Palästinensischer Studenten-Stipendienfonds hat BDS-Memo nicht bekommen

Aussie Dave, Israellycool, 12. September 2017

Das ist definitive der BDS-Fail des Tages. Vielleicht der Woche. Vielleicht des Tages.

Der palästinensische Studenten-Stipendienfonds wurde von sechs palästinensischen Amerikanern in Chicago gegründet, die daran interessiert sind Studenten zu unterstützen, die aufgrund von finanziellen Nöten oder beträchtlichen Einschränkungen anders keinen Zugang zu höherer Bildung hätten. Die Gründungsmitglieder des Fonds kamen mit dem unpolitischen Auftrag des Schaffens von Möglichkeiten zusammen, intelligenten jungen Männern und Frauen, die höhere Bildungsabschlüsse anstreben, um selbst (beruflich) vorwärts zu kommen, die Situation ihrer Familien und ihrer Gemeinschaften zu verbessern.

Weil sie erkannten, dass sie als Partner eine Institution brauchten, die nicht nur der exzellenten höheren akademischen Bildung gewidmet ist, sondern auch ein inklusives und anerkennendes Umfeld für ihre Studenten, Lehrenden und Mitarbeiter bietet, konzentrierte sich die Gruppe auf die Universität Haifa. Die Stadt Haifa hat eine stattliche palästinensisch-israelische Bevölkerung. Innerhalb der dortigen Gemeinschaft gibt es eine Reihe Studenten mit knappen Finanzen, von denen viele große Familien und minimales Einkommen haben oder deren Eltern medizinische Probleme oder Beschränkungen haben und nicht arbeiten können. Das Zusammenwirken der Geldgeber, der Universität und der Stadt Haifa erwies sich als natürlich zusammenpassend.

———-

Am Sonntag, 10. September, wird der der Palästinensische Studenten-Stipendienfonds Gastgeber zweier Stipendiaten, eines Professors und des Präsidenten der Universität Haifa, Ron Robin, sein. Die Studenten werden ihre Geschichten erzählen und wir werden ihre Leistungen mit einem sehr besonderen Abendessen feiern. Wir hoffen, dass viele weitere sich diesen Bemühungen anschließen werden zu helfen eine gebildete palästinensisch-israelische Gemeinschaft zu schaffen, die Möglichkeiten im Überfluss schafft, zu Träumen inspiriert und einen Kreislauf aus Armut und Stagnation durchbricht.

Sie machen als nicht nur bewusst gemeinsame Sache mit einer israelischen Universität, sondern sie tun das, weil sie ihr inkludierendes und akzeptierendes Umfeld anerkennen, was der den fingierten „Apartheid“—Behauptungen der BDS komplett widersprechen.

Je nu, ich schätze mal, dass wird in mein nächstes Video gepackt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s