Gute Nachrichten aus Israel — Wochen bis 17.06.2018

Herzlich willkommen zu den guten Nachrichten aus Israel, Wochen bis 17. Juni 2018!

Hier geht es zu Michaels englischer Originalversion!

— Wir sind endlich zurück nach vierwöchiger Sommerpause! —

Highlights diese Woche:
– Fühlen Sie sich unsicher? Rufen Sie eine Drohne herbei!
– Rettung von Ernten in Indien
– Handel zwischen Kanada und Israel boomt
– Deutschland pachtet israelische Drohnen im Wert von 1,18 Milliarden Dollar
– Israelische Bibliothek zeigt Miniatur-Koran aus dem 10. Jahrhundert
– Israel gibt Iran Ratschläge zur Dürrebekämpfung
– Miss Irak besucht Israel
– Hollywood feiert den 70. Geburtstag Israels

— — —

Fühlen Sie sich unsicher? Rufen Sie eine Drohne herbei!
Ein Team von Studenten der israelischen Ben-Gurion-Universität entwickelt Air-Pal, eine App für die persönliche Sicherheit, mit der lokale Behörden schneller auf Notfälle reagieren können. App-Benutzer können eine Drohne herbeirufen, die Live-Videobilder an eine Person ihrer Wahl oder an Sicherheitsbehörden überträgt.
https://www.algemeiner.com/2018/06/13/israeli-students-develop-drone-app-to-enhance-personal-security/

Rettung von Ernten in Indien
Das Startup Amaizz entwickelt eine Vielzahl von Produkten und Dienstleistungen, um die Lebensmittelverluste im Getreideanbau und im Gartenbau durch Verderb und Abbau während der Lagerung und der Verarbeitung zu reduzieren. Noch für dieses Jahr hat Amaizz ein Vor-Ort-Pilotprojekt in Indien geplant.
https://www.amaizz.com/

Forschungs- und Entwicklungs-Zusammenarbeit mit Italien
Israel und Italien haben vereinbart, acht akademische und sechs industrielle Kooperationsprojekte in den Bereichen Meeresbiologie und Landwirtschaft zu fördern. Beide Regierungen stellen innerhalb von zwei Jahren jeweils 15 Mio. Schekel jährlich. Israel wird weitere 8 Millionen für gemeinsame Biorobotik-Laboratorien zur Verfügung stellen.
https://unitedwithisrael.org/israel-and-italy-invest-millions-to-boost-joint-research-projects/

IDF startet Tech-Campus-Projekt im Wert von 2 Milliarden Dollar
Shikun & Binui sowie Africa Israel haben die Ausschreibung für den Bau des neuen Informations- und Kommunikationstechnologiezentrums der IDF in Beersheba gewonnen. Das Zentrum wird etwa 5.000 Soldaten und Berufsoffiziere der IDF-Nachrichtendienste einschließlich der Cybersicherheitseinheiten beherbergen.
https://www.timesofisrael.com/israel-army-picks-construction-firms-for-cutting-edge-campus-in-southern-israel/

Kabelloses Aufladen für Black & Decker-Werkzeuge
Wir hatten früher bereits über die Firma Humavox und ihr mikroskopisch kleines Gerät berichtet, klein genug um Hörgeräte drahtlos aufzuladen. Mittlerweile hat der Werkzeugmacher Stanley Black & Decker in Humavox investiert und beabsichtigt, deren Technologie in die Black & Decker-Produkte einzubauen.
https://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3740119,00.html

Wasseraufbereitung durch sterilisierte Medizinprodukte
Die Firma NUFiltration hat zur Lösung des Problems beigetragen, was mit einigen der 125 Millionen Dialysatoren (künstliche Nieren, die in der Dialyse verwendet werden) zu tun ist, die jährlich weltweit entsorgt werden: Sie reinigen und verwenden diese hochentwickelten Filter als Wasseraufbereitungsgeräte für Entwicklungsländer.
https://www.nufiltration.com/
(Videolink)

Günstige, saubere Brennstoffzellen
Das Startup GenCell arbeitet an Lösungen, um emissionsfreien Strom aus Brennstoffzellen zu erzeugen. Der neue GenCell A5 wird als Ersatz für umweltschädliche Dieselgeneratoren vermarktet, die von Telekommunikationsunternehmen in abgelegenen Gebieten eingesetzt werden. Die Zelle erzeugt Wasserstoff aus Ammoniak, der dann wiederum Strom erzeugt.
https://www.timesofisrael.com/israeli-startup-says-it-can-slash-telecom-costs-with-fuel-cell-energy/

— — —

Der Handel zwischen Kanada und Israel boomt
Seit Inkrafttreten des ursprünglichen kanadisch-israelischen Freihandelsabkommens (CIFTA) von 1997 hat sich der bilaterale Handel auf mehr als 1,7 Milliarden Dollar verdreifacht und das Beschäftigungswachstum in wichtigen kanadischen Sektoren angekurbelt. Die kürzlich erweiterte CIFTA bietet nahezu unbegrenzte Möglichkeiten für den Ausbau kanadisch-israelischer Partnerschaften.
http://blogs.timesofisrael.com/free-trade-between-canada-and-israel-a-success-story/

Deutschland pachtet israelische Drohnen im Wert von 1,18 Milliarden Dollar
Die Bundeswehr mietet sieben der neuesten Überwachungsdrohnen von Israel Aerospace Industries (IAI) für einen Zeitraum von neun Jahren. Der Vertrag über 1 Mrd. Euro umfasst Schulung, Logistik, Infrastruktur, Projektmanagement, Betriebsunterstützung und Wartung.
https://worldisraelnews.com/germany-leases-israeli-uavs-for-1-18-billion/

Warren Buffet sichert israelische Anleihen im Wert von 80 Mio. Dollar
Der globale Investor und Philanthrop Warren Buffet half bei einem Treffen in Omaha, israelische Anleihen im Wert von 80 Millionen Dollar zu sichern. Er sprach von Israel als „einem der bemerkenswertesten Länder der Welt“. Jeder Teilnehmer verpflichtete sich, Anleihen im Wert von mindestens 1 Million Dollar zu erwerben.
http://www.israelbonds.com/News-Events/News/Warren-Buffett-Welcomes-Israel-Bonds-Back-to-Omaha.aspx

Israelische Startups auf dem Pariser Automobilsalon
Im Oktober führt Calcalist eine Delegation israelischer Automobil- und Mobilitätstechnologiefirmen zur ersten Mondial-Tech-Konferenz auf der Mondial de l’Automobile nach Paris. Jean-Claude Girot, Generalkommissar der Mondial und großer Israelfreund, wird die Konferenz eröffnen.
https://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3740099,00.html

Große Wirkung von britisch-israelischen Partnerschaften
Seit dem Start des UK-Israel Tech Hub im Jahr 2011 wurden 175 Geschäftsabschlüsse getätigt. Deren Gesamtwert von 85 Millionen Pfund (113 Millionen Dollar) kurbelt die britische Wirtschaft um potenziell 800 Millionen Pfund (1,1 Milliarden Dollar) an und erleichtert israelischen Unternehmen den Zugang zu globalen Märkten.
https://www.timesofisrael.com/uk-israel-tech-partnerships-a-boost-to-britains-economy/

Milliarden-Dollar-Unternehmen
Derzeit gibt es 18 in Israel gegründete Unternehmen im Wert von über einer Milliarde Dollar. Dazu gehören WeWork (20 Milliarden), Magic Leap (5 Milliarden), Tanium (5 Milliarden), Houzz (4 Milliarden), Compass (2,2 Milliarden), Elastic (2 Milliarden), Infinidat (1,6 Milliarden), ironSource (1,5 Milliarden), Payoneer (1,5 Milliarden) und Gett (1,4 Milliarden).
http://nocamels.com/2018/06/unicorns-companies-israel-valuation-1-billion/

— — —

Krebszellen bei Kindern
Chemotherapien für Erwachsene sind bei Kindern unwirksam. Nun gibt es eine vielversprechende Alternative: Wissenschaftler vom Technion haben ein System für den selektiven Nanobereich-Transport des Chemotherapeutikums Dasatinib bei jungen Patienten entwickelt. Mit Zucker angereicherte Polymer-Micellen tragen die Chemikalie allein zu den Krebszellen und maximieren so ihre Effizienz, ohne gesundes Gewebe zu schädigen.
https://www.israel21c.org/nano-system-delivers-anticancer-drugs-to-childhood-tumors/
https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0168365918301111

Zellen lernen, schwierige Schwangerschaften zu überwinden
Forscher der Hebräischen Universität Jerusalem und des Hadassah-Krankenhauses haben herausgefunden, dass die „natürlichen Killerzellen“ des menschlichen Körpers nach der ersten Schwangerschaft ihre Fähigkeit verbessert haben, Krankheiten des Fötus zu bekämpfen. Dies könnte zu neuen Fruchtbarkeitsbehandlungen führen.
https://www.timesofisrael.com/israel-study-paves-way-for-women-to-skip-difficulties-of-first-pregnancies/
https://www.cell.com/immunity/fulltext/S1074-7613(18)30128-6

Entwicklung eines Bluttests für Krebs
Der kalifornische Gesundheitsdienstleister GRAIL Inc. fördert ein Forschungsprogramm zur Krebs-Früherkennung unter der Leitung von Professor Yuval Dor. Das Programm analysiert fragmentierte DNA in der Blutbahn, die von Tumoren stammt, und identifiziert die Art des verantwortlichen Krebses. Hierfür hat die Firma bis dato 1,6 Milliarden Dollar von Investoren erhalten, darunter Bill Gates, Johnson & Johnson und Bezos Expeditions.
https://www.timesofisrael.com/hebrew-university-researchers-team-up-with-us-firm-to-fight-cancer/
https://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3740107,00.html

8,4 Millionen Dollar für Startups zum Testen von Gesundheitssoftware
Israel hat ein Programm im Wert von 8,4 Millionen Dollar pro Jahr auf den Weg gebracht, das es Startups ermöglicht, ihre Technologien mit den medizinischen Daten von vier Gesundheitsdienstleistern zu erproben. Das Programm ist Teil des nationalen Digitale-Gesundheits-Plans, der darauf abzielt, Israel zu einem weltweit führenden Anbieter digitaler Gesundheitstechnologien zu machen.
https://www.timesofisrael.com/israel-kicks-off-plan-for-startups-to-try-out-tech-at-health-organizations/
https://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3740020,00.html

Neue Blickwinkel in der Chirurgie
Beyeonics Surgical (eine Tochtergesellschaft von Elbit) entwickelt AR-Bilddarstellung (Augmented Reality) für Chirurgen. Ein am Kopf montiertes Visier projiziert hochauflösende Echtzeit-Bildgebung des Operationsbereichs sowie die Patientendaten direkt vor die Augen des Chirurgen. Beyeonics hat jüngst Finanzmittel in Höhe von 11,5 Mio. Dollar eingeworben.
https://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3740165,00.html

Israels erste Notfalleinsatzrad-Fahrerin
Sophie Donio aus Eilat ist Israels erste EMS-Ambulanzfahrerin. Sie ist alleinerziehende Mutter, Therapeutin und Tauchlehrerin, die ihre Freizeit opfert, um bei United Hatzalah als EMT-Ersthelferin zu arbeiten und das Leben von Menschen zu retten.
(Videolink)

Biotech-Drehscheibe im Hadassah-Krankenhaus
Die israelische LR Group startet Biohouse — ein 14 Millionen Dollar schweres Netzwerk von Biotech-Drehscheiben, und zwar zunächst im Hadassah-Krankenhaus in Jerusalem, später dann in zwei weiteren israelischen Krankenhäusern sowie in Boston und New York. Die Hadassah-Drehscheibe kann 40 bis 50 Startups im Bereich medizinische Gerätschaften und digitale Gesundheit beherbergen und ist bereits zu 40% voll.
https://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3740263,00.html

— — —

Israelische Bibliothek zeigt Miniatur-Koran aus dem 10. Jahrhundert
Erstmals wurde ein winziger Koran aus dem 10. Jahrhundert als Teil einer Sammlung islamischer Texte ausgestellt, die in der israelischen Nationalbibliothek anlässlich des Ramadan gezeigt werden. Der Koran ist 68 mal 37 Millimeter groß und enthält weder Vokale noch Satzzeichen.
http://jewishnews.timesofisrael.com/israel-library-10th-century-miniature-koran-for-first-time-to-ramadan/

Israel gibt Iran Ratschläge zur Dürrebekämpfung
Das israelische Außenministerium hat eine Website in Farsi eingerichtet, um israelische Wassertechnologie direkt mit dem iranischen Volk zu teilen, das unter einer beispiellosen landesweiten Dürre leidet. Die Seite gibt Tipps, wie man Wasser sparen und seine Nutzung verbessern kann. 96% des Iran sind aktuell von Dürre betroffen.
http://www.israelhayom.com/2018/06/11/countering-irans-death-to-israel-calls-pm-offers-iranians-water-tech/
(Videolink)

Intel integriert arabische Israelis
Intel hat ein spezielles Programm angekündigt, um arabische Arbeiter in seine israelische Belegschaft zu integrieren. Unter der Leitung von Chefingenieur Fadi Aboud und Teamleiterin Basma Khalaf wird Intel seinen arabischen Mitarbeitern spezielle Workshops und Konferenzen anbieten, um ihre Karriere voranzutreiben.
https://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3740028,00.html

Das Büro des Premierministers veranstaltet Iftar-Mahlzeit
Der stellvertretende Premierminister Michael Oren war Gastgeber der ersten fastenbrechenden Iftar-Mahlzeit zum Ende Ramadan, die unter der Schirmherrschaft des israelischen Ministerpräsidenten stattfand. Aufgrund der Nachfrage (100 Gäste folgten der Einladung) wurde die Veranstaltung vom PMO-Gelände in die Knesset verlegt. Seinen Gästen sagte Oren: „Obwohl Israel ein jüdischer Staat ist, respektiert es die Traditionen und das Erbe unserer Region.“
https://www.timesofisrael.com/deputy-minister-hosts-first-ever-iftar-dinner-under-pmo-auspices/

Politiker aus Indonesien, Bulgarien und Österreich zu Besuch
Yahya Staquf, Generalsekretär der 60 Millionen Mitglieder zählenden indonesischen Organisation Nahdlatul Ulama, traf sich mit dem israelischen Premierminister Benjamin Netanyahu in Jerusalem, ebenso wie der bulgarische Premierminister Boyko Borisov und der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz.
https://www.algemeiner.com/2018/06/13/netanyahu-thanks-bulgarian-pm-boyko-borisov-for-defending-israel-in-eu/
https://www.timesofisrael.com/in-israel-indonesian-muslim-leader-risks-backlash-at-home/
https://unitedwithisrael.org/watch-netanyahu-welcomes-austrian-chancellor-as-true-friend-of-israel/

Welttag der Ozeane
Hier ein Video über Israels Arbeit zur Erhaltung der Meere, anlässlich des Welttages der Meere (8. Juni).
(Videolink)

Israels Rettungsteam in Guatemala
Israelische Ärzte, Krankenschwestern und Sanitäter haben in zwei Krankenhäusern in Guatemala City ausgeholfen — ganz in der Nähe des Ortes, an dem der Ausbruch des Vulkans Fuego viele Menschen getötet und Tausende vertrieben hat. Sie brachten auch das innovative NexoBrid-Gel der Firma MediWound zur Behandlung von Verbrennungsopfern mit.
https://www.israel21c.org/the-ground-is-so-hot-it-burns-through-their-shoes/

— — —

Miss Irak besucht Israel
Miss Irak 2017 Sarah Idan besucht Israel, wo sie als Kulturheldin herzlich empfangen wurde. Sie traf erneut die Miss Israel Adar Gandelsman, mit der sie einen Selfie geteilt hatte, der in ihrem Land Kontroversen auslöste.
https://worldisraelnews.com/visiting-jerusalem-miss-iraq-is-embraced-by-israelis/
https://www.timesofisrael.com/visiting-jerusalem-miss-iraq-embraced-by-israelis-praised-for-bravery/

Hollywood feiert den 70. Geburtstag Israels
Der israelische Generalkonsul Sam Grundwerg veranstaltete „Hollywood Salutes Israel“, einen privaten VIP-Empfang für 700 Gäste in den Universal Studios in Hollywood. Zu den Gästen zählten Barbra Streisand, Robert de Niro, Michael Douglas, Bill Maher und Gal Gadot.
https://www.jpost.com/Diaspora/Stars-come-out-in-Hollywood-to-celebrate-Israels-70th-anniversary-559675

Mehr über „Solution Nation“
Im Mai hatten wir über David Waneticks Buch „Solution Nation“ berichtet, in dem 62 israelische Unternehmen mit Lösungen für Probleme beschrieben werden, „die das Leben auf der Erde bedrohen oder die Lebensqualität erheblich herabsetzen“. Der verlinkte Israel21c-Artikel berichtet über zehn Firmen aus dem Buch.
https://www.israel21c.org/10-incredible-israeli-firms-that-are-transforming-lives-worldwide/

10 Tony Awards für israelbasiertes Musical
„The Band’s Visit“, basierend auf einem israelischen Film, gewann Tony Awards für bestes Musical, bestes Buch, beste Musik, beste Regie eines Musicals, bestes Lichtdesign, beste Orchestrierung und bestes Sounddesign. Mitglieder der Besetzung gewannen bester Schauspieler in einem Musical, beste Schauspielerin in einem Musical und bester Hauptdarsteller in einem Musical.
https://www.jta.org/2018/06/10/top-headlines/israeli-american-actor-wins-tony-bands-visit

Jerusalemer Lichterfest
Das 10. jährliche Jerusalemer Lichterfest (27. Juni – 5. Juli) verbindet die magische Atmosphäre der Altstadt mit innovativer und anspruchsvoller Kunst. Wandern Sie durch die malerischen Gassen und betrachten Sie die faszinierenden Lichtdisplays und riesigen Videoprojektionen an den Gebäuden und Wänden.
http://www.lightinjerusalem.org.il/index.php?langpage=eng

— — —

Friedenspreise für israelische Juden und Muslime
Drei Paare jüdische Israelis und muslimische Araber wurden in Jerusalem mit dem 14. Victor-J.-Goldberg-Preis für Frieden im Nahen Osten, also dem jährlich verliehenen Preis des Institute of International Education (IIE), ausgezeichnet, um ihre Arbeit zur Friedensförderung und zum Abbau von Spannungen in der Region zu würdigen.
https://www.israel21c.org/3-initiatives-awarded-prize-for-israeli-arab-peace-efforts/

Archäologen entdecken Königskopf
Archäologen haben eine 3000 Jahre alte fünf Zentimeter große Skulptur eines Königs aus Abel Beth Maacah nahe der libanesischen Grenze Israels ausgegraben. Aber welcher König? Es könnte der Aramäer Ben Hadad oder Hazael von Damaskus, Ahab oder Jehu von Israel oder Ithobaal von Tyrus sein.
https://www.timesofisrael.com/rare-sculpted-head-of-mystery-biblical-king-found-in-northern-israel/
http://israelbetweenthelines.com/2018/06/14/kings-head-found-from-3000-years-ago/

Paar macht Aliya zum 71. Hochzeitstag
Das aus Chicago stammende Paar Devorah ‚Doris‘ Levitz (91) und Norman Levitz (93) hat vor kurzem Aliyah gemacht. Devorah und Norman besuchten Israel mindestens einmal im Jahr, seit ihr Sohn vor 40 Jahren Aliyah machte. Jetzt haben sie offiziell beschlossen, Israel als ihren ständigen Wohnsitz zu bezeichnen.
http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/247219

Willkommen in Israel
Ein Flashmob übernahm am 24. Mai die Ankunftshalle des Ben-Gurion-Flughafens, als 150 Sänger, Musiker und Tänzer von der Jerusalem Academy of Music and Dance 2000 Taglit-Birthright-Teilnehmer überraschten.
(Videolink)

— — —

Hier der Link zum englischen Original: http://www.verygoodnewsisrael.blogspot.com/
Ursprünglicher Herausgeber: Michael Ordman

Übersetzung: Yvaine de Winter

Advertisements