Gute Nachrichten aus Israel — Wochen bis 23.09.2018

Herzlich willkommen zu den guten Nachrichten aus Israel,
Wochen bis 23. September 2018!

Hier der Link zur englischen Originalversion,
und hier der Link zu Zachys hebräischer Version!

Highlights diese Woche:
– Seltenes weißes Nashorn an Jom Kippur geboren
– Freundliches Fungizid
– Israelische Partnerschaft für Satellitenschlepper
– Durchbruch bei Melanombehandlung
– Nierenspenden verdreifachen sich
– Israelische Äthiopierin ist beste Regisseurin
– Tschechien verlegt Botschaft nach Jerusalem

— — —

WISSENSCHAFT UND TECHNIK


Freundliches Fungizid

Darf ich vorstellen? REGEV, das weltweit erste blattbasierte „Hybrid“-Fungizid. Es stammt vom Biotechnikunternehmen STK und kombiniert Teebaumöl und Difenoconazol, wodurch weitaus weniger chemische Rückstände hinterlassen werden. REGEV wird mittlerweile in zehn Ländern eingesetzt. Der jüngste Neuzugang ist Argentinien, wo REGEV zunächst bei Erdnüssen im Einsatz ist.
https://stk-ag.com/stk-regev-hybrid-fungicide-now-registered-in-argentina/

Israelische Partnerschaft für Satellitenschlepper
Die Firma Effective Space bietet eine Raumschlepper-Lösung, um die Lebensdauer von Weltraumsatelliten zu verlängern. Nun ist die Firma eine Partnerschaft mit Israel Aerospace Industries (IAI) eingegangen, um ebenjenen Schlepper zu entwickeln — der übrigens mittlerweile SPACE DRONE genannt wird.
http://www.jewishpress.com/news/us-news/israel-aerospace-industries-effective-space-announce-technological-and-financial-cooperation/2018/09/12/

Ein Roboter, der wie eine Fledermaus navigiert
Wissenschaftler der Universität Tel Aviv haben den Roboter „Robat“ entwickelt — der Name ist ein Wortspiel aus „robot“ (Roboter) und „bat“ (Fledermaus). Es handelt sich um den ersten völlig autonomen Roboter, der wie eine Fledermaus Geräusche aussendet und anhand deren Echos Hindernisse erkennt. Dadurch kann er die Umgebung kartieren und sich sicher umherbewegen. Zukünftige Einsatzmöglichkeiten sind als Reinigungsroboter, als Agrarroboter oder auch als Rettungsroboter.
https://www.timesofisrael.com/taking-cue-from-bats-tel-aviv-team-creates-robot-that-navigates-via-echoes/
(Videolink)

Alle sollen Innovation studieren
Die Hebräische Universität Jerusalem hat das Innovations- und Unternehmerzentrum HUstart gegründet. Ziel ist, dass jeder Student etwas über Innovationen lernen soll — die Argumentation hierfür lautet, dass selbst Historiker und Philosophen innovativ sein und unternehmerisch denken müssen.
https://www.timesofisrael.com/at-hebrew-university-all-students-will-study-entrepreneurship

Projekte für Ersthelfer
Die BIRD-Stiftung hat 2 Millionen Dollar für gemeinsame US-israelische Projekte bereitgestellt. Die unterstützten Projekte sind a) ein fortschrittliches Such- und Rettungssystem per Drohneneinsatz und b) ein Notfallsanitäter-Funkrepeatersystem für Hochhäuser.

Klicke, um auf BIRDFRAnnouncement-July2018.pdf zuzugreifen

Israels erster Satellit — vor 30 Jahren!
Erst vor kurzem wurde ein Film vom 19. September 1988 freigegeben, als Israels erster Satellit Ofek 1 (übersetzt „Horizont 1“) vom Palmachim-Luftwaffenstützpunkt aus mit einer Shavit-Rakete in die Erdumlaufbahn gebracht wurde. Damit war der jüdische Staat das achte Land, das ein Objekt in den Erdorbit gebracht hat. Der neueste Ofek (mittlerweile Nummer 11) wurde im September 2016 ins All geschossen.
https://www.timesofisrael.com/30-years-later-israel-declassifies-footage-of-its-first-satellite-launch/

Hightech-Drehscheibe in Galiläa
Yokneam in Untergaliläa ist der Hauptsitz mehrerer israelischer Hightech-Unternehmen, darunter die Firma UPnRide, mit deren Apparatur fast jeder Rollstuhlfahrer aufrecht stehen kann, oder auch die Firma PixCell mit ihrer innovativen Blutanalyse. Hier das neueste Update über beide Unternehmen!
https://www.jpost.com/Jpost-Tech/Alternative-Israeli-Hi-tech-Hub-Spurs-Medical-Innovations-566884

Mobilfunk per Nanosatellit
Sky and Space Global hat Geschichte geschrieben, als es über sein im Juni 2017 gestartetes Netz aus drei Nanosatelliten den ersten Handyanruf tätigte. Bis 2020 will die Firma bis zu 200 Nanosatelliten in der Erdumlaufbahn ausgesetzt haben, die die Kommunikation mit entlegenen Teilen der Welt ermöglichen.
https://internetofbusiness.com/sky-and-space-global-hits-nano-satellite-milestone/
https://www.skyandspace.global/operations-overview/
(Videolink)

Ein sehr innovatives Cybersicherheitsunternehmen
Die Firma ITsMINE schützt Firmen vor internen und externen Cybersicherheitsbedrohungen. Bei der ISC (Internet Security Conference) in Peking wurde ITsMINE unter den „Top Ten der innovativsten Cybersicherheitsfirmen“ genannt.
https://www.businesswire.com/news/home/20180914005156/en/ITsMine-Named-Top-10-Innovative-Cybersecurity-Startup https://www.itsmine.io/

Kugelsicherer Rucksack
Masada-Armour aus Israel hat einen einzigartigen Rucksack entwickelt, der sich in weniger als zwei Sekunden in eine kugelsichere Weste verwandelt. Er soll Kinder vor Amokläufen und Schießereien an Schulen schützen. Die 3 kg schwere Basisversion stoppt Pistolenkugeln und die 4,2 kg schwere verbesserte Version hält sogar Gewehrkugeln auf.
http://www.israelhayom.com/2018/09/14/israeli-company-fashions-bulletproof-backpack-to-protect-against-school-shootings/ https://www.masada-armour.com/bullet-proof-backpack

Virtueller Sitzplatz bei Live-Veranstaltungen
Texel ermöglicht es Fernsehsendern, ihren Zuschauern virtuelle Plätze bei Live-Events anzubieten. Die Firma wirbt, dass es für den Zuschauer so ist, als wäre er körperlich vor Ort anwesend — im Stadion, in der Arena oder am Pool. Vor kurzem hat Texel in einer von der Deutschen Telekom geleiteten Finanzierungsrunde 3 Mio. Dollar eingeworben.
https://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3746027,00.html
http://texelvr.com/

Ein Roboter für gefährliche Umgebungen
Israel Aerospace Industries kooperiert mit der kroatischen Firma DOK-ING bei der Entwicklung eines Robotersystems für Hochrisikogebiete. Dies schließt auch Gebiete mit ein, die durch chemische, biologische und radioaktive Stoffe verunreinigt wurden. Das Robotersystem wird sich eigenständig bewegen können und über Sensoren zur Identifikation von Verunreinigungen verfügen.
http://www.iai.co.il/2013/32981-48961-en/MediaRoom.aspx

Das Leben wird für immer verändert
Hier ein tolles neues Video, das zeigt, wie sehr US-Rollstuhlfahrer vom israelischen SoftWheel profitieren.
(Videolink)

— — —

WIRTSCHAFT UND MÄRKTE


Erste israelische Aktienbeteiligung der Europäischen Investitionsbank

Der Europäische Investitionsfonds (EIF), der zur Europäischen Investitionsbank gehört, hat seine erste Kapitalbeteiligung in Israel getätigt und bis zu 20 Mio. Dollar in einen von Israel Cleantech Ventures (ICV) aufgelegten Fonds eingebracht. Der EIF erwartet in Kürze zwei weitere israelische Investitionen.
https://www.timesofisrael.com/european-investment-bank-makes-its-first-investment-in-israel/

Das israelische Finanzsystem ist stabil
Die Bank of Israel hat das Umfeld, in dem das israelische Finanzsystem operiert, analysiert. Was seinen Robustheitsgrad betrifft, sagt die Bank: „Es bleibt stabil. Dies hat sich im Laufe der Jahre verbessert, unterstützt durch das wirtschaftliche Umfeld und die positive Konjunkturentwicklung der israelischen Wirtschaft.“
http://www.boi.org.il/en/NewsAndPublications/RegularPublications/Pages/FSR201801h.aspx

Wachsende technologische Handelsbeziehungen zu Großbritannien
Hier noch einer der seltenen positiven BBC-Artikel über den intensiver werden Handel zwischen Israel und Großbritannien. Die britisch-israelische Technologiedrehscheibe ist das Herzstück dieses Booms, an dem mehr als 150 britische und 490 israelische Unternehmen beteiligt sind.
https://www.bbc.co.uk/news/business-45485255

Israel auf dem Pariser Autosalon
Israel spielt eine zentrale Rolle bei der Technologiekonferenz des 120. Pariser Autosalons (2. bis 6. Oktober). Hier weitere Details und ein Video!
https://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3746232,00.html

Engie legt einen Gang zu
BNP Paribas kooperiert mit dem israelischen Startup Engie. Warranty Direct (WD), die britische Tochter der Europäischen Bank, wird Kunden, die die erweiterten Garantiebestimmungen von WD kaufen, das Wartungsgerät und die App namens Engie kostenlos zur Verfügung stellen. Engie erkennt Autofehler aus der Ferne und findet geeignete Mechaniker.
https://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3746236,00.html
https://www.warrantydirect.co.uk/about-us/engie

Sparen Sie Geld in der Cloud
Spotinst unterstützt Unternehmen bei der Verwaltung unternehmenskritischer Systeme über verschiedene Cloudanbieter hinweg, ohne dabei die hohe Leistung und Verfügbarkeit aus den Augen zu verlieren. Spotinst verspricht Einsparungen von durchschnittlich 80% gegenüber den sonst üblichen Cloud-Kosten. Die Firma hat vor kurzem eine Finanzierungsrunde in Höhe von 35 Mio. Dollar abgeschlossen.
https://news.spotinst.com/2018/08/28/spotinst-raises-35m-and-continues-to-be-a-market-leader/

Intelligentes Geldmanagement
Der Fintech-Anbieter Pagaya hat ein Geldmanagementsystem mit künstlicher Intelligenz entwickelt, das institutionellen Investoren neue Möglichkeiten zur Verwaltung von Rentenfonds bietet. Vor kurzem hat Pagaya eine Finanzierungsrunde in Höhe von 14 Mio. Dollar abgeschlossen, um sein 20-köpfiges Team zu erweitern.
https://www.marketwatch.com/press-release/pagaya-raises-14-million-in-series-b-funding-2018-08-30

— — —

MEDIZINISCHE ERRUNGENSCHAFTEN


Durchbruch bei Melanombehandlung

Wissenschaftler der Institute Weizmann und Technion haben herausgefunden, dass jeder Melanompatient ein anderes Profil von Neo-Antigenen (mutierten Peptiden) auf den Tumoren hat. Anhand dieses Profils können Ärzte diejenigen T-Zellen extrahieren und züchten, die am besten geeignet sind, die Neo-Antigene sowohl bei primären als auch bei sekundären Krebsarten zu bekämpfen.
https://wis-wander.weizmann.ac.il/life-sciences/toward-%E2%80%9Cultra-personalized%E2%80%9D-therapy-melanoma

Nierenspenden verdreifachen sich
Die Zahl der in Israel pro Jahr durchgeführten Nierentransplantationen hat sich seit 2010 fast verdreifacht, was hauptsächlich auf erhöhte Spenden von gesunden orthodoxen jüdischen Israelis zurückzuführen ist. Ausschlaggebender Faktor hierfür ist die israelische NGO Matnat Chaim („Geschenk des Lebens“), die sowohl auf den Bedarf aufmerksam macht sowie auch das Spenden erleichtert.
https://www.israel21c.org/faith-based-nonprofit-triples-altruistic-kidney-donations/
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5992728/
https://kilya.org.il/en/

Schnellstraße zu neuen Medikamenten
Technion-Wissenschaftler haben ein mit künstlicher Intelligenz arbeitendes System entwickelt, das neue Medikamente und Heilverfahren schneller und kostengünstiger entdecken kann. Ein Algorithmus identifiziert Moleküle mit potenziell positiven therapeutischen Eigenschaften. Die Teilnehmer der Londoner KDD-Konferenz waren begeistert!
https://www.technion.ac.il/en/2018/08/drug-development-on-fast-track-with-a-i-and-deep-learning/
(Videolink 1)
(Videolink 2)

Kanadischer Partner bei Forschungsprogramm
In Israel wurde ein neues klinisches Forschungsprogramm gestartet, das die Cannabinoid-basierte IBD-Behandlung der Firma SciCann und andere Produkte desselben Unternehmens testen wird. Bei diesem Programm arbeitet SciCann mit der kanadischen Firma FSD zusammen, außerdem mit Mor, dem Technologietransferarm von Clalit HealthCare.
https://www.prnewswire.com/news-releases/fsd-pharma-and-scicann-therapeutics-launch-clinical-research-program-in-israel-300698081.html
https://www.prnewswire.com/news-releases/fsd-pharma-reports-positive-pre-clinical-results-for-proprietary-cbd-combination-product-300701239.html

Alternative zu Steroiden
Stero Biotechs hat ein US-Patent für seine Cannabidiol-basierte Behandlung von über einhundert Autoimmun- und chronischen Entzündungskrankheiten erhalten. Das erste Produkt der Firma (ST-101 zur Behandlung von Autoimmun-Hepatitis, einer Lebererkrankung, die eine Langzeit-Steroidbehandlung erfordert) steht kurz vor Beginn der Phase-II-Studien.
http://sterobiotechs.com/

US-Zulassung für Migränebehandlung
Das Migränemedikament AJOVY der Firma Teva hat vor kurzem die Zulassung durch die amerikanische Gesundheitsbehörde erhalten — es ist das einzige Anti-CGRP-Medikament zur Vorbeugung von Migräne. Etwa 40% der Migränepatienten könnten Kandidaten für diese Behandlung sein.
https://www.timesofisrael.com/teva-shares-rally-as-fda-approves-troubled-drugmakers-migraine-treatment

Afghanisches Mädchen erhält Herzbehandlung in Israel
Die 5-jährige Noorina wurde von ihrem Vater nach Israel gebracht, wo sie von Ärzten der Hilfsorganisation Save A Child’s Heart eine lebensrettende Operation erhalten wird. Noorina ist das fünfte afghanische Kind, das dank der Bemühungen von „Jangzapali“, einem anonymen Afghanen, zu Save a Child’s Heart gebracht wird.
https://www.israel21c.org/afghani-man-sends-gravely-ill-kids-to-heart-center-in-israel/

Neue Behandlung für Tagesblindheit
Israelische Wissenschaftler (von der Hebräischen Universität Jerusalem und vom Volcani-Institut) nutzten ein Virus, um das Sehvermögen einer Herde von Awassi-Schafen wiederherzustellen, die an erblicher Tagblindheit (Achromatopsie) litt. Das Virus hat ein fehlendes Gen ersetzt. Mittlerweile hat die amerikanische Gesundheitsbehörde Studien am Menschen genehmigt.
http://www.jewishpress.com/news/israel/promising-gene-therapy-for-visually-impaired-sheep-now-safe-for-human-trials/2018/09/18/

Wundverschluss
Die innovative Wundverschlusstechnik namens TopClosure von der Firma IVT Medical rettet nun auch in China und Afrika Leben. Die Firma hat auch Vcare Alpha entwickelt — ein Sauggerät, das infektiöse Materialien aus Wunden entfernt und die Wundheilung beschleunigt.
http://nocamels.com/2018/09/israeli-wound-topclosure-surgery/

— — —

ISRAEL UND DIE WELT


Mutterschaftszentrum in Uganda

Die Hebamme Ilana Shemesh war schockiert über die Bedingungen in ugandischen Schwangerschaftszentren. Also sammelte sie 12.000 Dollar, um den Bau des Shifra-und-Puah-Mutterschaftszentrums in Abayudaya finanziell zu unterstützen. Mittlerweile hat das Zentrum bereits bei zwei Geburten geholfen — die erste gleich in der Nacht nach der Eröffnung.
https://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-5331734,00.html

Seltenes weißes Nashorn an Jom Kippur geboren
Israel leistet einen wichtigen Beitrag zu den weltweiten Bemühungen um den Erhalt verschwindender Arten. An Jom Kippur kam das fünfte weiße Nashorn in Israel zur Welt — die stolzen Eltern sind Tanda und Atari im Ramat-Gan-Safaripark. Israels aus 13 Mitgliedern bestehende Nashornherde ist die größte im europäischen Zuchtprogramm für diese bedrohte Tierart.
https://www.timesofisrael.com/baby-rhino-brings-joy-to-ramat-gan-safari/
(Videolink)

Israel erinnert sich gemeinsam mit den USA an den 11. September 2001
Viele Nationen scheinen die Terroranschläge vom 11. September 2001 vergessen zu haben, aber nicht Israel. Die diesjährige Gedenkveranstaltung fand ein paar Tage früher statt, da der 11. September diesmal auf das jüdische Neujahrsfest fiel.
https://israelunwired.com/israel-feels-americas-pain-on-9-11-at-memorial-outside-of-jerusalem/

Israel setzt die Anti-Korruptionsgesetze der OECD durch
Israel ist eines von nur sieben Ländern, welche die Anti-Korruptionskonvention der OECD von 1997 strikt durchsetzen. In nur drei Jahren ist Israel vom unteren Ende der vollziehenden Länder an die Spitze vorgedrungen, wobei mehrere aufsehenerregende Fälle vor Gericht gebracht wurden.
https://www.timesofisrael.com/israel-among-handful-of-big-exporters-enforcing-global-anti-bribery-pact/

— — —

KULTUR, UNTERHALTUNG UND SPORT


Israelische Äthiopierin ist beste Regisseurin

Beim Toronto Film Festival gewann Aalam-Warqe Davidian den Preis für die „beste Regisseurin“. Ihr Debütfilm „Fig Tree“, in amharischer Sprache und mit hebräischen und englischen Untertiteln, spielt in Äthiopien am Ende des äthiopischen Bürgerkriegs. Die 38jährige Davidian machte Aliyah, als sie erst elf war.
http://www.israelhayom.com/2018/09/17/israeli-wins-best-female-director-award-at-toronto-film-festival/
(Videolink)

Weitere Medaillen für Linoy
Die Rhythmusgymnastin Linoy Ashram hat vor kurzem ihre 26. Medaille in diesem Jahr gewonnen. Bei der Weltmeisterschaft in Sofia gewann sie eine Silbermedaille in der Disziplin Reifen. In der Disziplin Band gewann sie dann Bronze, gefolgt von einem weiteren Silber im kategorienübergreifenden Finale.
https://www.jpost.com/Israel-News/Sports/Israels-Linoy-Ashram-continues-to-rack-up-rhythmic-gymnastics-medals-567153
https://www.jpost.com/Israel-News/Israels-Linoy-Ashram-takes-home-the-silver-from-world-championship-games-567237
(Videolink)

Wurde das Bier in Israel erfunden?
Archäologen, die in der Raqefet-Höhle südlich von Haifa arbeiteten, sind auf eine Stelle gestoßen, die sie für den ältesten Ort der Welt zur Alkoholproduktion halten. Sie entdeckten dort Gerätschaften, die vor rund 13.000 Jahren von einem Volk namens Natufi benutzt wurden, um eine fermentierte, schwach alkoholische, suppenartige Flüssigkeit zu brauen.
http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/251932

Die Feiertage sind ein guter Zeitpunkt, die israelische Tierwelt zu sehen
Israel hat viele Orte, an denen Tierliebhaber eine große Auswahl der Geschöpfe sehen und erleben können, mit denen wir dieses Land teilen. Hier sind zehn der besten!
https://www.israel21c.org/top-10-tourist-sites-for-animal-lovers-in-israel/

Schnelle Kräftigung
Der israelische Stürmer Tomer Hemed hatte am Mittwochabend einen späten Auftritt für die englische Fußballmannschaft Queens Park Rangers. Die erste Spielhälfte hatte er mit Fasten für Jom Kippur verbracht. Danach nahm er eine schnelle Mahlzeit aus Nudeln und Obst zu sich und griff dann ab der 72. Minute als Ersatzmann ins Spiel ein, wobei er seiner Mannschaft zu einem 2:0-Sieg über Millwall verhalf.
https://jewishnews.timesofisrael.com/fast-recovery-qprs-tomer-hemed-plays-after-yom-kippur/

— — —

DER JÜDISCHE STAAT


Tschechien verlegt Botschaft nach Jerusalem

Der Präsident der Tschechischen Republik, der Premierminister, der Parlamentspräsident und die Außen- und Verteidigungsminister haben den Umzug der tschechischen Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem unterstützt. Der tschechische Präsident Milos Zeman soll die Botschaft während seines Besuchs im November eröffnen.
http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/251879
https://www.timesofisrael.com/czech-leaders-endorse-israeli-embassy-move-to-jerusalem/

Nächstes Jahr in Jerusalem?
Der israelische Premierminister lädt Juden aus der ganzen Welt zu einem Besuch in Israel ein.
(Videolink)

Rotes Kalb geboren
Ein rotes Kalb (Para Aduma — vollkommen rotes weibliches Kalb) wurde geboren, das erste in Israel. Von roten Kälbern stammte das Reinigungswasser, das in Tempelzeiten auf jeden gesprenkelt wurde, der rituell unrein war.
(Videolink)
https://www.breakingisraelnews.com/113476/temple-institute-certifies-red-heifer/

Ein denkwürdiges Jahr
Hier ein kurzer Blick auf einige der bemerkenswertesten israelischen Errungenschaften des Jahres 5778.
(Videolink)

Fidschi steht zu Israel
Sehr bewegendes Video von fidschianischen Israelfans anlässlich des 70-jährigen Bestehens Israels.
(Videolink)

Die wichtigste proisraelische Organisation, von der Sie vielleicht noch nie gehört haben
Seit ihrer Gründung im Jahr 2015 bietet die Maccabee Task Force (MTF) Studenten „die Strategien und Ressourcen, die sie benötigen, um die Wahrheit über Israel zu sagen“. Letztes Jahr veranstaltete die MTF 891 Pro-Israel-Veranstaltungen und brachte 746 Campusführer nach Israel.
https://www.jns.org/taking-back-the-quad-in-strategic-efforts-to-support-israel/
https://www.maccabeetaskforce.org/

US-Botschafter korrigiert einen Fehler
Im Umzugstrubel der US-Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem hat Botschafter David Friedman etwas Wichtiges verlegt. Sehen Sie im Video, wie er es ersetzt!
(Videolink)

Sukkot in Jerusalem
Höhepunkte der Aktivitäten in Jerusalem zu Sukkot (Laubhüttenfest) sind die Jerusalemer Parade, Führungen auf dem Safra-Platz, das Musikfestival BeChatzerot („In den Höfen“) und Führungen durch die zauberhaften Innenhöfe von Jerusalem, das Ein-Kerem-Festival und das Beit-Lechem-Straßenfest.
https://www.jerusalem.muni.il/en/Visitors/EventsInJerusalem/Pages/SukkotinJerusalem.aspx

Eine Million Besucher an der Westwand
Im vergangenen Monat haben mehr als eine Million Menschen die Westmauer (Kotel) in Jerusalem besucht. Und schauen Sie sich die Fotos der vielen tausend Menschen an, die am Tag vor Jom Kippur an der Kotel besondere Gebete sprachen.
http://www.israelnationalnews.com/News/Flash.aspx/431336
http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/252132

— — —

Hier der Link zum englischen Original: http://www.verygoodnewsisrael.blogspot.com/
Ursprünglicher Herausgeber: Michael Ordman

Übersetzung: Yvaine de Winter