Schaschlik

Palli-Fake News: In Den Haag wollen sie eine 100 Meter lange Rekordfahne an einem Wohnblock aufgehängt haben, um den „Naksa“-Tag zu begehen (die Niederlage von 1967). Wenn man sich das Foto ansieht: Das sind gerade mal 5 oder 6 Stockwerke – also nicht mehr als maximal 20 Meter.

Nein, sie sind keine Verschwörungstheoretiker und haben einen ausschließlich realistischen Blick auf die Welt: Auf der Demo zum Quds-Tag in New York verkündeten die Propagandisten, dass hitlerartige Zionisten nicht nur dem Islamischen Staat helfen, sondern auch John F. Kennedy ermordeten. Außerdem sei IS-Chef Al-Baghdadi ein Israeli. Und die USA sind ohnehin der Terrorist Nummer 1.

Die US-Botschafterin bei der UNO, Nikki Haley, drängt bei der UNESCO darauf Hebron nicht zum alleinigen muslimischen und schon gar nicht bedrohten Welterbe zu erklären. Das mögen die Antisemiten von der PA natürlich nicht. Und sie greifen zu dem Mittel, das allen Linken, allen Terrorregimen und verlogenen Hetzern immer einfällt, wenn sie keine Argumente haben: Sie beschuldigen Haley des Rassismus, sie sei Feindin der Palästinenser und nicht Botschafterin der USA, sondern Israels.

Das hat auch was: Der Sicherheitschef des Staatsterror-Regimes im Iran bezeichnet Saudi-Arabien als Terrorstaat. Ist ja nicht so ganz falsch, aber ausgerechnet ein Terrorstaat wirft das einem anderen Staat vor?

Der Präsident von „Pax Christi“ Österreich tritt zurück – weil er nicht sieht, dass die Organisation nicht gewährleistet sieht, dass der Antisemitismus bekämpft wird.

Ein Mega-Hass-Event in London: 2 Tage lang (vom 8. auf den 9. Juli) fand die Konferenz „Palestinian Expo“ statt, bei der eine ganze Reihe von Israel-Hassern, die auf verschiedenste Weise von Israel profitieren (Arbeitsplatz, Sozialverischerung usw.), auftraten.

EU-Parlamentarier haben Familienmitglieder von palästinensischen Terroristen eingeladen. Sie sollen über die Lage der Terrorhäftlinge in israelischen Gefängnissen berichten. Dagegen regte sich Widerstand; 17 EU-Parlamentariern gefällt es nicht, das unter diesem Vorwand Hass-Rednern eine Plattform gegeben wird um mit Lügen und/oder Halbwahrheiten gegen Israel zu hetzen. EU-Parlamentsräsident Tajani reagierte auf eine Brief der 17 und rügte die Veranstaltung.

Nach der jüngsten Hass-Lügen-Entscheidung der UNESCO (gegen allen Expertenrat die Machpela und Hebron zum bedrohten palästinensischen Erbe zu erklären) hat Netanyahu den israelischen Anteil am Budget der UNESCO um eine Million Dollar gekürzt.

Bei allen sonstigen Fehlern ist der Typ in dieser Beziehung deutlich weiter als die meisten übrigen in Europa: Londons Bürgermeister Sadiq Khan fordert das völlige Verbot der Hisbollah.

Die Niederlande haben $600.000 für Sonnenkollektoren und ihre Installation ausgegeben – die ohne Genehmigung in einem arabischen Dorf in der „Westbank“ in „Area C“ aufgestellt wurden. Israel ließ diese entfernen. Jetzt meckert Herr Rutte. Natürlich, was auch sonst. Wenn die EU in Israel und den Palästinensergebieten illegal handelt, hat Israel das zu schlucken. Alles andere ist „inakzeptabel“…

UNO:
– Die UNESCO hat eine weitere Resolution verabschiedet, mit der die Verbindung zwischen Israel und seiner Hauptstadt Jerusalem bestritten wird. Das Abstimmungsergebnis: 10 Staaten dafür, 3 dagegen, 8 Enthaltungen. Mit der Resolution wurden die israelische „Besatzung Jerusalems“ sowie archäologische Grabungen in Jerusalem verurteilt.
– Als Folge der UNESCO-Resolution, Hebron zum bedrohten palästinensischen Welterbe zu erklären, kürzt Netanyahu die Zahlungen an die Organisation um eine weitere Million Dollar; außerdem überlegen die USA, wie sie sich gegenüber der UNESCO weiter verhalten werden (wörtlich: evaluiert die angemessene Ebene seiner Fortsetzung des Engagements).

Der alltägliche Antisemitismus: (eine umfassende Sammlung gibt es auf The New Antisemit)

Europa:
Norwegische Studie: Muslimische Extremisten sind die Haupttäter bei antisemitischer Gewalt in Westeuropa.
Schweiz:
– Am Freitagmorgen wurden von Unbekannten mehrere Transparente über einer Autobahn aufgehängt. Sie zeigten Hakenkreuzfahnen und den Aufruf „Juden töten“.
Niederlande:
– Eine Stadthalle in Amsterdam soll nach wieder nach einem Vertreter der Stadt benannt werden, der während der deutschen Besatzung enthusiastisch bei der Deportation von Juden in die Vernichtungslager und „Überführung“ von deren Wertsachen geholfen hatte.
Großbritannien:
– Der Leiter der Britischen Universität in Ägypten (Muslim) behauptet, „Rabbiner“ würden sich versammeln, um zu beratschlagen, „wie wir die Welt kontrollieren können“.
– Ein islamistischer Hassprediger, der Juden schon als „Flöhe“ bezeichnete, wird auf der „Palestine Expo“ sprechen.
Ukraine:
– Auf die Synagoge von Lwiw wurde ein Brandsatz geworfen. Auf eine Gemeindeeinrichtung in einer anderen Stadt wurden antisemitische Parolen geschmiert.

USA:
– Auf eine Hafenmauer von Marblehead (Massachussets) wurde ein „kommentierter“ Davidstern und „IDF“ geschmiert. Die „Kommentare“ bestanden aus „Beendet die Juden“ und ähnliche „Nettigkeiten“.
– Weiße Rassisten entstellten ein Holocaust-Mahnmal in Lakewood Spring, New Jersey. Sie überdeckten es mit einem antisemitischen Banner.

Jihad:
In Kenia erschossen bzw. zerhackten islamische Terroristen 9 Zivilisten.
Im Sinai stürmten IS-Kämpfer einen militärischen Außenposten und ermordeten 26 Soldaten.

BDS-Bewegung:
70 Schauspieler und Autoren unterschrieben einen Brief an das Lincoln Center in New York; sie fordern die Absetzung einer Show, die auf einem Roman von David Grossman basiert und die von zwei israelischen Theatergruppen aufgeführt wird.

Obama Watch:

Die Obamedien:
– Da postet Trump ein „Wrestling-Video“ mit ihm in der „Hauptrolle“ (gegen CNN) und alle MSM sind empört. Vor allem natürlich CNN. Ausgerechnet deren Muttergesellschaft sollte sich da aber zurückhalten (tut sie nicht) – immerhin sponserte die die Trump-Enthauptungs-Aufführung einer „Komikerin“.
CNN hat Probleme. Die Einschaltquoten fallen. Selbst Wiederholungen von Uralt-Serien haben bessere Quoten.

Die Trump-Hasser:
– DIESER Hasspredigerin werden unsere Linksgedrehten wieder alle zustimmen, nur weil sie gegen Trump schießt; und sie werden den Terror-Begriff des Jihad wieder mal eine irreführende, verharmlosende Bedeutung zuschreiben: Medien-Liebling Linda Sarsour fordert von Muslimen sich NICHT zu assimilieren. Und der Kampf gegen Trump sei eine Form des Jihad.

Der Donald:
– Was haben sie getobt, als Donald Trump ein Video twitterte, in dem er „CNN“ am Boxring fertig machte! Und das Ergebnis? Dieses Video ist der beliebteste aller twitter-Einträge Trumps! (Übrigens war nicht Trump derjenige, der das Video machte oder machen ließ! Mal ganz abgesehen davon, dass CNN drohte, die privaten Daten des Machers des Videos zu veröffentlichen und dafür die falsche Person bedrohte!)

Wer beschimpft, bedroht, beleidigt, verletzt wen?
– Antifa-„Demonstranten“ prügelten in Philadelphia einen Trump-Anhänger blutig.
– Eine junge Frau aus Wyoming war am Walk of Fame in Los Angeles; sie fand, dass der Stern von Donald Trump nicht sauber war und reinigte ihn mit einem Tuch. (Er war von Anti-Trumpern verunstaltet worden.) Dafür wurde sie in den sozialen Medien übel angegriffen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s