Neue Studie zeigt: Zionisten versenkten die Titanic

The Mideast Beast, 4. September 2017

Wenn ein „unsinkbares Schiff“ untergeht, dann weckt das immer Verdacht und wo es einen Verdacht gibt, gibt es das ZIONISTISCHE KOMPLOTT. Es durchdringt alles, was wir tun, bemerkt wird es nur von denen, die achtgeben. Die Geschichte der Titanic ist eine der besten, die erzählt werden; denn sie ist in der gesamten Welt wohlbekannt.

Obwohl sie „unsinkbar“ war, stieß die Titanic am 14. April 1912 „zufällig“ gegen einen Eisberg, wodurch 1.517 Passagiere getötet wurden. Die Titanic erreichte ihren Zielort nie. Wegen den ZIONISTEN.

Was viele nicht wissen: Die Titanic wurde von der Werft Harland and Wolff gebaut, zu deren Eigentümern JUDEN zählten, Gustav Wolff. Wolff benutzte eindeutig JÜDICHE TRICKS, um ein Schiff zu bauen, das mit Sicherheit eine der größten Tragödien unserer Zeit werden würde. Sie fragen: Warum?

Der Untergang der Titanic führte direkt zum Drehen des Films Titanic 1997. Hollywood, das von JUDEN betrieben wird, verdiente mit dem Film $1.843.201.268. Zufall? Wir glauben: Nein. Abgesehen vom massiven Erfolg von Titanic schoss ein junger Schauspieler, Leonard DiCaprio, in den Superstar-Status. DiCaprio wurde zum Objekt der Begierde für Millionen Frauen in der gesamten Welt. 2005 wurde allerdings enthüllt, dass der Schauspieler sich aus all diesen Frauen die ZIONISTISCHE AGENTIN Bar Raphaeli ausgesucht hatte, um mir ihr eine Beziehung anzufangen.

Zu viele Fragen umgeben die Titanic. Wie konnte ein unsinkbares Schiff untergehen? Warum wollte ein JUDE es bauen? Warum sollte ein hübscher Schauspieler eine Beziehung mit einer JÜDIN beginnen. Das war eindeutig als Teil eines ZIONISTISCHEN KOMPLOTTS geplant worden, um Bar Rafaeli zu einem Begriff zu machen und damit den Einfluss des ISRAELICHEN REGIMES auszuweiten.

MACHT DIE AUGEN AUF!

Advertisements

6 Gedanken zu “Neue Studie zeigt: Zionisten versenkten die Titanic

  1. Würde mich nicht wundern, wenn die Schwachköpfe dieser Welt, die deutsche Linke eingeschlossen, aus dieser Satire ernsthafte Anschuldigungen produzieren. Den BDS, JUSOS und Antifa traue ich das zu.

  2. klingt realistisch. Antisemiten sind so meschugge, solche einen Irrsinn für bare Münze zu nehmen. Auch die immer zahlreicher werdenden Artverwandten von der verschwörungslogischen Front dürften so etwas ernst nehmen.

  3. Wenn ich diesen sogenannten Bundespräsidenten am Grabe Arafats vor Augen habe, desweiteren diesen erbärmlichen Außenminister, dem der Antisemitismus aus den Poren trieft, dann die Europa-Abgeordneten, die diesem palästinensischen Schurken stehend applaudierten, weil er die abgedroschne Lüge von den jüdischen Brunnenvergiftern wiederholte, traue ich der politischen Kaste alles zu. Den Juden kann ich nur raten, extrem Vorsichtig zu sein.

    • Steinmeier ist kein sogenannter Bundespräsident, er ist Bundespräsident. Das mag gefallen oder nicht, er ist es nicht nur sogenannt. Dass er für dieses Amt nicht taugt, steht auf einem anderen Blatt.

      • Für mich bleibt es der sogenannte Bundespräsident. Nicht gewählt, sondern im Hinterzimmer ausgekungelt. Ich empfinde nur Verachtung für diese Type. Ein parteischer Schwätzer, der das Volk, welches sein feudales Leben finanziert, verachtet, der vor Erdogan kriecht, und ohne mit der Wimper zu zucken Maasmännchens Zensurgesetzgebung durchwinkt. Wer das höchste Staatsamt innehat und bei diesem Grundgesetzbruch mitmacht, ist ein meineidiger Lump. Sogenannter Bundespräsident ist noch geschmeichelt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s