Jerusalem: Gut und schlecht, heiß und laufend

Sharon A., The Real Jerusalem Streets, 13. September 2017

Jerusalem hat eine September-Hitzewelle.

Für mich ist das nicht so gut,
ich beschwere mich viel und fahre das Tempo herunter.
Aber alles ist immer noch gut in Schuss
und Jerusalem ist emsiger denn je.

Ich weiß nicht, ob diese errichteten Arrangements die Hitze mögen
oder ob sie gut oder schlecht sind,
aber dieses neue Blumenarrangement befindet sich in der Nähe der Montefiore-Windmühle

Ich kam daran auf dem Weg zum Jerusalemer Presseclub vorbei,

um Dr. Michael Borchard zu hören, den Direktor der Konrad-Adenauer-Stiftung,
der von einer Studie der Meinungen von Israelis über die EU berichtete.

Die Schlussfolgerung:
Gute und schlechte Nachrichten, aber so ziemlich dasselbe.
Wirtschaftsmissionen, Handelsmissionen und Delegationen aus Übersee
schienen überall zu sein, ständig.

Vor kurzem waren US-Kongressmitglieder im King David Hotel

und diese Woche führte der Gouverneur von Iowa, Kay Reynolds,
eine Mission der Wirtschaftentwicklungsbehörde nach Israel.

Die Leute aus Iowa gehören zu den nettesten Menschen,
hier traf sich eine Gruppe, um etwas über Bio-Startups mit Sitz in Jerusalem zu hören.
Die erstaunlichen Innovationen suchen nach US-Kooperation, um zu wachsen.

Aber neben „zurück zur Schule“
passiert noch viel mehr auf den Straßen.

Auf der Emek Refaim-Straße gab es eine weitere Gebrauchtwarenmesse.

Kulna, Teil von Mekudeschet, ein Festival verschiedener Veranstaltungen
der Jerusalemer Kultursaison,
wurde in den Mitchell-Gärten aufgebaut.

Wer früh ankam, hatte die Option Sitze
Essen und Getränke zu kauen,

wobei die Mauern der Altstadt auf der anderen Straßenseite den Hintergrund bildeten.

Eine arabische Familie kam früh, um einen guten Platz zu bekommen

und ein großer Teil des Programms brachte arabische Musik

Amman ist 71km von uns entfernt, informierte uns ein Dia.

Wie immer waren Notfallmediziner vor Ort.

Aber obwohl hunderte, vielleicht 2.000 Personen da waren,
gab es keine Berichte über Verletzte oder Notfälle in der Menge.

Schilder waren entlang des Wegs in den Park zum
allerersten Jerusalem-Lauf für Frauen,

aber nicht jeder sah diese Warnungen, dass große Straßen gesperrt wurden.

Sicherheitsleute überprüften ihre Standorte
für die 5km- und 10km-Rennen.

Frauen und Mädchen kamen von überall her, um zu laufen.
Ich versuchte eine dieser Wasserflaschen zu nehmen,
aber sie fühlte sich so heiß an, das ich sie zurückstellte.

Nach Einbruch der Dunkelheit begannen die Frauen
und ein paar Männer zu laufen.

Hier haben wir die Gewinnerin über 10km

und meine Freundin, die die 5km-Strecke gewann,
lächelte bereits auf dem Weg zur Startlinie.

Ich liebe es, wenn Leute  vorbeilaufen und „Sharon“ rufen.

Wenn Sie wissen, wer winkt, lassen Sie es mich bitte wissen.

Einer meiner Lieblingsläufer

war dieser süße kleine Junge.

Sein Vater stand mit dem Kinderwagen direkt hinter mir und filmte.

Diese Plakate erzählen von Veranstaltungen mit Live-Musik

und besonderen Musiknächten auf dem Platz der Stadtverwaltung namens

Öffnung der Tore des Gebets

mit jahreszeitlichen Liedern zu den Hohen Feiertagen.

Es geschieht so viel auf den Straßen Jerusalems,
wenn es jetzt nur etwas abkühlen würde, damit wir es genießen können.

Aber wenigstens beschwert sich niemand darüber, dass es dieses Jahr nicht regnet
und ich schätze mal, dass auch das gut sein könnte.

Werbeanzeigen