Gute Nachrichten aus Israel — Woche bis 15.04.2018

Herzlich willkommen zu den guten Nachrichten aus Israel, Woche bis 15. April 2018!

Hier geht es zu Michaels englischer Originalversion!

Highlights diese Woche:
– Aus Müll wird wiederverwendbares Plastik
– Briefmarke für 70 Jahre
– Künstliche Zellfabrik tötet Krebs von innen heraus
– Köche für den Frieden
– Polizei rettet Hund, der zu TV-Musik singt
– 70 lustige Fakten zu 70 Jahre Israel
– Jüdisches Leben in Samaria vor 1500 Jahren
– Israel steht still für Yom Ha’Shoah

— — —

Aus Müll wird wiederverwendbares Plastik
Das Startup UBQ hat ein umweltfreundliches Verfahren zur Umwandlung von nicht wiederverwertbarem Hausmüll aus Deponien in wiederverwendbare Kunststoffbaustoffe patentiert. UBQ betreibt eine Pilotproduktions- und Forschungsanlage im Kibbutz Tzeelim am Rande der Negev-Wüste.
https://www.timesofisrael.com/israeli-firm-says-it-can-turn-garbage-into-plastic-gold/

Zwei neue Entsalzungsanlagen
Israel wird zwei neue Entsalzungsanlagen bauen, um die fünf bereits bestehenden zu ergänzen und die Defizite einer langen fünfjährigen Dürre auszugleichen. Außerdem werden landwirtschaftliche Pipelines ausgebaut und ausgetrocknete Flüsse saniert. Ebenso kann auch frisches Wasser in den Kinneret (See von Galiläa) gepumpt werden, eine wichtige natürliche Quelle für Trinkwasser.
http://www.jewishpress.com/news/science-and-tech/israel-to-offset-5-year-drought-with-new-desalination-plants/2018/04/10/

Ein Leuchtfeuer für den Frieden im Nahen Osten
Wir haben bereits über das SESAME-Synchrotron-Projekt berichtet, das Wissenschaftler aus Israel, Jordanien, Pakistan, Bahrain, der Türkei, der Palästinensischen Autonomiebehörde und anderen Ländern vereint. Hier ein Artikel über das Projekt in der Washington Post.
https://www.washingtonpost.com/national/health-science/scientists-from-enemy-nations-create-a-beacon-for-peace-in-the-middle-east/2017/05/14/ac7c0744-2f9b-11e7-9534-00e4656c22aa_story.html

New Yorker Student verwendete israelische Daten und gewann einen mit 250.000 Dollar dotierten Wissenschaftspreis
Der New Yorker Gymnasiast Benjy Firester nutzte Krankheits- und Wetterdaten von israelischen Bauern, um die Ausbreitung des verheerenden Kartoffelfäulepilzes vorherzusagen und zu verhindern. Sein Modell gewann den mit 250.000 Dollar dotierten Hauptpreis bei der renommierten US Regeneron Science Talent Search.
http://www.israelhayom.com/2018/04/10/israeli-farmers-help-nyc-teen-predict-outbreaks-of-crop-killing-disease/ https://edition.cnn.com/2018/03/13/us/science-talent-search-2018-winners/index.html
(Videolink)

Tragbarer „Chauffeur“ macht jedes Auto autonom
Der IVO Robot Driver, der von Forschern der Ben-Gurion-Universität entwickelt wurde, kann zu einer Aktentasche zusammengeklappt und auf das Lenkrad und die Pedale eines normalen Pkw, Lkw und anderer Nutzfahrzeuge montiert werden. Damit werden die Fahrzeuge innerhalb von fünf Minuten autonom.
https://www.techrepublic.com/article/israeli-startup-ivo-can-turn-any-vehicle-into-an-autonomous-vehicle/

Roboter für die Landwirtschaft
An der Ben-Gurion-Universität werden unter anderem künstliche Bienen zur Bestäubung von Blumen und Roboter zum Besprühen und Ernten von Pflanzen eingesetzt. Ziel ist es, den Mangel an Bienen zu kompensieren, außerdem auch den Mangel an Arbeitskräften, die in heißen Klimazonen ausdauernd hart arbeiten können.
https://www.techrepublic.com/article/drone-bees-and-agriculture-robots-could-could-solve-shortage-of-pollinators-and-laborers/

Antworten auf alles, aber sind sie auch zuverlässig?
Im Januar letzten Jahren hatten wir über die Firma Rootclaim berichtet, die die Stichhaltigkeit der Antworten auf im Internet gestellte Fragen per Crowdsourcing faktenprüft. Nun setzt die Firma Epistema künstliche Intelligenz ein, um die Antworten zu bewerten.
http://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3735997,00.html
http://episte.ma/

— — —

Briefmarke für 70 Jahre
Israels neueste 5-Schekel-Briefmarke zeigt viele der Errungenschaften Israels aus den 70 Jahren des Bestehens des Landes: USB-Speicherstick, Smartphone-Technologie, Kirschtomaten, Tropfbewässerung sowie Erfolge in Wissenschaft, Wissenschaft, Sport, Landwirtschaft, Musik, Filmwelt und Wirtschaft.
https://www.timesofisrael.com/special-stamp-tries-to-sum-up-70-years-of-israels-achievements/

Cybersicherheits-Exit im Wert von 100 Millionen Dollar
Im Januar 2017 berichteten wir über SECDO und deren Systeme, die eine echte Cybersicherheitsattacke von einem Fehlalarm unterscheiden können. Der US-Riese Palo Alto Networks hat SECDO jüngst für 100 Millionen Dollar gekauft.
https://www.globes.co.il/en/article-palo-alto-networks-buys-israeli-cybersecurity-co-secdo-for-100a-1001231142

Direktflüge aus Brasilien
Lateinamerikas größte Fluggesellschaft Latam hat angekündigt, bis Ende des Jahres Direktflüge zwischen Sao Paulo, Brasilien und Tel Aviv aufzunehmen. Der dreimal wöchentlich angebotene elfstündige Flug bringt die 120.000 brasilianischen Juden und die Pilger der zweitgrößten christlichen Bevölkerung der Welt näher an Israel heran.
https://www.timesofisrael.com/latin-american-airline-to-kick-off-direct-flights-to-israel/

Günstige Flüge nach Paris
ASL Airlines France bietet ab Juli Flüge zwischen Paris und Tel Aviv für nur 275 Dollar — etwa die Hälfte der Kosten für ein El-Al-Ticket. Paris ist nach Istanbul das zweitbeliebteste Reiseziel für Israelis und trotz der großen Zahl von Fluggesellschaften gibt es immer noch einen Mangel an Sitzplätzen.
https://www.globes.co.il/en/article-asl-to-launch-low-cost-tel-aviv-paris-flights-1001231213

Neue easyJet-Flugstrecken zu französischen Städten
Die britische Billigfluggesellschaft easyJet fliegt in Kürze regelmäßig von Tel Aviv in drei französische Städte — Lyon, Bordeaux und Nizza. Tickets sind bereits online erhältlich.
https://www.globes.co.il/en/article-easyjet-to-launch-tel-aviv-flights-to-3-french-cities-1001215497

Porsche investiert in israelische Sensoren
Wir hatten bereits über die Firma Anagog und ihre Software berichtet, die Sensorsignale per Smartphone analysiert. Jetzt hat der Automobilhersteller Porsche eine Minderheitsbeteiligung an Anagog erworben, um sein Angebot an digitalen Technologien zu erweitern. Die Technologie von Anagog wird weltweit in rund 100 Smartphone-Apps eingesetzt.
https://www.timesofisrael.com/sports-car-maker-porsche-invests-in-israeli-startup-anagog/

Kibbutz-Startups in der Nähe von Gaza
Die gemeinnützige Organisation SouthUp hat im Kibbutz Nir Am, knapp einen Kilometer von Gaza entfernt, einen gemeinsamen Arbeitsplatz für Startup-Mitarbeiter eingerichtet. Ebenso hat SouthUp ein Beschleunigerprogramm für Startups in den Bereichen Agrartechnik, Wassertechnik, Kibbutz-Industrieentwicklung, Energie, Chemie, Biologie und Software ins Leben gerufen.
http://nocamels.com/2018/02/kibbutz-becoming-high-tech-hubs/

— — —

Künstliche Zellfabrik tötet Krebs von innen heraus
Technion-Forscher haben einen Tumor erfolgreich per „Nano-Fabrik“ behandelt — das ist eine synthetische Zelle, die krebsbekämpfende Proteine produziert, wenn sie mit dem Tumorgewebe in Kontakt kommt. Die Proteine können auf jeden Patienten angepasst werden.
http://ats.org/news/synthetic-cell-produces-anti-cancer-drugs-within-a-tumor/
https://onlinelibrary.wiley.com/doi/abs/10.1002/adhm.201701163

Unfall führte zu einem neuen Medizinprodukt
Ein weiteres israelisches „Medizinwunder“: Nach einem Motorradunfall entdeckten die Ärzte, dass Avi Yaron einen Gehirntumor hatte. Sie konnten den Tumor nur teilweise entfernen, also gründete Avi die Firma Visionsense und entwickelte ein Bildgebungsgerät, das bei vergleichbaren Operationen zum Einsatz kommt. Medtronic hat Visionsense für 75 Millionen Dollar gekauft.
http://www.globes.co.il/en/article-exclusive-medtronic-to-buy-israeli-co-visionsense-for-75m-1001230992

Die Behandlung auf den Patienten abstimmen
Der Staat Israel hat die Israel Precision Medicine Partnership ins Leben gerufen — ein innovatives 60-Millionen-Dollar-Programm, mit dem Forscher die besten Behandlungsmöglichkeiten für z. B. Krebs finden können. Die dort praktizierte Präzisionsmedizin nutzt genetische Sequenzierung, um die Reaktion des Patienten auf bestimmte Behandlungen vorherzusagen.
https://www.timesofisrael.com/israel-launches-60m-initiative-to-boost-tailor-made-meds/

Behandlung des adenoid-zystischen Karzinoms
Im Dezember hatten wir über die den Hersteller für personalisierte Krebsbehandlungen Ayala und dessen Partnerschaft mit Bristol-Myers Squibb berichtet. Eines der Resultate aus dieser Verbindung ist AL101 — eine neue Behandlung für metastasierendes adenoid-zystisches Karzinom (ACC), die auch bei dreifach-negativem Brustkrebs eingesetzt werden könnte.
https://www.globes.co.il/en/article-cancer-drug-developer-ayala-pharmaceuticals-raises-17m-1001231474

Medizinische Datenbanken
Israels vier Gesundheitsunternehmen unterhalten Datenbanken mit 5 Millionen Datensätzen, die medizinischen Forschern anonymisiert bei der Entdeckung neuer Therapien zugute kommen.
https://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3735645,00.html

Alarm bei anaphylaktischem Schock
Wissenschaftler der Bar-Ilan-Universität haben gemeinsam mit dem israelischen Magen David Adom die Smartphone-App „EPIMADA“ entwickelt, die bei einer schweren allergischen Reaktion, dem so genannten anaphylaktischen Schock, einen lokalen Alarm auslöst. Jeder mit einem EpiPen (Spritze mit Adrenalin) kann das Opfer dann retten.
http://nocamels.com/2018/03/israeli-researchers-emergency-app/

Vorhersage von Nierenerkrankungen bei Diabetikern
Die KI-Algorithmen der Firma Medial EarlySign können vorhersagen, welche Diabetiker innerhalb eines Jahres eine Nierenfunktionsstörung entwickeln werden. Damit ist ein frühzeitiges Eingreifen möglich.
http://nocamels.com/2018/02/israeli-ai-startup-diabetes-kidney/

Wirbelsäulenchirurgie für äthiopische Kinder
Elf Mediziner vom Hadassah-Krankenhaus in Jerusalem führten eine Woche lang in Äthiopien Operationen durch, um schwere Wirbelsäulendeformationen zu beheben. Darüber hinaus schulten die Israelis auch das medizinische Personal des Ayder-Krankenhauses in der nordäthiopischen Stadt Mekelle.
https://www.timesofisrael.com/israeli-doctors-perform-lifesaving-spinal-surgeries-in-ethiopia/

EU unterstützt israelische Elektro-Socken
Wir hatten bereits über das Startup ElastiMed und dessen intelligente Socken berichtet, die die Durchblutung zur Behandlung von Schwellungen, Blutgerinnseln, chronischen Wunden, Sportverletzungen usw. verbessern. Nun erhält die Firma einen Zuschuss in Höhe von 1,6 Millionen Dollar aus dem Forschungs- und Innovationsprogramm „Horizon 2020“ der Europäischen Union.
https://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3735625,00.html

— — —

Köche für den Frieden
Ein Muslim, ein Jude und ein Christ in Jerusalem kochen seit 17 Jahren zusammen. Odeh Abu Elhawa, Johny Goric und Hemdat Goldberg stellen Speisen her, die die Herkunft, Tradition und Kultur der drei zu einem gemeinsamen kulinarischen Genuss verbinden.
(Videolink)

US-Umweltschutzbehörde will Wasser aus der Luft
Wir haben früher schon über die Firma Water-Gen berichtet, die Luftfeuchtigkeit einfängt und daraus Trinkwasser generiert. Jetzt hat die US-Umweltschutzbehörde EPA ein Abkommen mit Water-Gen unterzeichnet, um den „Zugang zu Trinkwasser bei Engpässen oder Verunreinigungen zu verbessern“.
http://nocamels.com/2018/03/us-environmental-protection-agency-inks-deal-with-israeli-water-tech-startup-water-gen/ https://www.epa.gov/newsreleases/administrator-pruitt-announces-cooperative-research-and-development-agreement

Drusen-General koordiniert die Territorien
IDF-General Kamil Abu Rokon, ein Mitglied der israelischen Drusengemeinschaft, wurde zum Generalmajor befördert und zum neuen Koordinator von Regierungsaktivitäten in den Territorien der IDF ernannt.
http://www.jewishpress.com/news/breaking-news/member-of-druze-community-appointed-as-new-idf-cogat/2018/03/29/

Behandlung syrischer Kinder
200.000 Syrer nahe der Grenze suchen Hilfe in Israel. Kinder haben oberste Priorität, und zwar nicht nur verwundete. Die Website „Globes“ besucht den Golan und begleitet Patienten in die Krankenhäuser Galiläas.
https://www.globes.co.il/en/article-israel-becomes-health-center-for-syrian-children-1001229351

Israel veranstaltet Internationalen Wassertag bei der UNO
Danny Danon, der israelische Botschafter bei den Vereinten Nationen, war Gastgeber eines UN-Sonderforums anlässlich des Internationalen Wassertages. Es wurden Beispiele für israelische Wassertechnologie vorgestellt, die in mehr als 100 Ländern der Welt eingesetzt werden. Verlinkt ist auch ein neues Video zu diesem Anlass.
http://www.jpost.com/Israel-News/Israel-hosts-UN-water-solutions-event-with-dignitaries-from-across-globe-546902
(Videolink)

Energie und Wasser für Afrika
Innovation: Africas Geschäftsführerin Sivan Ya’ari beschrieb auf der AIPAC-Konferenz, wie ihre gemeinnützige Organisation Solarenergie zur Versorgung von einer Million Afrikaner mit Strom und sauberem Wasser nutzt. Ihr Ziel ist es, dies bis 2025 auf sechs Millionen Menschen auszudehnen. Hierbei wird ausschließlich israelische Technologie benutzt, und alles im Namen Israels.
(Videolink)
Vollständiges Transkript: http://bit.ly/2GihiXc

— — —

Polizei rettet Hund, der zu TV-Musik singt
Der Besitzer eines sibirischen Huskys brachte seinem Tier das Singen bei, als er die Themenmelodie der israelischen Sitcom „Shemesh“ hörte. Als man dann den Hund suchte, wurde er in einer Beduinenstadt gefunden — die Polizei spielte die Musik, und der Hund begann zu singen wie Pavarotti. Fall gelöst!
http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/244177

70 lustige Fakten zu 70 Jahre Israel
Weltrekorde (pro Kopf) für die meisten veröffentlichten Bücher, die meisten Unternehmerinnen, die meisten Universitätsabschlüsse, die meisten Microsoft-Mitarbeiter, die meisten Museen, die meisten Orchester, die meisten Computer, die meisten Obst- und Gemüseverbraucher und die meisten Einwanderer.
https://www.jewishboston.com/israel-70-fun-facts-for-70-years/

70 Jahre voller Errungenschaften
Israel21c hat eine atemberaubende Online-Ausstellung der größten Erfolge aus jedem Jahrzehnt der 70 Jahre Israels produziert. Die Website hat auch eine Zeitleiste mit den wichtigsten Ereignissen erstellt.
https://www.israel21c.org/exhibition/70-years-of-israeli-achievement/
https://www.israel21c.org/70-years-of-israeli-achievement/

Drusentourismus in Israel
Die Drusen sind ein altes und stolzes Volk und eine der wichtigsten Minderheitsgemeinschaften Israels. Mit Touristen aus Israel und dem Rest der Welt teilen sie ihre alten Traditionen und Lebensweisen. Erleben Sie die Gastfreundschaft der Drusen in Israel!
(Videolink)

Das Jüdische Weltmuseum
Die kanadische Philanthropin Gail Asper leitet den Bau des 400 Millionen Dollar teuren Jüdischen Weltmuseums (WJM) in Tel Aviv. Sein Ziel ist es, die Errungenschaften jüdischer Persönlichkeiten im Laufe der Zeit zu präsentieren und rechtzeitig zum 75jährigen Bestehen Israels zu eröffnen.
https://www.timesofisrael.com/canadian-heiress-throws-millions-into-massive-tel-aviv-based-jewish-hall-of-fame/

Zehn israelische Naturschutzgebiete
Hier ein schönes zweiminütiges Video mit Einot Tzukim, Hula-Tal, Ramon-Krater, Eilat-Korallenriff, Berg Hermon, Beit-Shemesh-Tropfsteinhöhle, Ein Gedi, Yotvata Hai Bar, Gan Hashlosha und dem Banias.
(Videolink)

In Tel Aviv fand die bisher größte ESC-Vorveranstaltung statt
30 Teilnehmer des Eurovision Song Contest (drei Viertel der Teilnehmer) traten am 10. April in Tel Aviv vor dem Halbfinale und Finale im Mai in Lissabon auf. Derzeit ist der israelische Beitrag „Toy“, gesungen von Netta Barzilai, einer der Favoriten.
http://www.jewishpress.com/news/israel/largest-eurovision-2018-pre-show-planned-for-tel-aviv-tuesday/2018/04/09/

Israels erste reglementierte Rennstrecke
2011 hat Israel seine erste Rennstrecke in Eilat eröffnet. Jetzt wird die Motor City in Hatzerim bei Beersheva im Negev eröffnet — eine 2,1 Kilometer lange Strecke, die den FIA-Standards für die Formel 3 entspricht. Die Strecke kann später auf 4,5 Kilometer erweitert werden, um den Anforderungen der Formel 1 gerecht zu werden.
https://www.israel21c.org/israels-first-regulation-racetrack-revs-up-for-business/
https://www.motorcity.co.il/

— — —

Jüdisches Leben in Samaria vor 1500 Jahren
Schüler der Ben-Zion-Netanyahu-Grundschule in Samarias Stadt Barkan haben zwei 1500 Jahre alte verzierte Öllampen aus Ton gefunden, auf denen die Fingerabdrücke des Töpfers zu sehen sind. Die Entdeckung ergänzt die im Januar gefundenen Münzen und Mosaiksteine.
https://unitedwithisrael.org/grade-schoolers-find-proof-of-jewish-life-in-samaria-1500-years-ago/

Israel steht still für Yom Ha’Shoah
Am Donnerstag, den 12. April um 10.00 Uhr unterbrachen die Bürger Israels ihre Tätigkeiten und standen zwei Minuten schweigend zum Andenken an Yom Ha’Shoah (Holocaust-Gedenktag) da. Auf den Straßen, am Strand, in Bussen — auch die Arbeiter, die gerade meine Straße aufgraben, um die Wasserleitungen instand zu halten. Überall.
http://www.jpost.com/Israel-News/IN-MEDIA-Israel-stands-still-for-Holocaust-Remembrance-Day-549582
(Videolink)

— — —

Hier der Link zum englischen Original: http://www.verygoodnewsisrael.blogspot.com/
Ursprünglicher Herausgeber: Michael Ordman

Übersetzung: Yvaine de Winter

Advertisements