Gute Nachrichten aus Israel — Woche bis 28.01.2018

Nach dem vielen Regen ist Israel regelrecht geflutet mit guten Nachrichten über medizinische Forschung, internationalen Handel und globale Anerkennung. Passend dazu feiern wir das jüdische Fest Tu B’Shvat — das neue Jahr der Bäume und die Zeit der Mandelblüte.

Herzlich willkommen zu den guten Nachrichten aus Israel, Woche bis 28. Januar 2018!

Hier der Link zur englischen Originalversion!

Highlights diese Woche:
– Wasser aus Luft in Indien
– Sicheres bargeldloses Bezahlen
– Mehr Geld für soziale Zwecke
– Tourismus aus China steigt rapide
– Gute Ergebnisse bei Studien zur Behandlung von Bauchspeicheldrüsenkrebs
– 1 Mrd. Schekel schweres Projekt für digitale Gesundheit
– Das freieste Land im Nahen Osten
– Der erste US-Vizepräsident, der vor der Knesset sprach

— — —

Wassergewinnung in Indien
WaterGen startet mit dem indischen Tata-Konzern ein Pilotprojekt zur Wassergewinnung. Ein gemeinsames Unternehmen in Indien wird die lokale Herstellung und Installation mittelgroßer AWG (= atmosphärische Wassergeneratoren) GEN-350G-Einheiten überwachen.
http://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3730063,00.html

Sicheres bargeldloses Bezahlen
On Track Innovations (OTI) bietet sichere bargeldlose Zahlungslösungen für das Internet der Dinge (IoT), tragbare Geräte, Verkaufsautomaten und Zapfsäulen. Das UNO-8 (SATURN 8700) System von OTI hat gerade die EMVCo Visa & Mastercard Zulassung erhalten.
https://www.otiglobal.com/pr-news-events/oti_uno-8_saturn_8700_granted_emvco-visa__mastercard_modular_type_approval/
https://www.otiglobal.com/cashless_payment_solutions/
(Videolink)

Landwirtschaft für das Gute
Israels Landwirtschaftsgruppe Yakhin schließt sich mit der Non-Profit-Organisation „Tech for Good“ zusammen, um Yakhin Impact ins Leben zu rufen — einen Beschleuniger, der Landwirtschafts- und Technologieunternehmer unterstützt. Yakhin Impact wird Startups für nachhaltige Entwicklung dabei helfen, Lösungen mit dem Potenzial zu finden, die Landwirtschaft in Israel und auch weltweit zu verändern.
https://www.timesofisrael.com/agricultural-group-joins-nonprofit-to-set-up-agritech-accelerator/

Afrikas Ernte vor dem Verderben bewahren
Die Firma Farmster bringt Bauern aus Tansania mit Käufern zusammen, auch wenn ihnen der Zugang zum Internet fehlt. Sie erhalten eine einfache SMS-Funktion (Texting) auf ihren Low-Tech-Handys, und die Käufer (die Smartphones und die App „FarmZee“ haben) können schnell sehen, was verfügbar ist.
https://www.farmster.co/
(Videolink)

TAUs russischer Verbündeter
Nein, keine Spionagegeschichte! Die Universität Tel Aviv kooperiert mit dem russischen Technologieunternehmen Yandex, um Kurse in künstlicher Intelligenz (KI) anzubieten. Die Yandex Machine Learning Initiative wird Kurse über maschinelles Lernen, Deep Learning, natürliche Sprachverarbeitung, Computer Vision und Robotik anbieten.
http://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3730256,00.html

Bootcamp für Hi-Tech-Entwickler
Muhammad Zahalqa, CTO von Experis Israel (Teil der Manpower-Gruppe), hatte ein Interview auf ILTV News und erklärte dort, wie sein Unternehmen israelische Absolventen für die Hightech-Industrie ausbildet. Oder wie er es ausdrückt: sie in „Ninja-Entwickler“ zu verwandeln, um dem Mangel an technischem Fachpersonal in der Startup-Nation entgegenzuwirken.
http://www.experis.co.il
(Videolink 1)
(Videolink 2)

Smartphone-Case und Selfie-Stick in einem
Warum tragen Sie Ihr Smartphone in der einen Tasche und Ihren Selfie-Stick in der anderen? Das hat sich auch der Sohn von David Sherman, dem Geschäftsführer des Startups Stikbox, gedacht. Das Werbevideo für Stikbox wurde auf Facebook fast 10 Millionen Mal und auf Youtube über 380.000 Mal angesehen.
https://stikbox.com/
(Videolink)

Superschnelles Internet-Kabel ab 2020
Ein neues Unterwasser-Internetkabel, das 40-mal mehr Kapazität als bestehende Internetkabel hat, wird Israel im Jahr 2020 mit Spanien verbinden. Das neue 7.700 km lange Kabel wird bis Bilbao führen, wo bereits ein ebenso leistungsstarkes Internetkabel Spanien mit dem Haupt-Internet-Backbone verbindet.
https://www.theyeshivaworld.com/news/israel-news/1450999/superfast-internet-cable-to-cross-mediterranean-sea.html

Senkung von Energiekosten für Hotels
Vortex Energy verwendet Sensoren, um die Innen- und Außentemperaturen eines Hotels zu vergleichen und auf dieser Grundlage Heizungs- und Klimaanlagen zu steuern. Diese Technologie kann bis zu 20% der Betriebskosten eines Hotels einsparen.
https://www.israel21c.org/israeli-sensor-technology-could-cut-hotel-energy-costs-20/
(Videolink)

Modernisierung des optischen Netzwerks in Indien
Die Firma ECI wurde von Idea Cellular Ltd., dem drittgrößten Mobilfunkanbieter Indiens und dem sechstgrößten der Welt, ausgewählt, um sein optisches Netzwerk zu modernisieren. Idea hat fast 200 Millionen Abonnenten. ECI ist ein globaler Anbieter von flexiblen Netzwerklösungen.

Klicke, um auf idea-optical-release-011018.pdf zuzugreifen


(Videolink 1)
(Videolink 2)

WiFi-Ladegerät gewinnt CES-Innovationspreis
Wir hatten bereits früher über Israels WiFi-Ladesystem Wi-Charge berichtet, das Mobiltelefone per Infrarotstrahlen aus den Deckenleuchten auflädt. Wi-Charge erhielt 2017 die Zulassung durch die amerikanische Gesundheitsbehörde und gewann auf der CES 2018 den Best of Innovation (Smart Energy Product) Award.
http://www.wi-charge.com/
(Videolink 1)
(Videolink 2)

— — —

Mehr Geld für soziale Zwecke
Vor kurzem wurde der israelische Haushalt für 2019 genehmigt. Dazu gehören erhebliche Erhöhungen der Ausgaben für Bildung (18 Milliarden Dollar), Wohlfahrt (13 Milliarden Dollar) und Gesundheitsfürsorge (11 Milliarden Dollar).
http://www.israelhayom.com/2018/01/12/pm-2019-budget-excellent-on-economic-growth-social-issues/

Tourismus aus China steigt rapide
Im Jahr 2015 kamen 47.000 chinesische Besucher nach Israel — das israelische Tourismusministerium wollte diese Zahl bis 2018 eigentlich verdoppeln. Aber dieses Ziel wurde bereits letztes Jahr übertroffen — 113.000 Chinesen besuchten da Israel.
http://www.xinhuanet.com/english/2018-01/23/c_136918314.htm

Israels nachhaltiges Wachstum
Botschafter Yoram Ettinger hebt die wirtschaftlichen Erfolge Israels im Jahr 2017 hervor. Der Tourismus stieg um 24,6%; die Arbeitslosigkeit sank auf 4,1%; die Exporte stiegen um 5% (trotz einem starken Schekel) auf 100 Mrd. Dollar; niedrige Inflation; und die Verschuldung sank auf unter 60% des Bruttoinlandsprodukts. Und israelische Startups erhielten Finanzmittel in Höhe von 5,24 Milliarden Dollar — ein Plus von 9%.
http://theettingerreport.com/Overseas-Investments/Israel-s-sustained-economic–growth.aspx
http://www.globes.co.il/en/article-israels-debt-gdp-ratio-falls-below-60-1001220616
https://www.timesofisrael.com/israeli-tech-firms-raise-5-24-billion-in-2017-up-9-from-2016/

Mehr als 50 israelische Weingüter stellten aus
Bei der Ausstellung „Sommelier 2018“ in Tel Aviv waren mehr als 50 israelische Weingüter sowie internationale Marken präsent. Israels größte jährliche Weinveranstaltung ist normalerweise nur für Fachleute aus der Industrie gedacht, aber dieses Jahr stand sie abends auch der normalen Öffentlichkeit offen.
https://unitedwithisrael.org/israels-wine-industry-grows-better-with-age/

Topmoderne Startups werden mit globalen Unternehmen zusammengebracht
Der israelische Wagniskapitalfonds Jerusalem Venture Partners hat JVP Play ins Leben gerufen. Dieses zielt darauf ab, israelische Startups, die künstliche Intelligenz (KI) und Deep-Learning-Lösungen entwickeln, mit wichtigen Einzelhandelsketten und Finanzdienstleistern wie Tesco, Microsoft, Barclays und Deloitte zu verbinden.
https://www.timesofisrael.com/tesco-barclays-look-to-israel-for-disruptive-tech-via-new-jvp-project/

Schroders eröffnet Büros in Tel Aviv
Schroders plc, eine der größten Investmentgesellschaften Großbritanniens, gaben bekannt, dass sie als Reaktion auf die wachsende Kundennachfrage Büros in Tel Aviv eröffnen. Schroders ist seit etwa einem Jahrzehnt in Israel aktiv, hat aber bislang von seinem Londoner Hauptsitz aus gearbeitet.
http://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3730071,00.html

Israelische KI-Firma wird französisch
Das französische E-Commerce-Unternehmen Akeno hat Sigmento übernommen, ein israelisches Startup, das künstliche Intelligenz (KI) und maschinelles Lernen einsetzt, damit Onlinehändler ihre Produkte besser beschreiben können. Das Unternehmen plant, die Entwicklung in Tel Aviv fortzusetzen und Akenos Mitarbeiter nach Israel zu verlegen.
https://www.timesofisrael.com/french-e-commerce-company-buys-israeli-ai-startup-sigmento/

Weitere Geschäfte mit Indien
Neben dem oben erwähnten WaterGen/Tata-Pilotprojekt entstanden während des Besuchs des israelischen Premierministers in Indien mindestens acht weitere Projekte. Dazu gehören Israels Phinergy und Ashok Leyland für Energie aus Aluminium-Luft-Batterien — oder z. B. auch die Israel Electric Company mit dem Bundesstaat Andhra Pradesh für kritische Infrastrukturen.
https://www.jta.org/2018/01/19/news-opinion/india-signs-on-with-israeli-firm-to-fight-drought

SCD kauft US-Firma Quantum Imaging
Ein weiteres Beispiel für die Übernahme einer US-Firma durch ein israelisches Unternehmen: die Firma SemiConductor Devices (SCD) (im gemeinsamen Besitz von Elbit und Rafael) hat Quantum Imaging, einen Hersteller von Kurzwellen-Infrarotkameras, gekauft. Ziel ist die Stärkung der US-Aktivitäten von SCD.
http://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3730378,00.html

Fusion im Bereich Cybersicherheit
Allot Communications übernimmt Netonomy, einen Entwickler von softwarebasierter Cybersicherheit für das vernetzte Zuhause. Allots Multiservice-Plattformen werden von über 500 Mobilfunk-, Festnetz- und Cloud-Service-Providern sowie von über 1000 Unternehmen eingesetzt.
https://www.allot.com/corporate/media-center/press-releases/allot-expands-security-offering-with-acquisition-of-netonomy/
https://www.netonomy.com/
(Videolink)

Palo Alto eröffnet ein neues israelisches Forschungs- und Entwicklungszentrum
Seit der Übernahme von zwei israelischen Unternehmen (Cyvera und LightCyber) ist Palo Alto Networks Israel auf 200 Mitarbeiter angewachsen. Daher wurde jüngst ein neues Büro in Tel Aviv bezogen — der einzige F&E-Standort für Palo Alto Networks außerhalb des Welthauptquartiers in Santa Clara, Kalifornien.
http://www.globes.co.il/en/article-palo-alto-networks-opens-new-tel-aviv-rd-office-1001219899

— — —

Gute Ergebnisse bei Studien zur Behandlung von Bauchspeicheldrüsenkrebs
BioLineRx hat ermutigende erste Ergebnisse aus den Phase-IIa-Studien der BL-8040-Monotherapie bei metastasierendem Bauchspeicheldrüsenkrebs bekanntgegeben. Nach nur fünf Tagen Behandlung konnte die Zahl der T-Zellen, die gegen die Tumore kämpfen, deutlich erhöht werden.
https://www.prnewswire.com/news-releases/biolinerx-announces-partial-monotherapy-results-from-phase-2a-combat-study-in-pancreatic-cancer-300583808.html

1 Mrd. Schekel schweres Projekt für digitale Gesundheit
In Davos traf sich der israelische Premierminister Netanyahu mit William McDermott, dem Geschäftsführer von SAP. Dieser erklärte sich bereit, mit Israel eine Partnerschaft für ein neues, auf fünf Jahre angelegtes Projekt für digitale Gesundheit im Wert von 1 Milliarde Schekel einzugehen. Das Projekt zielt auf die Entwicklung einer maßgeschneiderten und präventiven Medizin ab, die als Revolution im Gesundheitswesen gilt.
http://www.globes.co.il/en/article-netanyahu-sap-ceo-launch-nis-1b-healthcare-project-1001221143

Vielversprechende Melanom-Behandlung
Als BioLineRx die britische Firma Agalimmune erwarb, gehörte auch deren AGI-134-Behandlung für solide Tumore dazu. Und diese hat kürzlich in zwei präklinischen Melanomstudien vielversprechende Ergebnisse gezeigt.
https://www.prnewswire.com/news-releases/biolinerx-reports-data-at-asco-sitc-conference-showing-complete-tumor-regression-by-agi-134-in-pre-clinical-studies-670669553.html

Vorhersage und Vorbeugung von posttraumatischer Epilepsie
Posttraumatische Epilepsie tritt mehrere Monate nach einem Schlaganfall bei mindestens 10% der Patienten auf. Wissenschaftler der Ben-Gurion-Universität konnten mit Hilfe von EEG-Aufnahmen der Theta-Hirnwellen wahrscheinliche Betroffene aufspüren. Schleichende Veränderungen der Hirnwellenmuster können darauf hinweisen, dass jemand für posttraumatische Epilepsie anfällig ist. Eine frühzeitige medikamentöse Behandlung kann dem vorbeugen.
https://aabgu.org/discovered-biomarker-predicts-post-injury-epilepsy/

Das Gen, das Darmkrebs verursacht
NRGene hat eine genetische Mutation bestätigt, die in 60% ihrer Wirte zu Darmkrebs führt. Ursprünglich hatten Wissenschaftler der Stanford University die Firma kontaktiert ihre GenoMagic-Software benutzt, um die DNA von ererbten Darmkrebs-Patienten zu untersuchen.
https://www.timesofisrael.com/israels-nrgene-successfully-identifies-colon-cancer-mutation/

Europäische Zulassung für Schlaganfall-Analyse
Viz.ai hat die EU-Zulassung für sein in Israel entwickeltes Direktinterventionssystem ContaCT erhalten. ContaCT ist ein neuartiger Ansatz zur Schlaganfallversorgung, der automatisch Hirn-CT-Scans analysiert und einen Spezialisten über einen vermuteten Großgefäßverschluss informiert.
https://interventionalnews.com/viz-ai-announces-ce-mark-first-artificial-intelligence-powered-direct-intervention-system/
(Videolink)

Maßgeschneiderte Krebsbehandlung
Dieses Video zeigt, dass israelische Ärzte Leben von Krebspatienten retten, indem sie verschiedene Behandlungen an Tumorproben außerhalb des Körpers des Patienten testen. Anhand der Ergebnisse bestimmen sie die geeignetsten Krebstherapien.
(Videolink)

Gen-Krebstherapie geht an den Start
VBL Therapeutics hat eine neue Produktionsanlage zur Herstellung von VBLs führendem Krebstherapeutikum „Ofranergene Obadenovec (VB-111)“ eröffnet, nachdem die Zulassung erteilt wurde. Die Anlage in Modi’in ist eine der größten der Welt und die erste in Israel.
https://globenewswire.com/news-release/2017/10/23/1151526/0/en/VBL-Therapeutics-Celebrates-Opening-of-its-New-Gene-Therapy-Manufacturing-Plant-and-Company-Headquarters.html
(Videolink)

— — —

Das freieste Land im Nahen Osten
Israel ist das einzige freie Land unter seinen Nachbarn im Nahen Osten, so der jüngste Bericht von Freedom House. Da die Türkei mittlerweile den Status „unfrei“ bekommt und Tunesien seinen „freien“ Status verlieren wird, ist es an der Zeit, dass die UNO Israel den gebührenden Respekt zollt.
https://freedomhouse.org/report/freedom-world/freedom-world-2018

Freiwillige leisten kostenlose Pannenhilfe
Die Organisation Yedidim (hebräisch für „geliebte Menschen“ oder „gute Freunde“) hat mehr als 6.000 Freiwillige, die bereit sind, Autofahrern auf israelischen Straßen zu helfen. Besonders nützlich bei Winterstürmen 🙂
https://yedidim-il.org/

Besondere Hundeführer
Zwanzig Angehörige der IDF-Einheit „Special in Uniform“ haben das Hundeführerprogramm der IDF absolviert. Nun können sie die Hunde führen, füttern und trainieren und können ab sofort auf Stützpunkten mit Wachhunden, Spürhunden sowie Such- und Rettungshunden arbeiten.
http://www.jpost.com/OMG/IDF-recruits-youths-with-disabilities-to-serve-as-military-dog-handlers-537047

Mehr Araber an israelischen Universitäten
Araber stellten im vergangenen Jahr 16,1 Prozent der Studenten in Israel, ein Anstieg von 60 Prozent gegenüber 2010, so die jüngste Umfrage des israelischen Hochschulrates CHE. Sie stellen auch 13% der Masterstudenten aus, doppelt so viel wie 2010. 41% der Studenten der Universität Haifa sind Araber.
https://www.algemeiner.com/2018/01/25/enrollment-of-arab-students-in-israeli-universities-increases-79-percent-in-seven-years/

Projekte zugunsten palästinensischer Araber
Die israelische Delegation im Ad-hoc-Verbindungskomitee der Vereinten Nationen (AHLC) stellte israelische Projekte zum Nutzen palästinensischer Araber vor. Dazu gehören ein verbessertes Mobilfunknetz, ein verbessertes Wasserversorgungssystem, ein palästinensisches Industriegebiet in Tarqumiyah und Wasserentsalzung in Gaza.
https://unitedwithisrael.org/israel-presents-the-world-with-projects-that-benefit-palestinians/

Verwundete Syrer mit arabischem Gruß empfangen
Ein Drusen-Sergeant aus Südisrael rettet verwundete Zivilisten aus Syrien. „Wenn ich die Verwundeten treffe,“ sagt er, „gehe ich einfach zu ihnen und sage auf Arabisch: ‚Hallo, mein medizinisches Team und ich sind hier, um Ihnen zu helfen‘, und dann behandeln wir sie einfach.“
http://www.israelhayom.com/2017/10/16/i-tell-them-in-arabic-were-here-to-help-you/

Mächtig und innovativ
Der U.S. News and World Report stuft Israel hinsichtlich Verteidigungsstreitmacht, internationalen Bündnissen und wirtschaftlichen sowie politischem Einfluss als die achtmächtigste Nation ein. Bei Bloomberg ist Israel das zehntinnovativste Land, und zwar basierend auf den Ausgaben für Forschung und Entwicklung und der Anzahl der börsennotierten Hightech-Unternehmen.
https://www.jns.org/israel-ranked-as-one-of-the-worlds-most-powerful-and-innovative-countries/

Und: Lebensmittelsicherheit
Die Vereinten Nationen haben Israel in ihrem Bericht „State of Food Security and Nutrition in the World“ für 2017 auf Platz 19 (von 180) gesetzt. Dort ging es um die Frage, wie gut Länder ihre Bevölkerung ernähren können.
http://www.israelhayom.com/2017/10/01/israel-ranked-19th-most-food-secure-by-un-global-hunger-report/

Hunderte Auslandsstudenten an der TAU
370 internationale Studenten beginnen das Frühjahrssemester an der Universität Tel Aviv (TAU) — die höchste Zahl der letzten zwei Jahrzehnte. Sie stammen aus den USA, Australien, Brasilien, Kanada, Griechenland, Panama und Großbritannien. Das Durchschnittsalter liegt bei 20 Jahren, und 69% sind Frauen. Die meisten von ihnen nehmen an TAUs Auslandsstudienprogramm teil.
http://www.israelhayom.com/2018/01/22/tel-aviv-university-hosts-record-number-of-study-abroad-students/

Verbrechensberichte in Nizza
Im April 2016 brachten wir einen Artikel über „Reporty“, das die Grundlage für eine Notfall-Video-App bildet, die von Magen David Adom verwendet wird. Jetzt wird Reporty von 2000 französischen Bürgern in Nizza getestet, um Verbrechen oder Vorfälle zu filmen und der Polizei zu melden.
https://www.connexionfrance.com/French-news/Nice-locals-asked-to-film-crimes-in-new-police-app
http://reporty.com/about/

— — —

Land des Weins, des Films und der Kunst
Der gemeinnützige Israel Innovation Fund (TIIF) entwickelt innovative Programme, um die israelische Kultur durch Wein, Film und Kunst in Szene zu setzen. 250 Personen nahmen an der Einführung des TIIF-Projekts „Wine on the Vine“ teil. TIIF-Unterstützer MK Michael Oren betonte die Notwendigkeit, den öffentlichen Diskurs in Richtung Technologie und Kultur zu lenken.
https://www.timesofisrael.com/reinventing-zionism-with-wine-and-vines/

Neues Museum für berühmten Künstler
Ein Museum, das den farbenfrohen Werken des weltberühmten kinetischen Künstlers Yaacov Agam gewidmet ist, öffnete vor kurzem seine Pforten in Rishon LeZion. Die Stadt ist der Geburtsort des 89-jährigen Künstlers, dessen Karriere 65 Jahre überspannt. Eines von Agams Werken ist der berühmte „Feuer-und-Wasser-Springbrunnen“ am Dizengoff-Platz.
https://www.israel21c.org/yaacov-agam-museum-of-art-opens-in-rishon-lezion/
https://www.timesofisrael.com/iconic-agam-fountain-to-be-moved-from-dizengoff-square/

Tu-B’Shvat-Veranstaltungen in Jerusalem
Tu B’Shvat, das jüdische Neujahr der Bäume, findet dieses Jahr vom 30. bis 31. Januar statt. Hier eine Zusammenfassung von Aktivitäten, von Naturwanderungen bis hin zu mystischen Fruchtsedern.
http://www.janglo.net/index.php?option=com_adsmanager&page=display&catid=99&tid=436822

Ehemaliger britischer Fußballtrainer hat neue Energie
Steve McClaren, ehemaliger englischer Fußballmanager, fühlt sich nach fünf Monaten in Israel „wiederbelebt“ und assistiert Jordi Cruyff bei Maccabi Tel Aviv. „Tel Aviv war wunderschön. Modern, aber auch mit Geschichte. Mittelmeer. Multikulturelle, fantastische Restaurants, toller Strand.“
https://www.thetimes.co.uk/article/steve-mcclaren-interview-i-just-want-the-opportunity-to-manage-again-vdbrljmdb

— — —

Willkommen, Herr Vizepräsident!
Hier ein toller Bericht meiner Freundin Sharon über die Begrüßung von US-Vizepräsident Mike Pence mit einer militärischen Ehrengarde. US-Flaggen schmückten die Hauptstraßen entlang der Fahrstrecke, und begeisterte Fans winkten vor der Knesset mit „Dankeschön“-Schildern. Sharon hat auch seinen Besuch an der Westmauer festgehalten (und das abschließende Video ist nicht von Sharon, sondern von Arutz Sheva).
http://www.baltimorejewishlife.com/news/news-detail.php?SECTION_ID=37&ARTICLE_ID=98007
(Videolink 1)
http://www.baltimorejewishlife.com/news/news-detail.php?SECTION_ID=37&ARTICLE_ID=98045
(Videolink 2)

Der erste US-Vizepräsident, der vor der Knesset sprach
Am 22. Januar schrieb US-Vizepräsident Mike Pence Geschichte — er war der erste amerikanische Vizepräsident, der sich an die Knesset wandte. Teil seiner Rede war das Ende des Shechechyanu-Segens, der ein Dankeschön für ein bedeutendes Ereignis im Leben darstellt.
http://www.jewishpress.com/news/us-news/netanyahu-pence-making-history-as-first-vp-to-address-knesset/2018/01/22/
http://www.jr.co.il/hebrew.htm
(Videolink)

Wie er das Leben seiner Tochter gerettet hat
Als Yisrael Amars Großmutter zusammenbrach und Hilfe brauchte, war er von der Reaktion von United Hatzalah so beeindruckt, dass er mit der Ausbildung zum Sanitäter begann. Eine seiner ersten Lektionen war die Behandlung eines erstickenden Opfers. Kurz darauf drohte seine Tochter an einem Stück Plastik zu ersticken, und Amar wusste, was zu tun war.
https://israelrescue.org/blog/i-saved-my-daughters-life-because-my-grandmother-collapsed-in-front-of-me/

Was es bedeutet, Zionist zu sein — von einem Nichtjuden
Obwohl Luke Akehurst ein Nicht-Jude aus einer britischen Mitte-Links-Familie ist, hat er es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen über den Zionismus aufzuklären. So wie im verlinkten Video! Luke ist Direktor von „We Believe in Israel“. Um mehr zu erfahren und sich anzumelden, besuchen Sie bitte deren Website.
(Videolink)
http://www.webelieveinisrael.org.uk

Wenn Rentner nach Israel einwandern
Zu den Gründen, warum Rentner Aliya machen, gehören unter anderem der Ausblick über das Mittelmeer, das Zusammensein mit Kindern und Enkeln oder die Erfüllung eines Traumes. Was auch immer im jeweiligen Fall der Grund ist, dieser Artikel gibt Ratschläge, wie man am besten herkommt. Und im zweiten Artikel gibt es Infos über Seniorenheime.
https://www.jns.org/when-immigrating-to-israel-is-a-senior-moment/
http://welcomingolim.blogspot.co.il/2018/01/what-you-need-to-know-about-retirement.html

Israelis knacken Code für Schriftrollen vom Toten Meer
Israelische Forscher haben endlich zwei der in den 1960er Jahren entdeckten Schriftrollen vom Toten Meer entschlüsselt. Die Schriftrollen, die vor über 2000 Jahren von einer jüdischen Sekte namens Essener geschrieben wurden, beschreiben ihren 364-Tage-Kalender und vier bisher unbekannte Festivals.
https://www.thesun.co.uk/tech/5403824/dead-sea-scrolls-meaning-torah-ancient-israel/
https://www.timesofisrael.com/2000-year-old-dead-sea-scroll-deciphered-revealing-2nd-temple-power-struggles/
(Videolink)

— — —

Hier der Link zum englischen Original:http://www.verygoodnewsisrael.blogspot.com/
Ursprünglicher Herausgeber: Michael Ordman
Übersetzung: Yvaine de Winter