Gute Nachrichten aus Israel — Wochen bis 27.08.2017

Herzlich willkommen zu den guten Nachrichten aus Israel, Wochen bis 27. August 2017!

Die erste Ausgabe nach einer dreiwöchigen Sommerpause!

Hier geht es zu Michaels englischer Originalversion,
hier zu Karens portugiesischer Version!

— — —

Welches Brot ist besser — Weißbrot oder Vollkornbrot?
Wissenschaftler vom Weizmann-Institut, dem Sourasky-Krankenhaus und der Universität Tel Aviv haben den Nachweis dafür erbracht, dass jeder Mensch eine individuelle Blutzuckerreaktion auf Weißbrot und Vollkornbrot haben kann: Es sind die Darmbakterien, welche die Reaktion bestimmen!
http://www.popsci.com/white-bread-or-wheat-bread-microbiome
(Videolink)

Erforschung von Dürreresistenz
Im April 2012 berichteten wir über Olivenbäume, die auf der experimentellen Wüstenfarm Wadi Mahash der Ben-Gurion-Universität angepflanzt wurden. Nun erforschen Studenten aus 30 Ländern, wie in diesem dürren Klima Lebensmittel angebaut werden können — nur nach einer Winterflut kann man hier Anpflanzungen vornehmen.
https://aabgu.org/aabgus-olive-tree-project-drought/

Intelligentes Job-Matching-Startup will auf den US-Markt
Im April 2016 berichteten wir über das Startup Workey, das künstliche Intelligenz nutzt, um Arbeitssuchende auf vakante Stellen zu vermitteln. Workey hat jüngst 8 Mio. Dollar eingeworben, damit es auf dem US-Markt starten und ein neues Büro in New York City eröffnen kann.
http://www.timesofisrael.com/workey-raises-8-million-sets-eyes-on-us-market/

Quantenkommunikation
Vor einigen Jahren hat die Hebräische Universität Jerusalem ihr Quantum Information Science Center eröffnet — nun hat dieses eine Ausschreibung der israelischen Regierung in Höhe von 7,5 Mio. Schekel gewonnen, um den Bau eines nationalen Demonstrators für Quantenkommunikationstechnik zu leiten.
http://qcent.huji.ac.il/
http://new.huji.ac.il/en/article/34928

Das beste Forschungsinstitut außerhalb der USA
Der Nature-Innovationsindex 2017 setzte das israelische Weizmann-Institut beim internationalen Ranking der 200 besten Forschungseinrichtungen auf den sechsten Platz — die einzige außerhalb der USA befindliche Einrichtung in den Top Ten. Bei „Patenteinreichungen“ kam Weizmann auf Platz fünf.
http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/233669

Eines der coolsten Designmuseen der Welt
Hier die neuesten Exponate im Designmuseum Holon — Platz 6 auf der Liste der coolsten Museen des britischen Telegraph. Das Video zeigt eine aktuelle Ausstellung cooler Brillen, darunter faszinierende Optometrie-Stücke aus dem 19. Jahrhundert, bemerkenswerte moderne Brillen und futuristische VR-Brillen.
http://www.telegraph.co.uk/travel/lists/worlds-coolest-design-museums/
http://www.dmh.org.il/default.aspx
(Videolink)

Jeden Tropfen Wasser herausquetschen
Der Nahe Osten verdorrt. Aber Israels Zuckerberg-Institut entwickelt Lösungen für seine ausgedörrten Nachbarn und bringt dabei alte Feinde für eine gemeinsame Sache zusammen. Man sieht Wasser als eine Brücke, durch gemeinsame Unternehmungen. Und eine dieser Unternehmungen ist die Entsalzung.
https://ensia.com/features/water-desalination-middle-east/

Die Größe des Genoms verringern
Nun da das menschliche Erbgut kartographiert wurde, steht man vor dem Problem, wie man jedes Terabyte des analysierten Genoms speichern soll. Das Startup Geneformics hat Technologie entwickelt, um die Größe des Datenabdrucks um 90% zu verringern, was allen hilft, die an maßgeschneiderten Medikamenten für Patienten arbeiten.
http://www.timesofisrael.com/israeli-gene-crunching-firm-aims-to-cut-data-down-to-size/

— — —

„Milk and Honey“-Whiskys werden versteigert
Die ersten 100 Flaschen von Israels erstem Single-Malt-Whisky „Milk and Honey“ werden auf der schottischen Website whiskyauctioneer.com versteigert. Experten sagen, dass die in Tel Aviv ansässige Destillerie dank der Alterung in Israels warmem Klima einen reifen und komplexen Whisky hergestellt hat.
http://www.globes.co.il/en/article-scottish-website-to-auction-israels-first-single-malt-whisky-1001199267

Neues über selbstfahrende Autos
Der Autohersteller Fiat-Chrysler tritt dem Konsortium für selbstfahrende Autos bei, das von BMW, Intel und deren Tochterunternehmen Mobileye geführt wird und bis 2021 vollständig fahrerlose Autos entwickeln will. Und Renault-Nissan eröffnet einen Inkubator für intelligente Autos in Tel Aviv.
http://uk.reuters.com/article/uk-fiat-chrysler-autonomous-idUKKCN1AW0M1
http://www.timesofisrael.com/renault-nissan-to-open-smart-car-incubator-in-israel/

1000 jüdische Geschäftsfrauen
1000 jüdische Frauen nahmen an der jährlichen Temech-Konferenz im Internationalen Konferenzzentrum Jerusalem teil. Temech wurde ins Leben gerufen, um Charedi-Frauen beim Finden besser bezahlter Jobs zu helfen. Heutzutage liegt der Fokus darauf, bestehenden Unternehmen beim Wachsen zu helfen.
http://www.baltimorejewishlife.com/news/news-detail.php?SECTION_ID=37&ARTICLE_ID=88118

Neuer Startup-Inkubator in Jerusalem
Ein Innovationstechnologie-Inkubator wurde ins Leben gerufen, um das Wachstum junger Startups in Jerusalem zu fördern. Es ist eine gemeinsame Initiative von OurCrowd, Motorola Solutions und Reliance Industries. Einer der Schlüsselteilnehmer ist Yissum, der Vermarktungsarm der Hebräischen Universität Jerusalem.
http://blog.ourcrowd.com/incubator/

Direktflüge nach Buenos Aires
Die nationalen Fluggesellschaften Israels und Argentiniens, El Al und Aerolíneas Argentinas, beginnen vermutlich schon diesen September mit Flügen zwischen Tel Aviv und Buenos Aires.
http://www.timesofisrael.com/el-al-set-to-launch-tel-aviv-buenos-aires-route/

— — —

Krebsfrüherkennung mittels Hyper-MRI
Forscher des Hadassah-Krankenhauses in Jerusalem haben einen Durchbruch im nichtinvasiven Scannen geschafft. Mittels Hochleistungs-MRI-Bildgebung stellen sie die Kerne von Phosphoratomen in Körpergeweben dar. Dies offenbart den pH-Wert des Gewebes, der ein früher Hinweis auf die Ausbildung von Tumoren sein kann.
http://www.jpost.com/HEALTH-SCIENCE/A-Hadassah-hospital-world-first-503372

Erste Transplantation mit laborerzeugtem Knochen
Im Emek-Krankenhaus in Afula wurde Medizingeschichte geschrieben, als halbflüssiges menschliches Knochengewebe, das im Labor aus den Fettzellen eines 40jährigen Patienten erzeugt wurde, in den Arm dieses Patienten injiziert wurde.
https://www.israel21c.org/in-world-first-israeli-man-gets-lab-grown-bone-tissue-injected-in-arm/

Ursache für seltene Kinderkrankheit entdeckt
Dr. Orly Elpeleg vom Hadassah-Krankenhaus in Jerusalem hat die genetischen Mutationen identifiziert, die für eine seltene und verheerende neurologische Kinderkrankheit verantwortlich sind, welche die Ärztewelt jahrelang vor ein Rätsel gestellt hat. Die Entdeckung dieser DNA-Schwäche kann bei der Frühdiagnose und der Entwicklung einer Behandlung helfen.
http://nocamels.com/2017/08/rare-children-disease-gene-mutation

Ein Armband zur Überwachung der Lebenszeichen
BiPS Health entwickelt ein medizinisches Armband, das ständig den Blutdruck, die Sauerstoffsättigung des Blutes (SpO2), die Atemfrequenz und die Herzfrequenz überwacht. Es enthält zwei aufblasbare sensorbestückte Fingermanschetten und wird von Krankenschwestern wie auch von den Patienten selbst benutzbar sein.
http://www.timesofisrael.com/israeli-startup-looks-to-develop-blood-pressure-wrist-monitor/

Verhinderung von Nierenschäden bei Operationen
Das in Israel gegründete Biotechnologieunternehmen Quark hat den erfolgreichen Abschluss einer Phase-II-Studie verkündet, und zwar bei seinem Medikament zur Vermeidung von Nierenschäden bei Eingriffen am offenen Herzen. Allein in den USA werden jedes Jahr 300.000 derartige Operationen durchgeführt. Quark hat nun die Phase-III-Studien begonnen, um das Medikament auch bei Nierentransplantationen einzusetzen.
http://www.globes.co.il/en/article-quark-reports-positive-kidney-treatment-trial-1001199311

Hirnzentrum eingeweiht
Im März 2013 hatten wir vom ersten Spatenstich für das neue Zentrum für Gehirnwissenschaften der Hebräischen Universität Jerusalem berichtet — nun ist der Bau fertiggestellt, und das 58 Mio. Dollar teure Gebäude wird im Oktober eröffnet. Weitere 92 Mio. Dollar wurden für zukünftige Forschungsprojekte bereitgestellt.
http://www.timesofisrael.com/hebrew-university-to-dedicate-new-brain-research-center/

Nothilfeausbildung für Überbrückungsjahr-Studenten
Dank United Hatzalah können israelische Studenten im Überbrückungsjahr nun an Israels erstem offiziell anerkannten NREMT (Nationalregister für Notfallmediziner) teilnehmen — der bekanntesten Akkreditierung für medizinische Ersthelfer in den USA.
https://israelrescue.org/campaigns/NREMT

Mehr innovative israelische Bandagen
Israelische Grenzpolizei-Sanitäter haben Woundclot-Bandagen getestet, welche das Blut schnell gerinnen lassen — selbst bei Magen- und Arterienwunden. Danach lösen sie sich innerhalb einer Woche von selbst auf.
http://www.israelhayom.com/site/newsletter_article.php?id=44695
Und hier erklärt Dr. Amir Bakar (Mitbegründer des Startups Nurami) auf ILTV seine Pflaster für die Nachsorge nach Hirnoperationen: (Videolink)

— — —

Israelische Wohltätigkeitsorganisation kauft Land, um dort Lebensmittel für Bedürftige anzubauen
Leket Israel hat ein 10 Hektar großes Feld in der Nähe von Binyamina gekauft, einzig um dort Lebensmittel für Arme anzubauen. Leket will pro Jahr rund 500 Tonnen Nahrungsmittel produzieren, um jeden Tag rund 2.700 Menschen ernähren zu können. Die Organisation verteilt 15.000 Tonnen unverkauftes Getreide an Bedürftige.
http://www.jpost.com/Israel-News/Leket-Israel-buys-land-to-grow-food-for-the-needy-501986

Israel hilft Sierra Leone zuerst
Nur 24 Stunden nach dem Hören des Hilferufs schickte Israel Versorgungsgüter, um Nahrung für drei Tage zur Verfügung zu stellen, nachdem Sierra Leones Hauptstadt Freetown von starken Überschwemmungen und einem Landrutsch, der Häuser in den Außenbezirken der Stadt begrub, heimgesucht wurde. Helfer von IsraAID unterstützen nun die Überlebenden. Sie bergen Leichen und geben den Überlebenden Nahrung, sauberes Wasser, Sanitäranlagen und psychologische Hilfe. IsraAID ist seit dem Ebola-Ausbruch 2014 ständig im Land gewesen.
https://www.israel21c.org/israel-rushes-aid-to-flood-victims-in-sierra-leone/
http://www.jpost.com/Israel-News/Israel-first-country-to-get-aid-to-Sierra-Leone-Envoy-502649

Sommerlager für behinderte Kinder
Jeden Tag kommen 130 Kinder aus ganz Südisrael (Netivot, Ofakim, Sderot, Beersheba und alle umgebenden Städte) ins Ezer-Mizion-Tageslager für behinderte Kinder, wo sie von 250 Freiwilligen mit Aktivitäten von Schokolademachen bis hin zu Hundetraining unterhalten werden.
http://www.ezermizion.org/blog/special-needs-accepting-those-who-are-different/

Besondere Ehen
Ezer Mizion und mehrere andere israelische Organisationen waren maßgeblich bei der Arrangierung von Ehen bei Menschen mit gesundheitlichen Problemen (z. B. Down-Syndrom) beteiligt. Man muss kein Hebräisch verstehen, um das verlinkte Video genießen zu können 🙂
http://www.ezermizion.org/blog/she-opened-up-my-heart/
(Videolink)

Jeder Blindenhund hat seinen Tag
Hier ein Leitartikel über das israelische Blindenhunde-Zentrum bei Moshav Beit Oved in Zentralisrael. Es ist die einzige akkreditierte Blindenhund-Ausbildungsstätte des Landes. Im Artikel lesen Sie, warum die Hunde englische Namen haben, warum Studenten sie für ein Jahr adoptieren und warum auch Katzen in diesem Zentrum leben.
http://www.timesofisrael.com/for-blind-israelis-every-guide-dog-has-its-day/

Drusischer IDF-Chefarzt vereidigt
Im Juli 2016 berichteten wir über die Nominierung von Brigadegeneral Dr. Tarif Bader, einem Mitglied der drusischen Gemeinschaft Israels, zum nächsten IDF-Chefarzt. Vor kurzem hat Dr. Bader seine neue Aufgabe aufgenommen und beschreibt im verlinkten Video sein Kommando der israelischen Rettungskräfte in Nepal.
http://www.jewishpress.com/news/politics/druze-brig-gen-incoming-idf-medical-corps-chief/2017/08/20/
(Videolink)

In Israel behandelt — die Geschichte eines Syrers
Wahrscheinlich haben Sie schon davon gehört, dass Israel viele tausend Syrer in ihrem Bürgerkrieg behandelt hat. Das Video konzentriert sich auf einen davon und erweckt die Situation buchstäblich zum Leben. Auch der stellvertretende US-Staatssekretär Michael Ratney hat für Israels Arbeit mit den Syrern lobende Worte übrig.
https://worldisraelnews.com/watch-the-story-of-a-wounded-syrian-treated-in-israel/
http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-5005897,00.html
(Videolink)

Israelische Innovation beim EU-Parlament
Das „Wasser aus Luft“-Startup Water-Gen und der Cybersicherheitsspezialist Cymmetria stellten bei der „Innovation Across Borders“-Konferenz des EU-Parlaments ihre innovativen Systeme vor. Seit 1996 wurden über 3000 israelische Projekte von EU-Programmen finanziert.
http://www.eurojewcong.org/ejc-news/16775-israeli-innovation-celebrated-at-the-european-parliament.html

Wassertechnologie für Montana
Eine Delegation israelischer Wasserexperten traf sich mit Offiziellen des US-Bundesstaats Montana, um die führenden israelischen Technologien gegen die globale Wasserknappheit zu erläutern. Die Israelis begutachteten die verschiedenen Wassermanagementmethoden Montanas von der Feldbewässerung bis hin zum Verbrauch von Städten und Gemeinden.
http://www.missoulacurrent.com/outdoors/2017/06/missoula-israel-water/

Afrikanische Gemeinschaften sollen leben
Luba Mayekiso, Nationaldirektor der internationalen christlichen Botschaft Jerusalem in Südafrika, erklärt, wie israelische Innovation Afrika revolutionieren kann. Andere Länder haben Südafrika ausgebeutet, Israel jedoch hat sich als Partner und nicht als Kolonisator etabliert.
(Videolink)

Lebensmittelhilfe für Süd-Sudan
Israels Auslandshilfebehörde und mehrere israelische humanitäre NGOs haben sechs Tonnen Nahrungsmittel für Dortbewohner in einem Dürregebiet des Süd-Sudan bereitgestellt.
http://www.timesofisrael.com/israel-provides-food-aid-to-south-sudan/
(Videolink)

— — —

Die Wüste wird grün
Für zirka zwei Wochen im Jahr verwandelt sich die israelische Judäa-Wüste in eine üppige Oase mit grünem Teppich und einer Fülle an Flora und Fauna.
http://www.israelvideonetwork.com/witness-a-miracle-as-the-judean-desert-turns-green/?omhide=true

Israels Bierboom
Im September 2013 haben wir über den Bier-Basar in Tel Aviv berichtet, wo bis zu 93 verschiedene israelische Biersorten verkauft werden. Nun hat der Bier-Basar auch in Jerusalem seine Tore geöffnet — hier ein Artikel über Jerusalems Bierszene.
https://vinepair.com/articles/theres-a-craft-beer-explosion-happening-in-jerusalem/

Golden State Warriors gewinnen mit israelischer Technologie
Die Golden State Warriors waren das erste Basketballteam der USA, das das israelische SmartCourt-Trainingssystem verwendete. Diese Entscheidung war nun wahrscheinlich zumindest zum Teil für ihren Sieg der NBA-Meisterschaften im Juni verantwortlich.
https://www.fromthegrapevine.com/lifestyle/golden-state-warriors-playsight-smartcourt-practice

— — —

Iranische Bloggerin sicher in Israel
Stunden nachdem sie am Dienstag auf dem Ben-Gurion-Flughafen eintraf, dankte die im Iran geborene Journalistin und Dissidentin Neda Amin der israelischen Regierung dafür, dass sie ihr Zuflucht geboten hatte. Vorher war sie Gefahr gelaufen, in die Türkei abgeschoben zu werden. Sie fügte hinzu, sie habe jüdische Wurzeln und würde am liebsten für immer in Israel leben.
http://www.timesofisrael.com/safe-in-jerusalem-iranian-blogger-thanks-israel-for-saving-her/

Enkelin von Nazi-Bürgermeister geht zur IDF
Hans Bertele war so von der Nazi-Vergangenheit seines Vaters angeekelt, dass er nach Israel ging und zum Judentum konvertierte. Nun dient seine Tochter Gaya in der IDF.
http://jewishbreakingnews.com/2017/08/20/watch-grandaughter-evil-nazi-mayor-becomes-squad-commander-idf-combat-unit/

Einstimmige US-Unterstützung für ungeteilte israelische Hauptstadt
Mit 90:0 stimmten die Gesetzgeber vom amerikanischen Senat für eine Resolution, die besagte: „Jerusalem sollte die ungeteilte Hauptstadt Israels bleiben“. Die Resolution wurde von 17 Senatoren gesponsert, darunter sowohl republikanische als auch demokratische Parteiführer.
http://www.timesofisrael.com/senate-unanimously-passes-bill-marking-50-years-since-jerusalem-reunification/

180 neue StandWithUs-Absolventen
Bei einer Zeremonie an der Tel Aviver Börse absolvierten 180 Studenten das 2017er „StandWithUs Israel Fellows“-Programm. Damit gesellten sie sich zu über 1.600 Alumni, die dieses Programm in den letzten elf Jahren absolviert haben. StandWithUs ist zum führenden Programm für öffentliche Diplomatie an israelischen Universitäten geworden.
https://www.standwithus.com/news/article.asp?id=5400

— — —

Hier der Link zum englischen Original: http://www.verygoodnewsisrael.blogspot.com/
Ursprünglicher Herausgeber: Michael Ordman

Übersetzung: Yvaine de Winter

Werbeanzeigen