Für Facebook sind antisemitische Ritualmordlügen völlig in Ordnung

Aussie Dave, Israellycool, 4. September 2017

Die Facebookseite Jewish Ritual Murder ist das, was man von einer Gruppe mit diesem Namen erwarten kann: Post auf Post auf Post zu antisemitischen Ritualmord-Verleumdungen.

Sie ist anscheinend seit Jahren gemeldet worden und … nada.

Nun, vielleicht stimmt das nicht so ganz. Sehen Sie, ich kann die Seite nicht sehen – wenn ich auf den Link klicke, sehe ich das hier:

Und ich habe den Verdacht, dass das auf jeden in Israel zutrifft.

Aber wenn sich man außerhalb Israels befindet, sieht man die Seite. Ich weiß das, weil der Leser Ariel es mir bestätigte und die oben gezeigten Screenshots schickte.

Nachdem er mir Facebooks Reaktion auf die Meldung der Seite schickte.

Obwohl die Seite gegen keinen konkreten Community-Standard verstößt,
könne wir verstehen, dass die Seite oder etwas auf ihr Gepostetes
die trotzdem vor den Kopf stößt. Wir wollen dir helfen Dinge zu vermeiden,
die du auf Facebook nicht sehen magst.

Man denke einem Moment darüber. Facebook entschied, dass diese Seite voller antisemitischem Dreck NICHT gegen seine Community-Standards verstößt – aber es scheint so, als hätten sie sie für uns in Israel unsichtbar gemacht – vermutlich, weil sie uns hier lebende lästige Juden vor den Kopf stößt.

Behalten Sie auch die Art von Seiten und Posts im Hinterkopf, bei denen Facebook es für angebracht hielt sie zu sperren.

Wie kann das wohl in Ordnung sein? Mir fehlen echt die Worte.

Werbeanzeigen

3 Gedanken zu “Für Facebook sind antisemitische Ritualmordlügen völlig in Ordnung

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.