Gute Nachrichten aus Israel — Woche bis 02.12.2018

Herzlich willkommen zu den guten Nachrichten aus Israel,
Woche bis 2. Dezember 2018!

Hier der Link zur englischen Originalversion,
und hier der Link zu Zachys hebräischer Version!

Highlights diese Woche:
– Werkzeugkasten für Chemiker
– Medizinclowns sind kein Witz!
– Städtische Kunst in Tel Aviv
– Unterzeichnung von europäischem Gaspipeline-Vertrag
– Leben retten auf den Straßen von Nevada
– Historischer Besuch des Tschad-Präsidenten

— — —

WISSENSCHAFT UND TECHNIK

Transformation der indischen Landwirtschaft
Rund 6.000 Bauern in 50 zuvor von Dürre heimgesuchten Dörfern im indischen Hungund bekamen die Tröpfchenbewässerung der Firma Netafim und fahren seither zweimal pro Jahr Ernten ein. Das 24.000 Hektar große Projekt Ramthal (Marol) hat den jährlichen Ernteertrag verdoppelt und dabei den Wasser- und Düngemittelverbrauch reduziert.
https://www.deccanchronicle.com/nation/current-affairs/090918/in-hungund-a-green-revolution-is-on-drip-by-drip.html

Leben retten auf den Straßen von Nevada
Letztes Jahr hat die Firma Waycare ein einjähriges Pilotprojekt mit seinem Verkehrsunfall-Vorhersagesystem in Las Vegas gestartet. Heute sagt die Autobahnpolizei Nevadas, das System habe die Zahl der Unfälle um 17% reduziert. Nun soll das System auch auf andere Bereiche im Las Vegas Valley ausgedehnt werden. Ähnliche Projekte bestehen in Tel Aviv sowie in Tampa/Florida. Das System nutzt Fahrzeuginformationen und kommunale Verkehrsdaten, um den Straßenzustand in Echtzeit zu erfassen. Wenn ein Bereich mit hohem Unfallrisiko identifiziert wird, benachrichtigt Waycare die Verkehrsbehörden, wann und wo sie vorbeugende Maßnahmen ergreifen müssen.
https://unitedwithisrael.org/israeli-artificial-intelligence-improves-highway-safety-in-us/

Technion tritt EuroTech Universities Alliance bei
Das Technion wird am 1. Januar der EuroTech Universities Alliance aus fünf führenden europäischen Universitäten beitreten. Die Bildung, Forschung und Innovation des Technion werden künftig mit den Universitäten von Dänemark, Lausanne, Luxemburg, Eindhoven, München und der gesamten EU gebündelt.
https://www.technion.ac.il/en/2018/11/technion-joins-eurotech-universities-alliance/

Cybersicherheit für G20-Gipfel
Israel lieferte Cyberabwehr und Cybersicherheit für das G20-Gipfeltreffen Ende November in Buenos Aires. Das argentinische Verteidigungsministerium hat mit dem israelischen Verteidigungsministerium einen Vertrag über 5 Mio. Dollar für zwei Computersicherheits-Reaktionsteams unterzeichnet.
https://jewishnews.timesofisrael.com/israel-to-provide-cybersecurity-to-g20-meeting-in-buenos-aires/

US-Firma kauft israelische Satelliten
Das US-amerikanische Unternehmen XpressSAR hat von Israel Aerospace Industries eine Konstellation von bis zu vier TecSAR-Satelliten mit synthetischem Aperturradar (SAR) gekauft. XpressSAR wird sie 2022 einführen, um Häfen, Flugplätze, aktive Vulkane, Überschwemmungen, Ölunfälle und Schiffsverkehr zu überwachen.
http://www.jewishpress.com/news/us-news/xpresssar-to-buy-4-israel-aerospace-industries-radar-satellites/2018/11/21/

Mit Hilfe von Sprachanalysen Mitarbeiter rekrutieren
VoiceSense bietet ein Sprachanalyseprogramm, welches anhand von Sprachmustern das Verhalten vorhersagen kann. Nun hat die Firma ihre Lösung für Personalabteilungen auf den Markt gebracht — Interviewvideos werden analysiert und eine Auswahlliste mit geeigneten Kandidaten wird erstellt.
https://www.voicesense.com/humanresourcespredictiveanalytics.php/

Wissenschaft ohne Grenzen
Anlässlich des 70-jährigen Bestehens Israels haben die Israelische Akademie der Wissenschaften und die Französische Akademie der Wissenschaften gemeinsame Konferenzen einberufen — im Juni dieses Jahres in Paris und erst kürzlich in Jerusalem. An beiden Konferenzen nahmen Nobelpreisträger teil und hielten Vorträge.
https://www.jpost.com/Israel-News/Science-without-borders-yet-another-expression-of-French-Israeli-collaboration-572878

Technologie, Kunst und Archäologie
In Jerusalem begegneten wir Professor Amos Notea, der vom 9. bis 12. Dezember in Jerusalem den Vorsitz der dritten Internationalen Konferenz für Kunst und Archäologie führt. Im Mittelpunkt der Konferenz stehen bahnbrechende Methoden und Technologien zur Messung und Analyse unseres kulturellen und historischen Erbes.
https://art2018.isas.co.il/

— — —

WIRTSCHAFT UND MÄRKTE

Unterzeichnung von europäischem Gaspipeline-Vertrag
Israel hat mit Zypern, Griechenland und Italien ein Abkommen über den Bau einer 2000 km langen Pipeline unterzeichnet, der längsten Gaspipeline der gesamten Geschichte. Diese soll jährlich bis zu 20 Milliarden Kubikmeter israelisches Erdgas auf das europäische Festland transportieren und Europa damit etwas unabhängiger von russischem Erdgas machen. Im Jahr 2014 hatte Moskau mit einer Kürzung der Erdgaslieferungen wegen eines Streits mit der Ukraine gedroht und es 2009 sogar tatsächlich vorübergehend gestoppt. Aber es geht nicht nur um Russland. Minister Yuval Steinitz erklärt: „Seit Jahrzehnten beklagen wir uns über den arabischen Einfluss in Europa durch Öl und Gas. Der Gasexport nach Europa wird diesen Einfluss bis zu einem gewissen Grad mildern und ein Gegengewicht zur arabischen Macht darstellen.“ Technisch gilt der Bau als schwierig, und zwar nicht nur wegen der Tiefe der Unterwasserroute, sondern auch weil die Pipeline durch ein vulkanisches Gebiet im Meeresboden zwischen Zypern und Griechenland führt.
https://worldisraelnews.com/energy-superpower-israel-signs-deal-to-pipe-gas-to-europe/

Lukrative Verträge mit Boeing
Boeing ist mit Israel Aerospace Industries Verträge im Wert von vielen Milliarden Schekel eingegangen. Die beiden Firmen planen hinsichtlich Boeings neuer Tankflugzeuge und anderer Verteidigungsprodukte zusammenzuarbeiten. Hintergrund ist, dass Boeing letzten Monat eine „gegenseitige Beschaffungspartnerschaft“ mit Israel begründet hat; man hat vereinbart, Boeing würde in den kommenden zehn Jahren Milliarden von Dollar in Israel ausgeben, wenn die Firma im Gegenzug große Verteidigungsaufträge erhält. Aktuell prüft die israelische Luftwaffe die Beschaffung von Kampfflugzeugen, Hubschraubern und Tankflugzeugen von Boeing im Wert von mehr als 10 Milliarden Dollar.
https://www.algemeiner.com/2018/11/28/state-owned-israel-aerospace-to-partner-with-boeing-on-potential-aviation-contracts/

Britischer Minister strebt mehr Handel mit Israel an
Der britische Minister für internationalen Handel, Liam Fox, traf mit dem israelischen Premierminister Benjamin Netanyahu zusammen, um die Handelsbeziehungen, die derzeit im Rahmen des EU-Israel-Assoziierungsabkommens zwischen beiden Ländern bestehen, zu replizieren oder zu verbessern.
https://jewishnews.timesofisrael.com/international-trade-minister-liam-fox-visits-israel-to-push-post-brexit-trade/

Serverüberwachung in acht Ländern
Vor zwei Jahren hatten wir über das Cybersicherheits-Startup Guardicore berichtet, als es 50 Mio. Dollar einwarb, um Forschung und Entwicklung zu betreiben sowie um seine kommerzielle Expansion voranzubringen. Mittlerweile hat Guardicore Kunden in den USA, Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Spanien, Brasilien, der Ukraine und der Schweiz und hat mehrere bedeutende internationale Auszeichnungen erhalten.
https://www.guardicore.com/company/awards-recognition/
(Videolink)

Co-Working in Jerusalem
WeWork, mitbegründet von Adam Neumann aus Israel, hat ein neues Kooperationszentrum in der King George Street in Jerusalem eröffnet. WeWork verfügt nun über neun Co-Working-Büroräume in Israel, darunter Tel Aviv, Haifa, Beersheva und jetzt Jerusalem.
https://www.jpost.com/In-Jerusalem/WeWork-comes-to-Jerusalem-572619

Twitter entdeckt Israel
Das Social-Media-Unternehmen Twitter hat angekündigt, es wolle seine Präsenz in Israel deutlich ausbauen. Twitters erste Business-to-Business-Veranstaltung hat in Tel Aviv stattgefunden, und Hunderte von lokalen Unternehmern und Führungskräften haben daran teilgenommen.
https://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3750659,00.html

Ein weiterer israelischer Kauf für Medtronic
Die Firma Nutrino setzt künstliche Intelligenz ein, um einen auf den individuellen Anwender zugeschnittenen Ernährungsplan zu erstellen, der auf den jeweiligen Ernährungsbedürfnissen, medizinischen Profilen, Gesundheitszielen, Vorlieben und Lebensstilen basiert. Nun hat der Medizinriese Medtronic Nutrino für rund 100 Mio. Dollar übernommen.
https://www.timesofisrael.com/medtronic-to-buy-israeli-nutrition-data-startup-nutrino-health/

Hilfe von unerwarteter Seite
Das Versicherungsunternehmen Hippo hat etwas mehr als die Konkurrenz getan, um den kalifornischen Waldbrandopfern zu helfen. Erstens warnte Hippo mit Hilfe von Karten und künstlicher Intelligenz alle Kunden, die der Gefahr ausgesetzt waren, einem Waldbrand zum Opfer zu fallen, und forderte sie auf, sich aus der Gefahrenzone evakuieren zu lassen. Und zweitens sorgte Hippe dann für Unterkünfte und half bei Schadensfällen.
http://nocamels.com/2018/11/israeli-hippo-70m-california-wildfires/

— — —

MEDIZINISCHE ERRUNGENSCHAFTEN

Werkzeugkasten für Chemiker
Technion-Forscher haben eine „Werkzeugkasten“-Technik entwickelt, um Biochemikern eine kostengünstige und schnelle Methode zur Entwicklung komplexer Moleküle und zur Herstellung sicherer Medikamente zu bieten. Kleinere Moleküle werden in einem Ring platziert, starr gemacht, per Katalysator werden ihre Verbindungen aufgelöst, und danach werden sie wie Bauklötze wieder zusammengefügt. Für die Biochemie wird dies von entscheidender Bedeutung sein, da Moleküle mit mindestens einem Kohlenstoffatom und vier verschiedenen Substituenten ein Spiegelbild mit unterschiedlichen Eigenschaften haben. Eines dieser Spiegelbilder kann sich als Heilung erweisen, das andere als Gift, und ein Irrtum kann zu furchtbaren Resultaten führen — erinnern Sie sich an das Medikament Thalidomid, das gegen morgendliche Übelkeit eingesetzt wurde? Thalidomid verursachte Geburtsschäden bei 10.000 Neugeborenen. So etwas wird nie wieder geschehen.
https://jewishnews.timesofisrael.com/technion-scientists-develop-new-way-to-study-complex-molecules/

Medizinclowns sind kein Witz!
Die Ergebnisse einer quantitativen Studie an zwei israelischen Kliniken haben gezeigt, dass Medizinclowns die Angst der Kinder vor invasiven medizinischen Untersuchungen lindern. Die Senkung des Angstniveaus verkürzt die Operationszeit und lindert die Schmerzen (z. B. bei einer Darmspiegelung). Und wie arbeiten Medizinclowns? Lassen wir Shoshi Ofir zu Wort kommen, die seit 14 Jahren als Medizinclown arbeitet. Sie betritt den Raum als „Dr. Herzi“ und baut eine Verbindung zu dem Kind auf. „Ich rede nicht über die Krankheit, außer die Kinder fangen von selbst damit an. Ich stärke sie, indem ich ihnen Komplimente mache und sie bitte, mir bei etwas zu helfen, damit sie immer das Gefühl haben, sie wissen mehr als ich.“ Ein Mädchen hatte erst dann Augenkontakt aufgenommen, als Dr. Herzi sagte, sie würde am nächsten Tag zu einer Tanzaufführung gehen — sie führte ihre Tanzkunst vor, und die war natürlich schrecklich. Das Mädchen entspannte sich und sagte diplomatisch, das sei zwar „perfekt“ gewesen, aber vielleicht wolle sie nächstes Mal lieber zum Vorsingen gehen. Und dann bot sie an, Ofir einige Tanzschritte beizubringen.
https://worldisraelnews.com/israeli-study-find-medical-clowning-no-joke/

Neue Märkte für Prostata-Behandlung
Die Firma Medi-Tate vertreibt ihre nichtinvasive Behandlung der benignen Prostatahyperplasie (gutartige Prostatavergrößerung). Jetzt hat die japanische Olympus Corporation 20 Mio. Dollar in Medi-Tate investiert und wird deren iTind-Implantat in mehreren Ländern auf den Markt bringen.
https://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3749102,00.html

Israelische Innovation rettet Leben
Krankenhäuser auf der ganzen Welt setzen israelische Medizintechnik ein. Aber schon bahnt sich die nächste „große Sache“ an: israelische KI (künstliche Intelligenz)! Der verlinkte Artikel beleuchtet die Firma MedAware (zur Vermeidung irrtümlich verschriebener Medikamente), MobiGuides Patienteninformationssystem, die Firma Zebra Medical sowie KI-Systeme in den Sheba- und Sourasky-Krankenhäusern.
https://www.jpost.com/In-Jerusalem/Artificial-intelligence-shall-come-forth-from-Zion-572610

Schmerzüberwachung
Das Schmerzmessgerät PMD200 von Medasense hat letztes Jahr die europäische CE-Zulassung erhalten. Nun hat die internationale Gesellschaft für Intensivmedizin diese innovative Technologie in ihre klinischen Praxisleitlinien für Intensivstationen aufgenommen.
https://www.israel21c.org/israeli-pain-assessment-tool-cited-in-new-icu-guidelines/

Behandlung gegen Senfgas
Die amerikanische Biomedical Advanced Research and Development Authority (BARDA) hat 43 Mio. Dollar in die Firma MediWound investiert, damit diese ihr Produkt NexoBrid zur Behandlung von Senfgasverletzungen weiterentwickeln kann. Bereits im Jahr 2015 hatte BARDA 112 Mio. Dollar investiert und MediWound bei der Entwicklung von NexoBrid für Verbrennungen unterstützt.
http://nocamels.com/2018/10/biomedical-firm-mediwound-mustard-gas/

Leitsystem für Sehbehinderte auf dem Siegeszug
Die App der Firma RightHear ermöglicht es Sehbehinderten, in Einkaufszentren, Krankenhäusern, Universitäten usw. zu navigieren. Seitdem wurde die App in der israelischen Supermarktkette Shufersal installiert, in den USA eingeführt und nimmt aktuell Kurs auf Großbritannien.
https://m.thegrocer.co.uk/571341.article?mobilesite=enabled

Bioethikkonferenz
Wir sind gerade aus Jerusalem zurückgekehrt. Das Hotel, in dem wir übernachteten, war auch Gastgeber der 13. UNESCO-Weltkonferenz für Bioethik, Medizinethik und Gesundheitsrecht, und viele der internationalen Delegierten freuten sich, von unserem Newsletter mit den guten Nachrichten aus Israel zu hören!
https://ethics-2018.isas.co.il/
https://ethics-2018.isas.co.il/hotels/

Dreimal Drillinge an einem Tag
Im Sheba-Krankenhaus wurden dreimal am selben Tag Drillinge entbunden — völlig außergewöhnlich und einzigartig. Die drei Mütter hatten 30 bis 32 Wochen getragen. Zufälligerweise wird am 17. November weltweit der Weltfrühgeburtentag begangen. Im vergangenen Jahr haben 77 Frauen in Israel Drillinge zur Welt gebracht.
https://worldisraelnews.com/three-sets-of-triplets-born-same-day-at-sheba-hospital/

— — —

ISRAEL UND DIE WELT

Israels erster in Äthiopien geborener Richter
Erstmals hat Israel einen äthiopischen Immigranten zum Richter ernannt: Bialin Elazar wird auf der Bank des Jerusalemer Richterhofs sitzen. Der frühere Staatsanwalt Elazar gesellt sich zwei äthiopischen Richterinnen bei, die vor zwei Jahren ernannt wurden.
https://www.haaretz.com/israel-news/.premium-israel-appoints-first-male-ethiopian-judge-1.6680356

Historischer Besuch des Tschad-Präsidenten
Erstmals hat ein Präsident der Republik Tschad Israel einen Staatsbesuch abgestattet: Präsident Idriss Deby kam mit seinem Außenminister, seinem Wirtschaftsminister und anderen hohen Beamten und hat u. a. auch Yad Vashem besucht. Er versprach, die diplomatischen Beziehungen zwischen beiden Staaten wiederherzustellen. Der Tschad ist zu 55% muslimisch.
https://worldisraelnews.com/president-of-chad-meets-with-netanyahu-wants-to-renew-ties-with-israel/
http://www.jewishpress.com/news/global/africa/netanyahu-welcomes-chads-president-idriss-deby-in-historic-visit-to-israel/2018/11/25/
https://www.jpost.com/Israel-News/President-of-Chad-pays-homage-at-holocaust-memorial-in-Jerusalem-572824

Diplomaten-Spaßlauf bringt Geld für behinderte Kinder
Das israelische Außenministerium veranstaltete sein drittes Rennen für ausländische Diplomaten und jagte sie die Hügel von Jerusalem hinauf und hinunter. Dabei wurden Gelder für Shalva gesammelt, eine israelische Organisation, die behinderten Kindern hilft.
(Videolink)
https://worldisraelnews.com/watch-israeli-foreign-ministry-hosts-fun-run-for-diplomats-from-abroad/

Israelische Behinderten-Band spielt an britischer Top-Schule
Eine israelische Gruppe aus acht behinderten Musikern hat am renommierten britischen Eton College gespielt, wo auch Prinz William studierte. Die Shalva-Band besteht aus Musikern mit Down-Syndrom, Autismus und verschiedenen körperlichen Behinderungen. Bei dem Konzert wurde Geld für behinderte Kinder gesammelt.
https://jewishnews.timesofisrael.com/band-from-israel-with-disabilities-performs-for-charity-at-eton-collge/

Präsident empfängt behinderte Olympioniken
Präsident Reuven Rivlin empfing israelische Special-Olympics-Athleten in seiner offiziellen Residenz in Beit HaNasi, Jerusalem. Das Team wird bei den Special Olympics 2019 in Abu Dhabi und Dubai teilnehmen.
https://baltimorejewishlife.com/news/news-detail.php?SECTION_ID=37&ARTICLE_ID=110917
https://unitedwithisrael.org/you-inspire-us-president-rivlin-lauds-israeli-special-olympians/
(Videolink)

Gemeinsamer Campus in China
Die Universität Haifa eröffnet einen gemeinsamen Campus mit der größten Universität Shanghais — der East China Normal University. Die angebotenen Kurse konzentrieren sich auf Umweltwissenschaften, Biomedizin und Neurowissenschaften. Haifa-Professoren werden die dortigen Forschungseinrichtungen nutzen und von der chinesischen Universität Forschungszuschüsse erhalten.
https://www.jns.org/university-of-haifas-new-joint-campus-in-shanghai-focuses-on-biomedicine-sciences/

Elf britische Universitäten besuchen Israel
Elf britische Universitäten besuchten Israel zur Vorbereitung auf den Brexit — es handelte sich um Führungskräfte der Universitäten Exeter, Cambridge, Edinburgh, Manchester, Warwick, Lancaster, Durham, Queen Mary, Queen’s Belfast, King’s London und der London School of Medicine and Dentistry.
https://jewishnews.timesofisrael.com/representatives-of-11-uk-universities-in-israel-with-post-brexit-delegation/

UNO nimmt eine von Israel geleitete Resolution für eine bessere Welt an
Die Vereinten Nationen haben eine von Israel geleitete Resolution zur nachhaltigen Entwicklung durch Unternehmertum angenommen. Die Resolution ruft alle Staaten auf, junge Innovatoren, Menschen mit Behinderungen am Arbeitsplatz, kleine und mittlere Unternehmen zu unterstützen und Diskriminierung aufgrund des Geschlechts zu beenden.
http://www.jewishpress.com/news/breaking-news/danon-israeli-entrepreneurship-is-on-the-map/2018/11/22/

Wasser aus Luft für Kalifornien
WaterGen hat seinen atmosphärischen Wassergenerator GEN-350 geliefert, um Polizei und Feuerwehr bei der Bekämpfung der kalifornischen Wildbrände zu unterstützen. Das mobile System liefert 156 Gallonen Wasser pro Tag und ist mit einem Generator und Ladestationen ausgestattet.
https://www.jta.org/2018/11/25/news-opinion/israeli-machine-pulls-water-air-sent-northern-california

Hilfe für Ersthelfer in Kalifornien
Das Drohnen-Filmmaterial von Edgybees half Feuerwehrleuten bei den kalifornischen Wildbränden im März. Und auch bei der jüngsten Feuerkatastrophe haben Edgybees Drohnen den kalifornischen Feuerwehrleuten geholfen.
https://www.forbes.com/sites/jenniferhicks/2018/11/17/these-technology-startups-help-first-responders-and-shortens-911-response-times/

Israelische NGO startet in Swasiland
Innovation: Africa hat Swasiland in seine Liste der afrikanischen Länder aufgenommen, in denen es aktiv ist. Die Organisation führt Projekte durch, um Solarstrom und Wassersysteme in abgelegenen Dörfern zu installieren und Millionen Afrikaner mit Energie und sauberem Wasser zu versorgen.
http://innoafrica.org/projects.html

— — —

KULTUR, UNTERHALTUNG UND SPORT

Kunstturner gewinnt erneut Weltcup-Gold
Der Turner Artem Dolgopyat gewann beim Weltcup der Kunstturner (FIG) in Cottbus die Goldmedaille im Bodenturnen. Zuvor hatte er beim Pariser World Challenge Cup im September Gold gewonnen — ebenfalls im Bodenturnen. 1997 in der Ukraine geboren, begann Dolgopyat bereits als Kind mit dem Gymnastiktraining und zog im Alter von 12 Jahren nach Israel. Im vergangenen Jahr wurde er zum israelischen Sportler des Jahres ernannt.
https://www.israel21c.org/israeli-artistic-gymnast-wins-gold-in-world-cup-event/
https://www.timesofisrael.com/israeli-gymnast-artem-dolgopyat-wins-gold-at-world-cup-challenge/
(Facebook-Link)

Städtische Kunst in Tel Aviv
Der Stadtrat von Tel Aviv, Immobilienagenturen und Künstler verwandeln heruntergekommene Gebäude in der ganzen Stadt in kulturelle Stätten — wenn auch nur für kurze Zeit. An der Außenwand einer alten Kleiderfabrik, die im Juni 2019 abgerissen wird, malte Alfredo Libre Gutierez (auch bekannt als „Libre“) ein prächtiges Wandbild. Dieses ist fünf Stockwerke hoch und damit Libres bislang größtes Werk — es zeigt einen alten Mann (laut dem Künstler einem Hausmeister in einer nahegelegenen Schule nachgebildet) mit einem Wolf und Schafen, biblischen Symbolen für den Frieden.
http://israelbetweenthelines.com/2018/11/15/torn-down-building-turned-art-project/

49.560 Schekel für 21 Künstler
Das israelische Kultur- und Sportministerium hat die 21 Gewinner des Arik-Einstein-Preises für erfahrene Künstler bekannt gegeben. Jeder der Gewinner in sieben Kategorien — Musik, Tanz, Gesang, Theater, Film, Literatur und bildende Kunst — erhält einen Preis von knapp unter 50.000 Schekel (um eine höhere Steuer zu vermeiden).
https://www.jpost.com/Israel-News/Culture-Ministry-awards-21-artists-with-NIS-50000-prize-572935

Jerusalem-Hills-Weinfest
Am 29. November wurde das 20. jährliche Jerusalem-Hills-Weinfest eröffnet. 33 Weingüter feiern ihre einzigartigen Jahrgänge und die Region. Die Jerusalemer Hügel bieten ein perfektes Klima für die Trauben, und es hat sich eine umfangreiche Kultur aus Boutique-Weinkellereien entwickelt. Bis zum 22. Dezember werden Wochenendverkostungen und Musikveranstaltungen geboten.
https://www.jpost.com/Magazine/Vino-in-the-Jerusalem-Hills-572561

Tanzen für den Welt-Nettigkeitstag
Zu Ehren des Welt-Nettigkeitstages versammelten sich viele hundert Menschen an Jerusalems altem Bahnhof „First Station“ zu einem Flashmob.
https://www.jpost.com/Israel-News/Culture/WATCH-Jerusalems-First-Station-dances-for-kindness-571674

— — —

DER JÜDISCHE STAAT

Reali-Schule in Haifa wird 105 Jahre
Diese renommierte Bildungseinrichtung bildet ihre Schüler auf höchstem Niveau aus — und ihre Absolventen haben den Staat Israel geprägt. Schüler aus dem Hadar-Standort der Schule wählten das Projekt, unseren Newsletter mit den guten Nachrichten über Israel zu übersetzen — damit erfüllen sie die Vision der Schule, nämlich die Fürsorge und das Engagement in der israelischen Gesellschaft zu fördern.
(Videolink)
https://www.reali.org.il/en/
https://verygoodnewsivrit.blogspot.com/2018/11/25-18.html
בית הספר הריאלי העברי בחיפה חוגג 105 שנה. לבית הספר שורה רחבה של בוגרים שתרמו ומשפיעים על עיצוב דמותה של מדינת ישראל. תלמדי הראלי בסניף תיכון הדר, בחרו להשתתף בפרויקט תרגום של „חדשות טובות ישראל“ כהגשמת חזון בית הספר – „להיות מוסד חינוכי איכותי, מוביל ומתווה דרך, המכוון את תלמידיו להיות בני אדם מעורבים ומשפיעים בחברה הישראלית“.

Ausgrabung biblischer Stadt in Judäa
Bei einer Ausgrabung in Khirbet Qeiyafa bei Beit Shemesh entdeckte der Uniprofessor Yosef Garfinkel (Hebräische Universität Jerusalem) die biblische Stadt Sha’arayim. Mit Hilfe von Kohlenstoffdatierungen bewies er, dass die befestigte Stadt, die in den Büchern Josua und Samuel erwähnt wird, Teil des Königreichs Juda von König David war.
http://israelbetweenthelines.com/2018/10/18/israeli-archaeology-leads-to-historic-treasures/
https://biblewalks.com/sites/Shaaraim.html

Tschechischer Präsident eröffnet die erste Phase des Botschaftsumzugs
Der tschechische Präsident Milos Zeman stattete Israel vor kurzem einen weiteren Besuch ab. Dabei eröffnete er feierlich das Kulturzentrum namens „Tschechisches Haus“ — ein erster Schritt im Rahmen des Drei-Stufen-Plans, die Botschaft der Tschechischen Republik nach Jerusalem zu verlegen.
http://www.jewishpress.com/news/breaking-news/czech-president-milos-zeman-arrives-in-israel/2018/11/26/
https://worldisraelnews.com/at-knesset-czech-president-pledges-to-move-embassy-to-jerusalem/

Schönes neues Zuhause von Roman Abramowitsch
Der russische Milliardär Roman Abramowitsch erbaut sich in Tel Aviv eine 1.500 Quadratmeter große Luxus-Residenz. Der 27 Mio. Dollar teure Erwerb eines Boutique-Hotels im malerischen Viertel Neve Tzedek wird zu einer Innenhofanlage im historisch-eleganten Tel-Aviv-Stil ausgebaut.
https://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3750284,00.html

Lust auf einen Donut…? Oder gleich auf 360.000?
Um das jüdische Hanukkah-Fest zu feiern, hat das israelische Verteidigungsministerium 360.000 Donuts gekauft und verteilt sie an die IDF-Truppen einschließlich der Luftwaffen- und Marinebasen. Ebenso hat es auch 16.000 Pakete mit Hanukkah-Kerzen, 30.700 Zinn-Menorahs und 200 große Menorahs gekauft.
https://worldisraelnews.com/defense-ministry-purchases-360000-chanukah-donuts-for-idf-troops/

Haredi-Militärdienst auf Allzeithoch
Über 3.000 Haredi (ultraorthodoxe Israelis) wurden letztes Jahr in die IDF aufgenommen — die höchste Zahl, die es jemals in der Geschichte des Staates gegeben hat. Sie stellen rund ein Drittel der 18-jährigen Haredi-Israelis dar, die zum Militärdienst zugelassen sind.
https://worldisraelnews.com/ultra-orthodox-enlistment-in-idf-at-record-high/

Eisenbahner finden verlorene 2000 Dollar
Sarah hatte israelischen Kindern im Rahmen eines US-Freiwilligenprogramms Englisch beigebracht. Bei ihrer Zugreise zu ihrem Rückflug in die USA verlor sie ihre Brieftasche mit 2000 Dollar. Eisenbahner fanden die Brieftasche, und eine Freundin von Sarah hat sie später abgeholt.
http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/254791

Fast alle israelischen Juden zünden Hanukkah-Lichter an
Das hat mich wirklich überrascht. Nach Angaben des Projekts #IsraeliJudaism des Jewish People Policy Institute (JPPI) geben 73% der israelischen Juden an, die Hanukiah (Menora) für die vollen acht Tage von Hanukkah anzuzünden. Weitere 25% sagen, dass sie wenigstens in einem Teil der Nächte angezündet wird.
http://www.jewishpress.com/news/us-news/survey-more-israelis-light-hanukkah-candles-but-more-americans-think-its-an-important-holiday/2018/11/29/

— — —

Hier der Link zum englischen Original: http://www.verygoodnewsisrael.blogspot.com/
Ursprünglicher Herausgeber: Michael Ordman

Übersetzung: Yvaine de Winter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.