Größte palästinensische Zeitung behauptet chasarische Juden hätten „echte“ Juden und die Muslime 1492 aus Spanien vertrieben

Elder of Ziyon, 18. Oktober 2017

Al-Quds ist die auflagestärkste Zeitung in den Palästinensergebieten

Azzam Tawfiq Abu Al-Saud schreibt in der heutigen Ausgabe:

Ein Freund schrieb mir vor einer Woche eine analytische Lektüre des  Buchs „Hidden Khazaria“ [das versteckte Chasarien] der russischen Autorin und Forscherin Tatjana Grachowa. Seit ich den Artikel las, bin ich fasziniert und wollte mehr über die Chasaren oder Chasarien lesen … Als ich nach dem Namen der Autorin suchte, fand ich nur eine russische Athletin diesen Namens und keine Spur des Buches auf Amazon oder anderen Buchhandelseiten!
Aber am Ende fand ich das Buch ins Englische übersetzt. Ich war noch faszinierter, da die Autorin als strategische Forscherin am russischen militärischen Wissenschaftszentrum mit einem Doktortitel erwies. Obwohl ich das Buch noch nicht zu Ende gelesen habe, wollte ich meinen Lesern einiges von dem mitteilen, was ich über das Reich der Chasaren weiß.

Al-Saud sagt, dass die Herrscher der Chasaren, die zum Judentum konvertierten, die Juden in drei Klassen einteilten: die mit jüdisch-chasarischen Vätern und Müttern, die mit nur „jüdischen“ Müttern und die mit nur „jüdischen“ Vätern.

Die oberste Klasse der chasarischen „Juden“ war ein skrupelloses Volk.

Die zweite Klasse, deren Mütter jüdisch waren, tauchte später in Polen und Ungarn auf und verschmolzen der dortigen Gesellschaft, darunter auch in Frankreich, Deutschland, England und Andalusien. Indessen lebte die dritte Klasse in Bezirken in Europa, weil sie sich nicht in europäische Gesellschaften integrieren konnte und verschiedenen Regionen Russlands.

Reiche jüdische Familien wie die Rothschilds breiteten sich in Deutschland Frankreich aus; von dort gingen sie nach England, um später die Bank of England zu gründen. Von dort kamen sie nach Amerika und gründeten die Bank of America, die das Privileg hatte der einzige Ort zu sein, der US-Dollar drucken und ausgeben zu dürfen. Daher ihre Dominanz über die Wirtschaften von Großbritannien und den USA.

Die Juden, die nach Spanien kamen und nicht in die erste Kategorie gehörten, lebten unter den Muslimen in Andalusien; sie genossen die Vorteile, die sie in Ämter als Minister und Sekretäre der Könige der andalusischen Araber brachten, aber das Seltsame ist, dass die reichen Juden in Frankreich, England und Deutschland Kriege gegen die Muslime, die andalusischen Königreiche führten und einen Menge Geld für diesen Zweck ausgaben, um sie aus Andalusien zu vertreiben; und sie vertrieben die Muslime und Juden aus Spanien nach Marokko!! Jüdisches Geld macht uns glauben, dass die Juden Spaniens vertieben wurden, aber sie waren keine Juden, sondern drittklassige Juden, die den reichen Juden erlaubten sie zu opfern, weil sie die Reinheit ihres Judentums bezweifelten!! … Das ist die Art der Juden durch die Zeiten der Geschichte, au diese Weise glauben sie ihre Ziele zu erreichen.

Also waren es nach Al-Saud die chasarischen Juden, die für die Vertreibung der Muslime aus Andalusien verantwortlich waren.

Das Buch, das ihn zu diesem Recherche-Projekt inspirierte, ist eine völlig geistesgestörte, antisemitische Verschwörungstheorie. Ich habe hier eine Übersetzung [ins Englische] gefunden:

PROJEKT „CHASARIEN“
Wer steckt hinter der Welt hinter den Szenen
des Krieges im gedanklichen Raum,
die die bestehende Ideologie oder Geschichte des Staates diskreditiert,
die Menschen ihrer Geschichte beraubt
Kräften der historischen Rache gegen die Kräfte der heiligen Geschichte des eigenen Staates
Chasarien – der Chimäre eines Staates
Kriegsführung und Unbamherzigkeit der Chasaren im Krieg kennt keine Grenzen
Chasarien war ein räuberischer, parasitärer Saat
Chasarisches Königtum verging wie Rauch
Nach Chasarien
Nur 2% der modenen Juden sind orientalische Juden
Die Wurzeln der Chasaren sind komplett osteuropäische Juden
Wie kann jemand zu einem Ort zurückkehren, wo er nie gewesen war
Die Vorstellung einer jüdischen nationalen Identität – Erfindung
Rückkehr der Chasaren
Staatsoberhaupt Israels muss eine Person mit Wurzeln in Russland sein
Ist das Schaffen einer Chimäre eine weltweiter Lösung für das Problem?
Ich erobere die Welt, wir müssen Russland besitzen“
ZioNazis begehen Terroraakte in den Synagogen
Israel wird die ultimative Macht der Zukunft,
die Schlange, die ihren eigene Schwanz beißt. Antisemitismus – ein Produkt des Zionismus
Antisemitismus wurde von reichen ZioNazis finanziert
Der Direktor der deutschen Firma IG Farben – Max Warburg – ZioNazi
Farben stellte 95% allen deutschen Giftgases her
Hitler gab zu, dass er von ZioNazis finanziert wurde
Die Kollaboration des Zionismus mit dem Antisemitismus hat eine lange Geschichte
Zionstenführer wollten das gesamte europäische Judentum für den zionistischen Staat opfern
Zionistenführer haben eine teuflische Rolle im Drama des Nationalsozialismus gespielt
Rudolf Kastner und ein Handel mit den Nazis
Die europäischen Juden müssen das Leiden und den Tod hinnehmen
Völkermord anden Juden durch zionistische Hände
ZioNazis bieten militärisch-politische Allianz mit Deutschland an
Antisemitismus – wei, wei, wei
Hitler in Wahrheit ein Handlanger des Antisystems
Dieselbe Matrix von Chasarien
Die US entschieden sich für den Weg der Hazar – den Weg des Krieges
„Eine demokratische Gewaltanwendung“
Der Antisemitismus wird gebraucht, damit Juden vor Verfolgung fliehen und nach Israel gehen
Der Stamm der Daniten im Lande Magog
Der südliche Zweit des Stammes Dan siedelte auf dem Land der Chasaren
Das Wappen des Stammes Dan ist die Schlange
Der US-Dollar und der Euro schaffen die Grundlage für die globalen finanziellen Antistaat
Das Königswappen Großbritanniens mit dem Symbol des Stammes Dan
US-Militärstrategie besteht aus versteckten Provokationen und Sabotage
Der „Davidstern“ oder das Wappen David ist eine Fälschung
Die Matrix des globalen Antistaats
Britannien verspricht Palästina den Zionisten
So wurden die Chasaren, was wir heute die Juden nennen
Die Beteiligung der Vereinigten Staaten an der Eroberung von Palästina
„Wenn du Terroristen unterstützt, bist du selbst ein Terrorist“
„Die eingebildete Nationalität der Juden is die Nationalität der Kaufleute“
„Vom politischen Standpunkt aus sind wir die Aggressoren“
Heute, nach dem Irak, ist dieser Konflikt zu einem Weltkrieg geworden
Die Tzitz – die goldene Krone für den Antichrist ist gegossen worden
Wie realistisch ist es heute mit dem Bau des Tempels zu beginnen
Das Kommen der postindustriellen Ära erfordert die Notwendigkeit einer globalen Revolution
„Israelisches Imperium“
Die Besessenheit von Rache
Das unsichtbare Chasarien ist die Formierung eines globalen Netzwerks
Die Funktionsweise der Unsichtbaren von Chasarien – eine Thanatokratie (thanathos – Tod)
„Jüdisches Gemeinderegister“ definiert den Zionismus eindeutig als marxistische Bewegung
Am effektivsten ist die Revolution, die von den Chabad-Abgesandten

Ja, das ist die Art von „wissenschaftlicher“ Forschung, die palästinensische Vordenker offen umklammern und glauben.

Einmal mehr sollte man im Hinterkopf behalten, dass die Tatsache, dass ein verwirrter Araber einen verschwörungstheoretischen Artikel in einer wichtigen Palästinenserzeitung schreibt, nicht alle Palästinenser verurteilt. Es sagt uns etwas über die Redakteure der Zeitung, aber nicht viel mehr.

Hier ist das Problem.

Kein einziger Palästinenser hat jemals öffentlich dem Antisemitismus noch der ausdrücklichen Verkündigung absurder Lügen widersprochen. Sie behaupten kein Problem mit Juden zu haben, aber praktisch jeder einzelne Palästinenser lehnt diesen Hass aus der eigenen Mitte nicht ab. Vielleicht glauben sie es nicht selbst (obwohl viele das tun), aber sie tolerieren und billigen es. Sie werden keinen einzigen Palästinenser finden, der sich gegen diese Art von Hass stellt.

Und die Tatsache, dass nicht eine einzige „progressive“ NGO oder Medienorgan, die Sorte, die sich wegen Neonazi-Antisemitismus empören, jemals ein Wort zu dem tagtäglich in wichtigen arabischen Zeitungen veröffentlichten ausdrücklichen und offenkundigen Judenhass sagt, verurteilt sie auch nicht als Scheinheilige und Helfer des Antisemitismus.