Wenn der kleine Heiko historisch wird…

Heiko Maas ist ja bekanntlich „wegen Auschwitz“ in die Politik gegangen. Und er kann ganz toll „Nie wieder“ sagen. Sogar schreiben. Jetzt hat er wissen lassen, dass die Wannsee-Konferenz eine „unfassbare Verdorbenheit“ ist, der heute ein klares Bekenntnis entgegengesetzt werden muss: „Wir schützen jüdisches Leben. Nie wieder Faschismus!“

Jetzt würde es nur noch gelten zu definieren, was Herr Maas unter Faschismus verstehen will. AfD, ganz bestimmt. Nur nicht Mullahs in Teheran und palästinensische Terrororganisationen, die ihre eigenen Leute unterdrücken und für Antisemitismus in Höchstform stehen.

Mit einer solchen Einseitigkeit kann man dann herrlich tönen. Nur stimmt dann nichts davon.

Ein Gedanke zu “Wenn der kleine Heiko historisch wird…

  1. Hast Du von der deutschen Regierung etwas anderes erwartet? Ich nicht. Sie läßt ihre
    Geschäfte durch nichts verderben. Ob’s einem gefällt oder nicht, es ist so.
    lg
    caruso

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.