Gute Nachrichten aus Israel — Woche bis 10.12.2017

Herzlich willkommen zu den guten Nachrichten aus Israel, Woche bis 10. Dezember 2017!

Hier geht es zu Michaels englischer Originalversion!

— — —

Farbe nutzt Sonnenlicht zur Gebäudekühlung
Yaron Shenhav und Gadi Grottas, Mitbegründer von SolCold, und Professor Guy Ron von der Hebräischen Universität haben eine Hightech-Beschichtung erfunden, die Strukturen abkühlt, wenn die Sonne scheint. Das Sonnenlicht trifft auf das Material, welches dann ein höherfrequentes Photon abgibt und somit Energie verliert. Damit könnte natürliches Sonnenlicht zu einer überraschenden neuen „Klimaanlage“ avancieren, was Milliarden Euro an Stromverbrauch einsparen wird und einen bedeutenden Beitrag zum Umweltschutz darstellt.
http://nocamels.com/2017/11/solcold-paint-cools-with-sunlight/

Umweltfreundlicher Beton
Die israelische Meeresbiologin Shimrit Perkol-Finkel ist Gründerin von ECOncrete, einem Unternehmen, das umweltfreundliche Betonprodukte entwickelt. ECOncrete (nicht zu verwechseln mit der Firma Eco Concrete) zieht Meereslebewesen an und erhöht die strukturelle Stabilität, Langlebigkeit und Ästhetik von städtischen Hafengebieten und Küstenstrukturen.
https://www.israel21c.org/an-environmental-revolution-is-about-to-transform-our-ports-and-piers/
(Videolink)

Energieeffiziente Gebäude
Im Juni 2015 berichteten wir über die Firma Market Tech Holdings, die den Camden Market in London wieder aufbaut. Dort wurde nun das von SmartGreen entwickelte Energieanalysesystem installiert, das 25% der bisherigen Energiekosten einspart. Die SmartGreen-Systeme werden in Israel, Großbritannien, Hongkong, Polen und Afrika genutzt.
http://www.globes.co.il/en/article-teddy-sagi-invests-3m-in-smartgreen-1001214698
http://www.smartgreen.co.il/en/

Ein riesiger Solarpark soll im Norden entstehen
Im Norden des Landes wird ein neues Solarkraftwerk mit einer fast fünfmal höheren Kapazität als Israels derzeit größte Solaranlage gebaut, wobei der Baubeginn bereits für die ersten Hälfte des nächsten Jahres erwartet wird. Die 250-MW-Anlage wird 2% der gesamten israelischen Stromproduktion liefern. Trotz reichlich Sonnenschein das ganze Jahr über hinkt Israel bei der Solarenergie hinterher und verlässt sich hauptsächlich auf Erdgas und Kohle. Mit 766 Megawatt installierter Solarleistung ist Israel nach Angaben des World Resource Council vergleichbar mit Dänemark, das unter den europäischen Ländern auf Platz 14 liegt. Die deutsche Solarleistung liegt bei 39,6 Gigawatt, die italienische bei 18,9 Gigawatt und die belgische bei 3,2 Gigawatt.
https://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3726571,00.html

Keine Umweltverschmutzung bis 2030
Bis zum Jahr 2030 wird Israel keine umweltschädlichen Brennstoffe wie Kohle, Diesel oder Heizöl in Stromerzeugung, Verkehr und Industrie einsetzen, so der Minister für nationale Infrastruktur, Energie und Wasserressourcen Dr. Yuval Steinitz.
http://www.globes.co.il/en/article-israels-energy-minister-no-coal-gasoline-by-2030-1001214304

Selbstreparatursystem für vernetzte Fahrzeuge
Aurora Labs haben ein Selbstreparatursystem für vernetzte Autos entwickelt. Es erkennt Anomalien in hochentwickelten Systemen wie Airbags, Lenkung, Bremsen usw. Lösungen können ferngesteuert angewendet werden, wodurch teure Rückrufe vermieden werden. Aurora hat jüngst eine Finanzierungsrunde in Höhe von 2,7 Millionen Dollar abgeschlossen.
https://www.globes.co.il/en/article-car-software-fault-detection-co-aurora-labs-raises-27m-1001214035

Schutz von Fahrzeuginsassen
Das Startup Guardian Optical Technologies entwickelt Sensoren, die die Sicherheitseinrichtungen in Automobilen überwachen. Sein neues automatisches Sensorsystem kombiniert Videobilderkennung, 3D-Tiefenmapping und Bewegungserkennung. Es kann auch verhindern, dass Kleinkinder und Haustiere in Fahrzeugen vergessen werden.
https://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3726577,00.html

Ein Rettungsroboter, der laufen und fliegen kann
Der „Rooster“ ist ein neuer Roboter des israelischen Startups RoboTiCan, der dabei helfen kann, verletzte Naturkatastrophenopfer zu erreichen, bei denen die Entsendung eines Rettungshelfers nicht mehr sicher ist. Rooster ist das englische Wort für Hahn, und wie ein Hahn geht auch der Roboter meistens zu Fuß, kann notfalls aber auch über Hindernisse hinwegfliegen.
https://www.israel21c.org/israeli-walk-and-fly-rooster-robot-aids-disaster-relief/

Chips für Roboter
Das Startup Inuitive ist auf Bildverarbeitung und Sensorik spezialisiert. Es verwendet Tiefenlern-Algorithmen für die Entwicklung von Chips und Prozessoren, die 3D-Bildgebung für den Einsatz in Robotern, Drohnen, Augmented Reality und Virtual Reality unterstützen. Die japanische Firma Softbank wird die Chips von Inuitive in ihre IoT-Produkte integrieren.
https://www.timesofisrael.com/israeli-chip-startup-nabs-deal-with-japans-softbank/

Israelische Studie: Amputierte benutzen ihr Gehirn zur Steuerung von Avataren und Robotern
Israelische Wissenschaftler haben bewiesen, dass Amputierte, die vor mehr als 18 Monaten eine Hand verloren haben, die Hand eines Avatars (virtuelle Darstellung eines Menschen) und auch die Bewegungen eines humanoiden Roboters über eine Gehirn-Computer-Schnittstelle steuern können.

Klicke, um auf high-performance-in-bci.pdf zuzugreifen


http://nocamels.com/2017/11/israeli-study-avatar-amputees/

Jeder Film, jede Sprache, jederzeit und überall
Das Startup Muvix sagt von sich, es sei das erste Unternehmen der Welt, das Filme auf Abruf im öffentlichen Raum anbietet. Das „lebendige Labor“ von Muvix im Süden Tel Avivs bot abgetrennte Räume mit jeweils einem großen TV-Bildschirm. Die Zuschauer sahen den ausgewählten Film in der gewählten Sprache, ohne andere zu stören.
https://www.timesofisrael.com/got-headphones-any-space-can-become-a-multiplex-with-the-muvix-app/

— — —

Israel beteiligt sich an der Power Africa Initiative
Israelische Unternehmen können sich nun an der Power Africa Initiative beteiligen, um zur Überwindung der Energiekrise in Afrika beizutragen und die Verbraucher auf dem gesamten Kontinent miteinander zu verbinden. Die Initiative umfasst den Zugang zu Regierungsstellen, Finanzhilfen sowie professionellem und juristischem Rat.
http://www.jewishpress.com/news/us-news/israeli-government-joins-power-africa-initiative-good-news-for-energy-sector/2017/12/03/

WeWork läuft gut
Der von dem Israeli Adam Neumann gegründete Büroflächenverleiher WeWork ist mittlerweile 20 Milliarden Dollar wert und hat sich in rund 20 Ländern etabliert. WeWork hat in letzter Zeit mehrere Unternehmen aufgekauft, zuletzt das Social-Networking-Unternehmen Meetup.
https://www.timesofisrael.com/wework-rides-lifestyle-change-to-become-new-economy-star/
https://www.techfunnel.com/information-technology/wework-buys-meetup/

Neuer Rekord bei den Währungsreserven
Die israelischen Deviseneinlagen stiegen Ende November auf ein neues Allzeithoch von 112 Milliarden Dollar — ein Anstieg von 770 Millionen Dollar gegenüber Ende Oktober.
http://www.boi.org.il/en/NewsAndPublications/PressReleases/Pages/7-12-17.aspx

Europäisches Gaspipeline-Projekt schreitet voran
Nach früheren Zusagen unterzeichneten Griechenland, Zypern, Italien und Israel eine Absichtserklärung über den Bau einer Unterwasser-Gaspipeline vom östlichen Mittelmeerraum nach Griechenland und Italien, um die zyprischen und israelischen Gasreserven nach Kontinentaleuropa zu transportieren.
http://www.globes.co.il/en/article-israel-europe-gas-pipeline-mou-signed-1001214430
https://www.neweurope.eu/article/greece-cyprus-italy-israel-sign-mou-east-med-gas-pipeline/

Große Delegation aus Florida reist nach Israel
Rick Scott, der Gouverneur von Florida, besucht Israel an der Spitze einer fast 70-köpfigen Delegation, zu der Geschäftsleute und Universitätsleiter gehören. Scott ist ein Unterstützer des Florida-Israel Business Accelerator, der israelischen Startups hilft, in den USA Fuß zu fassen.
https://www.timesofisrael.com/beyond-beaches-florida-seeks-to-lure-israeli-startups/

Deutscher Autozulieferer kauft Auto-Sicherheitsfirma
Im August 2015 berichteten wir über Argus Cyber Security und deren Systeme zur Verhinderung elektronischer Autodiebstähle. Argus wurde soeben für geschätzte 400 Millionen Dollar von der Continental AG, einem Autozulieferer aus Deutschland, übernommen.
http://www.timesofisrael.com/germanys-continental-confirms-buy-of-israel-cybersecurity-firm-argus/

Große Nachfrage nach 3D-Süßstoff
Im Februar haben wir über den neuen Stevia-Süßstoff Liteez berichtet, das wie Schaumgebäck geformt ist und von Lampados International hergestellt wird. Der Süßstoff ist so beliebt, dass Lampados sein Werk in Caesarea erweitert, um der wachsenden Nachfrage gerecht zu werden.
https://www.marketwatch.com/amp/story/guid/b677afab-08b4-49e3-a01c-54232bfa9c0f

Großer indischer Auftrag für Ceragon
Wir haben bereits vielfach über Ceragon Networks berichtet, die Breitband-Funkverbindungen für internationale Mobilfunkanbieter bereitstellen. Ceragon hat gerade einen Großauftrag über 66 Millionen Dollar für sich gewonnen, um einem großen indischen Mobilfunkbetreiber drahtlose Backhaul-Dienste anzubieten.
https://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3726682,00.html

— — —

Autismusdiagnose bei Neugeborenen
Am 16. April berichteten wir darüber, wie Israel Leben rettet, indem es Autismus frühzeitig bei Kleinkindern diagnostiziert. Jetzt hat der Israeli Raffi Rembrand, Vater eines autistischen Sohnes, den Diagnoseprozess „SensPD“ erfunden. Dieser Prozess erkennt Neugeborene, die an einer sensorischen Überlastung leiden — ein Schlüsselfaktor für Autismus. Für Raffis Sohn kam die Diagnose damals zu spät; er konnte keine Frühinterventions-Therapien mehr erhalten.
https://www.israel21c.org/israeli-dad-shows-how-newborns-can-be-screened-for-autism/
http://www.senspd.com/

Erfolg für nadelfreies Blutzuckermessgerät
Im September 2013 berichteten wir über den Diabetes-Fingermesser TensorTip der Firma Cnoga, der ohne Nadel auskommt. Per LEDs misst das Gerät die Hautfarbe und leitet anhand deren Veränderungen den Glukosespiegel ab. Es ist in Europa, China und Brasilien zugelassen. Die Firma rechnet für 2018 auch mit einer Zulassung in den USA.
https://www.timesofisrael.com/israeli-device-banishes-finger-pricking-for-sugar-levels-in-diabetes-patients/

US-Zulassung für Gefäßspirale
Die amerikanische Gesundheitsbehörde hat die von der israelischen Firma Medinol entwickelte medizinische Gefäßspirale EluNIR zur Behandlung von engen oder blockierten Koronararterien zugelassen. Das System verfügt über eine neuartige Metallfeder an der Spitze und besitzt die schmalste Strebenbreite sämtlicher auf dem US-Markt erhältlichen Gefäßspiralen für den Einsatz bei komplexen Anatomie- und Krankheitsbildern.
https://www.globes.co.il/en/article-fda-approves-medinols-drug-coated-stent-1001214233

GE Medical nutzt israelische Ultraschall-Scantechnologie
In einem unserem letzten Newsletter berichteten wir, dass GE Medical die Schlaganfall-Diagnosesysteme von MedyMatch in seine CT-Scanner integriert. Diese Woche kündigte das Unternehmen an, dass es die Bildanalysesoftware der Firma DiA in seine Ultraschallgeräte integrieren wird.
https://www.timesofisrael.com/israels-dia-hopes-imaging-software-will-shake-up-ultrasound-use/

Geräte, die das Herz höher schlagen lassen
Auf der diesjährigen TCT-Konferenz in Denver/Colorado gab es den „Shark Tank Innovation“-Wettbewerb, und zwei israelische Startups gehörten zu den Finalisten. Enopace gewann den Wettbewerb mit seinem linksventrikulären Neurostimulator. Paragates Flüssigkeitsentfernungsgerät kam auf den dritten Platz.
https://www.israel21c.org/israeli-cardiac-devices-dominate-shark-tank-contest-wins/

Patientenrettung mit intelligenten Atemschläuchen
Das Startup ART Medical hat sensorgestützte Atemschläuche zur Überwachung von Intensivpatienten auf Intubation, intravenöser Ernährung und Kathetern entwickelt. Diese Schläuche können Krankenschwestern und Ärzte alarmieren, wenn Lungenentzündungen oder Anomalien mit Magen-Reflux, Speichel, Urinausstoß usw. vorliegen.
https://www.timesofisrael.com/israeli-startup-creates-sensor-based-tubes-for-better-patient-monitoring/
http://www.globes.co.il/en/article-art-medical-seeks-to-make-hospitals-safer-1001191870

Maßgeschneiderte Krebsbehandlung
Wir berichteten bereits viele Male über israelische Firmen, die Krebsbehandlungen entwickeln, welche eher für den Patienten selbst maßgeschneidert sind als auf spezifische Körperbereiche. Nun arbeitet die israelische Biotechfirma Ayala mit Bristol-Myers Squibb zusammen, um Behandlungen für Krebspatienten mit Genmutationen zu entwickeln.
http://www.globes.co.il/en/article-nacht-harel-insurance-invest-in-personalized-cancer-treatment-1001214864

Neu ausgebildete Rettungssanitäterin rettet ihr eigenes Leben
Sarah, frischgebackene Rettungssanitäterin bei United Hatzalah, konnte Ärzte in ihrem örtlichen Krankenhaus davon überzeugen, dass sie an einer Lungenembolie litt. Dadurch rettete sie ihr eigenes Leben. Das Krankenhauspersonal war anfangs reichlich unwillig, stimmte aber schließlich einem CT-Scan zu und fand ein Gerinnsel in ihrer Lunge.
https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/238315

— — —

Israel richtet in Syrien ein neues Entbindungskrankenhaus ein
Die IDF hat dabei geholfen, ein Entbindungskrankenhaus auf der syrischen Seite der Golanhöhen zu errichten. Obwohl mit syrischen Ärzten besetzt, kommen die Inkubatoren, Betten und Ultraschallgeräte aus Israel. Seit seiner Eröffnung haben dort bereits 30 syrische Frauen entbunden.
http://www.jpost.com/Israel-News/IDF-births-Syrian-maternity-hospital-517122

Der einzige westliche Regierungschef
Bei der Amtseinführung des kenianischen Präsidenten Uhuru Kenyatta war Israels Premierminister Benjamin Netanyahu als einziger westlicher Regierungschef anwesend — neben ihm waren zehn afrikanische Präsidenten vor Ort.
http://www.jns.org/latest-articles/2017/11/29/with-netanyahus-short-but-sweet-kenya-trip-israel-makes-latest-gains-in-africa
https://www.cfr.org/blog/israels-mythical-isolation

Stärkung von Menschen mit Behinderungen
Am 3. Dezember beging Israel den Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung — davon gibt es in Israel 1,6 Millionen. Und was tut Israel für sie? Sehr viel, unter anderem Cochlea-Implantate für Gehörlose, ein Theater für blinde und gehörlose Schauspieler, das ReWalk-Exoskelett für Querschnittsgelähmte, OrCam, EyeControl und sehr vieles mehr.
(Videolink)

Technologie, die behinderten Menschen beim Knesset-Besuch hilft
Die Knesset (das israelische Parlament) hat eine Reihe von Hilfsmitteln vorgestellt, die es Behinderten erleichtern sollen, sich im Knesset-Gebäude zurechtzufinden. Dazu gehören eine taktile Karte, eine intelligente Brille zur Identifizierung von Gesichtern, die auch Texte über einen Ohrhörer vorlesen kann, und ferner gibt es Rollstühle und Vergrößerungsgläser.
https://unitedwithisrael.org/knesset-unveils-cutting-edge-technology-for-disabled/

Blind, aber entschlossen zu dienen
Blind auf die Welt gekommen zu sein hinderte Ori nicht daran, sich für den Dienst in der IDF eintragen zu lassen. Vor Beginn ihrer Dienstzeit besuchte sie ihre Basis mehrere Male, um sich mit ihr vertraut zu machen. „Ich ging zur Basis, um sie zu studieren. Mein Blindenstock kann mir nur sagen, wo Hindernisse sind, er leitet mich nicht. Ich habe aber immer darauf bestanden, auf meiner Basis unabhängig zu sein, damit ich keine Hilfe brauche.“
https://www.idfblog.com/2017/12/03/pvt-ori-using-disability-teach-others-tolerance/

Äthiopische Israelis sind sozioökonomisch immer besser gestellt
1999 konnten 75% der äthiopischen Israelis Hebräisch weder lesen noch schreiben. Dieser Zustand hat sich mittlerweile gravierend geändert: Im Jahr 2016 hat sich ein höherer Prozentsatz der Zwölftklässler im Rahmen des SPACE-Programms des Ethiopian National Project (ENP) immatrikuliert als der Durchschnitt der Israelis. Das ENP wird nun auch auf nichtäthiopische Israelis ausgeweitet.
(Videolink)

Ultraschall-Ausbildung für palästinensische Ärzte
Palästinensische Ärzte haben eine Ausbildung im Soroka-Krankenhaus in Beersheba erhalten, um Patienten, die keine Vollnarkose riskieren können, eine ultraschallgesteuerte Lokalanästhesie zu verabreichen. Israel bietet seine medizinischen Dienstleistungen, sein Knowhow und seine Expertise regelmäßig palästinensischen Leistungserbringern und Patienten an, in vielen Fällen sogar kostenlos. Kürzlich wurde eine neue St.-John’s-Augenklinik im von der Hamas kontrollierten Gazastreifen eröffnet, und Hornhauttransplantationen werden jetzt im Gazastreifen von in Israel ausgebildeten palästinensischen Ärzten durchgeführt.
https://unitedwithisrael.org/palestinian-doctors-trained-in-israel-to-perform-life-saving-ultrasound-treatment/

Palästinensischer Araber in Hebron gerettet
Israelische Grenzpolizisten retteten das Leben eines palästinensischen Arabers in Hebron. Der Mann im Alter von 20 Jahren erlitt einen Atemstillstand und verlor in einem Haus in der Nähe der Höhle der Patriarchen das Bewusstsein. IDF-Soldaten und ein Sanitäter haben ihn wiederbelebt. Die Familienmitglieder des Mannes dankten den Offizieren für ihren Einsatz.
http://www.jpost.com/Israel-News/Israel-Border-Police-save-Palestinian-man-near-Cave-of-the-Patriarchs-517059

EU-Auszeichnungen für gemeinsame Umweltgruppe
Das Genfer Zentrum für Sicherheitspolitik wählte EcoPeace Middle Easts Wassersicherheits-Programm aus 114 Teilnehmern aus 50 Ländern für den diesjährigen Innovationspreis in globaler Sicherheit aus. EcoPeace besteht aus israelischen, jordanischen und palästinensisch-arabischen Umweltschützern.
https://www.israel21c.org/ecopeace-middle-east-wins-2-prestigious-prizes/

Afrikanische Parlamentspräsidenten besuchen die Knesset
Sechs Parlamentspräsidenten aus Ghana, Ruanda, den Seychellen, dem Südsudan, Tansania und Uganda werden an einer Konferenz in der Knesset teilnehmen. Themen sind die Gleichstellung der Geschlechter, die Bekämpfung des Terrorismus, die Zugänglichkeit für Behinderte sowie Nachhaltigkeit. Veranstaltungen dieser Größenordnung sind in der Knesset ungewöhnlich, und offizielle Besuche von mehr als zwei Parlamentspräsidenten gleichzeitig sind äußerst selten.
https://unitedwithisrael.org/historic-first-6-african-heads-of-parliament-to-attend-conference-in-israel/

— — —

Boy George: „Israel ist in meinem Herzen“
Die 80er-Musikikone Boy George und seine Band Culture Club starteten in Tel Aviv ihre Welttournee. Die drei anderen Gründungsmitglieder von Culture Club schlossen sich ihm an: Roy Hay, Mikey Craig und Jon Moss. „Israel ist in meinem Herzen“ schrieb Boy George auf Twitter.
http://www.timesofisrael.com/after-tel-aviv-concert-boy-george-says-israel-in-my-heart/
https://www.timesofisrael.com/30-years-later-boy-george-and-culture-club-bring-nostalgia-sass-to-tel-aviv/

Hi Hi, Miss American Pie
Mit legendären Hits wie „American Pie“ und „Vincent“ ist Don McLean einer der beliebtesten und langjährigsten Künstler Amerikas. Am 16. Juni wird er im Ra’anana-Amphitheater auftreten. Während des Iran-Irak-Kriegs unternahm er viele Tourneen durch Israel und ist „ein überzeugter Anhänger Israels damals wie heute“.
http://www.jpost.com/Israel-News/Culture/American-Pie-singer-Don-McLean-and-The-Scorpions-to-perform-in-Israel-516995

Sammlung der Familie Günzburg geht online
Die Israelische Nationalbibliothek hat die Sammlung der Familie Günzburg in ihre neue digitalisierte Plattform aufgenommen. Die Originale verbleiben in Russland. Etwa 2.000 jüdische Manuskripte und 14.000 Bücher werden den 45.000 Manuskripten des Archivs hinzugefügt — mehr als die Hälfte der weltweit bekannten hebräischen Bücher.
https://worldisraelnews.com/famed-gunzburg-collection-made-public-toworld/
https://www.timesofisrael.com/israel-russia-deal-gives-ancient-books-new-life-online/

Afroamerikanische Basketballspieler im Heiligen Land
David A. Goldstein stellt in seinem neuen Buch „Alley-Oop to Aliyah: African-American Hoopsters in the Holy Land“ fest, dass seit 1976 achthundert Afroamerikaner in der israelischen Basketball-Nationalliga angetreten sind. Und die meisten bekundeten eine tiefe, aufrichtige Liebe zu Israel.
https://www.jta.org/2017/11/29/life-religion/why-so-many-african-american-pro-basketball-players-love-israel

Preis und Anerkennung für Gal Gadot
Das einflussreiche National Board of Review verlieh der israelischen Schauspielerin Gal Gadot für ihre Leistung in „Wonder Woman“ den Spotlight Award. Ebenso wurde sie vom GQ Magazine als „Woman of the Year“ ausgezeichnet.
https://www.timesofisrael.com/gal-gadot-named-gqs-wonder-woman-of-the-year/
http://www.timesofisrael.com/israeli-film-actress-grab-top-honors-from-national-board-of-review/

Atemberaubendes Foto aus dem Hula-Tal
Jedes Jahr ziehen etwa 500 Millionen Vögel durch Israel. Der Fotograf Chanoch Seif hat bei Sonnenaufgang vor der Kulisse des „Supermondes“ einige Vögel über dem Hula-See eingefangen.
https://www.israel21c.org/migrating-birds-put-on-stunning-show-with-the-supermoon/

— — —

Die USA anerkennt Jerusalem als Hauptstadt Israels
Kurz nach 20 Uhr israelischer Zeit am 6. Dezember war der große Moment gekommen — US-Präsident Donald Trump verkündete die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt des jüdischen Staates durch die USA. Gleichzeitig leitete er den Prozess der Verlegung der US-Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem ein. Auch die Tschechische Republik kündigte die Anerkennung an.
https://www.timesofisrael.com/full-text-of-trumps-speech-recognizing-jerusalem-as-capital-of-israel/
https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/238961
https://worldisraelnews.com/us-israeli-flags-adorn-jerusalems-old-city-walls-in-tribute-to-trump/
https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/238968
(Videolink 1)
(Videolink 2)

Autobahnpolizist bringt Brautpaar zu seiner Hochzeit
Ein Brautpaar war auf der Route 4 auf dem Weg zu seiner Hochzeit, als ihr Auto kaputt ging. Ein Streifenpolizist für Netivei Israel (das staatliche Unternehmen, das für die Straßen Israels zuständig ist) chauffierte das Paar zur Hochzeit und dekorierte sogar seinen Polizeiwagen für sie.
https://www.timesofisrael.com/highway-patrolman-races-couple-to-wedding-after-car-breaks-down/

Social-Media-Experten erkunden Israel
Eine der Gruppen des Jewish Women’s Renaissance Project (JWRP) trägt die Bezeichnung „Media Magnets“ — jüdische Frauen mit Millionen von Social-Media-Anhängern. 30 dieser Medienmagnete haben vor kurzem Israel besucht und werden ihr Publikum sicherlich über den jüdischen Staat informieren.
http://www.baltimorejewishlife.com/news/news-detail.php?SECTION_ID=37&ARTICLE_ID=94946

150 deutschsprachige jüdische Führungspersonen besuchen Jerusalem
Bei der größten Zusammenkunft dieser Art versammelten sich rund 150 junge jüdische Führungspersonen aus dem deutschsprachigen Raum zur jährlichen Veranstaltung der Jewish Agency for Israel in Jerusalem. Zu den Themen gehörten Hightech, archäologische Entdeckungen, das soziale Gefüge und die Bildung.
http://www.jpost.com/Diaspora/150-German-speaking-Jewish-leaders-gather-in-Jerusalem-516989

90jähriger Holocaustüberlebender besucht erstmals Kotel
Avraham Takacz, gebürtiger Donezker und Holocaustüberlebender, kam 2014 als Flüchtling aus den ukrainischen Kampfgebieten nach Israel. Zum Geburtstag erfüllte er sich einen Traum und besuchte zum ersten Mal in seinem Leben die Kotel.
https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/238897

Hanukkah in Jerusalem
Hanukkah beginnt dieses Jahr am Abend des 12. Dezember. Das verlinkte Video zeigt das traditionelle nächtliche Entzünden der Hannukiah (neunarmiger Leuchter) in Jerusalems Altstadt.
(Videolink)

— — —

Hier der Link zum englischen Original: http://www.verygoodnewsisrael.blogspot.com/
Ursprünglicher Herausgeber: Michael Ordman

Übersetzung: Yvaine de Winter

Ein Gedanke zu “Gute Nachrichten aus Israel — Woche bis 10.12.2017

  1. Umweltfreundlichen Beton gab es schon vor 2000 Jahren bei den Römern.Er härtet sogar im Wasser aus und so manche Brücke hält noch immer.Da fragt man sich doch warum man heutzutage Chemiebeton verwendet der nach paar Jahrzehnten kaputt ist(und die Chemie geht ins Grundwasser).

    Zu den Strom-Solaranlagen.Da Accus viel zu teuer sind wäre die Warmwassererzeugung duchr Solar doch viel billiger und effektiver.Das Wasser bleibt auch lange genug warm.

    Das wurde auch Zeit mit der Gaspipeline.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.