Gute Nachrichten aus Israel — Woche bis 24.02.2019

Herzlich willkommen zu den guten Nachrichten aus Israel,
Woche bis 24. Februar 2019!

Hier der Link zur englischen Originalversion,
und hier der Link zu Zachys hebräischer Version!

Highlights diese Woche:
– Ein Parlament der Eulen
– Zwölf Israelis werden ins Jahr 2025 versetzt
– So wird der Hafen von Jaffa umweltfreundlich
– Israelisches Mondlandegerät ist unterwegs!
– „Freiheits“-Bar-Kochba-Münze entdeckt
– Die ältesten Fotografien von Jerusalem
– Israel exportiert eine halbe Milliarde Blumen

— — —

WISSENSCHAFT UND TECHNIK

So wird der Hafen von Jaffa umweltfreundlich
Die Firma ECOncrete bietet Betonflächen, die sehr gut von maritimer Flora und Fauna besiedelt werden können. Gleichzeitig schützt die biologische Schicht die Infrastruktur auch vor Korrosion und Erosion und reduziert damit den Reparaturaufwand. Nun hat Atarim, Tel Avivs Küstenentwickler, Einheiten von ECOncrete im Hafen von Jaffa platziert, um das Wachstum von Fauna und Flora zu fördern. ECOncrete-Produkte befinden sich auch an der Brooklyn Bridge, in Rotterdam, in Herzliya und in Haifa.
https://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3755920,00.html

Israelisches Mondlandegerät ist unterwegs!
Am Donnerstag, den 21. Februar um 20:45 Uhr EST (d. h. 02:45 Uhr MEZ) beobachtete ich den Live-Start der Rakete, die „Beresheet“ von SpaceIL in den Weltraum brachte — das erste privat finanzierte Mondlandegerät der Welt. Im Video ist der Start bei Minute 16:30, die Abtrennung der Stufe 1 erfolgt bei T+3 Minuten, die Booster-Rückkehr bei T+9 Minuten und Beresheets Aussetzung ins All bei T+33 Minuten. Beresheet wird nun sieben Wochen lang unterwegs sein, und danach, wenn alles klappt, könnte Israel nach Russland, den USA und China das vierte Land werden, das auf dem Mond landet.
(Videolink)
https://israelunwired.com/watch-live-as-israel-sends-spacecraft-to-the-moon/
https://www.timesofisrael.com/israels-moonshot-kicks-off-with-a-successful-launch/

Nervenkitzel bei der Abfahrt
Die neueste Version des Mohawk, der Augmented-Reality-Brille von RideOn, ist ein Ganzhelm-Display mit GPS, 4K-Video, SOS-Knopf, einer 10-Megapixel-Kamera und vielem mehr. Gemessen werden Puls, Geschwindigkeit, zurückgelegte Wegstrecke, Höhe, Temperatur und Windgeschwindigkeit.
https://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3755722,00.html
https://www.rideonvision.com/new/ski-helmet.php
(Videolink)

Wählen Sie 119 bei Hackerangriff
Israel hat jetzt eine eigene Hotline, bei der man anrufen kann, wenn man denkt, Opfer eines Cyberangriffs geworden zu sein. Der kostenlose rund um die Uhr besetzte Dienst ist eine Initiative des nationalen Computer Emergency Response Team (CERT) mit Sitz in Beersheba. Wählen Sie 119 (911 rückwärts) und holen Sie sich sofortige Hilfe.
https://www.timesofisrael.com/dial-119-for-hacker-alert/

Schutz von medizinischen Systemen
Wir haben zuvor bereits über zwei Cybersicherheits-Startups (Votiro und Medigate) berichtet, die sich auf den Gesundheitsbereich spezialisiert haben. Israels CyberMDX ist ein weiteres solches Startup – die Firma hat ein 18-monatiges Projekt gestartet, um seinen Schutz auf allen Systemen von Michigan Medicine (Teil der University of Michigan) zu implementieren.
https://mmheadlines.org/2018/12/protecting-medical-devices-from-cybersecurity-threats/
https://www.cybermdx.com/

Ein Innovationslabor zum Schutz der Umwelt
Israel wird ein Innovationslabor für Umweltschutz und Nachhaltigkeit einrichten. Die Regierung wird Millionen Schekel für teilnehmende Startups bereitstellen. Vorrang haben diejenigen, die Lösungen für umweltbelastende Industrien in der Nähe von Ballungszentren anbieten.
https://www.jpost.com/Jpost-Tech/Environment/Israel-to-establish-multi-million-dollar-environmental-protection-lab-580311
https://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3756015,00.html

Schnelle drahtlose Verbindungen für kritische Systeme
Bis vor kurzem vermieden unternehmenskritische Systeme drahtlose sowie Internet-Verbindungen, weil diese einfach zu langsam waren. Dann kam die Firma Coretigo. Deren auf IO-Link basierende Technologie hat vor kurzem 10 Millionen Dollar an Geldern eingeworben, unter anderem vom Technologieriesen Qualcomm und von Sierra Ventures.
https://www.coretigo.com/single-post/2019/02/10/CoreTigo-Raises-10M-in-Series-A-Funding-Led-by-Qualcomm-Ventures-and-Sierra-Ventures
https://www.coretigo.com/
(Videolink)

Israelische Stammzellen könnten Astronauten das Leben retten
Im Rahmen des Verbundprojekts „Therapeutische Stromazellen für die Gesundheit im Weltraum“ werden Pluristem Therapeutics und das Ames Research Center der NASA das Potenzial von Pluristems PLX-Zelltherapien zur Vorbeugung und Behandlung von Krankheiten, die während Weltraummissionen auftreten können, evaluieren.
http://www.pluristem.com/wp-content/uploads/2019/02/Pluristem_NASA_final_isa.pdf

— — —

WIRTSCHAFT UND MÄRKTE

Brennstoffzellen gehen in die Serienproduktion
Aufgrund der hohen weltweiten Nachfrage wird die Firma GenCell Energy ihre Brennstoffzellgeneratoren in Serie produzieren. Ziel von GenCell ist es, die Produktion von derzeit 100 auf 5.000 Einheiten pro Jahr zu steigern. Der US-amerikanische Elektronikhersteller Flex wird mit GenCell zusammenarbeiten und Zellen in Generatoren in seinen israelischen Fabriken integrieren.
https://www.timesofisrael.com/israeli-gencell-to-mass-produce-fuel-cell-generators-as-demand-surges/
https://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3755986,00.html

Israel exportiert eine halbe Milliarde Blumen
Wenn Sie am Valentinstag Blumen erhalten haben, besteht eine gute Chance, dass sie aus Israel stammen. Über 500 Millionen Blumen werden jedes Jahr exportiert. 65% gehen in die Niederlande, das für seine Tulpen bekannt ist.
https://www.israel21c.org/a-valentines-day-look-at-israels-flower-industry/

Wachstum, Inflation, Beschäftigung, Export – alles gute Nachrichten
Die Bank of Israel hat gerade ihren neuesten „Überblick über die israelische Geldpolitik und Konjunktur“ veröffentlicht. %Sie prognostiziert ein weiteres Wachstum von rund 3 %, eine Inflation von rund 1 %, eine stabile Vollbeschäftigung und die Ausweitung der Dienstleistungsexporte.
https://www.boi.org.il/en/NewsAndPublications/PressReleases/Pages/Overview-of-economic-developments-and-monetary-policy-in-Israel.aspx

Amdocs wächst
Amdocs hat zum 5. Februar 2019 die aktuellen Quartalsergebnisse veröffentlicht. In den letzten drei Monaten erwirtschaftete die Firma einen Umsatz von 1,01 Milliarden US-Dollar – ein Plus von 3,5 % gegenüber dem gleichen Zeitraum im Jahr 2018.
https://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3755780,00.html

Agenda für OurCrowd-Gipfel
Die globale Investitionsplattform OurCrowd hat die Agenda ihres am 7. März stattfindenden Jerusalem Global Investor Summit mit dem Titel „Startups: Making a Global Impact“ veröffentlicht.
https://summit.ourcrowd.com/agenda/

Neue deutsche Fabrik für israelisches Smart Glass
Die Firma Gauzy stellt Flüssigkristallglas her. Dessen Lichtlenkfilm-Technik ermöglicht es dem Anwender zu kontrollieren, ob Glas- bwz. Kunststoffprodukte durchsichtig oder undurchsichtig sind. Gauzy hat eine Fabrik in Tel Aviv und wird in Kürze eine zweite in Stuttgart eröffnen.
https://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3755827,00.html

Streaming weltweit
Der Film-Streamingdienst der Firma Vonetize hat mittlerweile über 11 Millionen Nutzer in 59 Ländern. Der neueste Vertrag betrifft das brasilianische Medienunternehmen Rádio e Televisão Record S.A.
https://www.prnewswire.com/il/news-releases/vonetize-inks-deal-with-recordtv-to-distribute-its-smartvod-service-in-brazil-300785469.html
http://site.vonetize.com/

Sicherheit für Mexikos größte Bank
Das Cybersicherheitsunternehmen Guardicore hat vor kurzem einen Auftrag zum Schutz des Rechenzentrums der Banco del Bajio (BanBajio) erhalten, einer der größten mexikanischen Geschäftsbanken.
https://www.prnewswire.com/news-releases/banco-del-bajio-sa-selects-guardicore-centra-security-platform-to-protect-data-center-300784984.html

Einführung eines Vollwertalgenprodukts
Das Startup Algatech hat gerade sein neues Produkt AstaPure Arava auf den Markt gebracht, das sich als Zutat in mehreren Lebensmittelprodukten eignet. Der Wirkstoff Astaxanthin von AstaPure kann Magen-, Seh- und Muskelsysteme unterstützen.
https://www.nutraceuticalbusinessreview.com/news/article_page/AstaPure_Arava_wholealgae_powder_with_natural_astaxanthin_hits_the_market/151684

Wein aus Samaria für China
Das Psagot-Weingut in Samaria hat mit dem Export und der Vermarktung von israelischem Wein in die südchinesische Stadt Guangzhou (über 13 Millionen Einwohner) begonnen. Psagot produziert jährlich mehr als 350.000 Flaschen, von denen 70% exportiert werden.
https://www.jewishpress.com/news/israel/wine-from-samaria-finds-new-market-in-china/2019/02/11/

— — —

MEDIZINISCHE ERRUNGENSCHAFTEN

Durch Pluristem-Zellen wurde Amputation vermieden
Ein Patient mit Morbus Buerger befand sich aufgrund von nicht heilenden Fußgeschwüren im Endstadium. Der Patienterhielt die behördliche Zulassung für eine Behandlung mit den PLX-PAD-Zellen von Pluristem. Ein Jahr nach der Behandlung ist die Wunde vollständig geschlossen und der Patient hat seine normalen Aktivitäten wieder aufgenommen.
http://www.pluristem.com/wp-content/uploads/2019/01/Pluristem_Buergers_final_isa.pdf

Verlangsamung des Fortschreitens chronischer Nierenerkrankungen
Im Dezember haben wir berichtet, dass die Firma KidneyCure eine Zelltherapie zur Behandlung von chronischen Nierenerkrankungen entwickelt. Hier einige weitere Details zu dieser innovativen Technologie, die geschädigte Zellen in gesunde Zellen verwandelt.
https://www.kidneycure.com/
https://www.israel21c.org/delaying-dialysis-for-patients-with-chronic-kidney-disease/
https://www.timesofisrael.com/israeli-kidney-cells-startup-gets-backing-from-billionaire-kahns-venture-arm/

Israelis bekommen bessere Scan-Diagnosen
Das Ichilov-Krankenhaus in Tel Aviv Ichilov und Israels größte Gesundheitsdienstleister Clalit und Maccabi werden die Algorithmen von Zebra Medical Vision verwenden, um gescannte Bilder von Röntgenbildern, CT-Scans und MRTs zu analysieren.
https://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3756385,00.html

Sichere Epiduralanästhesie für China
Die Firma Omeq Medical bietet ein intelligentes sensorbasiertes Epidural-Injektionssystem. Omeq ist eine Partnerschaft mit der in Shanghai ansässigen Firma Pharos Medical eingegangen, die eine Produktionslinie aufbauen und das System von Omeq in China vermarkten will.
https://www.trendlines.com/omeq-medical-raises-3-million-and-signs-commercialization-agreement/

Ihr persönlicher Antibiotika-Cocktail
Technion-Forscher haben ein System zur Messung der Wirksamkeit von Antibiotika-Kombinationen für die Infektionsbekämpfung entwickelt.
https://www.technion.ac.il/en/2019/01/integrated-attack/
https://www.nature.com/articles/s41564-018-0252-1

Jefferson-Israel Center
Die Thomas Jefferson University in Philadelphia hat in Zusammenarbeit mit der israelischen Innovationsbehörde IIA das Jefferson-Israel Center gegründet. Die US-Universität wird israelischen Unternehmen einen Fonds in Höhe von 1 Million Dollar zur Verfügung stellen, um Lösungen für den medizinischen Bereich voranzubringen. Die entsprechenden Unternehmen bekommen auch Zugang zu Jeffersons medizinischen Einrichtungen.
https://www.jpost.com/Jpost-Tech/Business-and-Innovation/Jefferson-Innovation-Authority-offer-1m-to-healthcare-innovators-580758

Überwachung von Neugeborenen in Kenia
Der Save the Children Fund ist, ähnlich wie Oxfam und UNICEF, kein Freund Israels. Dies hinderte diese Organisation jedoch nicht daran, Überwachungssysteme von der israelischen Firma EarlySense zu kaufen, um wichtige Vitalparameter von Neugeborenen in Krankenhäusern in Nairobi/Kenia kontinuierlich im Auge zu behalten.
https://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3755791,00.html
https://www.israel21c.org/save-the-children-tests-israeli-lifesaving-tech-in-africa/

Das virtuelle Gesundheitssystem von Microsoft
Das israelische Forschungs- und Entwicklungsteam von Microsoft, das von mehreren Gesundheitspartnern in den USA unterstützt wird, hat den Microsoft Healthcare Bot eingeführt. Dieser innovative, KI-gestützte virtuelle Gesundheitsassistent soll es medizinischen Organisationen ermöglichen, virtuelle Gesundheitsassistenten aufzubauen und einzusetzen.
https://www.jpost.com/Israel-News/Israeli-developers-behind-Microsofts-AI-powered-healthcare-bot-580249
https://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3756073,00.html

Übertragungsstopp genetischer Krankheiten
Die Genetikabteilung für Präimplantation am Shaare-Zedek-Krankenhaus in Jerusalem verwendet die neueste Technologie, um sicherzustellen, dass In-vitro-Fertilisationspatientinnen gesunde Babys bekommen. Alle Verfahren stehen im Einklang mit dem jüdischen Recht, und die religiösen Behörden werden bei Bedarf hinzugezogen.
https://www.jpost.com/Magazine/Advanced-procedures-bring-hope-to-couples-with-genetic-diseases-579959

— — —

ISRAEL UND DIE WELT

Zuschüsse für von Frauen gegründete Startups
Die israelische Innovationsbehörde IIA hat ein Förderprogramm für jedes Startup gestartet, bei dem mindestens 33% der Besitzer und Technologiemanager Frauen sind. Das Förderprogramm deckt bis zu 75% der Forschungs- und Entwicklungskosten eines Startups im ersten Jahr und bis zu 70% im zweiten Jahr ab.
https://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3755828,00.html
https://www.timesofisrael.com/israel-innovation-authority-sets-up-program-to-boost-woman-led-startups/

Trinkwasser für Brasilien
Die Firma WaterGen spendet zehn atmosphärische Wassergeneratoren namens GEN-350 an Brasilien. Sie werden in Schulen und Krankenhäusern installiert, in denen es an sauberem Trinkwasser mangelt. Der brasilianische Wissenschaftsminister Marcos Cesar Pontes besuchte während der jüngsten Cybertech-Konferenz in Tel Aviv das Hauptquartier von WaterGen.
https://www.jns.org/israeli-technology-comes-to-the-rescue-in-brazil-to-help-with-water-crisis/

Drusin ist israelische Laufsiegerin
Karawan Halabi hat als erste Person aus Israels arabischsprachiger drusischer Minderheit Geschichte geschrieben, als sie die nationale Leichtathletikmeisterschaft gewann. Die Studentin der Biomedizin am Technion gewann den über 10,45 km gehenden Israel Open Field Racing Championship der Frauen.
https://www.israel21c.org/druze-woman-wins-israel-open-field-racing-championship/

Mehr Firmenverkaufs-Gelder für Wohltätigkeitsorganisationen
600 israelische Startups (davon allein 55 im letzten Jahr) haben Aktien oder Aktienoptionen an die gemeinnützige Organisation Tmura gespendet. Im Falle eines Firmenverkaufs oder auch eines Börsengangs erhält Tmura den Erlös aus dem Aktienverkauf und spendet ihn für einen wohltätigen Zweck. Im Jahr 2018 spendete Tmura 1,6 Millionen Schekel für gute Zwecke.
https://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3756000,00.html

Von Tür zu Tür
Das „Door to Door“-Projekt der IDF hilft palästinensisch-arabischen Geschäftsleuten, ihre Waren von Judäa und Samaria direkt, schnell und kostengünstig in andere Gebiete Israels zu transportieren. Das Projekt hat kürzlich seine Effizienz verbessert, indem es Waren per Lastwagen direkt von palästinensisch-arabischen Fabriken abholt.
https://www.jewishpress.com/news/eye-on-palestine/idf-broadens-project-that-boosts-arab-business-in-hebron-area/2019/02/11/

Eine virtuelle Botschaft in den Golfstaaten
Das israelische Außenministerium hat seine virtuelle Botschaft für arabische Social-Media-Nutzer in den Golfstaaten neu eröffnet. Ziel des Twitter-Accounts mit dem Namen „Israel in the Gulf“ ist es, den Dialog zwischen dem Volk Israel und den Völkern der Golfstaaten zu fördern.
https://www.jpost.com/Israel-News/Israel-re-launches-virtual-embassy-to-boost-dialogue-with-Gulf-countries-580202
(Videolink)

Strom für Afrika
Im Dezember hatten wir über die Energiekonferenz Eilat-Eilot und ihren Fokus auf Afrika berichtet. Hier sind drei Videos über die Veranstaltung, gefilmt von I24 News — gezeigt werden die Unternehmen, die Licht ins ländliche Afrika bringen.
(Videolink 1)
(Videolink 2)
(Videolink 3)

Israel kann die Korallenriffe der Welt retten
Maoz Fine, Forscher der Bar-Ilan-Universität, schrieb in einer Publikation, dass das Korallenriff von Eilat genetisch resistent gegen steigende Meerestemperaturen ist. Widerstandsfähige Korallen siedelten sich vor 18.000 Jahren am Ende der letzten Eiszeit in Eilat an. Diese robusten Gene werden gekreuzt, um gebleichte Riffe auf Hawaii und Australien zu retten.
https://www.independent.ie/world-news/red-sea-discovery-offers-hope-for-worlds-coral-reefs-37834589.html
https://www.timesofisrael.com/northern-red-sea-coral-reefs-may-survive-a-hot-grim-future/

Kein Boykott Israels
Mehrere Antizionisten wurden kürzlich mit israelischen Produkten erwischt. Dazu gehören niederländische Aktivisten, die auf israelischen Mobilitätsfahrrädern fahren und in einem israelischen Falafelgeschäft essen. Auch das US-Kongressmitglied Rashida Tlaib und andere BDS-Anhänger haben Websites mit der israelischen Website-Builder-Plattform Wix entwickelt.
https://www.timesofisrael.com/dutch-activist-promotes-bds-on-an-israeli-made-mobility-scooter/
https://www.jpost.com/Diaspora/Pro-BDS-congresswomans-website-created-by-Israeli-company-580936
(Videolink)

Sierra Leone ist ein Freund bei den Vereinten Nationen
Letztes Jahr hatte Sierra Leones ehemaliger Botschafter bei den Vereinten Nationen, Adikalie Foday Sumah, mit 40 weiteren UN-Botschaftern Israel besucht. Seitdem hat er die Sierra Leone-Israel Friendship Society gegründet und Sierra Leones Präsident Julius Maada Bio gebeten, gemeinsame Projekte mit Israel zu fördern.
https://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-5458381,00.html

— — —

KULTUR, UNTERHALTUNG UND SPORT

Ein Parlament der Eulen
Das Jerusalem Bird Observatory (JBO) besitzt ca. 6.000 Quadratmeter grünes Land zwischen der Knesset (dem israelischen Parlament) und dem Gebäude des Obersten Gerichtshofs. Der Eintritt ist kostenlos, und die besten Monate für einen Besuch sind März, April und Mai. Spät nachts können Besucher sogar Stachelschweine und Eulen beobachten — ein seltener Anblick inmitten der Stadt!
https://www.jns.org/birds-of-a-feather-real-ones-that-is-roost-alongside-the-knesset/

Zwölf Israelis werden ins Jahr 2025 versetzt
Im TV-Sender Keshet 12 feierte Israels neueste Reality-Show „2025“ Premiere. Zwölf Teilnehmer leben mit sechs Robotern in einer futuristischen Mini-Stadt am Rande von Yavne. Der erfolgreichste Teilnehmer gewinnt eine Wohnung im Wert von 1,4 Millionen NIS. Und woran misst sich dieser Erfolg? Am Geld, das man in dieser futuristischen Stadt verdient! Jedem Teilnehmer wird eine Smartwatch überreicht, die mit 12.000 NIS aufgeladen ist. Dieses Geld gilt es zu vermehren. Gleichzeitig neben dem Geldverdienen müssen die Teilnehmer jedoch auch Unterkunft und Essen und alle anderen Angebote und Annehmlichkeiten bezahlen. Und in Echtzeit wird jeder Schekel, den sie verdienen oder ausgeben, allen Teilnehmern und allen Zuschauer zu Hause angezeigt. Jede Woche muss der Teilnehmer mit dem wenigsten Geld die Stadt verlassen.
https://www.jpost.com/Israel-News/Culture/12-Israelis-walk-into-2025-580312

CultureBuzz Israel
Für alle Facebook-Nutzer, die sich für die israelische Kultur (Musik, Kunst, Filme usw.) interessieren!
Mobil-Link: https://m.facebook.com/CultureBuzzIsrael/
PC-Link: https://www.facebook.com/CultureBuzzIsrael/

Brautmode-Woche
Vor kurzem fand Israels erste Brautmode-Woche auf der Ronit-Farm statt. Zu den Designern gehörten Dany Mizrachi und Inbal Dror sowie aufstrebende neue Gesichter in der Modeszene. 40.000 Hochzeiten finden jedes Jahr in Israel statt — die neuen Designs werden sicherlich vielen Paaren die ein oder andere Inspiration mitgeben!
https://www.israel21c.org/here-comes-the-bride-to-israels-bridal-fashion-week/
(Videolink)

Wandern in Galiläa
Chana und Shmuel von ihrer Villa Rimona (in Yavne’el) freuen sich, unseren Lesern mitteilen zu können, dass die diesjährigen Winterregenfälle Galiläa herrlich grün gemacht haben. Und die Niederschläge bedeuten, dass die Wasserfälle in Galiläa derzeit zu den attraktivsten Naturschauplätzen in ganz Israel gehören!
https://galileegreen.com/galilee-village-walk
(Videolink)

ELO in Israel
Zum dritten Mal innerhalb eines Jahrzehnts kehrte das Electric Light Orchestra (ELO) nach Israel zurück, um Hits aus den besten Tagen der Band vorzuführen. Es gab zwei Konzerte im Heichal HaTarbut in Tel Aviv, der größten Konzerthalle Israels. (Beachten Sie — als der ELO-Song „Telephone Line“ ein Hit war, hatten Telefone noch Kabel!)
(Videolink 1)
(Videolink 2)

Gipsy Kings treten in Israel auf
Gipsy Kings, die gefeierten Musiker aus Südfrankreich mit ihrem Welthit „Bamboleo“, kommen im März nach Israel. Sie spielen in Haifa (17.3.) und Beer Sheva (20.3.) und geben auch zwei Konzerte in Tel Aviv (18. und 19.3.).
https://www.jpost.com/Israel-News/Gipsy-Kings-Bamboleo-singers-returning-to-Israel-for-four-shows-573645

Fünf Jerusalemer Sportzentren sollen bei jedem Wetter geöffnet haben
Die Gemeinde Jerusalem baut Ballondächer für fünf Sportplätze, um sie in ganzjährige Allwetter-Einrichtungen zu verwandeln: das Teddy-Fußballstadion, die Pais-Multifunktionsarena und die Basketballplätze Malcha, Liberty Park und Neve Yaakov. Weitere werden folgen!
(Videolink)
https://www.jerusalem.muni.il/en/Residents/Sports/Pages/SportInPublicPlaces.aspx

— — —

DER JÜDISCHE STAAT

„Freiheits“-Bar-Kochba-Münze entdeckt
Der Winterregen hat bei Lachisch eine seltene jüdische Münze aus der Zeit des Bar-Kochba-Aufstandes freigelegt. Sie stammt entweder von 133 oder von 134 v. Chr. Auf der einen Seite steht in althebräischer Schrift „Shimon“, der Vorname von Bar Kochba. Auf der anderen Seite stets die Inschrift „das zweite Jahr der Freiheit Israels“.
https://www.timesofisrael.com/rains-unearth-rare-bar-kochba-era-coin-hailing-freedom-of-israel/

Die ältesten Fotografien von Jerusalem
1844 bereiste der französische Architekturhistoriker Joseph-Philibert Girault de Prangey den Nahen Osten und machte 1000 Daguerreotypien (eine Art Fotografie), darunter zwölf der ältesten erhaltenen Bilder von Jerusalem. Die Daguerreotypien werden in New York und Philadelphia ausgestellt.
https://www.timesofisrael.com/the-earliest-surviving-photographs-of-jerusalem-live-on-in-historic-exhibit/

Erster El-Al-Flug nach Entebbe
Ein El-Al-Flug hat israelische Touristen zum ersten Mal seit der historischen Rettung israelischer Geiseln durch die IDF am 4. Juli 1976 auf den Flughafen Entebbe in Uganda gebracht. Rund 250 Israelis flogen zu einem dreitägigen Besuch in das afrikanische Land.
https://www.timesofisrael.com/israel-plane-lands-at-entebbe-for-first-time-since-legendary-1976-hostage-rescue/
https://www.busiweek.com/uganda-welcomes-israeli-tourists-since-raiding-on-entebbe-airport/

Sind Namen Schall und Rauch?
Viele der arabischen Ortsbezeichnungen jenseits der Grünen Linie leiten sich von hebräisch-biblischen Namen her, z. B. Bethlehem (Beit Lechem), Hebron, Dschenin (Ein Ganim), Jaba (Geva), Mikhmas (Michmash) und El Jib (Giv’on). Das gilt auch für Gaza (Azza), Libanon (Levanon) und Jordanien (Yarden).
https://www.jns.org/opinion/whats-in-a-name-hebrew-origins-of-palestinian-arab-towns-in-judea-samaria/

— — —

Hier der Link zum englischen Original: http://www.verygoodnewsisrael.blogspot.com/
Ursprünglicher Herausgeber: Michael Ordman

Übersetzung: Yvaine de Winter

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu “Gute Nachrichten aus Israel — Woche bis 24.02.2019

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.