Lächerliche Palli-Propaganda des Tages

Aussie Dave, 7. Juni 2018

Die palästinensische Shebab News Agency hat diese bizarre Propagandaschote gepostet:

Fotos von Siedlern, die die Straßen des besetzten Jerusalem durchstreifen
und die Besatzungstruppen schützen.

Ich sage „bizarr“, weil dies Fotos von Juden sind, die ihren alltäglichen Dingen in Jerusalem nachgehen. Anscheinend ist über die Straße gehen, einkaufen und an der Westmauer beten alles gerissene Fassaden dafür als menschliche Schutzschilde für die IDF zu agieren. Genial!

Alternative ist das ein noch ein weiteres Beispiel für „Umkehrspreche“, mit dem die Palästinenser uns der Dinge beschuldigen, die sie tun. Und seien wir ehrlich: Wenn es darum geht als menschliche Schutzschilde zu agieren, dann sind sie die Trendsetter.

Übrigens, diese „Ultraorthodoxen“ im oberen Foto? Sie unterstützen wahrscheinlich den Staat Israel nicht und gewiss nicht die IDF.

Advertisements