Gute Nachrichten aus Israel — Woche bis 31.12.2017

Herzlich willkommen zu den guten Nachrichten aus Israel, Wochen bis 31. Dezember 2017!

Feiern wir den Abschluss eines langen und erfolgreichen Jahres und hoffen auf ein noch besseres 2018!

Hier geht es zu Michaels englischer Originalversion!

— — —

Einsatz der Natur für eine bessere Welt
Prof. Oded Shoseyov von der Hebräischen Universität Jerusalem erklärt, wie die Forschung an Mammutbäumen, Katzenflöhen und Tabak bereits zu stärkeren, elastischeren Materialien und besseren medizinischen Implantaten und Behandlungen geführt hat. Mit unendlich scheinenden Möglichkeiten.


(Videolink)

Die Gesundheit des Korallenriffs
Wissenschaftler des Weizmann-Instituts haben 80% der 540 Fischarten, die auf dem Korallenriff von Eilat leben, „genetisch barcodiert“. Sie können Bilder der Jungfische mit ihrer DNA-Sequenz abgleichen. Diese Informationen werden dazu beitragen, die Gesundheit des Riff-Ökosystems im Auge zu behalten.
https://wis-wander.weizmann.ac.il/life-sciences/making-larvae-count
https://www.nature.com/articles/s41559-017-0413-2

Innovationslabor für Senioren
Das Center for Digital Innovation (CDI) eröffnet in Beersheva das nach eigenen Angaben weltweit erste Innovationslabor, das den Herausforderungen heutiger Senioren gerecht wird. Dazu gehören die Vorbeugung von Stürzen, die Linderung von Einsamkeit und die Behandlung von Schmerzen.
http://www.globes.co.il/en/article-senior-citizens-technology-lab-opens-in-beersheva-1001216560

Zusammenarbeit, egal wo Sie sind
XTRMX entwickelt Software-Tools, die es mehreren Personen ermöglichen, das gleiche Video über das Internet gleichzeitig zu bearbeiten und zu überprüfen. Es ist, als säßen Sie im selben Raum wie der Redakteur. XTRMX wird vom Onlineshop von Avid Technology Inc. angeboten.
http://www.abc-7.com/story/37006024/xtrmx-integrates-with-the-avid-mediacentral-platform
http://xtrmx.com/
(Videolink)

Sprachgesteuerte Kopfhörer
Rubidium hat seinen Sprachsensor in die Funkkopfhörer 66 Audio® PRO Voice integriert, um den weltweit ersten sprachgesteuerten Bluetooth-Kopfhörer mit integriertem Amazon Alexa zu produzieren. Die Nutzer sagen „Alexa“, um mit dem cloudbasierten Sprachdienst von Amazon zu interagieren.
http://www.rubidium.com/rubidium-powers-the-first-voice-triggered-headphones-with-alexa-interface/
(Videolink)

Beschleunigung von Innovationen im Bereich Cybersicherheit
Der Hessisch-Israelische Partnerschaftsbeschleuniger für Cybersicherheit (HIPA) bringt Spitzenkräfte aus Israel und Deutschland zusammen, um gemeinsam an Cybersicherheitsprojekten zu arbeiten. Die Partnerschaft ist ein Joint Venture der Hebräischen Universität Jerusalem und des deutschen Fraunhofer-Instituts.
http://new.huji.ac.il/en/article/36001

Neues Flex-Fertigungszentrum
Im April hatten wir berichtet, dass der multinationale Elektronikhersteller Flex ein neues Designzentrum in Haifa eröffnet hat. Nun hat Flex mit dem Bau einer neuen Produktionsstätte in Modi’in-Maccabim-Re’ut begonnen, wo 200 neue Mitarbeiter Beschäftigung finden werden.
http://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3728051,00.html

Hyundai gründet Forschungs- und Entwicklungszentrum in Israel
Im September berichteten wir, dass der Autohersteller Hyundai sich mit dem Technion zusammenschloss, um intelligente Autotechnologien zu erforschen. Nun wird Hyundai ein Entwicklungszentrum in Israel eröffnen, in dessen Mittelpunkt Energie, intelligente Städte, künstliche Intelligenz, intelligente Verkehrsmittel und Robotik stehen.
http://www.globes.co.il/en/article-hyundai-to-set-up-israel-smart-car-rd-center-1001209989

Mellanox startet Startup-Beschleuniger
Der IT-Riese Mellanox richtet ein Beschleuniger- und Unterstützungsprogramm für Startups ein. Das Programm wird mehr als 10 Startups umfassen und sich auf künstliche Intelligenz (KI), maschinelles Lernen, Speicherung, Hochleistungs-Rechnen und Cloud Computing konzentrieren.
http://www.globes.co.il/en/article-mellanox-to-launch-startup-accelerator-1001217054

Besseres Abwasser-Recycling
Forscher der Ben-Gurion-Universität haben herausgefunden, dass die Wiederaufbereitung von Abwässern durch Biofiltration effizienter für die Bewässerung trockener, sandiger Böden ist, wie sie in der Wüste vorkommen. Dies erhöht die Absorptionsrate im Sandboden und reduziert die Verdunstung an der Oberfläche.
http://www.jerusalemonline.com/news/in-israel/health-and-environment/israeli-water-researchers-discover-how-to-optimize-graywater-reuse-in-desert-regions-30428

Wassertraining für Swasiland
Ayellet Black, stellvertretende Botschafterin in Südafrika, Lesotho, Mauritius und Swasiland, leitete gemeinsam mit zwei israelischen Experten einen Kurs über Tröpfchenbewässerung und Pflanzenmanagement. Die schwere Dürre hat Swasiland im vergangenen Jahr fast lahmgelegt.
http://www.jpost.com/International/Israeli-drip-irrigation-experts-guide-Swaziland-farmers-in-agricultural-training-520061

Wellenenergie für Ghana
Yam Pro soll ein 180 Mio. Dollar teures Wellenkraftwerk mit 150 Megawatt Leistung entlang einer 6 Meilen langen Küstenlinie errichten, und zwar in der Nähe von Accra, der Hauptstadt Ghanas. Das System von Yam Pro fängt die Energie von Wellenbrechern ein, indem sie in hydraulischen Druck und danach in Strom umgewandelt wird.
http://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3727898,00.html
http://yamproenergy.com/technology/
(Videolink)

Sicherheit für ostafrikanischen Hafen
Wir hatten bereits mehrfach über die Perimeter-Intrusionserkennungssysteme von Magal Security berichtet. Vor kurzem hat die Firma einen 13-Millionen-Dollar-Auftrag über die Lieferung von Intrusions- und Cybersicherheitssystemen für einen namentlich nicht näher benannten internationalen Seehafen in Ostafrika erhalten.
http://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3728238,00.html

— — —

Ben-Gurion-Flughafen wird für 1,4 Mrd. Dollar modernisiert
Die israelische Flughafenbehörde hat einen Plan im Wert von 1,43 Mrd. Dollar angekündigt, um Israels wichtigsten Flughafen Ben Gurion zu modernisieren. Innerhalb der nächsten fünf Jahre wird eine 50%ige Steigerung des Passagieraufkommens erwartet, mit der der Flughafen fertigwerden muss. 2017 wurde erstmals die Zahl von 20 Mio. Fluggästen überschritten — 18% mehr als 2016.
http://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3728188,00.html

Bibi eröffnet die Londoner Börse
Premierminister Benjamin Netanyahu eröffnete am 03. November um 11:00 Uhr den Handel an der Londoner Börse. Er drückte den Knopf, um den Londoner Finanzmarkt offiziell zu öffnen. Dabei rief er Abrahams ersten Handel in Erinnerung, den dieser mit dem Kauf der Höhle der Patriarchen vor 4000 Jahren machte.
https://www.thejc.com/news/uk-news/tell-your-friends-about-israel-business-opportunities-bibi-urges-as-he-opens-london-stock-exchange-1.447389

Großartiger Jahresabschlussbericht
Botschafter Yoram Ettinger hat einen sehr positiven Jahresabschlussbericht über die israelische Wirtschaft veröffentlicht. Ebenfalls Teil dieses Berichts sind Israels Fortschritte seit 1987 aus dem neuen Buch „Israel – Island of Success“ von Dr. Adam Reuter und Noga Kainan.
http://theettingerreport.com/Overseas-Investments/Israel—Island-of-Success.aspx

20% mehr Weihnachtspilger in Israel
Israel hat alle bisherigen Tourismusrekorde gebrochen und wird 2017 insgesamt 3,6 Millionen Touristen beherbergt haben — eine halbe Million mehr als beim bisherigen Rekord. Teil des Rekords ist auch eine 20%ige Steigerung gegenüber den 120.000 christlichen Pilgern, die im Dezember 2016 zu Besuch waren.
http://www.jpost.com/Christian-News/Record-breaking-20-percent-increase-in-Christmas-pilgrims-to-Israel-expected-518584
http://www.globes.co.il/en/article-record-36m-tourists-visit-israel-in-2017-1001217309

Plan für 45 regionale Kooperationszentren
Das israelische Ministerium für die Entwicklung von Negev und Galiläa investiert 25,5 Millionen Dollar (90 Millionen Schekel) in den Bau von 45 Technologie-Kooperationszentren in den Randregionen Israels. Das Ministerium erwartet, dass alle 45 Zentren bis zum dritten Quartal 2018 einsatzbereit sein werden.
https://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3727609,00.html

Israels größte Investorenkonferenz
10.000 Menschen aus 80 Ländern werden am 01. Februar in Jerusalem zum vierten jährlichen OurCrowd Global Investor Summit erwartet. Dazu gehören 300 Startups, 200 Wagniskapitalgeber, 250 globale Unternehmen sowie Unternehmer, Investoren, Regierungsbeamte und die Presse.
https://www.timesofisrael.com/ourcrowd-to-hold-international-conference-in-jerusalem-in-february/
(Videolink)

Chinesisch-deutsch-israelischer Biotechnologie-Inkubator
Explore Bio ist ein neuer Inkubator für israelische Biotechnologie-Startups, der 2018 starten wird. Seine „Eltern“ sind Merck Serona (eine Tochtergesellschaft der deutschen Merck KGaA) und die Shanghaier WuXi AppTec.
https://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3728114,00.html

— — —

Arabische Israelis haben die höchste Lebenserwartung
Arabische Israelis haben die höchste Lebenserwartung sowie die niedrigsten Werte bei der Kindersterblichkeitsrate, verglichen mit den Bevölkerungen von 21 muslimischen und arabischen Ländern.
https://unitedwithisrael.org/israeli-arabs-have-highest-life-expectancy-in-arab-muslim-world/

Syrisches Baby für Herz-OP nach Israel geflogen
Ein kleiner Junge, der als Sohn syrischer Flüchtlinge auf Zypern geboren wurde, kam per Flugzeug nach Israel. Dort soll er sich einer Notoperation im Sheba-Krankenhaus unterziehen, ein angeborener schwerer Herzfehler soll korrigiert werden. Der Flug wurde vom israelischen Botschafter in Zypern auf Bitten des zypriotischen Gesundheitsministeriums arrangiert.
http://www.israelhayom.com/2017/12/24/syrian-refugee-baby-rushed-to-israel-for-emergency-heart-surgery/

Bessere Krebs-Immuntherapie-Behandlung
Wir hatten bereits viele Male über israelische Wissenschaftler berichtet, die im Kampf gegen Krebs das Immunsystem des Körpers stärken. Nun hat Dr. Rony Dahan vom Weizmann-Institut einen Krebs-Immuntherapiewirkstoff entwickelt, der dreißig Mal wirksamer ist als bestehende Therapien.
http://www.weizmann.ac.il/WeizmannCompass/sections/new-scientists/making-immunotherapy-more-effective

KI-Software hilft bei der Entscheidung, ob eine Operation notwendig ist
Eine vom Startup MEDecide entwickelte KI-Software (KI = künstliche Intelligenz) wird aktuell in mehreren israelischen Krankenhäusern erprobt, wo sie den Ärzten bei der Entscheidung hilft, ob die Operation eines Patienten nötig ist oder nicht. Die Software analysiert Testergebnisse, Krankengeschichte, Medikationsdaten und Schmerzlevel.
http://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3728145,00.html

AI warnt vor medizinischen Notfällen
Wir hatten bereits zweimal über die Firma Intensix und ihr Frühwarnsystem für Patienten auf der Intensivstation berichtet. Die Firma hat sich mittlerweile in Clew Medical umbenannt und eine KI-Plattform auf den Markt gebracht, mit der lebensbedrohliche Komplikationen in allen Pflegebereichen verhindert werden können.
http://www.globes.co.il/en/article-clew-medical-launches-ai-analytics-platform-1001217261

Leukämie-Diagnose — verzögern Sie keinesfalls die Behandlung!
Ohne angemessene Behandlung können Patienten innerhalb weniger Tage nach der Diagnose einen lebensbedrohlichen Zustand erreichen. Das Rambam-Krankenhaus in Haifa hat ein neues Protokoll eingeführt, um die Behandlung zu beschleunigen — üblicherweise gleich am nächsten Tag. Das Krankenhaus regelt sogar die Zahlungsübernahme der Krankenkasse.
http://www.jpost.com/Jpost-Tech/Health-and-Science/Rambam-fast-tracks-leukemia-treatment-520073

Knesset-Angestellte lernen Herz-Lungen-Wiederbelebung
Die Knesset hielt die erste Veranstaltung dieser Art ab — einen Lebensrettungs-Grundkurs für die Angestellten des höchsten Regierungsgebäudes des Landes. Der Rettungs- und Herz-Lungen-Wiederbelebungs-Kurs wurde vom Knesset-Angestelltenausschuss in Zusammenarbeit mit United Hatzalah organisiert.
https://israelrescue.org/blog/learning-cpr-is-so-important-even-the-knesset-is-getting-into-it/

Training für Massenopfer-Situationen
29 leitende Mediziner aus 20 Ländern nahmen vor kurzem an einem zweiwöchigen Kurs im Rambam-Krankenhaus in Haifa teil, bei dem es um die Hilfe bei Katastrophenfällen mit vielen Opfern ging.
http://blogs.timesofisrael.com/world-learns-from-rambam-medical-center-in-israel-response-to-terror-trauma-and-mass-casualty-situations/

Mann zweimal auf Bar-Mitzwa-Party gerettet
Dr. Koby Assaf, Leiter der Notfallmedizin im Hadassah-Krankenhaus in Jerusalem, war gerade bei einer Bar-Mitzwa-Feier, als direkt neben ihm ein 60jähriger Mann zusammenbrach. Dr. Assaf behandelte ihn sofort. Dann brachten ihn Sanitäter von Magen David Adom ins Krankenhaus, er wurde dort behandelt, kam dann zur Bar Mitzwa zurück — nur um erneut zusammenzubrechen! Diesmal ging Dr. Assaf persönlich mit ihm ins Krankenhaus.
http://www.hadassah-med.com/about/news/hadassahs-head-of-emergency-medicine-saves-life-at-bar-mitzvah.aspx

— — —

Israels erste Araberin mit Rhodes-Stipendium
Die 23jährige Lian Najami aus Haifa ist Israels erste Araberin mit Rhodes-Stipendiat. Sie spricht fließend Hebräisch, Arabisch, Englisch, Deutsch und Spanisch. Ihre Botschaft: Arabische Israelis, die etwa 20 Prozent der israelischen Staatsbürger ausmachen, können im jüdischen Staat erfolgreich sein. Und sie selbst ist der beste Beweis hierfür.
https://www.timesofisrael.com/israels-first-arab-rhodes-scholar-loves-her-country-and-is-trying-to-change-it/

Schutz von NATO-Flugzeugen
Elbit Systems hat einen Vertrag über die Lieferung von DIRCM-Selbstschutzsystemen (DIRCM = Direct Infrared Countermeasures) für die Airbus-A330-Tankerflotte der NATO erhalten. NATO-Oberst Jan der Kinderen sagte, die Systeme von Elbit würden „die Sicherheit und Einsatzflexibilität der gesamten Flotte erheblich erhöhen“.
http://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3727803,00.html

Ein wahrhaft bedeutsamer Friseurbesuch
Die Wohltätigkeitsorganisation Zichron Menachem scheut keine Mühen, um von Spendern und Friseursalons angebotenen Haare zu sammeln. Sie arbeitet sie zu Perücken um, um Kindern zu helfen, die ihre Haare bei einer Krebsbehandlung verloren haben.
(Videolink)

Von Kindern gestaltete Friedens-Ausstellung kommt nach Hause
15 Jahre lang bat die New Yorker Kunstpädagogin Maureen Kushner Kinder an 50 israelischen Schulen, Bilder über Frieden zu malen. Danach ging die 2009 ins Leben gerufene Ausstellung „Peace Through Humor“ auf eine achtjährige Welttournee. Nun kehrte sie nach Hause zurück — ins Jugenddorf Yemin Orde in der Nähe von Haifa.
https://www.israel21c.org/israeli-kids-drawings-of-peace-come-home-after-world-tour/

United Hatzalah hat 300 muslimische Freiwillige
Der verlinkte Artikel handelt von Sanaa Mahameed — einer religiösen muslimischen Frau, die sich freiwillig als Notfallmedizinerin für United Hatzalah gemeldet hat. Sie ist die einzige Frau unter den 300 muslimischen Freiwilligen in der Organisation, aber sie ruft andere auf, sich ebenfalls als Freiwillige zu melden und sich ihr anzuschließen.

Der Schmelztiegel der israelischen Gesellschaft
David Ben Gurions Beschreibung der IDF trifft besonders auf die Nahal-Brigade zu. 100 von den 450 aktuell neuen Rekruten haben dort einen Sonderstatus. Typisch für die ethnische Mischung sind der 19jährige Muslim Amir Rav’e, der äthiopische Immigrant Netanel Mengistu und der Australier Jesse Amar.
https://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-5057745,00.html

Programmierkurs für zukünftige Weltkonzerne
Der UK Israel Tech Hub richtete in Nazareth das „Founders and Coders“-Programm ein, um jungen Arabern und Juden innerhalb von 16 Wochen das Programmieren beizubringen. Das Modell wird nun nach Brasilien, Indonesien und Südafrika exportiert.
https://www.timesofisrael.com/uks-israel-embassy-seeks-to-export-coders-program/

Schutz der indischen Marine
Im September 2014 hatten wir über die Unterwasser-Sicherheitssysteme von DSIT berichtet, die europäische Kernreaktoren schützen. Jetzt hat die indische Marine 78 Tauchererkennungs-Sonargeräte von DSIT bestellt, um Küsten- und Offshore-Standorte und Schiffe vor Wassereinbruch und Sabotage zu schützen.
http://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3728146,00.html

Ein Fonds zur Unterstützung der Entwicklungsländer, die ihrerseits Israel unterstützen
Laut Hadashot TV hat Israel einen Fonds eingerichtet, der als „50 on 50“ bezeichnet wird. Dieser verteilt 50 Millionen Dollar Regierungsgelder an 50 Länder, die auf der Bühne der Weltpolitik Israel unterstützen.
https://www.timesofisrael.com/netanyahu-establishes-fund-to-buy-developing-countries-support-report/

Israel geht international auf Systemanalyse
Israel ist das jüngste Mitglied des Internationalen Instituts für angewandte Systemanalyse (IIASA) und schließt sich damit 24 weiteren Ländern an. Vertreter von israelischen Universitäten, Ministerien und der Öffentlichkeit werden das Israel-Komitee für IIASA bilden.
http://www.iiasa.ac.at/web/home/about/news/171215-Israel-joins.html

Israel ist isoliert? Sind Sie da ganz sicher?
Israel ist die „Innovationsnation“ und das wird von den Staats- und Regierungschefs anerkannt.
(Videolink)

— — —

Die fünf schönsten Winteraktivitäten in Israel
Skifahren auf dem Berg Hermon, Jerusalems Winterfestival, Weihnachten und Chanukah, das Red Sea Jazz Festival in Eilat und das Feeling-Blues-Tanzfestival in Tel Aviv.
(Videolink)

Eilat ist eine tolle Stadt
Eilat, die südlichste Stadt Israels, ist voller Spaß und spannender Erlebnisse. Sie hat für jeden was zu bieten, von Weltklasse-Tauchgängen bis hin zu wunderschönen Wüstenwanderungen. Eilat plant auch einen neuen Ökostrand, und zwar dank der Freigabe eines Strandabschnittes seitens der Eilat-Ashkelon-Pipeline.
http://www.jewishpress.com/news/breaking-news/eilat-plans-new-beach-initiative/2017/12/26/
(Videolink)

Israelische Dramaserie großer Erfolg auf Hebräisch und Arabisch
Als Netflix die Show „Fauda“ kaufte, war Mitschöpfer Lior Raz enttäuscht, dass sie nicht auf Englisch neu aufgelegt wurde (ähnlich wie bei „Homeland“). Er war der Meinung, dass der zweisprachige hebräisch-arabische Thriller für internationale Zuschauer zu schwierig sein würde. Aber Fauda hatte hohe Einschaltquoten und bekam von Kritikern viel Beifall.
http://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3728218,00.html

Konzert „Rainbow of Music“
Die Keren-Malki-Stiftung bietet einzigartige Programme für Kinder mit besonderen Bedürfnissen. Am 10. Januar veranstaltet sie in Ra’anana ein Benefizkonzert mit chassidischen und israelischen Popsongs und Jazz.
https://www.rainbowofmusic.org/

Jerusalemer Suppenfest
Das Inbal-Jerusalem-Hotel veranstaltet sein drittes jährliches Suppenfestival. Von November bis April gibt es ein koscheres All-You-Can-Eat-Suppenbuffet zum günstigen Preis im Sophia Café des Hotels.
https://www.jewishlinknj.com/world-us/21936-inbal-jerusalem-hotel-hosts-third-annual-soup-festival

Goldmedaillen für Para-Tischtennisspieler
Die Israelis Caroline Tabib und Alon Nigri gewannen Goldmedaillen beim 2017er US Para Open Table-Tennis Championship in Las Vegas. Caroline gewann Gold im Einzel und auch im Doppel mit einem schwedischen Partner. Alon gewann Gold im Doppel mit einem koreanischen Partner und Bronze im Einzel.
https://www.israel21c.org/israelis-wins-top-honors-in-para-table-tennis-competition/

— — —

Drei weitere Länder verlegen ihre Botschaften nach Jerusalem
Nur zwei Tage, nachdem der Präsident von Guatemala als erster zentralamerikanischer Staatschef entschied, die Botschaft seiner Nation nach Jerusalem zu verlegen, gaben Honduras und Panama bekannt, sie würden diesem Beispiel folgen. Der guatemaltekische Außenminister sagte, dass die Botschaft „nach Jerusalem zurückkehrt“.
http://www.jpost.com/International/Guatemala-to-move-embassy-to-Jerusalem-backing-Trump-519953
https://unitedwithisrael.org/guatemala-announces-it-will-move-its-embassy-to-jerusalem/
https://www.frontpagemag.com/point/268844/4-countries-now-moving-embassies-jerusalem-daniel-greenfield
https://worldisraelnews.com/guatemala-not-moving-returning-jerusalem-says-foreign-minister-jovel/

Eine neue Synagoge unter der Kotel
In den Tunneln der Kotel wurde eine neue Synagoge eingeweiht — das Ergebnis von 12 Jahren Statik-, Bau- und Archäologiearbeit. Die Synagoge befindet sich gegenüber dem „Großen Stein“ in den Tunneln der Kotel, in der Nähe der Stätte des Allerheiligsten.
https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/239500

Israel ist Deine Heimat
„Wo immer Du herkommst, wie auch immer Du aussiehst, wie auch immer Du betest, Israel ist deine Heimat. Israel ist Dein Geburtsrecht“, so Premierminister Netanyahu zu vielen tausend jungen Jüdinnen und Juden bei einer Veranstaltung zu Ehren des 18. Jahrestags des Taglit-Birthright-Programms. Im vergangenen Jahr hatte die Rekordzahl von 48.000 Menschen an dem Programm teilgenommen.
http://www.israelhayom.com/2017/12/25/pm-to-birthright-participants-israel-is-your-home-2/
(Videolink)

3.633 Nordamerikaner machten im Jahr 2017 Aliyah
Mindestens 3.633 Jüdinnen und Juden aus den USA und Kanada sind in diesem Jahr nach Israel eingewandert, so die Aliyah-Organisation Nefesh B’Nefesh. 93 neue Immigranten kamen am 27. Dezember am Flughafen Ben Gurion an.
http://www.jpost.com/Israel-News/Politics-And-Diplomacy/3633-Americans-made-aliya-in-2017-520167

Hilfe für IDF-Veteranen beim Bestehen von Immatrikulationsprüfungen
IDF-Kampfveteranen erhalten volle Stipendien, um ihnen bei der Vorbereitung und Durchführung ihrer Hochschul-Immatrikulationskurse und -Prüfungen zu helfen. Israelis müssen Immatrikulationsexamen bestehen, bevor sie ans College gehen können.
http://www.jewishpress.com/news/on-campus/idf-combat-veterans-to-receive-full-scholarships-in-matriculation-preparation-courses/2017/12/19/

Keine Fremden mehr
Wie kann Liron — ein Israeli — in Ezer Mizions Knochenmarkspender-Datenbank ein perfekter DNA-Match für Jonathan sein, einem an Leukämie erkrankten Südafrikaner? Selbst Jonathans Geschwister passen nicht zusammen, also wie erklärt sich das? Wenn sie diesen Pessach aufeinandertreffen, stellen sie womöglich fest, dass ihre Großeltern sich überhaupt nicht fremd waren.
http://www.ezermizion.org/blog/a-bone-marrow-transplant-between-strangers-or-perhaps/

Eiscreme für alle
Nach dem Kauf von Eiscreme in Jerusalem haben David und Tzipporah Speyer Fotos per WhatsApp an ihre Eltern geschickt. Ihre Mutter entschied sich dann, Eiscreme für israelische Soldaten zu kaufen — für 40 von ihnen. Videos und Fotos wurden auf Facebook gepostet und verbreiteten sich auf der ganzen Welt. Zu einem echten „Knüller“ wurden sie, als sie in den israelischen Medien landeten.
http://www.jewishpress.com/indepth/355875/2017/12/25/

— — —

Hier der Link zum englischen Original: http://www.verygoodnewsisrael.blogspot.com/
Ursprünglicher Herausgeber: Michael Ordman

Übersetzung: Yvaine de Winter