Wie viele UNO-Organisationen braucht man, um eine Glühbirne zu wechseln?

Elder of Ziyon, 11. Juli 2017

Hier ist eine beinahe vollständige Liste der UNO-Organisationen, die in den Palästinensergebieten arbeiten.

Name voller Name
FAO Food and Agriculture Organization
(Lebensmittel und Landwirtschaft)
ILO International Labour Organization
(Internationale Arbeiterorganisation)
ITC International Trade Center
(Internationales Handelszentrum)
OHCHR Office of the United Nations High Commissioner for Human Rights
(Büro des UNO-Hochkommissars für Menschenrechte)
UN Habitat UN Habitat
UN Women UN Women
(Frauen)
UNCTAD United Nations Conference on Trade and Development
(UNO-Konferenz zu Handel und Entwicklung)
UNDP UN Development Program
(UNO-Entwicklungsprogramm)
UNDSS United Nations Department of Safety & Security
(UNO-Abteilung für Sicherheit)
UNEP UN environment
(Umwelt)
UNESCO United Nations Educational, Scientific and Cultural Organization
(UNO-Organisation für Bildung, Wissenschaft und Kultur)
UNFPA United Nations Population Fund
(UNO-Bevölkerungs-Fond)
UNICEF United Nations Children’s Fund
(UNO-Kinder-Fond)
UNIDO United Nations Industrial Development Organization
(Organisation für industrielle Entwicklung)
UNMAS United Nations Mine Action Service
(Minen-Handlungsdienst)
UNODC United Nations Office on Drugs and Crime
(Büro zu Drogen und Verbrechen)
UNOPS United Nations Office for Project Services
(Büro für Projektdienste)
UNRWA United Nations Relief and Works Agency for Palestine Refugees
WFP World Food Programme
(Weltlebensmittelprogramm)
WHO World Health Organization
(Weltgesundheitsorganisation)

 

Es gibt so viele UNO-Agenturen in den Gebieten, dass andere Organisatione – UNDAF (Entwicklungsrahmen der Vereinten Nationen) notwendig ist, um die anderen mehr als 20 Organisationen zu koordinieren.

Als Ergebnis dieser Bevormundung der palästinensischen Araber haben keine Ahnung, wie sie irgendetwas selbst tun können.

Denken Sie mal darüber nach. Die PA gibt es jetzt seit über 20 Jahren. Und doch sind grundlegende Dienstleistungen, von denen man erwarten könnte, dass ein entstehender Staat sie unternimmt, nicht erledigt und stattdessen wird Israel dafür verantwortlich gemacht, dass sie sich wie Erwachsene benehmen.

Ein winziges Beispiel aus einem aktuellen Newsletter, das ich aus dem „Directorate of Joint Service Council Ministry of Local Government Japan International Cooperation Agency“, die der PA mit der Abfallentsorgung helfen.

In den Newsletter heißt es:

Offene Halden (oder sogenannte „wildes Abladen“) haben einen negativen Einfluss au die Umwelt und die öffentliche Gesundheit und Sicherheit. Der Einfluss der offenen Müllkippen beeinflusst Wasserressourcen und einige zusätzliche Aufwendungen zu Abfallbeseitigung, die billig sauberes Wasser liefern könnten (ISWA, 2017). Jetzt ist die Zeit darüber nachzudenken, die Müllkippen zu schließen oder aufzurüsten und die Abfallbeseitigungspraktiken zu ändern. In der Westbank-Palästina war eine nicht zu vernachlässigende Anzahl offener Müllkippen in Betrieb.

Das Projekt von MoLG-JICA unterstützt die Initiativen für Gemeinsame Dienstleistungsräte (JSCs) zur Veränderung der endgültigen Entsorgungsarbeiten von offenen Müllkippen zu ausgewiesenen Deponien, in denen der Müll besser aufgehoben und abgedeckt wird und wo die Beeinflussung der Umwelt durch Müllentsorgung progressiv reduziert wird. Um diese Initiativen zu fördern hat das Projekt sich auf fünf JSCs für deren Entwicklungskapazität für das Management der Abfallentsorgung konzentriert.

Warum kann die PA nach 20 Jahren keine offenen Müllkippen schließen und passende Einrichtungen schaffen? Wenn sie von der internationalen Gemeinschaft das Geld mit einem konkreten Plan angefordert hätten, hätten sie es bekommen. Aber sie warten darauf, dass die Japaner kommen und ihnen sagen: „Hey! Ihr entsorgt Müll, wo er Menschen schaden kann!“

Warum benötigen die Palästinenser jemanden von außen, um ihnen zu sagen, wie sie ihre eigenen Bereiche sauber halten?

Dieses und  hunderte weitere NGO-Projekte schaffen eine Kreislauf, in dem die Palästinenser für grundlegende Dienste vom Rest der Welt abhängig sind und die Palästinenser selbst handeln wie verwöhnte Gören, die keinerlei Verantwortung für ihr eigenes Tun übernehmen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s