Dynamics berichtet, das zu hohen Blutdruck senkt. MobiusHD hat sich nun Studien unterzogen, die CE-Zulassung bekommen und befindet sich auf dem „beschleunigten Zulassungspfad“ der amerikanischen Gesundheitsbehörde. Ebenso hat das Unternehmen jüngst 10,4 Mio. Dollar eingeworben.
https://www.israel21c.org/a-simple-israeli-invention-to-treat-resistant-hypertension/
http://www.vasculardynamics.com/2017/03/27/vascular-dynamics-completes-10-4-million-financing/
(Videolink)

Europa genehmigt israelischen Blasenkrebstest
Der nichtinvasive Urintest „Bladder EpiCheck“ der Firma Nucleix überwacht die Medikamentierung von Blasenkrebs. Nach einer klinischen Studie an 400 Patienten in mehreren Krankenhäusern hat Nucleix die CE-Kennzeichnung erhalten, wodurch der Test in der EU vermarktet werden kann.
https://www.israel21c.org/bladder-cancer-monitor-gets-ce-mark-lung-cancer-test-next/

Stärkung des Immunsystems, um Melanome zu besiegen
Dr. Michal Lotem ist Leiterin des Zentrums für Melanom- und Krebs-Immuntherapie am Hadassah-Krankenhaus. Statt gegen den Krebs zu kämpfen, kümmert man sich dort um das Immunsystem und stärkt dieses, damit es aggressiver auf die Krankheit reagieren kann.
http://www.hadassahmagazine.org/2017/04/27/using-immune-system-defeat-melanoma/

Herzinfarktdiagnose im Moment des Geschehens
CorAlert entwickelt ein nichtinvasives Überwachungsgerät, das Herzversagen in Echtzeit diagnostizieren kann. Sensoren an Arm und Brust, eine Druckmanschette und ein proprietärer Algorithmus beobachten den linksventrikulären enddiastolischen Druck (LVEDP), einen Indikator für Herzversagen. CorAlerts Geschäftsführer Amir Marmor erklärt das Gerät auf ILTV.
https://worldisraelnews.com/watch-israel-develops-1st-blood-free-device-self-diagnose-heart-attacks/
http://trendlines.com/portfolio/coralert/
(Videolink)

Das Leben ist ein Auf und Ab
Als die Krebshilfeorganisation Ezer Mizion einer jungen Jurastudentin mitteilte, sie sei eine zu 100% passende Knochenmarkspenderin für eine 40jährige Krebspatientin, nahm sie sofort die Gelegenheit wahr, ein Leben zu retten. Aber der Zustand der Patientin verschlechterte sich, und die Operation wurde abgebrochen. Eines Tages, mitten in den Juraprüfungen, ergab sich erneut eine Gelegenheit, die Frau zu retten.
http://www.ezermizion.org/blog/saving-a-life-the-see-saw-remains-on-up/

Massive Investitionen in israelische Biowissenschaften
Israelische Biowissenschafts-Unternehmen erhielten letztes Jahr Geldmittel in Höhe von 823 Mio. Dollar, was 20% aller Investitionen im israelischen Hightech-Sektor ausmachte. Aktuell gibt es rund 1.350 biowissenschaftliche Firmen in Israel, davon allein 42% im Bereich medizinische Gerätschaften.
https://www.israel21c.org/823m-flowed-into-israeli-life-sciences-in-the-past-year/

Syrische Flüchtlinge begegnen Israels „Traumärzten“
Dieses Video zeigt zwei von Israels Medizinclowns — eine Jüdin und ein christlicher Araber. Diese Clowns verschaffen den Patienten Erleichterung und helfen bei der Beseitigung sozialer Barrieren. Klar schauen sie albern aus… aber sie revolutionieren die Art und Weise, wie syrische Flüchtlinge Israel wahrnehmen.
(Videolink)

— — —

Fischfarmen in Uganda
2011 hatten wir über Israels Säuberung des Victoriasees berichtet. Seither hat die Hebräische Universität Jerusalem mit der Makerere-Universität in Kampala/Uganda an der Entwicklung von Fischfarmen gearbeitet, die indigene Fischarten wieder in den Victoriasee zurückbringen — Fischarten, die von den dort ausgesetzten Nilbarschen ausgerottet worden sind.
http://www.huji.ac.il/cgi-bin/dovrut/dovrut_search_eng.pl?mesge126552992605872560
(Videolink)

UN feiert Wiedervereinigung Jerusalems
Bei den Vereinten Nationen veranstaltete Israel ein besonderes Happening anlässlich des 50. Jahrestags von Jerusalems Befreiung und Wiedervereinigung im Sechstagekrieg von 1967. Viele hundert Gäste, darunter Botschafter und Diplomaten aus aller Welt, erfreuten sich an einer besonderen Aufführung der israelischen Diva Sarit Hadad.
https://unitedwithisrael.org/jerusalems-reunification-celebrated-at-the-un/

Noch mehr israelische Wonder Women
Die Facebookgruppe Israeli Women Entrepreneurs‘ Network (IWEN) hat 700 Mitglieder und unterstützt Unternehmerinnen in Israel. Vor kurzem organisierte die Gruppe einen Retreat für 43 Mitglieder. Und sie kündigten etwas an, dass es in Israel zum allerersten Mal geben wird — eine Frauenkooperative in Jerusalem für Touristen-Geschenkeshopping.
http://www.baltimorejewishlife.com/news/news-detail.php?SECTION_ID=37&ARTICLE_ID=88648

Moslems in der IDF begehen Ramadan
Die IDF achtet ihre muslimischen Soldaten während der langen Fastentage im muslimischen heiligen Monat Ramadan. Nach Sonnenuntergang gibt es jede Nacht ein besonderes Iftar-Mahl.
https://unitedwithisrael.org/watch-how-does-the-idf-celebrate-ramadan/

Strecken für den Frieden
Israel enthüllte einen Plan, Jordanien, Saudi-Arabien und sogar dem Irak durch Israels Häfen in Haifa und Ashdod Zugang zum Mittelmeer zu geben — ein Plan namens „Strecken für den Frieden“. Die Eisenbahnstrecke von Haifa bis Beit She’an würde in Jenin an die Palästinensische Autonomiebehörde angeschlossen sein und sich durch Jordanien bis nach Saudi-Arabien und dem Golf erstrecken.
http://www.jpost.com/Israel-News/Historic-plan-unveiled-to-link-Arab-states-to-Israeli-ports-486179

Strecken für Fahrräder
Israel baut 150 km Fahrradwege, welche die Städte Ra’anana, Herzliya, Ramat Hasharon, Petach Tikva, Bnei Brak, Ramat Gan, Givat Shmuel, Yehud, Or Yehuda, Rishon LeZion, Holon und Bat Yam miteinander verbinden. Die Strecken verfügen auch über elektrische Ladestationen.
http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-4949939,00.html

US-Polizei nutzt israelische tragbare Kindersitze
Die Polizei von Bradley County in Tennessee hat sich mit der israelischen Firma Mifold zusammengetan und zehn spezielle Kindersitze für Polizeiautos installiert.
http://newschannel9.com/news/local/bradley-county-sheriffs-office-receives-booster-seat-donation
http://clevelandbanner.com/stories/bcso-partners-announce-plansfor-special-seats-in-patrol-cars,60152
(Videolink)

Israel erwartet Besuch des indischen Premierministers
Am 4. Juli besucht der indische Premierminister Narendra Modi erstmals Israel. Das israelische Kabinett hat bereits eine Reihe von Maßnahmen zur Stärkung der Bande zwischen beiden Ländern genehmigt.
http://www.jpost.com/Business-and-Innovation/Netanyahu-hails-historic-visit-by-Indian-prime-minister-497844

— — —

Neue und größere Naturschutzgebiete
Lahav Darom, Har Giora und Harei Yehuda werden größer. Katzir (in Wadi Ara) und Makhtesh Ramon (der Ramon-Krater) werden zu neuen Nationalparks. Und alle sind der Öffentlichkeit frei zugänglich.
http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/231578

Israel in VR
Virtuelle Realität (VR) ist eine Möglichkeit, Israel zu erleben, ohne um den halben Erdball fliegen zu müssen. „Virtually Israel“ ist ein einzigartiges VR-Erlebnis, das Israels bekannteste Städte zeigt. Pausieren Sie das Video und klicken Sie auf den Kompass oben links auf dem Bildschirm, um Ihre Perspektive des Toten Meers und Jerusalems zu verändern.
(Videolink)

Die Jersey Boys kommen nach Israel
Der legendäre Frankie Valli und die Four Seasons (auch bekannt als die Jersey Boys) treten am 4. Juli erstmals in Israel auf, und zwar in der Menora-Mivtachim-Arena in Tel Aviv. Bekannte Hits von ihnen sind z. B. „Sherry“, „Oh What a Night“ oder „Santa Claus Is Coming to Town“.
http://www.jpost.com/Israel-News/Culture/Frankie-Valli-and-The-Four-Seasons-to-perform-in-Tel-Aviv-on-July-4-490052
http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-4961352,00.html
http://www.timesofisrael.com/franki-valli-and-4-seasons-to-celebrate-july-4-in-tel-aviv/
(Videolink)

Wertvollster Fußballer der Tschechischen Republik
Der israelische Fußballprofi Tal Ben Haim hat für vier Jahre bei Sparta Prag unterschrieben. 2,9 Mio. Euro wurden für ihn bezahlt, was seinen Transfer zum teuersten in der Geschichte der tschechischen Fußballliga macht. In der letzten Saison erzielte Ben Haim 19 Tore für Maccabi Tel Aviv.
http://www.timesofisrael.com/israeli-striker-ben-haim-joins-soccers-sparta-prague/

Erster Israeli bei NASCAR
Alon Day gewann in Brands Hatch das NASCAR-Whelen-Euro-Rennen und trat danach auf dem Sonoma Raceway in Kalifornien an. Obwohl er von 40 Fahrern nur Platz 32 belegte, war er trotzdem der erste Israeli, der bei der Monster Energy NASCAR Cup Series teilnahm — der obersten Liga in diesem Sport.
http://www.timesofisrael.com/israels-first-nascar-driver-completes-debut-race/

— — —

UNESCO-Chefin betont jüdische Verbindung zu Jerusalem
Obwohl ihre eigene Organisation die jüdischen Verbindungen zu Jerusalem leugnet, hat UNESCO-Generaldirektorin Irina Bokova persönlich die historische jüdische Verbindung zu der Stadt nachhaltig betont.
https://unitedwithisrael.org/unesco-chief-strongly-defends-jewish-historical-links-to-jerusalem/

Antiker gefärbter Stoff in Salomons Minen gefunden
Israelische Archäologen haben gestreifte Kleidung entdeckt, die von Arbeitern in den Kupferminen von Timna (Südisrael) zur Zeit von König David und König Salomon vor über 3000 Jahren getragen wurde. Die trockenen Wüstenbedingungen haben die mit Pflanzenstoffen blau und rot gefärbten Textilien bewahrt.
http://www.timesofisrael.com/what-color-blue-did-king-solomon-wear-new-evidence-tells-us/
(Videolink)

1500 Jahre alte Menora-Verzierung
Archäologen entdeckten im antiken Hafen von Caesarea eine Perlmutt-Tafel mit einer Menora aus dem 4. oder 5. Jahrhundert. Wahrscheinlich war sie Teil eines Kästchens mit einer Torahrolle — es ist das erste Artefakt dieser Art, also aus wertvollem Perlmutt mit jüdischer Ikonographie.
http://www.timesofisrael.com/unique-mother-of-pearl-menorah-etching-found-in-ancient-caesarea/

Studentenführer heiratet auf dem Tempelberg
Der Leiter der Bewegung „Students for Temple Mount“, Tom Nissani, heiratete seine Braut in einer minimalistischen Zeremonie auf dem Tempelberg.
http://www.israelnationalnews.com/News/Flash.aspx/391451
(Videolink)

Israels herausragende Bürger aus englischsprachigen Ländern
Die diesjährigen Bonei-Zion-Preise für Einwanderer aus englischsprachigen Ländern, die einen großen positiven Einfluss auf Israel ausüben, gingen an Prof. Benjamin Corn, Beth Steinberg, Rabbi Chaim Brovender, Gerald Steinberg, Yoram Raanan, Captain Libby Weiss und Scott Neiss.
http://www.timesofisrael.com/knesset-honors-israels-outstanding-anglos/
http://www.nbn.org.il/boneizion/

Hier sind die Neueinwanderer!
Kommen Sie und sehen Sie die zukünftigen herausragenden Bürger (siehe Meldung oben), wie sie am 4. Juli mit dem Nefesh-b’Nefesh-Flug in Israel ankommen! Tel Aviv wird sehr geschäftig sein, da der indische Premierminister kommt und es abends das Konzert von den Jersey Boys gibt.
https://www.eventbrite.com/e/july-4-2017-nefesh-bnefesh-aliyah-arrival-reception-tickets-34789367936

— — —

Hier der Link zum englischen Original: http://www.verygoodnewsisrael.blogspot.com/
Ursprünglicher Herausgeber: Michael Ordman

Übersetzung: Yvaine de Winter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s