Gute Nachrichten aus Israel — Wochen bis 26.11.2017

Herzlich willkommen zu den guten Nachrichten aus Israel, Wochen bis 26. November 2017!

Der Vater des Herausgebers ist vor drei Wochen verstorben. Daher hatten die „Guten Nachrichten aus Israel“ für mehrere Wochen pausiert.

Hier geht es zu Michaels englischer Originalversion!

— — —

Kenianische Wüste wird in Wälder verwandelt
Die kenianische Regierung und Keren Keyemet L’Yisrael / Jewish National Fund unterzeichneten eine Absichtserklärung über die Anpflanzung von Wäldern in trockenen Klimazonen. Die israelische Technologie kann den Boden schonen, Niederschlag überwachen und in Behältern sammeln sowie die Öffentlichkeit im Waldschutz engagieren. „Trockengebiete sind Heimat für 2,5 Milliarden Menschen, also 30 Prozent der Weltbevölkerung, und bedecken 40 Prozent der Landfläche der Welt“, so Prof. Judi Wakhungu, Kenias Kabinettssekretärin für Umwelt und natürliche Ressourcen. Etwa 80% des kenianischen Landes werden als trocken oder halbtrocken betrachtet.
http://www.timesofisrael.com/kenya-hopes-israeli-tree-tech-takes-root-in-remote-deserts/

Tarnmäntel sind möglich
Wissenschaftler der Ben-Gurion-Universität haben ein Material entwickelt, welches das Licht von den Augen des Betrachters ablenkt. Der nächste Schritt besteht darin, aus dem Material einen Umhang herzustellen, der den Träger unsichtbar erscheinen lässt — ähnlich wie in „Harry Potter und der Stein der Weisen“.
https://worldisraelnews.com/watch-israel-closes-in-on-worlds-first-invisibility-cloak/
(Videolink)

Erstes ferngesteuertes Weltraumlabor der Welt
Ein von Space-Pharma entwickeltes Minilabor hat an der internationalen Raumstation ISS angedockt. Nun können Wissenschaftler von der Erde aus ohne Beteiligung von Astronauten Forschungsexperimente durchführen, wodurch Kosten und Zeit gespart werden.
https://unitedwithisrael.org/israeli-remote-controlled-space-lab-docks-at-international-space-station/

Sichere Echtzeit-Videoübertragung
Elsight entwickelt und vermarktet Videosysteme für Sicherheitsdienste und Unternehmen mit teuren Produkten. Vor kurzem ging die Firma an die australische Börse und konnte ihren Aktienkurs bereits vervierfachen.
http://www.globes.co.il/en/article-australia-discovers-elsight-1001208075
(Videolink)

Fünf neue israelisch-amerikanische Projekte für saubere Energie
Das israelisch-amerikanische Energieprogramm BIRD (Binational Industrial Research and Development) hat 4,8 Millionen Dollar für fünf neu ausgewählte Projekte im Bereich der sauberen Energien bewilligt. Die beteiligten israelischen Unternehmen sind Brenmiller, CelDezyner, QDM, SoftWheel und TerraGenic.
https://www.prnewswire.com/news-releases/bird-energy-to-invest-48-million-in-cooperative-israel-us-clean-energy-projects-300549880.html

Das beste Biopestizid
Wir hatten bereits mehrfach über die israelische Stockton Group und ihr innovatives Pestizid Timorex Gold aus Pflanzenextrakten berichtet. Jetzt wurde das umweltfreundliche Bio-Fungizid von AgroPages mit dem 1. Platz in der Kategorie „BEST-IN-CLASS: Provider of Choice“ ausgezeichnet.
http://www.stockton-ag.com/stks-timorex-gold-biofungicide-receives-1st-place-best-in-class-provider-of-choice-award/

Hochleistungslaser-Konferenz
Im Carlton-Hotel Tel Aviv findet vom 11. bis 13. Dezember die Konferenz über Hochleistungslaser (CHILI) statt. Führende internationale Wissenschaftler diskutieren die Wechselwirkung von Hochleistungslasern mit Materie, wie z. B. Laserfusion, Röntgen-/Neutronenstrahlung und Attowissenschaft (pulsierende Photonen).
http://tailus.tau.ac.il/chili2017/

Kim Kardashian hilft beim Design einer Mode-App
Der amerikanische Reality-Superstar Kim Kardashian West hat sich mit ScreenShop zusammengetan, einer von Israelis in New York gegründeten Mode-App. Es ist die erste mobile App, die Screenshots in einen digitalen Modeladen umwandelt.
https://worldisraelnews.com/watch-kim-kardashian-backs-israeli-fashion-app/
(Videolink)

Haifa-Carsharing ist vollelektrisch
Die Stadt Haifa und Car2Go haben das erste gemeinsame Verkehrsprojekt mit Elektrofahrzeugen und Ladestationen in Israel gestartet. In der Stadt werden 100 Renault Zoe mit 300 reservierten Parkplätzen eingesetzt.
http://www.globes.co.il/en/article-haifa-introduces-car2go-shared-car-project-1001210767

Fliegender Sicherheitsinspektor
Im April 2015 haben wir über Percepto berichtet — ein autonomes Drohnen-Kamerasystem mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten. Der neue „Sparrow I“ von Percepto bietet 24-Stunden-Überwachung von komplexen Umgebungen wie z. B. Öl- und Gasraffinerien, Kraftwerken, Häfen und Seeterminals.
https://www.timesofisrael.com/israeli-startup-sires-autonomous-drone-for-harsh-industrial-settings/

— — —

Zweitstärkste Währung der Welt
Die Deutsche Bank hat den israelischen Schekel nach dem chinesischen Yuan als zweitstärkste Währung der Welt eingestuft. In den letzten 12 Monaten hat der Schekel gegenüber dem Währungskorb (der den US-Dollar, das britische Pfund, den Euro und den Yen umfasst) um 6,1% zugelegt.
http://www.israelhayom.com/2017/11/08/israeli-shekel-emerges-as-worlds-2nd-strongest-currency/

Israels dreimillionster Tourist
Der Tourismus brach am 7. November einen Rekord, als Wizz-Air-Flug 3257 in Israel landete und die rumänische Touristin Ioana Isac ausstieg — der dreimillionste Tourist, der in diesem Jahr in Israel ankam. Ioana und ihr Partner bekamen vom Tourismusministerium einen Traumurlaub spendiert.
http://www.israelhayom.com/2017/11/08/3-millionth-tourist-for-2017-lands-in-israel-to-star-welcome/

Haushaltsdefizit erreicht Rekordtief
Das Haushaltsdefizit Israels hat dank der Rekordeinnahmen im Oktober einen neuen Tiefpunkt erreicht. Die Einnahmen von 30,1 Mrd. Schekel brachten das kumulierte Defizit der letzten 12 Monate auf 1,4% des Bruttoinlandsprodukts und damit auf weniger als die Hälfte des Zielwerts — und dies trotz eines Anstiegs der Staatsausgaben um 9,2% im gleichen Zeitraum.
http://www.globes.co.il/en/article-tax-collection-sets-new-record-in-october-1001211044

Kanadische Bank erschließt israelische Cybersicherheits-Expertise
Die Toronto-Dominion-Bank eröffnet als erste kanadische Bank ein Büro in Tel Aviv, um Israels Expertise im Bereich Cybersicherheit zu nutzen. Die TD-Bankengruppe plant, jährlich bis zu 5 Millionen Dollar in ihr Büro in Tel Aviv zu investieren.
http://www.cjnews.com/news/canada/td-cybersecurity-israel

Yachtrennen für den Geschäftserfolg
100 israelische und US-amerikanische Absolventen einiger der weltbesten Universitäten nahmen am 10. jährlichen Ivy-League-Yachtrennen im Mittelmeer vor Herzliya teil. Diese und andere Veranstaltungen sind wichtige Gelegenheiten für Geschäftskontakte zu den besten amerikanischen und israelischen Alumni.
http://www.timesofisrael.com/israels-ivy-leaguers-take-to-the-seas-in-annual-yacht-race/

Israelische Akquisition für Frutarom
Der israelische Aroma- und Feinzutaten-Hersteller Frutarom hat seinen neunten Firmenerwerb im Jahr 2017 vollzogen: das israelische Unternehmen Enzymotec, Hersteller von „InFat“-Säuglingsnahrung und anderen Nahrungsmitteln. Enzymotec verfügt über rund 100 eingetragene Patente und stößt nun zu den 79 weltweiten Forschungs- und Entwicklungs-Zentren von Frutarom hinzu.
http://www.nasdaq.com/press-release/frutarom-will-acquire-full-ownership-of-the-specialty-nutrition-company-enzymotec-at-a-net-20171029-00002

Indische Managementschule eröffnet israelisches Zentrum
Das Indian Institute of Management (IIM) Bangalore hat ein Zentrum in Israel eröffnet, das als Anlaufstelle für die akademische Zusammenarbeit zwischen beiden Nationen dienen soll.
https://www.algemeiner.com/2017/11/09/leading-indian-business-school-opens-israel-center-in-bid-to-intensify-academic-economic-cooperation/

Britische Delegation auf dem israelischen Markt
Eine Delegation von über 35 britischen Investoren, angeführt vom stellvertretenden Vorsitzenden der Bank of England, stattete Israel einen dreitägigen Besuch ab. Es war die bisher größte Delegation der Handelskammer UK Israel Business (UKIB). Die Handelskammer hat sich zum Ziel gesetzt, Unternehmen beider Ländern miteinander zu verbinden.
https://www.timesofisrael.com/uk-investors-to-visit-israel-on-business-opportunity-quest/

Chinesische Roadshow
15 israelische Unternehmen aus den Bereichen Biowissenschaften und Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) nahmen an einer Roadshow in China teil. Die Delegation, die von der israelischen Innovationsbehörde gemeinsam mit dem chinesischen Ministerium für Wissenschaft und Technologie organisiert wurde, besuchte Changzhou, Shanghai und Peking.
https://www.timesofisrael.com/israel-firms-parade-technologies-to-china-investors/

50%-Stipendien für die Juraschule
Israels renommiertes College of Law and Business in Ramat Gan hat ein leistungsbasiertes Stipendienprogramm für die Klasse von Oktober 2018 ins Leben gerufen. Das Programm bietet die Möglichkeit, dass Schüler je nach ihren akademischen Leistungen 20 bis 50 Prozent ihrer Studiengebühren erlassen bekommen.
http://www.universityinisrael.com/programs/undergraduate-degrees/scholarships/

Jerusalems Hightech- und Wohnungs-Knotenpunkt
Der Jerusalemer Bürgermeister Barkat initiiert den Bau eines Hightech-, Wohn-, Studien- und Freizeitzentrums oberhalb der Begin-Straße in der Mitte Jerusalems. Das Hightech- und Biotech-Dorf mit einer Fläche von 70.000 qm wird 1.830 Einwohner haben, und es wird 250 betreute Wohneinheiten geben.
https://www.jerusalem.muni.il/en/Municipality/Municipal%20info/Pages/RevolutionaryConstruction.aspx

Entsalzung für Mayotte und Südafrika
Die Fluence Corporation (ein Zusammenschluss von Emefcy und RWL Water) liefert drei NIROBOX-Umkehrosmose-Meerwasserentsalzungsanlagen für die französische Insel Mayotte im Indischen Ozean. Dieser Schritt erfolgt nach der kürzlichen Vergabe einer NIROBOX-Anlage nach Südafrika.
https://www.israel21c.org/fluence-wins-foreign-contract-for-seawater-desalination/
https://www.fluencecorp.com/nirobox-desalination-plant-contract-win-mayotte/

Mercedes-Technologiedrehscheibe in Tel Aviv wird eröffnet
Bereits im November 2016 haben wir berichtet, dass Daimler die Gründung eines israelischen Forschungs- und Entwicklungszentrums ins Auge gefasst hat. Dieses ist mittlerweile eröffnet — und es zielt darauf ab, die vier Megatrends der Automobilindustrie zu vereinen: Konnektivität, autonome Fahrzeuge, Fahrgemeinschaften und Elektromobilität.
https://www.timesofisrael.com/mercedes-benz-opens-tech-hub-in-tel-aviv-to-secure-lead-in-connected-cars/
https://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3725283,00.html

Samsung öffnet Auto-Cybersicherheitsgelände
Samsung Electronics hat sein SMART-Cybersicherheitsgelände (SMART steht für Smart Mobility Analysis and Research Test) in Israel eröffnet. Dessen Ziel ist es, autonome Fahrzeuge, Geräte und Fahrbahnen vor gefährlichen Eindringlingen zu schützen.
http://www.globes.co.il/en/article-samsung-opens-israel-car-cybersecurity-center-1001212013

E-Pass-System für Island
SuperCom hat einen 8-Jahres-Vertrag erhalten, um für Island ein neues zentrales Personalisierungssystem für elektronische Reisepässe und nationale Personalausweise zu bauen und zu betreiben.
https://finance.yahoo.com/news/supercom-awarded-8-contract-epassport-131500284.html

Wizz fliegt täglich nach London
Die ungarische Billigfluggesellschaft Wizz Air hat angekündigt, dass sie ab dem 25. März 2018 tägliche Flüge auf der Strecke Tel Aviv – London Luton anbieten wird, statt wie bisher vier Flüge pro Woche. Wizz erweitert seine Flotte am Flughafen Luton um vier Airbus-A320-Flugzeuge.
http://www.globes.co.il/en/article-wizz-air-to-offer-daily-tel-aviv-london-flights-1001212404

— — —

Reparatur von durchtrenntem Rückenmark
Wissenschaftler der Universität Tel Aviv sowie des Technion haben abgetrennte Rückenmarkstränge von Ratten neu verbunden. Vorher gelähmte Nager erhielten ein Stammzellenimplantat, welches aus der Mundschleimhaut nahe dem Zahnfleisch entnommen wurde, und erlangten die Kontrolle über ihre unteren Gliedmaßen zurück. Dies könnte zu großen Fortschritten bei der Behandlung von Rückenmarksverletzungen führen.
http://www.sagol.tau.ac.il/en/prof-dani-offen-israeli-scientists-make-paralyzed-rats-walk-again/
https://www.frontiersin.org/articles/10.3389/fnins.2017.00589/full

Die höchste Fruchtbarkeit in der OECD
Frauen in Israel haben durchschnittlich 3,1 Kinder, mit Abstand der höchste Wert der gesamten OECD. An zweiter Stelle steht Mexiko mit 2,2 Kindern — der OECD-Durchschnitt liegt bei unter zwei. Im Jahr 2016 lag der Prozentsatz der Fehlgeburten unter dem OECD-Durchschnitt, und die Kaiserschnitte lagen bei durchschnittlich 17,8% gegenüber 27% in den restlichen OECD-Ländern. Im Laufe des Jahres 2016 wurden rund 186.000 Babys in Israel geboren, darunter 7.676 Zwillinge und 261 Drillinge. Im Durchschnitt wird in Israel alle drei Minuten ein Baby geboren, und alle 20 Minuten wird ein Kaiserschnitt durchgeführt.
http://www.israelhayom.com/2017/11/13/israel-boasts-highest-fertility-among-oecd-nations/

Früherkennung von Diabetes
Wir berichteten bereits zweimal über Medial EarlySign und deren Bluttest zur Früherkennung von Darmkrebs. Jetzt hat Medial einen Algorithmus mit einer Erfolgsquote von 64% entwickelt, der feststellen kann, ob ein Prädiabetiker innerhalb der nächsten 12 Monate zum Diabetiker werden wird.
http://earlysign.com/news-and-events/medial-earlysign-machine-learning-algorithm-predicts-risk-prediabetics-becoming-diabetic-within-1-year-2/

Hoffnung für Patienten mit Knochenmarkinsuffizienz
Die Biotechnologiefirma Pluristem hat Kliniken in Israel eröffnet und die Studie für die Stammzellenbehandlung bei unzureichender Regeneration nach einer hämatopoetischen Zelltransplantation (HCT) verlängert. HCT wird durchgeführt, wenn das Knochenmark aus Gründen wie z. B. Krebsbehandlung versagt.
http://www.nasdaq.com/press-release/following-approval-of-israels-ministry-of-health-pluristem-extends-its-trial-of-plxr18-to-treat-20171026-00612

Management von chronisch kranken Patienten
Wir hatten bereits über Vaica und deren System berichtet, das Patienten an die Einnahme ihrer Medikamente erinnert. Nun hat die Firma die individuell anpassbare Lösung namens „Capsuled“ auf den Markt gebracht, mit welcher den Patienten geholfen wird, sich genau an den Einnahmeplan zu halten.
http://www.vaica.com/vaicas-complete-solution/
(Videolink)

Medizinische Lösungen für Katastrophenfälle
Der israelische Pavillon auf der MEDICA 2017 in Düsseldorf präsentierte spezialisierte Notfallmedizinprodukte für die Bereiche Intensivmedizin, Atemwege, Herz, Zentralnervensystem und Trauma. Zu den präsentierenden Unternehmen gehörten Inovytec, Medisim, CardiacX und Guide in Medical.
https://www.timesofisrael.com/israeli-firms-display-life-saving-tech-in-dusseldorf/

Krankenhaus in Toronto wird für Katastrophen bereit gemacht
Ein Expertenteam des israelischen Rambam-Krankenhauses teilte sein Wissen über Katastrophenbereitschaft (wie z. B. bei Vorfällen mit einer großen Menge von Opfern) mit dem Torontoer Hospital for Sick Children. Da die Stadt immer größer wird, müssen sich Krankenhäuser darauf vorbereiten, viele Opfer auf einmal aufzunehmen.
https://unitedwithisrael.org/israeli-team-trains-torontos-sick-kids-hospital-on-disaster-preparedness/

Behandlung von Kindern in Georgien
In den vergangenen fünf Jahren sind Ärzte des Rambam-Krankenhauses zweimal pro Jahr in die georgische Hauptstadt Tiflis gereist, um Jugendliche mit schweren angeborenen Fehlbildungen zu operieren. Die Ärztedelegation besteht aus Kinderchirurgen, Anästhesisten und Intensivmedizinern. Georgiens Präsident Giorgi Margwelaschwili ist begeisterter Unterstützer dieses Projekts.
http://www.jpost.com/HEALTH-SCIENCE/Rambam-doctors-operate-on-children-in-Georgia-514601

Jugendliche Freiwillige als Sanitätshelfer
60 Prozent der freiwilligen Sanitätshelfer von Magen David Adom, Israels nationalem Notfallnetzwerk, sind Teenager — mehr als in jedem anderen Land. 11.000 israelische Jugendliche arbeiten ehrenamtlich in MDA-Krankenwagen in ganz Israel.
https://www.israel21c.org/why-israel-has-worlds-highest-percentage-of-teenage-emts/

Israelische MS-Behandlung wurde im britischen Fernsehen gezeigt
Der sonst antiisraelische britische Sender Channel4 brachte einen selten positiven Beitrag über den Medienanwalt Mark Lewis und die revolutionäre neue Stammzellenbehandlung, die er im Hadassah-Krankenhaus für seine Multiple Sklerose erhielt.
https://www.thejc.com/search-for-a-miracle-cure-follows-patient-31-mark-lewis-as-israeli-medics-develop-ms-treatment-1.448893
http://jewishnews.timesofisrael.com/miracle-in-jerusalem-mark-lewis-seeks-out-a-revolutionary-ms-cure/

Gelähmter Soldat steht für die Hymne auf
Der 33jährige britische Ingenieur Chris Baker wurde im Irak so schwer an der Wirbelsäule verletzt, dass er seither an den Rollstuhl gefesselt ist. Dank seines in Israel entwickelten ReWalk-Exoskeletts konnte er jedoch am Gedenksonntag am Londoner Cenotaph während der Nationalhymne aufrecht stehen.
http://jewishnews.timesofisrael.com/paralysed-veteran-to-stand-during-cenotaph-parade-thanks-to-israeli-technology/

— — —

Grenzöffnung für kranke syrische Kinder
Die IDF erlaubte einer israelischen Fernsehcrew den Dreh eines Films, wie die Grenzübergänge nach Syrien geöffnet und eine Gruppe aus 21 Müttern und 23 Kindern hereingelassen wurde, die dann zur Behandlung ins Ziv-Krankenhaus in Safed gebracht wurden. Syrische Ärzte hatten die Patienten nach Israel geschickt. „Ich wünschte, wir könnten für immer hierbleiben“, sagte eine Patientin. „Wäre die Grenze nach Israel offen, wäre ich die erste, die sie überquert. Und ganz Syrien würde mir folgen. Alle Zivilisten, die in Syrien übriggeblieben sind, würden kommen.“
https://www.timesofisrael.com/filmed-crossing-into-israel-with-sick-kid-mother-says-all-syrians-want-to-come/

Keine Politik unter Schönheitsköniginnen
Adar Gandelsman (Miss Israel) und Sarah Idan (Miss Irak) machten ihre Freundschaft öffentlich, noch bevor der Miss-Universum-Wettbewerb im November begann. Gandelsman postete auf Instagram: „Get to know, this is Miss Iraq and she’s amazing.“ Idan postete: „Peace and love from Miss Iraq and Miss Israel“.
https://unitedwithisrael.org/miss-israel-miss-iraq-find-peace-and-love-amid-mideast-tensions/

Neue Banknoten mit berühmten Frauen
Wie bereits am 5. Februar angekündigt, stehen Israels neue 20-Shekel- und 100-Shekel-Banknoten kurz vor der offiziellen Ausgabe. Sie zeigen Israels größte Dichterin Rachel Bluwstein (1890-1931) und die Dichterin, Autorin, Dramaturgin, Lehrerin, Literaturübersetzerin und Forscherin Leah Goldberg (1911-1970).
https://worldisraelnews.com/new-israeli-bills-to-feature-famous-women-of-the-arts/

Arabische Israelis im Hightech-Sektor
2007 gab es nur etwa 300 arabische Ingenieure im israelischen Hightech-Sektor. Heute sind schätzungsweise 5.000 arabische Computerprogrammierer und Softwareingenieure in ganz Israel beschäftigt.
http://www.jpost.com/Business-and-Innovation/How-thousands-of-Arabs-are-getting-into-hi-tech-514682

Augenärzte aus dem Gazastreifen wurden in Israel ausgebildet
Zwei in Israel ausgebildete arabisch-palästinensische Ärzte reisen alle zwei Monate vom Johanniterkrankenhaus in Jerusalem in den Gazastreifen, um vor Ort Augenoperationen durchzuführen. Seit Anfang dieses Jahres haben sie 60 Hornhauttransplantationen vorgenommen.
http://www.cogat.mod.gov.il/en/Our_Activities/Pages/Gaza-Corneal-Transplants-15.11.17.aspx

Israel hat 4000 verwundete Syrer behandelt
Dieses Video fasst die israelische Hilfe für verwundete und kranke Syrer seit jenem Tag im Jahr 2013 zusammen, an dem sieben verletzte Syrer die IDF um Hilfe baten.
(Videolink)

Sicherheit für die Zentralafrikanische Republik
Im April berichteten wir, dass Israel Beobachtungsballons und unbemannte Luftfahrzeuge zur Verfügung stellt, um die UN-Friedenstruppen in der Zentralafrikanischen Republik zu schützen. Der UN-Untergeneralsekretär für Feldunterstützung, Atul Khare, hat sich nun bereiterklärt, die Systeme zu erweitern und zu modernisieren.
https://unitedwithisrael.org/israel-expands-security-support-to-un-peacekeeping-mission-in-central-african-republic/

Größte Luftübung aller Zeiten
1.000 Piloten und Flugzeugbesatzungen aus Indien, den USA, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Italien, Polen und Israel nahmen an der 11tägigen Übung „Blue Flag“ teil, die von der israelischen Luftwaffenbasis Ovda aus gestartet wurde. Ziel war es, Extremszenarien zu simulieren und in Koalition so realistisch wie möglich zu fliegen.
http://www.jpost.com/Opinion/Blue-and-White-Skies-514165
https://unitedwithisrael.org/watch-international-pilots-get-a-taste-of-israel/

Eiserne Kuppel zum Schutz der Falkland-Inseln
Großbritannien kauft Israels Kurzstrecken-Raketenabwehrsystem Eiserne Kuppel, um die Falklandinseln zu schützen. Ein Sprecher des britischen Verteidigungsministeriums sagte: „Wir wählten Rafael als Vertragspartner für einen Vertrag über 78 Millionen Pfund, damit sie das Hauptcomputersystem bereitstellen und unsere Verteidigung der Falklandinseln stärken.“
https://www.globes.co.il/en/article-uk-buying-iron-dome-system-to-defend-falklands-1001212835

Wissenschafts- und Technologiezentrum für den Südsudan
Die humanitäre Organisation IsraAID hat beim Aufbau eines Zentrums für Wissenschaft und Technologie im Südsudan geholfen. 10.000 Jugendliche werden dort in den nächsten drei Jahren zu Ingenieuren, Technikern usw. ausgebildet und tragen zur wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung des Landes bei.
https://www.timesofisrael.com/israaid-helps-set-up-science-and-tech-center-in-south-sudan/

Strom für Afrika
Die israelische Regierung arbeitet jetzt mit USAID (der US Agency for International Development) zusammen, um Afrika auch in Zukunft mit Strom zu versorgen.
(Videolink)

— — —

Nick Cave tritt in Israel auf — wegen BDS
Der australische Rocksänger Nick Cave kommt für zwei Konzerte nach Tel Aviv — laut eigener Aussage war die antiisraelische BDS-Bewegung seine Motivation hierfür. Cave tritt vor ausverkauftem Haus in der 11.000 Zuschauer fassenden Menorah-Mivtachim-Arena auf.
https://unitedwithisrael.org/acclaimed-rocker-nick-cave-bds-is-the-reason-for-my-trip-to-israel/

Morrisseys neuer proisraelischer Album-Track
Eine sechsminütige prozionistische Ballade mit dem Titel „Israel“ ist der letzte Track auf Morrisseys neuem Album „Low In High School“. Morrisseys proisraelische Haltung erstreckt sich über einen Zeitraum von mehr als einem Jahrzehnt. Er trat sogar in Tel Aviv mit einer israelischen Flaggen umwickelt auf der Bühne auf.
https://www.thejc.com/news/uk-news/morrissey-israel-haters-are-just-jealous-of-the-country-1.447604
https://www.thejc.com/news/uk-news/former-smiths-singer-morrissey-hits-out-at-israel-boycott-and-expresses-love-for-tel-aviv-1.448394

Die verborgenen Schätze Jerusalems
Noam Chen und Jacob Bildner zeigen historische Stätten in Jerusalem, die für die Öffentlichkeit unzugänglich sind. Dazu gehören das Kishle-Gefängnis, das Siebenberg-Haus, die italienische Synagoge, Jasons Grabmal, Helenas Brunnen, die Mamluk-Hallen und die kleine Westmauer.
https://www.timesofisrael.com/hidden-gems-of-jerusalem/

Ozzys letzte Tournee
Die Heavy-Metal-Legende Ozzy Osbourne kommt nächstes Jahr für seine Abschiedstournee nach Israel. Er wird mit Mitgliedern von Black Sabbath auftreten, der englischen Band, die er gegründet hat und deren Frontmann er früher war. Ozzy tritt am 8. Juli 2018 im Live Park in Rishon Lezion auf.
https://www.timesofisrael.com/heavy-metal-legend-ozzy-osbourne-plans-last-israel-gig/
(Videolink)

Israelische Kleider für Serenas Brautjungfern
Bei der Hochzeit von Tennis-Superstar Serena Williams mit Alexis Ohanian trug die Braut Weiß, aber ihre Brautjungfern trugen Israel! Die israelische Modedesignerin Galia Lahav entwarf alle sieben Kleider der Brautjungfern und auch das Kleid von Venus Williams, der Schwester von Serena, die Trauzeugin war.
http://www.jpost.com/Not-Just-News/Fashion-Grand-Slam-Serena-Williamss-bridal-party-wears-Israeli-designer-514609

Israelischer Judoka gewinnt Goldmedaille in Abu Dhabi
Das israelische Team gewann beim Judo-Grand-Slam in Abu Dhabi fünf Medaillen. Tal Flicker gewann Gold bei den Männern unter 66 kg. Bei seiner Medaillenverleihung sprach er die Worte der israelischen Hymne Hatikvah, da der VAE-Staat die israelische Flagge und Hymne verboten hatte.
http://www.jpost.com/Israel-News/Sports/Fourth-medal-for-flagless-Israel-at-Abu-Dhabi-judo-Grand-Slam-508663
(Videolink)

— — —

Ein Pakistani erklärt, warum er ein muslimischer Zionist ist
Wir hatten schon zweimal über den pakistanischen Muslim Noor Dahri berichtet. Hier erklärt er, warum er den jüdischen Staat unterstützt.
(Videolink)

Bar-Mitzwah-Junge bringt Licht in eine ugandische Schule
Der 13jährige Eytan Kramer aus Ra’anana hat seine Volljährigkeit gefeiert, indem er 18.000 Dollar sammelte und damit Solarstrom für die Bukalikha-Grundschule in Uganda bereitstellte. Eytan und seine Mutter reisten nach Uganda, um mitzuerleben, wie die Lichter angeschaltet werden und 959 Kinder eine bessere Zukunft erhalten.
http://www.jpost.com/Opinion/My-13-year-old-hero-515078

162 „verlorene“ indische Juden treffen in Israel ein
Gerade sind zwei Gruppen mit insgesamt 162 Mitgliedern der jüdischen Gemeinde Bnei Menashe aus Nordostindien in Israel eingetroffen. Die Einwanderung der sogenannten „verlorenen“ Juden wurde von Shavei Israel organisiert, das inzwischen 3.000 Bnei Menashe in den jüdischen Staat gebracht hat.
http://www.jns.org/news-briefs/2017/11/16/162-lost-indian-jews-arrive-in-israel#.Wg3bD2hSzIU
(Videolink)

Der Hammer, der bei der Abstimmung über die UN-Partition verwendet wurde
Regelmäßige Leser haben vielleicht schon das Video der Abstimmung der Vereinten Nationen vom 29. November 1947 gesehen, das der Unabhängigkeitserklärung Israels vorausging. Der Hammer, der von Oswaldo Aranha aus Brasilien benutzt wurde, dem damaligen Präsidenten der UN-Generalversammlung, ist jetzt in der Knesset ausgestellt.
https://worldisraelnews.com/historic-objects-displayed-at-knesset-as-70th-independence-day-approaches/
(Videolink)

Torah und Technologie vereint
KamaTech, ein Startup-Akzelerator für ultraorthodoxe Unternehmer, organisierte zusammen mit der Website Sefaria den ersten Hackathon für Haredi-Ingenieure und -Programmierer. Ziel war das Finden von Wegen, wie man Künstliche Intelligenz (KI) und Big Data in der Erforschung alter jüdischer Texte einsetzen kann.
https://www.timesofisrael.com/with-cholent-and-prayers-haredim-bring-tech-to-study-of-ancient-texts/

35.000 Menschen feiern Abrahams Landkauf
Der jüdische Patriarch Abraham kaufte vor etwa 3.700 Jahren die Höhle von Machpelah in Hebron als Begräbnisstätte für seine Frau Sarah. Juden haben vor kurzem den Teil der Torah gelesen, der die Details des Ereignisses enthält, und aus diesem Anlass feierten und tanzten rund 35.000 Menschen an diesem historischen Ort.
https://unitedwithisrael.org/watch-35000-jews-dance-in-hebron-on-shabbat-chayei-sarah/

45 Überlebende feiern ihre Bnei Mitzvot
45 Holocaust-Überlebende hatten die Möglichkeit, ihre Bar- und Bat-Mitzvahs an der Westmauer Jerusalems zu feiern. Aufgrund des Zweiten Weltkriegs konnten sie ihre jüdische Volljährigkeit nicht rechtzeitig vor 70 Jahren markieren.
https://unitedwithisrael.org/45-holocaust-survivors-finally-celebrate-their-bar-mitzvahs-at-the-western-wall/

102jähriger Überlebender findet seinen Neffen
Eliahu Pietruszka (102) entdeckte dank Yad Vashem den Sohn seines Bruders Volf, Alexandre. Im Jahr 2005 hinterlegte Volf bei Yad Vashem, dass Eliahu tot sei. Ein Cousin benachrichtigte Eliahus Enkel, was dazu führte, dass Eliahu sich in Israel mit Alexandre traf.
https://www.timesofisrael.com/102-year-old-holocaust-survivor-reunites-with-newly-discovered-nephew/

Christliche Unterstützung für Israel
Anlässlich der 36. Nacht zu Ehren Israels in San Antonio spendeten christliche Zionisten über 2,1 Millionen Dollar an 16 israelische und jüdische Non-Profit-Organisationen. Eine der begünstigten Organisationen war Saad v’Marpe (Linderung und Heilung), deren 700 hassidische Freiwillige Patienten und ihren Familien helfen.
https://www.breakingisraelnews.com/97328/16-israeli-charities-receive-2-1-million-john-hagee-ministries-night-honor-israel-video/
http://helpgetwell.org/about-us/

— — —

Hier der Link zum englischen Original: http://www.verygoodnewsisrael.blogspot.com/
Ursprünglicher Herausgeber: Michael Ordman

Übersetzung: Yvaine de Winter