Gute Nachrichten aus Israel — Woche bis 16.12.2018

Herzlich willkommen zu den guten Nachrichten aus Israel,
Woche bis 16. Dezember 2018!

Hier der Link zur englischen Originalversion,
und hier der Link zu Zachys hebräischer Version!

Highlights diese Woche:
– Relikt aus dem Mischkan entdeckt
– Archäologische Beweise für Chanukka
– Neuer Weg zur Behandlung von Hörverlust
– Messi tritt Beitar-Jerusalem-Fanclub bei
– Können wir bitte noch etwas Wasser haben?
– Jordanien kauft mehr israelisches Gas
– Israelische Technologie macht Londoner Busse sicherer

— — —

WISSENSCHAFT UND TECHNIK

Israelische Technologie macht Londoner Busse sicherer
Der Londoner Busbetreiber Abellio startete im Oktober einen Versuch und setzte in 66 seiner Busse Kollisionsvermeidungstechnologie der israelischen Firma Mobileye ein. Die bisherigen Ergebnisse zeigen, dass vermeidbare Kollisionen um 29% und Verletzungen durch solche Kollisionen um 60% reduziert wurden. Das System warnt vor drohenden Auffahrunfällen, vor Kollisionen mit Fußgängern oder Radfahrern, vor zu dichtem Auffahren, vor dem Verlassen der Spur und vor dem Überschreiten der Höchstgeschwindigkeit.
https://newsroom.intel.com/news/abellio-london-achieves-significant-reductions-collisions-injuries-mobileye-safety-trial/

Systeme für Flugzeuge der US-Küstenwache
Die US-Küstenwache setzt das MilliSAT-L/W-System des israelischen Unternehmens GetSat ein, das mit seiner BLOS-Technologie („Beyond Line of Sight“) die Aufklärungs-, Überwachungs-, Hilfe-, Such-, Rettungs- und Katastrophenschutzeinsätze der Küstenwache unterstützt.
https://www.getsat.com/news/getsat-antennas-selected-by-hughes-and-navair-as-satcom-component-for-u-s-coast-guard-airborne-missions/

Eilat-Eilot-Energiekonferenz
Die Eilat-Eilot International Renewable Energy Conference ist Israels führende Energieveranstaltung. Vom 2. bis 4. Dezember kamen Tausende von Teilnehmern aus aller Welt nach Eilat. Die Veranstaltung war der Auftakt für den East Africa Off Grid Technologies Hub von Eilat Eilot, das israelische Innovationen nach Afrika bringt.
http://www.eilatenergy.org/program/

Programm für erneuerbare Energien
Israels Innovationsbehörde (IIA) startet ein jährliches Pilotprogramm im Wert von 7 Mio. Dollar zur Finanzierung und Unterstützung von Unternehmen, die Forschung und Entwicklung in den Bereichen erneuerbare und effiziente Energien betreiben. Bis zu 2,5 Mio. Schekel stehen für Projekte in den Bereichen Solar, Geothermie, Kraftstoffalternativen, Smart Grid, Speicherung usw. zur Verfügung.
https://innovationisrael.org.il/en/program/renewable-energy-cleantech-technology-center

Israelisch-chinesisches Forschungszentrum der Öffentlichkeit vorgestellt
Bereits im September haben wir über das gemeinsame Projekt der Universität Tel Aviv mit der chinesischen Tsinghua-Universität zum Bau eines neuen Forschungszentrums in Shenzhen berichtet. Die beiden Universitäten begannen ihre Pläne im Jahr 2016 und haben sie gerade auf dem China Israel Innovation Forum in Shenzhen vorgestellt.
https://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3751279,00.html

Hebräische Universität startet Fintech-Zentrum
Die Hebräische Universität Jerusalem hat ein neues Fintech-Zentrum eröffnet, das durch eine Spende des Unternehmers David Gershon in Höhe von 1,3 Mio. Dollar finanziert wird. Ziel ist es, Fintech-Startups aufzubauen und den Auslandsumsatz zu steigern. Es soll auch dazu beitragen, eine neue Generation israelischer Fintech-Unternehmer heranzuziehen.
https://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3751314,00.html
(Videolink)
https://fintech.huji.ac.il/book/mba-courses

Veganfleisch-Startup gewinnt europäischen Lebensmittelwettbewerb
Das Startup Jet Eat, das Technologie für den 3D-Druck von veganen Fleischersatzstoffen entwickelt hat, wurde als einer der Gewinner des Food-Accelerator-Network-Wettbewerbs ausgewählt. Der Wettbewerb wird vom Europäischen Innovations- und Technologieinstitut veranstaltet.
http://nocamels.com/2018/12/jet-eat-eit-food-accelerator-winner/
https://www.eitfood.eu/news/post/winners-announced-for-eit-food-accelerator-network-programme

Vegane Produkte aus Kichererbseneiweiß
Die Firma InnovoPro war im August in den Schlagzeilen, weil sie ein 70prozentiges Eiweißkonzentrat aus Kichererbsen entwickelt hat. Mittlerweile hat sie Prototypenprodukte wie Puddings, Fleischalternativen, eiweißreiche Snacks und vegane Mayonnaise hergestellt. Ebenso hat sie eine Finanzierungsrunde in Höhe von 4,25 Mio. Dollar abgeschlossen.
https://www.timesofisrael.com/israeli-maker-of-chickpea-based-proteins-gets-4-25-million-boost/
https://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3751324,00.html

Flughäfen für Drohnen
Das Startup Highlander Aviation hat Software entwickelt, die die Aktivitäten autonomer Drohnenflotten verwaltet und koordiniert. Sie hat gerade 1,5 Millionen Dollar gesammelt, um ihre globale Expansion zu unterstützen. Highlander plant den Bau von Spezialflughäfen für kommerzielle Drohnen, auf denen die unbemannten Flieger landen und aufladen können.
https://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3751189,00.html

Neues Lenkrad-Konzept entstammt dem 3D-Druck
Das weltweit tätige Automobilunternehmen Techniplas hat mit einem 3D-Drucker Marke DragonFly Pro der Firma Nano Dimension ein neues Lenkrad entwickelt, das seine proprietäre kognitive Beleuchtungstechnologie in einem einzigen Schritt mit 3D-Druckelektronik vereint.
https://www.nano-di.com/investor-news/techniplas-unveils-illuminated-steering-wheel-concept-designed-using-nano-dimensions-dragonfly-pro-additive-manufacturing-platform
(Videolink)

Intelligenter Poolreiniger
Maytronics war Co-Gewinner der Pool Innovations Trophy — und zwar mit seinem Dolphin-iO-Poolreinigungsroboter mit selbstlernender KI-Technologie und digitaler 3D-Kartierung des Pools.
https://www.maytronics.com/about-us/news/contentpage/Maytronics-Dolphin-iO-Wins
http://lyon.maytronics.com/
(Videolink)

Tun Sie sie hin, wo immer Sie wollen
Die Firma Wi-Charge bietet ein innovatives WiFi-Ladesystem mit 10 Metern Reichweite. Und nun hat sie ihr Wireless-Powerkit vorgestellt, das einen kabelgebundenen Amazon Echo Dot oder einen Google Home Mini Smart Speaker in ein voll funktionsfähiges Produkt verwandelt, das völlig ohne Kabel auskommt. Das transformierte Produkt kann überall platziert und verwendet werden und braucht nicht einmal in der Nähe einer Steckdose zu stehen.
https://www.wi-charge.com/press/wi-charge-unveils-first-ever-wireless-power-kit-for-amazon-echo-dot-and-google-home-mini-smart-speakers-introduces-powered-by-wi-charge-oem-program/

Wolle online in jeder Farbe einfärben
Die Technologie von Twine Solutions färbt einen einzelnen handelsüblichen weißen Rohfaden in jeder gewünschten Länge in einer von vielen Millionen Farben, Schattierungen und Farbverläufen. Damit wird die ineffiziente konventionelle Massenfärbung von Garnen eliminiert, die heute im Einsatz ist. Twine hat gerade 22 Mio. Dollar eingeworben.
http://twine-s.com/wp-content/uploads/2018/12/Press-release-investment-round_strategic-alliance_-WEB-04122018-1.pdf
https://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3751423,00.html
(Videolink 1)
(Videolink 2)

— — —

WIRTSCHAFT UND MÄRKTE

Jordanien kauft mehr israelisches Gas
Tamar Petroleum soll bis zu 1 Mrd. m³ mehr israelisches Gas an die Firmen Jordan Bromine und Arab Potash liefern. 2017 begann Jordanien nach einem 500-Mio.-Dollar-Deal mit dem Bezug von israelischem Gas. Die zusätzliche Vereinbarung, deren Wert voraussichtlich 200 Mio. US-Dollar erreichen wird, wird im ersten Quartal 2019 in Kraft treten und bis Ende 2032 andauern. Jordanien hat selbst keine Energieressourcen; es kauft derzeit Flüssiggas aus Katar zu hohen Preisen, so dass israelisches Gas für das Land eine lohnende Alternative sein kann.
https://en.globes.co.il/en/article-tamar-partners-to-expand-gas-exports-to-jordan-1001261189

Reckitt Benckiser kooperiert mit Israel
Die israelische Innovationsbehörde (IIA) hat eine Vereinbarung über die technische Zusammenarbeit mit dem multinationalen Gesundheitskonzern Reckitt Benckiser (RB) unterzeichnet. Die IIA wird RB helfen, israelische Gesundheitsunternehmen zu finden, die sich auf KI und Blockchain konzentrieren; zudem koordiniert sie Investitionen, die RB in diese Unternehmen tätigt.
https://innovationisrael.org.il/en/news/international-health-brand-reckitt-benckiser-rb-sign-cooperation-agreement-israel-innovation

Batterie-Lade-Startup erhält chinesische Unterstützung
Wir haben bereits früher über StoreDot und ihre innovativen Schnellladebatterien berichtet. Nun hat Chinas EVE Energy Co. Ltd. mit StoreDot eine Vereinbarung über die Herstellung seiner Produkte für Elektrofahrzeuge und Mobiltelefone in China unterzeichnet.
https://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3750812,00.html

Der OurCrowd Global Investor Summit
Am 7. März 2019 werden in Jerusalem über 15.000 Menschen aus über 120 Ländern zum fünften jährlichen OurCrowd Global Investor Summit erwartet. Das Thema lautet „Startups: Making a Global Impact“ — ihre bahnbrechenden Technologien und ihre sozialen Auswirkungen in der Welt.
(Videolink)
https://summit.ourcrowd.com/

Morgan Freeman ist so cool
Der 81jährige Oscar-Gewinner Morgan Freeman wird bald als das neue Gesicht der Tadiran-Klimaanlagen auf israelischen Plakaten und Fernsehbildschirmen zu sehen sein.
https://www.i24news.tv/en/news/israel/society/190126-181203-god-actor-freeman-will-be-new-face-of-israel-s-tadiran-air-conditioning-report

Schutz von Millionen Autos
Die Systeme der Firma ERM Advanced Telematics verhindern Cyberangriffe auf vernetzte Autos. Mittlerweile schützt und überwacht die Firma weltweit 5 Millionen Fahrzeuge. Aktuell expandiert sie in Lateinamerika und konzentriert sich auf die Märkte Flottenmanagement und Wiederbeschaffung gestohlener Fahrzeuge.
https://ermtelematics.com/article/press-releases/erm-targets-svr-and-fleet-management-market-latin-america
(Videolink)

Ehemalige Intel-Mitarbeiter investieren in israelische Technologie
Fünf ehemalige Intel-Führungskräfte haben die Investmentgruppe NextLeap Ventures mitbegründet. Sie hat bereits 1,5 Mio. Dollar in fünf israelische Technologie-Startups investiert — GuardKnox, Zuta-Core, Magentiq Eye, Montfort und TechsoMed. Bei der letzten Pitch Night waren 80 ehemalige Intel-Mitarbeiter anwesend.
https://en.globes.co.il/en/article-nextleap-ventures-leverages-wisdom-of-the-experienced-crowd-1001263389
https://www.guardknox.com/
(Videolink 1)
http://zuta-core.com/
(Videolink 2)
https://www.magentiq.com/news
(Videolink 3)
https://www.techsomed.com/

— — —

MEDIZINISCHE ERRUNGENSCHAFTEN

Neuer Weg zur Behandlung von Hörverlust
Wissenschaftler der Universität Tel Aviv haben die weltweit erste „Methylierungs“-Karte (natürliche Genmanipulation) erstellt, die die Entwicklung und letztlich den Funktionsverlust des gesamten Innenohrs beeinflusst. Sie haben viele neue Gene entdeckt, die helfen können, das Hörvermögen von gehörlosen Kindern und Erwachsenen wiederherzustellen. Wie diese Gene exprimiert werden und kontrolliert werden können, ist eine wahre Meilenstein-Entdeckung, so die Wissenschaftler. „Anstatt ein Gen nach dem anderen zu betrachten, haben wir mit ausgeklügelten Genomtechniken sämtliche Gene in einem einzigen Schnappschuss untersucht“, so Professor Karen B. Avraham. „Dies ermöglichte uns eine genomweite Sicht auf die regulatorische Dynamik des Innenohrs als Ganzes.“
https://www.aftau.org/weblog-medicine–health?&storyid4704=2424&ncs4704=3
http://kbalab.com/
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6255903/

Genom von Schlafkrankheit-Parasit entschlüsselt
Dr. Noam Kaplan vom Technion-Institut ist Mitglied eines internationalen Wissenschaftlerteams, welches das Genom des tödlichen Parasiten Trypanosoma brucei entschlüsselt hat — die Ursache für die menschliche „Schlafkrankheit“. Dies sollte bei der Entwicklung neuer Behandlungen gegen die tödliche Krankheit helfen. Der Parasit wird von Tsetse-Fliegen übertragen, die in den Wäldern und an Wasserflächen Zentralafrikas zu finden sind. Der Parasit nistet sich in den Speicheldrüsen der Tsetse-Fliege ein und wird von ihren Bissen auf den Menschen übertragen.
https://www.technion.ac.il/en/2018/11/hazardous-sleep/

FDA-Zulassung für die Behandlung solider Tumore
Das Medikament AGI-134 der Firma BiolineRX für die Behandlung solider Tumore ist sehr vielversprechend — frühe Studien zeigen eine vollständige Zurückbildung von Tumoren. Nun hat die US-Gesundheitsbehörde FDA diesem neuen Immuntherapie-Medikament die Bezeichnung „biologisches Produkt“ verliehen. Diese Bezeichnung bietet der Firma die Möglichkeit, zwölf Jahre Marktexklusivität zu genießen.
https://www.prnewswire.com/news-releases/biolinerx-announces-receipt-of-fda-biological-product-designation-for-novel-cancer-immunotherapy-candidate-agi-134-300753579.html

Wiederherstellung des Verdauungssystems
E-Motion Medical hat gerade die EU-Zulassung für ihr E-Motion-System erhalten, eine Stimulationstherapie zur Wiederherstellung der natürlichen Motorik des Verdauungssystems für Patienten mit akuter gastrointestinaler Dysmotilität (GID).
https://www.prnewswire.com/news-releases/e-motion-medical-receives-ce-mark-approval-for-its-novel-stimulation-therapy-for-patients-with-acute-digestive-dysmotility-300753556.html
http://emotionmed.com/

Fledermäuse helfen uns, räumliches Bewusstsein zu verstehen
Forscher des Weizmann-Instituts haben herausgefunden, dass Menschen eher Fledermäusen als Ratten ähneln, wenn es darum geht, wie unser Gehirn uns beim Zurechtfinden in unserer Umgebung hilft. Rattenneuronen emittieren nur vorhersehbare rhythmische Schwingungen, während Fledermäuse und Primaten weitaus komplexere Mechanismen nutzen.
https://wis-wander.weizmann.ac.il/life-sciences/bat-brains-forgo-rhythm-when-encoding-space

Neues Programm zur Behandlung von Essstörungen
Das Rambam-Krankenhaus in Haifa hat ein neues Programm zur Behandlung junger Menschen bis 30 Jahren mit Essstörungen eingerichtet. Jeder Patient erhält einen intensiven, auf ihn persönlich zugeschnittenen Plan sowie Zugang zu Ärzten, Krankenschwestern, Psychiatern, Psychologen, Ernährungswissenschaftlern und Sozialarbeitern.
https://www.rambam.org.il/en/rambam_news/New_eating_disorders_treatment.aspx

5-Mio.-Labor von Darm-Mikrobiomanalyse-Startup
Im August hatten wir berichtet, dass das Startup DayTwo Kunden des Gesundheitsversorgers Clalit personalisierte Ernährungspläne zur Verfügung stellen wird, die auf der DNA-Analyse des Darmmikrobioms des jeweiligen Patienten basieren. DayTwo baut nun in Rehovot in Zusammenarbeit mit dem Weizmann-Institut ein 5 Mio. Dollar teures Labor.
https://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3751336,00.html

Von Mäusen und Menschen
Die Biotechfirma CytoReason und das Technion-Institut analysieren das Immunsystem auf Zellebene. Als Resultat aus dieser Arbeit haben sie vor kurzem ein bahnbrechendes neues Maus-zu-Mensch-Modell publiziert, das Wissenschaftlern bei der schnelleren Entwicklung von Behandlungen helfen wird, die sowohl in klinischen als auch in Humanstudien funktionieren. Tolles Video!
https://medkit.info/2018/06/19/cytoreason-builds-largest-reference-of-immune-focused-inter-cellular-communications/
http://www.cytoreason.com/
(Videolink)

Neue Behandlung für Herzinsuffizienz
Das irisch-israelische Startup Whiteswell hat eine minimalinvasive Lösung für akute dekompensierte Herzinsuffizienz (ADHF) entwickelt. Die Lösung ist ein Katheter, der überschüssige Flüssigkeit abführt. Whiteswell hat vor kurzem eine Finanzierungsrunde in Höhe von 30 Mio. Dollar abgeschlossen, um die weitere Entwicklung und klinische Studien zu finanzieren.
https://en.globes.co.il/en/article-heart-failure-treatment-co-whiteswell-raises-30m-1001264383
http://whiteswell.com/

Leitsystem für Patientenüberwachung
Bereits 2011 hatten wir berichtet, dass die Universitäten Haifa und Ben Gurion den „MobiGuide“ zur Überwachung von Patienten außerhalb klinisch kontrollierter Umgebungen entwickeln. MobiGuide ist nun das erste KI-System für das automatisierte Management von Vorhofflimmern und Schwangerschaftsdiabetes.
https://moh-it.pure.elsevier.com/en/publications/mobiguide-a-personalized-and-patient-centric-decision-support-sys
(Videolink)
https://aabgu.org/bgu-innovation-mobiguide/

Hier das neue Gerät zur Migräne-Linderung
Neurolief entwickelt ein nichtinvasives Neuromodulations-Interfacesystem für das Gehirn, das Migräne lindern könnte. Der verlinkte Artikel zeigt das Gerät, beschreibt die Technologie und die Pläne. Das Gerät wird aktuell auch in Studien zur Behandlung von Depressionen erprobt.
https://www.israel21c.org/migraine-relief-from-an-israeli-neuro-modulation-device/

— — —

ISRAEL UND DIE WELT

Können wir bitte noch etwas Wasser haben?
Eine jordanische Delegation ist nach Israel gereist, um eine Erhöhung der Wasserzuweisung für das Königreich zu beantragen, das von schwerer Wasserknappheit geplagt wird. Bereits jetzt schickt Israel 50 Mio. Kubikmeter als Teil von Friedensabkommen nach Jordanien. Die jordanische Delegation forderte mehr Wasser von Israel, um die sich zuspitzende Krise des Landes zu lindern — die genaue Menge wurde im Bericht leider nicht genannt. Der Antrag Jordaniens muss von Energieminister Yuval Steinitz von der regierenden Likud-Partei genehmigt werden. Bei der Sitzung bat Steinitz um Erlaubnis für Israel, Bohrungen in der Arava-Region nahe der jordanischen Grenze durchzuführen. Die gegenseitigen Forderungen kommen zu einer Zeit voller Spannungen zwischen Israel und Jordanien.
https://www.timesofisrael.com/jordanian-officials-said-to-ask-israel-to-boost-water-supply/

Israelische Technologie ebnet den Weg für die Diplomatie
Bereits im Mai hatten wir berichtet, dass israelische Diplomaten vor ihrem Auslandsaufenthalt in Technologie, Innovation und Unternehmertum geschult werden sollen. Nun werden sie darin geschult, wie man „Tech spricht“, wie man die Innovation Israels zeigt und sie zur Förderung der Nation nutzt. Israel nutzt sein Image als Startup-Nation für die Auslands-Diplomatie. „Wir Israelis haben uns zur Startup-Nation entwickelt — oder, wie immer mehr Menschen sagen, zur Innovations-Nation. Also schauen wir im Außenministerium, wie dieser Vorteil dazu dienen kann, unsere diplomatischen und wirtschaftlichen Interessen zu fördern“, so Andy David, Direktor für Innovation, Unternehmertum und Technologie im Außenministerium. Wird auch Zeit!
https://www.timesofisrael.com/israel-finds-tech-prowess-a-useful-tool-to-burnish-international-image/

Israels diplomatische Durchbrüche
Im Jahr 2010 sagte Israels UN-Botschafterin Gabriela Shalev: „Israel ist das isolierteste und einsamste Land der Welt“. Aber in den letzten acht Jahren verzeichnete der jüdische Staat außergewöhnliche diplomatische Durchbrüche in Indien, China, Lateinamerika, Osteuropa, Afrika und am Golf.
https://thehill.com/opinion/international/418516-israel-central-to-changing-middle-east-dynamic

Israel setzt sich für Behinderte ein
Das israelische Parlament hat am 3. Dezember den Internationalen Tag für Menschen mit Behinderungen gefeiert. Von den 8 Mio. Einwohnern Israels sind 1,6 Mio. Menschen behindert — ein integraler Bestandteil der israelischen Gesellschaft, und dieses kurze Video beweist das.
http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/255678
(Videolink)

Präsident empfängt 60 Bürgermeister
Nach den jüngsten Bürgermeisterwahlen sprach Präsident Reuven Rivlin über gemeinsame Interessen, als er die 60 neuen Bürgermeister in seinem Anwesen in Jerusalem begrüßte. Die Bürgermeister repräsentierten alle Bereiche der israelischen Gesellschaft, säkular, ultraorthodox, religiös, arabisch, beduinisch und drusisch.
https://baltimorejewishlife.com/news/news-detail.php?SECTION_ID=37&ARTICLE_ID=111560

Arabischer Israeli ist Vertreter für Jugendangiologie in Asien
Dr. Rashad Abusaleh vom Rambam-Krankenhaus wurde von der International Union of Angiology (IUA) zum Vizepräsidenten des Young Committee ernannt. In den kommenden drei Jahren wird Dr. Abusaleh Israel und Asien vertreten.
https://www.rambam.org.il/en/rambam_news/Rambam_Doctor_Israel-Asia_Rep.aspx

Schule für Migranten
Erst letzte Woche haben wir über die israelische NGO berichtet, die einigen der 38.000 afrikanischen Migranten in Israel Computerkenntnisse beibringt. Der verlinkte Artikel beschreibt das Schulhaus der Minshar-Kunstschule im Süden Tel Avivs, wo israelische Freiwillige Migranten, Flüchtlinge und Asylbewerber ausbilden.
https://www.tabletmag.com/jewish-life-and-religion/241556/refugees-thirst-for-education

Sieh mal, wer den Onlinekurs für Bibel-Archäologie besucht!
Ein Online-Kurs an der Bar-Ilan-Universität mit dem Titel „Biblische Archäologie: Die Archäologie des alten Israel und Juda“ hat mehr als 1.000 Schüler aus der ganzen Welt angezogen, darunter aus Pakistan, den VAE und dem Oman — Länder, die keine Verbindungen zu Israel haben.
https://www.timesofisrael.com/students-from-pakistan-uae-oman-join-israeli-online-biblical-archaeology-class/
(Videolink)

Gemeinsame Forschung mit Brasilien
Die israelische Innovationsbehörde (IIA) hat eine Absichtserklärung mit der brasilianischen Agentur für industrielle Forschung und Innovation unterzeichnet. Jede Behörde wird über einen Zeitraum von fünf Jahren 5 Mio. USD zur Unterstützung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten bereitstellen, die zu Lösungen für technologische Probleme führen, die für beide Länder relevant sind.
https://innovationisrael.org.il/en/news/new-rd-collaboration-brazilian-agency-industrial-research-and-innovation-embrapii
https://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3751697,00.html

— — —

KULTUR, UNTERHALTUNG UND SPORT

Messi tritt Beitar-Jerusalem-Fanclub bei
Die argentinische Fußball-Legende Lionel Messi ist Mitglied im Fanclub der Fußballmannschaft Beitar Jerusalem geworden. Beitars Besitzer und CEO von Sirin Labors, Moshe Hogeg, überreichte Messi in Barcelona eine Mitgliedskarte und ein Sirin-Smartphone. Messi, der für Barcelona spielt, wurde von der FIFA fünfmal zum besten Fußballer der Welt gekürt und wird oft als einer der größten Spieler aller Zeiten beschrieben.
https://jewishnews.timesofisrael.com/lionel-messi-joins-beitar-jerusalem-fan-club/
(Twitter-Link)

Um den Har Meron herum
Der kreisförmige Lehrpfad im Naturschutzgebiet Har Meron führt von Nahal Moran bis Nahal Neria an wunderschönen Hainen und bezaubernden Landschaften vorbei. Schauen Sie vorher unbedingt den Wetterbericht, denn unterwegs müssen Sie auch in einem Flussbett gehen, das fast das ganze Jahr hindurch ausgetrocknet ist — außer es hat geregnet! Der Ausgangspunkt befindet sich in der Nähe der Mount Meron Field School, und kurz vor dem Eingangstor sehen Sie grüne Wegweiser. Nach ein paar Schritten befinden Sie sich in einem dichten Wald, der viele Überraschungen bereithält — besonders im Winter, wenn er voller Waldpilze und bunten Blumen ist. Es ist verständlich, dass viele Wanderer diesen magisch anmutenden Wald als Märchenwald bezeichnen. Und das ist erst der Anfang dieses Pfades.
https://www.jpost.com/Magazine/Circling-Mount-Meron-573676

Urbane Kunst in Jerusalem
Der Bereich „Cultural Infrastructures and Public Domain of Eden“ der Jerusalemer Entwicklungsbehörde hat elf exquisite Wandmalereien im Jerusalemer Talpiot-Viertel in die Wege geleitet. Es sind Werke von Malern aus der ganzen Welt — z. B. aus China, Spanien, Mexiko, Brasilien und Israel.
https://www.jpost.com/In-Jerusalem/Talpiot-goes-to-The-Walls-572533

Tanzfestival zieht VIPs aus 45 Nationen an
Im Suzanne Dellal Center in Tel Aviv fand vom 5. bis 9. Dezember das 24. jährliche International Exposure Dance Festival statt. Zu den 178 VIP-Gästen aus 45 Ländern gehörten die Direktoren der Tanzfestivals von Montpellier, Lyon, Toronto, Vancouver, Seattle, Singapur und vielen anderen.
https://www.israel21c.org/dance-vips-from-45-nations-flock-to-israeli-dance-festival/
https://www.suzannedellal.org.il/en/International_Exposure

Druckmesse in Tel Aviv
Die Fotoausstellung der Druckmesse im Tel Aviver Print-House-Fotostudio, die Anfang Dezember zu Ende ging, war so beliebt, dass sie am folgenden Wochenende wieder eröffnet wurde. Ziel der Veranstaltung war es, jungen Menschen gute Fotografien vorzustellen. 150 Fotografen wurden per Facebook ausgewählt, und die Fotos können weiterhin online gekauft werden.
https://www.jpost.com/Israel-News/Culture/Print-Fair-in-Tel-Aviv-brings-together-photographers-to-showcase-their-art-573513
http://theprinthouse.co.il/?lang=en

Neue Briefmarken
Die israelische Post hat neue Briefmarken herausgegeben, die Errungenschaften in der Robotik, Bäume in Israel und gemeinsame Unternehmungen mit den USA und Polen zeigen.
https://jr.co.il/stamps/index-2018.html

— — —

DER JÜDISCHE STAAT

Relikt aus dem Mischkan entdeckt
Archäologen haben in Shiloh einen 20 cm großen Granatapfel aus Ton ausgegraben, der weit über 3000 Jahre alt ist und damit aus der Zeit des Mischkan (Tabernakels) in der ersten Eisenzeit stammt. Er hat die gleiche Form wie die granatapfelförmigen Glocken am Saum des Priestergewands, die aus türkisfarbener, lila und scharlachroter Wolle gemacht waren. Vier der fünf Zinken des Ton-Granatapfels sind noch intakt. Aus der Bibel ist bekannt, dass der Granatapfel als Dekoration im Mischkan selbst verwendet wurde und ein ausgesprochen jüdisches Symbol war.
https://unitedwithisrael.org/ancient-biblical-era-pomegranate-discovered-in-shiloh/

Archäologische Beweise für Chanukka
Kurz nach dem Sechstagekrieg 1967 kauften Theo und Miriam Siebenberg ein Haus auf einem Hügel in der Altstadt. Als sie einzogen, hatte Theo das Gefühl, dass Juden hier vor 2000 Jahren gelebt haben müssen, da das Haus sehr nahe am Tempelberg steht. Also wollte er graben. Er sprach mit den Behörden, die die Genehmigung zum Ausgraben erteilten. Theo und Miriam machten sich ans Werk und machten im Lauf der Zeit großartige Entdeckungen, zwei Mikwes, eine Mauer aus der Zeit des zweiten Tempels, eine Krypta aus der Zeit der Könige David und Salomon. Vor kurzem entdeckten sie einige große Steine aus einem Gebäude der Hasmonäerzeit — die Zeit der heldenhaften Makkabäer-Kämpfer, die bei Chanukka gefeiert werden.
https://unitedwithisrael.org/siebenberg-house-in-jerusalems-old-city-includes-archaeological-evidence-for-story-of-hanukkah/

Antike Vanille in Israel gefunden
Der erste Nachweis für die Verwendung von Vanille wurde in Rückständen aus einem 3.600 Jahre alten (Bronzezeit-)Grab bei Megiddo in Israel gefunden. Das Gewürz stammte wahrscheinlich aus Orchideen, die in Afrika angebaut wurden, und wurde von Händlern nach Israel gebracht. Bislang dachten die Wissenschaftler, Vanille habe ihren Ursprung in Südamerika gehabt, und zwar einige tausend Jahre später.
https://www.timesofisrael.com/residue-found-in-3600-year-old-holy-land-tomb-rewrites-the-history-of-vanilla/
http://www.asor.org/wp-content/uploads/2018/10/2018-Abstract-Book_updated_10-15-18.pdf (siehe Seite 134)

Neue Schriftrollen vom Toten Meer?
Archäologen sind mit der Ausgrabung zweier kürzlich entdeckter Höhlen mit Blick auf das Tote Meer beschäftigt, die 2000 Jahre alte Gläser, Umhüllungen und mögliche Schriftrollenfragmente enthalten. Obwohl die Höhle geplündert worden war, hatten die Räuber nicht sehr tief gegraben und die Archäologen hoffen auf Neuentdeckungen.
https://www.timesofisrael.com/newly-discovered-caves-may-hold-more-dead-sea-scrolls/

Geheimnisvoller Spender gibt Kindern im Krankenhaus Chanukah-Geschenke
Ein anonymer australischer Spender hat Hunderten von Kindern im Ruth-Rappaport-Kinderkrankenhaus in Haifa Spielzeug geschickt. Für den Transport aller 1.150 Spielzeuge wurde ein spezieller LKW benötigt. Übriggebliebenes Spielzeug wird das ganze Jahr über weiteren Kindern geschenkt.
https://www.rambam.org.il/en/rambam_news/Australian_Mystery_Donor.aspx

Auszeichnung für Rescuers Without Borders
Israels Justizministerin Ayelet Shaked überreichte der Organisation Rescuers Without Borders (RWB) auf der Arutz-Sheva-Konferenz in Beverly Hills einen Award of Excellence. Die 1.000 Freiwilligen der RWB leisten in Judäa und Samaria medizinische Soforthilfe.
http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/255592

JNF finanziert Israelunterricht an jüdischen Schulen in Großbritannien
JNF UK gibt 18 jüdischen Schulen in Großbritannien 1,2 Millionen Pfund, um die Israel-Bildungsprogramme zu fördern. Ziel ist es, die jüdische Identität und die Verbindung zu Israel von über 12.000 Schülern zu stärken. Grundschulen erhalten Zuschüsse von bis zu 10.000 Pfund pro Jahr und Sekundarschulen von bis zu 50.000 Pfund.
https://jewishnews.timesofisrael.com/grant-of-1-2m-to-boost-israel-education-across-uk-jewish-schools/

Erste internationale jüdische Volksparade
Rund 6.000 Juden aus Israel und der ganzen Welt nahmen an der ersten internationalen jüdischen Volksparade in Jerusalem teil. Die Teilnehmer trugen Figuren ähnlich wie bei der Macy’s Thanksgiving Day Parade, darunter chinesische Drachen, ein Muppet, ein Schlumpf, Ben Gurion und Herzl.
https://unitedwithisrael.org/6000-jews-march-in-first-international-jewish-peoples-parade-in-jerusalem/
https://jr.co.il/jerusalem/2018/jer581.htm

Australien erkennt die Hauptstadt Israels an
Australiens Premierminister Scott Morrison hat angekündigt: „Australien erkennt jetzt Westjerusalem als die Hauptstadt Israels an, da es der Sitz der Knesset [Israels Parlament] und vieler Regierungseinrichtungen ist.“ Australien wird ein Handels- und Verteidigungsbüro in Westjerusalem einrichten.
https://www.abc.net.au/news/2018-12-15/government-recognises-west-jerusalem-but-keeps-tel-aviv-embassy/10614226

Die „Chanukah-Wunder“ der Reali-Schule
Im Magazin der Reali-Schule in Haifa wurde das Mittelstufenprojekt vorgestellt, bei dem die Artikel aus unserem „Gute Nachrichten aus Israel“-Newsletter ins Hebräische übersetzt werden. Hier der Link zum Magazin — es ist der letzte Artikel auf der Seite!
נס חנוכה – הניוזלטר „חדשות טובות ישראל“ מתורגם לעברית בשיתוף עם תלמידי תיכון הדר
„חדשות טובות ישראל“ – ניוזלטר שבועי באנגלית המופץ לקוראים רבים ברחבי העולם.
בניוזלטר תמצאו חדשות וחידושים מישראל בכל תחומי החיים ומעשים טובים שקורים במדינה הקטנה והנפלאה שלנו.
קבוצת תלמידים, בשיתוף עם סניף תיכון הדר בהנחייתה של מרלין, עוסקת בתרגום של מאמרים נבחרים, זאת במטרה להנגיש את התכנים גם לציבור בישראל.
תלמידים שנענו למטלה התנדבותית ואצילית זו, זכו בתזכורת מכובדת וסיקור של החגיגות ה- 105 של בית הספר.
תהליך התרגום מרחיב למתנדבים את ידיעותיהם באנגלית, מרחיב אופקים ומעודד עשיה חיובית.
בכך הם הופכים לשגרירים צעירים של חדשות טובות ישראל, ושגרירים יצירתיים של בית ספר הריאלי וסניף תיכון הדר.
למעבר לעמוד „חדשות טובות ישראל“ לחצו כאן.

— — —

Hier der Link zum englischen Original: http://www.verygoodnewsisrael.blogspot.com/
Ursprünglicher Herausgeber: Michael Ordman

Übersetzung: Yvaine de Winter