Schaschlik

Klar, was sonst, die beleidigten Leberwürste: Weil Brasilien eine Handelsmission in Jerusalem eröffnen will (keine Botschaft), überlegen die Terroristen von der PA ihren „Botschafter“ aus Brasilia abzuziehen. (Ob die wirklich glauben, die Brasilianer juckt das? Anstelle von Bolsonaro würde ich den Astlöchern um Mahmud Abbas sagen, dass als Folge davon jetzt die ganze Botschaft nach Jerusalem verlegt wird.)

Die PA macht ihre absoluten Prioritäten deutlich: Den Terrorgranden ist die „Bezahlung“ ihrer Terroristen und Familien wichtiger als die Gesundheit ihres Volks – weil Israel die PA-Gelder um die Terroristengehälter gekürzt hat, wird

Die Internationale Vereinigung muslimische Gelehrter drängt Imame den bewaffneten Jihad gegen Israel zu predigen.

Mehrere tausend Muslime besuchten von Mittwoch auf Donnerstag das Patriarchengrab in Hebron, um den Jahrestag der Himmelfahrt des Propheten Mohammed zu feiern. Der entsprechende Mufti verkündete, das Patriarchengrab gehört nur und ausschließlich denMuslimen.

Angeblich will Frau Merkel eine Nahost-Friedenskonferenz auf die Beine stellen.

Südafrika zeigt weiter, das es sich auf die falsche Seite schlägt: Der Botschafter in Israel wird nicht wieder eingsetzt. Lieber ohne Botschafter weiter machen.

Anders der Oman: Von dort kommt der Aufruf Israels „Angst um seine Zukunft“ zu nehmen.

Der alltägliche Antisemitismus: (eine umfassende Sammlung gibt es auf The New Antisemit; auf twitter gibt es für den deutschsprachigen Raum die „RIAS“ (Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus):

Araber/Islamstaaten:
Jordanien: Reiseführer däminisieren das Israel der Antike als „jüdische Unterdrückung“
Iran: Ein (schwacher) Katastrophenfilm aus Hollywood wird von iranischen Medien benutzt – er sei eine Blaupause für das, was die Juden und die USA mit dem Iran machen.
Türkei: Ein Mann warf einen Brandsatz auf die Beit Israel-Synagoge in Izmir. Sie wurde aber nicht beschädigt.
Iran: Die Mullahs lassen behaupten, Israel nutze arabische Häftlinge für „medizinische Versuche“.
Niederlande:
– Im Umfeld einer antiisraelischen Demonstration in Amsterdam wurde ein proisraelischer Aktivist unter Rufen „Jude“ zusammengschlagen.
Großbritannien:
London: Ein muslimischer Uber-Fahrer wollte jemanden nicht mitnehmen und strich die Fahrt: „Ich nehme keine Juden mit.“
Frankreich:
– Die Polizei nahm einen 21-jährigen fest, der im Verdacht steht einen Terroranschlag mit Entführung auf einen jüdischen Kindergarten geplant zu haben.
– Das Büro einer jüdischen Studentengruppe in Paris wurde von 2 Männern verwüstet, die die Aktion filmten; u.a. urinierten sie auf die Bücher der Gruppe.
– Eine Supermarktkette entschuldigte sich dafür einen Militärgürtel mit einem Hakenkreuz angeboten zu haben.
Rumänien:
– Auf dem jüdischen Friedhof von Huşi wurden Gräber geschändet; u.a. wurden 73 Grabsteine zerschlagen..
USA:
New York: Auf einen Bürgersteig in Brooklyn wurden Hakenkreuze gesprüht.
– In New York protestierten polnische Nationalisten gegen ein Gesetz, durch das Holocaust-Überlebenden und ihren Nachkommen helfen soll verlorenes Eigentum in Polen zurückzubekommen.
– Auf zwei Parteizentralen der Demokraten in Oklahoma wurden antisemitische Graffiti gesprüht.
Louis Farrakhan behauptete Jesus zu sein und er würde dessen Auftrag erfüllen die jüdische Zivilisation zu vernichten.
Down Under:
– Auf die Wahlplakate eines jüdischen Bewerbers um den Bundeskämmerer wurden Hitlerbärtchen geschmiert, außerdem die Wort „rechter Faschist“.

Die Religion des Friedens, der Liebe, der Frauenrechte und Wissenschaften:
– Ein Soziologe aus Qatar demonstrierte auf YouTube, wie man seine Frau „anständig“ schlägt.
Brunei: Der Sultan forderte „strengere“ islamische Lehre, nachdem die Steinigung als Todesstrafe für Homosexuelle eingeführt wurde.
Großbritannien: Ein Muslim ermordete seine Ehefrau, weil die zum Christentum konvertierte.

Jihad:
Italien: Ein muslimischer Migrant erklärte, er habe sich entschlossen „den jungen Mann“ zu töten, weil er glücklich aussah. „Ich konnte sei Glück nicht ertragen.“
Kanada: Ein muslimischer Student zündete an einem College einen Sprengsatz; das College wurde komplett evakuiert und fürs Erste geschlossen.
Thailand: Muslime ermordeten 2 Grenzpolizisten, die in einer Moschee beteten.
Schweden: Ein muslimischer Migrant wollte Märtyrer werden und versuchte deshalb mindestens 10 Menschen zu überfahren und zu töten.

Da spricht mal einer die Wahrheit: Ein muslimischer Geistlicher (ein ziemlich ranghoher sogar, aus Indonesien) erklärte, dass Islamophobie nicht in Rassismus wurzelt, sondern im Misstrauen gegen Muslime in vielen Ländern, das aufgrund weltseiten muslimischen Extremismus und Terrorismus entstand. Die Wahrheit sei, dass die Doktrin der Jihadisten auf bestimmte Lehren des orthodoxen, autoritativen Islam zurückzuführen sind.

Dhimmitum, Muslimisches Herrenmenschentum, Anspruchsdenken, Frauenfreundlichkeit, Güte, Beiträge zur westlichen Gesellschaft, irre gewordene Westler, usw.:
USA: Ein Muslim-Konvertit aus Kalifornien schreibt: „Ich werde euren Pastor im Namen Allahs ermorden. Ich werde christliche Kirchen niederbrennen.“ Zudem schickte er einen Umschlag mit einem weißen Pulver an eine Kirche in Dallas.
Großbritannien: Über 20 Jahre hinweg haben Muslime, die mit dem Anschlägen von 7.7.2007 in Verbindung stehen, £8 Milliarden an Steuergeldern durch Betrügereien für die Finanzierung von Jihad-Terror abzweigen können.
Niederlande: Im Land sind 500 Jihadisten aktiv, Jihad-Prediger haben zunehmend Einfluss in der Bildung.
Ägypten: Ein islamistischer Prediger verkündete, die Streitkräfte, die den IS besiegt haben, seien allesamt „Kreuzritter, die den Islam und die Muslime hassen“. Der wahre Holocaust sei die Eroberung des letzten Stützpunktes des IS in Barghouz.
USA: Eine muslimische Abgeordnete im Staatsparlament behauptete, christliches Gebet sei dort nur abgehalten worden, um ihr persönlich Schaden zuzufügen.
Frankreich: In Paris wurde eine Transgender-Frau von Muslimen zuerst gedemütigt, dann physisch angegriffen.

Christenverfolgung:
Pakistan: Wieder einmal wird ein „geistig kranker“ Christ wegen Blasphemie angeklagt.
Frankreich: Im Schnitt gibt es pro Tag 3 Angriffe auf Kirchen.
Nigeria: Muslime ermordeten einen katholischen Priester, kidnappten einen Kirchenleiter, der sich kritisch zu Jihadisten äußerte.
Philippinen: Bei der Zündung eines Sprengsatzes durch Muslime in einem Restaurant in einer vorwiegend christlichen Stadt wurden mindestens 18 Menschen verletzt.
China: Die Stadt Guangzhou hat offiziell Belohnungen dafür ausgesetzt, dass „illegale religiöse Aktivitäten“ angezeigt und die „Täter“ der Polizei gemeldet werden. Das richtet sich gegen Christen in der Stadt.

Obama Watch:

Obamanisten:
– Auch nach dem College dumm geblieben, dafür aber umso lauter: Die Shooting Star-Neuabgeordnete Alexandria Occasio-Cortez weiß es ganz genau – der 22. Verfassungszusatz (ein US-Präsident darf höchstens 2 Amtszeiten haben) wurde erlassen, um zu verhindern, dass Franklin D. Roosevelt noch ein fünftes Mal gewählt wird. Dumm nur, dass Roosevelt 1945 im Amt starb und der Verfassungszusatz 1947 eingebracht und 1951 ratifiziert wurde…

Der Donald:
– Donald Trump liegt in Umfragen 6% über der Zustimmungsrate von Obama zur selben Zeit. Bei den Hispanics hat er eine Zustimmungsrate von 50%.
– Und das von der New York Times! Die so heftig kritisierte Iran-Politik von Trump mit der Aufkündigung des Atomabkommens sorgt dafür, dass der Iran im Nahen Osten stark untergraben wird. Also das Gegenteil dessen, was von den Katastrophenbeschwörern in Europa und von den Demokraten so angekündigt wurde.

Werbeanzeigen