Schaschlik

Die PalAraber sind die einzigen, die schon wissen, was in Trumps „Deal des Jahrhunderts“ steht – der US-Präsident will sie in den Sinai umsiedeln.

Verhaftungen am Allenby-Übergang nach Jordanien! Letzte Woche nutzten ihn rund 34.000 Menschen; Israel lehnte bei 10 Personen die Einreise ab – die PA verhaftete 184. Die Woche davon wurden von 33.000 Personen 223 von der PA verhaftet. Davor die Woche: 232 von 32.000 verhaftet. Die PA verhaftet jede Woche hunderte Araber an diesem einen Checkpoint und niemand regt sich auf…

Südafrika will nicht nur seinen Botschafter nicht wieder nach Israel schicken, es plant auch Israels Botschaft in Johannesburg herunterzustufen.

Der Iran soll Militärbasen und Waffenlager bei Damaskus evakuiert haben, um weiteren israelischen Angriffen vorzubeugen.

Rekordverdächtig: Ein angeblich 17-jähriger muslimischer „Kinder-Migrant“ ist in Wirklichkeit 47 Jahre alt!

Der alltägliche Antisemitismus: (eine umfassende Sammlung gibt es auf The New Antisemit; auf twitter gibt es für den deutschsprachigen Raum die „RIAS“ (Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus):

Araber/Islamstaaten:
– Ein Kolumnist der Regierungszeitung Al-Rai machte die Demokratie nieder und bezeichnete sie als „kriminell und unmenschlich“. Demokratische Staaten seien mehr als andere für Kriegsverbrechen und das Töten Unschuldiger verantwortlich. Ihre Führer seien nie für ihre Taten zur Verantwortung gezogen worden, während Nazis, die den Zweiten Weltkrieg überlebten, aufgrund übertriebener Behauptungen von Juden verurteilt wurden.
Tunesien: Ein bekannter Schauspieler sagt im Interview, Juden würden einen bestimmten Geruch haben, er kenne diesen. Er könne es nicht ausstehen neben einem Juden oder Homosexuellen zu sitzen.
Deutschland:
– Die Fahrer eines Flixbus sahen die israelischen Pässe von jugendlichen Fahrgästen; daraufhin wurden sie ihnen gegenüber aggressiv und verboten ihnen u.a. Essen mit in den Bus zu nehmen (anders als anderen Fahrgästen).
Großbritannien:
– Die Sunday Times berichtet, dass Labour-Chef Corbyn eklatant darin versagt hat gegen den Antisemitismus in seiner Partei vorzugehen. Er hat aktiv dafür gesorgt, dass den Vorwürfen nicht richtig nachgegangen wird und die Täter (weitgehend) unbehelligt davonkamen. Es gab 863 Anzeigen, die so gut wie keinerlei Folgen hatten.
3 weitere Mitglieder der Labour Party, alles Stadträte, sind wegen des Antisemitismus aus der Partei ausgetreten.
Rumänien:
– Auf dem jüdischen Friedhof von Huşi wurden Gräber geschändet; u.a. wurden 73 Grabsteine zerschlagen..
USA:
– Zahlreiche jüdische Studenten an der Emory University in Atlanta fanden „Zwangsräumungs-Mitteilungen“ an ihren Zimmertüren vor; diese waren von „pro-palästinensischen“ Aktivisten der „Students for Justice Palestine“ angebracht worden; diese sollten auf „Vertreibungen“ von „Palästinensern“ in Israel aufmerksam machen.
– In den Asphalt nahe eines Schulhofs in Denver wurde ein Hakenkreuz eingebrannt.
Lateinamerika:
Argentinien: In einer Synagoge in Buenos Aires wurden betenden Juden am Sabbat von einem Mann mit einem scharfen Gegenstand angegriffen und mit Steinen beworfen. Er brüllte dabei antisemitische Parolen und Flüche.

Die Religion des Friedens, der Liebe, der Frauenrechte und Wissenschaften:
– Ein muslimischer Kleriker in New York erklärte: Muslime müssen Nichtmuslime hassen, dürfen nur Beziehungen zu ihnen haben, um sie zum Islam zu rufen.
Kirgistan: Muslime prügelten einen ehemaligen Muslim fast zu Tode, weil der zum Christentum übergetreten war.

Jihad:
USA: In Montana wurde ein Albaner festgenommen, der einen Anschlag auf eine Synagoge plante.

Dhimmitum, Muslimisches Herrenmenschentum, Anspruchsdenken, Frauenfreundlichkeit, Güte, Beiträge zur westlichen Gesellschaft, irre gewordene Westler, usw.:
Großbritannien: Ein Regierungsberater zu „Islamophobie“ unterstützt einen pakistanischen Kleriker, der dazu aufforderte die Christin Asia Bibi wegen angeblicher „Blasphemie“ aufzuhängen und dazu Krawalle anzettelte.
Deutschland: Eine Mutter, die sich bei der Schulleitung beschwerte, dass ihre Tochter (5. Klasse) von muslimischen Mitschülerinnen drangsaliert und angegriffen wird, bekam zu hören, die Tochter müsse ja nicht sagen, dass sie Deutsche ist und: Sie könne ja ein Kopftuch tragen.
Deutschland: Eine Mindener Klinik ermöglicht es einem Arzt, der die Zusammenarbeit mit Frauen ablehnt, seine Operationen ausschließlich mit Männern durchzuführen. Um dem Ganzen die Krone aufzusetzen, wird den Mitarbeitern, die sich über diese Diskriminierung beschweren , Rassismus und Diskriminierung gegen diesen Arzt vorgeworfen und der Klinikbetreiber streitet alles ab.
Neuseeland: Ein Muslim-Aktivist fordert, dass das Rugby-Team „Crusaders“ seinen Namen ändert. „Kreuzritter“, Schwerter und Pferde müssen weg, sagt er.
Großbritannien: Bei der Polizei in Birmingham wurden 113 Fälle von weiblicher Genitalverstümmelung angezeigt. Gerichtsverfahren hat es deswegen kein einziges gegeben.
Deutschland: Ende 2019 wird die Bundesregierung die finanzielle Unterstützung der Islamischen Gemeinschaft schiitischer Gemeinden einstellen, nachdem die BILD in einer Reihe von Exposés nachgewiesen hat, dass diese den Iran und sein Terrrorregime unterstützt und entsprechende jihadistische Propaganda verbreitet. BILD: Die Entscheidung kommt €380.000 zu spät.
Dänemark: Der Staat droht damit einer Pflegemutter ihre Pflegekinder wegzunehmen, weil sie „nicht die notwendige Qualität“ habe für Kinder zu sorgen – denn schließlich hat sie sich kritisch über den Islam geäußert.
Australien: Ein muslimfeindliches Hass-Verbrechen! Und wieder ist es ein Muslim, der es begangen hat…
Großbritannien: Ein Richter erlaubt einem (türkischen) IS-Terroristen in Großbritannien zu bleiben; er habe sich sozial und kulturell integriert. Beweis: Seine Mitgliedschaft in einer kriminellen Gang.
Italien: Kreuze auf einem Friedhof wurden abgedeckt. Um „die nicht vor den Kopf zu stoßen, die einer anderen Religion angehören“. Die einzigen, von denen bekannt ist, dass sie sich auf einem europäischen Friedhof über Kreuze beschweren, sind die Anhänger einer angeblichen „Religion des Friedens“.
Deutschland: In Berlin stachen jugendliche Muslime auf einen Obdachlosen ein. Dazu keiften sie: „Dein Schweine-Gott. Wir ficken deinen Schweine-Gott.“

Christenverfolgung:
Indonesien: Dorfbewohner haben eine christliche Familie aus ihrem Ort vertrieben, weil sie keine Muslime sind.

BDS fail:
– Madonna wird beim ESC in Tel Aviv auftreten.
– Die USA haben BDS-Mitgründer Omar Barghouti die Einreise verweigert. Die Antisemiten beschweren sich, einem Menschenrechtsaktivisten sei die Einreise verweigert worden. Die sind also der Meinung Antisemitismus sein ein Menschenrecht.
– Das Studentenparlament der Cornell University lehnte eine Antiinvestitions-Resolution ab.

Obama Watch:

Er ist und bleibt der Ich-Präsident – bei der Veranstaltung mit ihm in Köln hielt der Narziss eine 90-minütige Rede, angeblich über kommunale Leiterschaft und bürgerliches Engagement, in der er ganze 392-mal sich selbst erwähnte. Ein neuer Rekord.

Obamanisten:
– Die antisemitische Neu-Abgeordnete Ilhan Omar beschuldigt einen Fox-Moderator „gefährlicher Hetze“, weil dieser sie kritisierte.

Der Donald:
– Die Zustimmungsrate für Trump ist derzeit höher als die für Obama zu jedem beliebigen Zeitpunkt seiner 8 Amtsjahre.

Werbeanzeigen