Gute Nachrichten aus Israel — Woche bis 22.04.2018

Herzlich willkommen zu den guten Nachrichten aus Israel, Woche bis 22. April 2018!

Hier geht es zu Michaels englischer Originalversion!

Highlights diese Woche:
– Der Himmel leuchtete über Jerusalem
– Erster visueller Duft der Welt
– Willst Du wohin? Miete ein Fahrrad!
– Smartphone-basierte Urintests für zuhause
– Israelische „Nörgel“-App rettet Leben
– 12.000 singen zusammen in Jerusalem
– 40 UN-Botschafter besuchen Israel
– Was bedeutet es, Israeli zu sein?
– Der neueste Gourmet-Hotspot der Welt

— — —

Der Himmel leuchtete über Jerusalem
Während der Jerusalemer Feierlichkeiten zum 70. Jahrestag der Unabhängigkeit inszenierten 300 Intel-Quadcopter eine Licht- und Musikshow am Himmel. Die Drohnen wiegen nur 300 Gramm, und ihre LEDs sind zu 4 Milliarden Farbkombinationen imstande. Intels Geschäftsführer Brian Krzanich war im Publikum mit dabei.
https://israelunwired.com/300-drones-light-up-the-sky-of-jerusalem-in-celebration/
https://www.timesofisrael.com/intel-ceo-and-300-of-his-drones-to-attend-israels-independence-celebrations/
(Videolink)

Erster visueller Duft der Welt
Amkiri hat die weltweit erste „visuelle Duft“-Technologie auf den Markt gebracht. Die Firma hat eine langlebige „Dufttinte“ entwickelt und patentiert, die über speziell entwickelte Applikatoren auf die Haut aufgetragen wird. Damit kann man Körperkunst erschaffen, die Duft und Farbe kombiniert.
http://amkiri.com/about/

Weitere 50 Mio. Dollar für das Quantenwissenschaftszentrum
Im Juni 2016 hatten wir über die Eröffnung des Zentrums für Quantenwissenschaften durch das Technion berichtet. Jetzt hat die Helen-Diller-Familienstiftung 50 Mio. Dollar gespendet, damit das Zentrum weitere Mitarbeiter einstellen, neue Infrastruktur aufbauen und Forschung und Entwicklung finanzieren kann.
https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/244552

Lebensmitteltechnik-Drehscheibe nahe der libanesischen Grenze
Die israelische Regierung hat die Bereitstellung von 27 Mio. Dollar für den Bau eines Forschungsinstituts für Lebensmitteltechnologie, eines Startup-Akzelerators und einer Mikroindustrie-Drehscheibe in Israels nördlichster Stadt Kiryat Shmona genehmigt. Das Projekt ist Teil der israelischen Initiative ii2020 und verfügt auch über Budgets zur Förderung von Neugründungen in der Region.
http://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3736136,00.html

Auszeichnung für Laborfleisch-Erfinder
Yaacov Nahmias von der Hebräischen Universität Jerusalem wurde als Fellow des American Institute of Medical and Biological Engineering aufgenommen. Nahmias hat „Future Meat“ erfunden, das Verfahren zur künstlichen Züchtung von Fleisch.
https://www.jta.org/2018/04/09/news-opinion/prof-yaacov-nahmias-creator-cultured-meat-technology-honored-washington

Kostenlose Sicherheit für Automobile
Die Firma C2a (Cyber 2 Automotive Security) stellt ihre Technologie Autoherstellern und Zulieferern weltweit kostenlos zur Verfügung. Das „Stamper“-System von C2a schützt miteinander verbundene Fahrzeuge auf Mikrochip-Ebene.
https://finance.yahoo.com/news/c2a-offers-royalty-free-solution-060000878.html

Israelische App stopft Facebook-Datenleck
MyPermissions (bald „MyPrivacy“) verhindert den Missbrauch Ihrer Daten. Die App führt einen Scan auf Ihrem Smartphone durch, nimmt Social-Media-Accounts (z.B. Facebook) unter die Lupe und zeigt an, welche Anwendungen von Drittanbietern Zugriff auf Ihre Daten haben. Dann können Sie den Zugriff für alle Anwendungen sperren, die die Privatsphäre verletzen.
http://www.jpost.com/Jpost-Tech/Business-and-Innovation/How-an-Israeli-start-up-couldve-halted-Cambridge-Analytica-abuse-of-Facebook-data-549448

Beschleunigung der größten Supercomputer
Mellanox wurde ausgewählt, um das neue zwei Petaflops schnelle KI-System NVIDIA DGX-2 noch schneller zu machen. Mellanox-Adapter mit intelligenter Beschleunigung ermöglichen höchste Performance für KI- und Deep-Learning-Anwendungen.
http://www.mellanox.com/page/press_release_item?id=2040

Erkennung von unsicheren Lebensmitteln
Es gibt mehrere israelische Startups, die Geräte zur Erkennung kontaminierter Lebensmittel entwickelt haben. Und hier kommt noch ein weiteres Startup: Inspecto kann an jeder Stelle der Lieferkette eingesetzt werden und zeigt die Ergebnisse in Echtzeit an. Vor kurzem hat die Firma einen Zuschuss im Rahmen von EU Horizon 2020 erhalten.
https://inspecto.io/
http://nocamels.com/2018/04/4-israeli-startups-sustainability-food/

Schutz von Pflanzen vor Krankheiten und Schädlingen
Das Startup Saillog hat Agrio entwickelt — eine Smartphone-App, mit der Landwirte Fotos von kranken Pflanzen hochladen können. Experten sowie künstliche Intelligenz identifizieren danach den verantwortlichen Erreger und nennen die geeignete Behandlung. Fehldiagnosen und Spätdiagnosen sind für 30% der weltweiten Ertragseinbußen in der Landwirtschaft verantwortlich.
http://nocamels.com/2018/04/saillog-ai-app-farming-disease/
(Videolink)

— — —

Willst Du wohin? Miete ein Fahrrad!
Wenn Sie in einer Stadt in Israel an einen bestimmten Punkt müssen, können Sie einen Bus / Minibus nehmen, ein Taxi rufen oder ein Fahrrad mieten. Car2Go betreibt seinen Mobike-Service mit Fahrrädern. Sie holen sie an einem Sammelpunkt ab, bezahlen, scannen den QR-Code… und los geht’s! Das Fahrrad geben Sie an einer Station in der Nähe Ihres Zielortes wieder ab.
http://blogs.timesofisrael.com/car2go-to-mobike-how-israel-is-taking-a-different-approach-to-ridesharing/

Elbit eröffnet Büro in Berlin
Der israelische Rüstungskonzern Elbit Systems hat ein Büro in Berlin eröffnet, um seine Aktivitäten auf dem deutschen Markt auszubauen. Das Büro wird als technologische, industrielle und kommerzielle Basis im Land dienen. Elbit beschäftigt weltweit rund 12.500 Mitarbeiter, davon 10.000 in Israel.
https://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3736194,00.html

Zweithäufigste Cybersicherheits-Deals der Welt
Von 2013 bis 2017 lag das winzige Israel an zweiter Stelle hinter den USA, was die Zahl der Geschäfte mit Cybersecurity-Unternehmen betrifft. Damit lag Israel vor Großbritannien, Kanada und China. Die New Yorker Datenfirma CB Insights hat sechs israelische Unternehmen in ihre Liste der 29 bahnbrechendsten „Cyberverteidiger“ aufgenommen.
https://www.timesofisrael.com/israel-nabs-second-largest-number-of-cybersecurity-deals-globally/

Universitäts-Wagniskapitalfonds
Die Universität Tel Aviv wird einen Early-Stage-Startup-Wagniskapitalfonds einrichten, den ersten seiner Art von einer israelischen Universität. Sie hat bereits rund 20 Mio. Dollar aufgebracht, um in Startups vor allem von Hochschulabsolventen oder Studenten zu investieren. Die Universität wird auch ihre Labore, ihr Wissen und ihr Kontaktnetz zur Verfügung stellen.
https://www.timesofisrael.com/tel-aviv-university-launches-venture-arm-to-invest-in-early-stage-startups/

Nike kauft israelisches Modetechnik-Startup
Wir hatten bereits über die Firma Invertex berichtet, die Ihre Füße per 3D-Bildgebung und künstlicher Intelligenz scannt, so dass Sie Schuhe immer in genau der richtigen Größe kaufen können. Jetzt hat Nike Invertex erworben, um „an jedem Touchpoint das bestmögliche Kundenerlebnis zu kreieren“.
https://www.timesofisrael.com/nike-buys-israel-computer-vision-startup-invertex/
http://www.globes.co.il/en/article-nike-buys-israel-computer-vision-co-invertex-1001231056

— — —

Smartphone-basierte Urintests für zuhause
Das Startup Healthy.io hat sich mit der American National Kidney Foundation und den in Pennsylvania ansässigen Geisinger Health Systems zusammengetan, um seine Heimtestpakete an US-Patienten zu vermarkten. Healthy.io verwandelt ein normales Smartphone in ein Gerät, das Urinanalysen nach allgemeinem Laborstandard durchführt.
https://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3736139,00.html
https://healthy.io/

https://vimeo.com/154610009 (Die BBC erwähnt Israel nicht, CNBC jedoch schon!)

Israelische „Nörgel“-App rettet Leben
Die „SimpleMed“-App von Vaica erinnert Patienten daran, ihre Medikamente einzunehmen. Jetzt hat eine kanadische Studie eine um 66% verbesserte Adhärenz für jugendliche Nierentransplantationsempfänger gezeigt, die lebensrettende Anti-Abstoßungs-Medikamente einnehmen.
http://www.vaica.com/press-releases/

Lang anhaltende MS-Behandlung
Die Biotechnologiefirma Mapi hat eine Formulierung von Glatiramer-Acetat entwickelt, die Patienten mit Multipler Sklerose nur noch einmal im Monat einnehmen müssen und nicht wie bisher jeden Tag. Das Glatiramer-Acetat-Depot befindet sich noch in der Phase-III-Studie, aber Mapi hat die Vermarktungsrechte bereits an den multinationalen Riesen Mylan verkauft.
https://www.timesofisrael.com/mylan-buys-rights-to-israel-developed-ms-treatment/

Mehr generische Alternativen
Teva hat generische Versionen des Übelkeitsmedikaments ALOXI sowie von Lialda (mit schrittweiser Freisetzung von Mesalamin) auf den Markt gebracht. Dies sind gute Neuigkeiten für Krebspatienten in der Chemotherapie und auch für Patienten mit Colitis ulcerosa.
https://www.tevagenerics.com/product/palonosetron-hydrochloride-injection
https://www.tevagenerics.com/product/mesalamine-delayed-release-tablets-usp

Blutzucker-Monitor für iPhones zugelassen
Im Januar 2016 hatten wir berichtet, dass der israelische Dario-Blutzuckermonitor die Zulassung durch die amerikanische Gesundheitsbehörde erhalten hatte. Nun wurde die Zulassung auch auf die neuesten iPhones einschließlich iPhone 7, 8 und X erweitert.
http://mydario.investorroom.com/2018-03-26-DarioHealth-Receives-U-S-FDA-Clearance-for-iPhone-7-8-and-iPhone-X-Smart-Glucose-Meter

Diagnose von resistentem Bluthochdruck
Vor Jahren hatten Hadassah-Chirurgen ein innovatives Werkzeug zur Behandlung von resistentem Bluthochdruck aufgrund überaktiver Nierennerven entwickelt und eingesetzt. Jetzt hat die Firma Pythagoras Medical die EU-Zulassung für ihr ConfidenHT-System erhalten, das bei der Identifizierung solcher Patienten hilft.
http://www.prnewswire.co.uk/news-releases/pythagoras-medical-receives-ce-mark-for-the-confidenht-system-677894643.html
http://www.rainbowmd.com/our-companies/

Medikamente für die geistige Gesundheit per Videochat
Talkspace bietet psychologische Onlineberatung — und jetzt beginnen US-Therapeuten mit der Verschreibung von Medikamenten über deren Videochat-Funktion. Talkspace hat bereits 1 Million Benutzer.
https://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3736100,00.html

— — —

12.000 singen zusammen in Jerusalem
Um den 70. Unabhängigkeitstag Israels zu feiern, lud Koolulam 12.000 Menschen (die sich noch nie zuvor getroffen hatten) ein, gemeinsam in Jerusalem zu singen. Zusammen mit der Sängerin Shlomi Shabat und dem Jerusalem Street Orchestra sangen sie Naomi Shemers „Al Kol Eleh“.
(Videolink)

40 UN-Botschafter besuchen Israel
40 Botschafter der Vereinten Nationen (also aus insgesamt 25% der Länder mit Verbindungen zu Israel) kamen dank des American Zionist Movement und des israelischen UN-Botschafters Danny Danon nach Israel. Sie trafen sich mit Regierungsvertretern, besichtigten historische, religiöse und strategische Stätten und nahmen an den Feierlichkeiten zum 70-jährigen Jubiläum teil.
http://www.jewishpress.com/news/breaking-news/forty-un-ambassadors-visiting-israel-during-70th-anniversary/2018/04/18/

Gemeinsame Arbeitsräumlichkeiten für ultraorthodoxe Juden
Wir hatten bereits über die Arbeit der israelischen Non-Profit-Organisation KamaTech berichtet, welche die Integration der Haredi-Juden in die Hi-Tech-Industrie unterstützen will. Jetzt hat KamaTech in Bnei Brak „Ampersand“ eröffnet, den ersten gemeinsamen Arbeitsraum für Ultraorthodoxe in Israel. Das Projekt wird von Cisco und WeWork mitgetragen.
https://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3736304,00.html

Arabische Version der Website der Bank of Israel
Die Gouverneurin der Bank of Israel, Dr. Karnit Flug, hofft, dass der Start der arabischen Version der Website der Bank of Israel die arabische Gemeinschaft ermutigen wird, ihr Wirtschaftswissen zu erweitern und zu einer stärkeren Integration der arabischen Gemeinschaft in allen Bereichen der israelischen Wirtschaft beitragen wird.
http://www.boi.org.il/en/NewsAndPublications/PressReleases/Pages/17-4-18.aspx

Den tödlichen Kreislauf in Afrika durchbrechen
Sivan Yaari, Geschäftsführerin von Innovation: Africa, führt Afrikas mangelnde Gesundheit auf das Fehlen von Ärzten, Medikamenten, Wasser und Strom zurück. Also stellt sie afrikanischen Dörfern Sonnenkollektoren bereit, und jetzt haben diese Strom, um Wasser zu pumpen sowie um Kühlschränke zu betreiben, die Medikamente für Ärzte zur Behandlung von Kranken aufbewahren können.
http://jewishnews.timesofisrael.com/africa-gains-from-israels-solar-system/

„Alles Gute zum 70. Geburtstag, Israel!“ vom Weißen Haus
Das Weiße Haus hat ein Video veröffentlicht, in dem es Israel auch zu seinem Unabhängigkeitstag gratuliert. Das Video zeigt Präsident Trump und seine Familie bei ihrem letztjährigen Besuch in Israel. Ebenso schickte der Präsident per Tweet seine besten Wünsche.
(Videolink)

— — —

Was bedeutet es, Israeli zu sein?
Dieses Video dürfte eine der komplexesten Fragen der Gegenwart beantworten. Aber… vielleicht auch nicht!
(Videolink)

Der neueste Gourmet-Hotspot der Welt
Israel besitzt eine der aufregendsten Restaurantszenen der Welt und ist im Begriff, als Gourmet-Hotspot wie z. B. New York oder London „entdeckt“ zu werden. Restaurantbesitzer in Tel Aviv sagen, dass mittlerweile bis zu 30 Prozent ihrer Gäste ausländische Besucher sind, angeführt von Amerikanern, Briten, Russen und Franzosen.
https://www.bloomberg.com/news/features/2018-04-18/israel-s-best-restaurants-by-ottolenghi-and-eyal-shani

Dreitägiges Yogafestival
Das Israel Yoga Festival findet dieses Jahr vom 7. bis 9. Juni statt — und zwar zum dritten Mal. Es werden über 80 der führenden Yogalehrer in Israel und mehr als 1000 Praktizierende erwartet.
https://www.secrettelaviv.com/tickets/the-3rd-israel-yoga-festival

„Beste Serie“ in Cannes
Das israelische Drama „When Heroes Fly“ gewann den Preis für die beste Serie beim Cannes International Series Festival. Als der Schauspieler Tomer Kapon auf der Bühne den Preis entgegennahm, sprach er einen hebräischen Segen. Der zweite israelische Beitrag, die Serie „Miguel“, erhielt den Preis für „eindrucksvolle Schauspielkunst“.
https://unitedwithisrael.org/israeli-drama-about-reunited-idf-veterans-final-mission-wins-top-cannes-award/

Israel ist Austragungsort der 2018er Judo-Europameisterschaften
Israel veranstaltet ab dem 26. April zum ersten Mal die Judo-Europameisterschaften. Zu den israelischen Medaillen-Hoffnungsträgern gehören Ori Sasson, Sagi Muki und Tal Flicker.
(Videolink)

— — —

Wiederbelebung einer Nation
Schöne zehnminütige Animation über die letzten 2000 Jahre jüdischer Geschichte und die Rückkehr ins Land Israel.
(Videolink)

„Am Yisrael Chai“
Das israelische Gesetz hindert Juden derzeit daran, auf dem Tempelberg zu beten. Ein Jerusalemer Gericht hat jedoch entschieden, dass es den Besuchern des Tempelbergs erlaubt ist, „Am Yisrael chai“ („Das Volk Israel lebt“) zu rufen, weil es eher ein patriotischer Slogan als ein Gebet ist.
https://www.timesofisrael.com/court-rules-israelis-on-temple-mount-may-call-out-am-yisrael-chai/

Stoudemire konvertiert zum Judentum
Der ehemalige NBA-All-Star Amar’e Stoudemire sagt schon seit langem von sich, „hebräische Wurzeln“ zu haben; er studierte das Judentum und praktizierte die kulturellen Gebräuche. Jetzt konvertiert er formell zur jüdischen Religion. Stoudemire ist Mitbesitzer von Hapoel Jerusalem und hat seine eigene israelische Weinmarke.
https://www.timesofisrael.com/amare-stoudemire-is-converting-to-judaism/

Der Sanhedrin-Weg
Tausende von israelischen Schülern und Freiwilligen haben einen neuen öffentlichen 70 km langen Weg in Galiläa fertiggestellt, den Sanhedrin-Weg. Touristen lernen Archäologie, Natur und Geschichte von Hightech-„Meilensteinen“, die Daten direkt auf Smartphones übertragen. Entlang des Weges wurden auch viele jüdische Relikte gefunden.
https://www.timesofisrael.com/1400-year-old-menorah-rare-gold-coin-found-as-kids-dig-trail-for-israels-70th/
https://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-5223324,00.html

70 Gründe, Israel zu bewundern
Um den 70. Geburtstag Israels zu feiern, hat der Schriftsteller Robert Sarner eine Liste bemerkenswerter Dinge vorbereitet, die Israel in den letzten 12 Monaten getan hat. Er gibt zu, dass es nur eine kleine Auswahl dessen ist, was das Land seit dem Unabhängigkeitstag 2017 erreicht hat. Ich bitte um Entschuldigung, wenn ich es versäumt habe, über einige davon zu berichten.
http://blogs.timesofisrael.com/70-recent-reasons-to-admire-israel-on-its-70th-birthday/

Israel mit 70 — reif und wohlhabend
Joseph Puder schreibt, dass die Zahl 70 in der jüdischen Tradition große Bedeutung hat. Sie erinnert an das 70jährige babylonische Exil, das 530 v. Chr. zum Beginn des 2. jüdischen Commonwealth führte. Puder hebt Gemeinsamkeiten zwischen den Rückkehrern aus dem babylonischen Exil und den heutigen Israelis hervor.
https://www.frontpagemag.com/fpm/269879/israel-70-mature-and-prosperous-joseph-puder

„Ich bin der glücklichste Jude“
Shmuel Rosner spricht aus meiner Seele — und das sogar in der New York Times. „Ich bin der Jude, der miterleben darf, wie jüdischer Einfallsreichtum unumwunden gefeiert wird, wie jüdische materielle Erfolge blühen, wie jüdische Macht anerkannt und die jüdische Sprache erneuert wird. Ich bin der Jude, der nach 2000 Jahren Zeuge jüdischer politischer Unabhängigkeit wird.“

— — —

Hier der Link zum englischen Original: http://www.verygoodnewsisrael.blogspot.com/
Ursprünglicher Herausgeber: Michael Ordman

Übersetzung: Yvaine de Winter

Advertisements