Palästinenser können Hebräisch auf ihren „historischen Münzen“ nicht löschen

Elder of Ziyon, 28. Juli 2019

Die offizielle palästinensische Nachrichtenagentur WAFA hat auf ihrer Internetseite einen „Wirtschafts“-Teil, deren Kopf die Münzen Palästinas zeigt.

Das heißt: des britischen Mandats Palästina. Sie wissen schon, die Münzen mit dem Hebräisch drauf und den hebräischen Initialen für „Eretz Yisrael“.

Der Grafikkünstler hat es so hinbekommen, dass das Hebräisch auf der obersten Münsche auf dem Kopf steht, so dass man es schwer bemerkt. Das Hebräisch ist auf der kleinen Münze dahinter klar zu sehen, aber auf der Münze darunter komplett verdeckt.

Erinnern Sie sich: Die palästinensischen Araber damals waren heftig gegen eine palästinensische Währung. Als die 1927 ausgegeben wurde, riefen ihre Führer zum völligen Boykott der Währung auf und dazu weiter das ägyptische Pfund zu verwenden, wie sie es bis dahin hatten.

Welche Sorte Nationalist würde seine eigene Währung nicht haben wollen? Aber das ist nicht die korrekte Formulierung der Frage. 1927 war schon der Begriff Palästina weit mehr mit Juden assoziiert als mit Arabern. Nur Juden identifizierten sich als Palästinenser.

Es ist Ironie, dass ein von den Arabern in Palästina 1927 abgelehnte Währung von ihren Nachkommen heute gefeiert werden sollte.

Werbeanzeigen