Gute Nachrichten aus Israel — Woche bis 15.09.2019

Herzlich willkommen zu den guten Nachrichten aus Israel,
Woche bis 15. September 2019!

Hier der Link zur englischen Originalversion,
hier zu Zachys hebräischer Version!

Highlights diese Woche:
– Oud-Fest feiert 20-jähriges Bestehen
– Israel gedenkt der Opfer des 11. September
– Rettung der Galapagos-Leguane
– Verkehrsreichster Monat aller Zeiten für Ben-Gurion-Flughafen
– Israels globaler wirtschaftlicher Erfolg
– Bulle aus der Zeit des ersten Tempels gefunden
– DNA als Datenspeicher
– 3D-gedruckte Sprungbein-Implantate für Frauen

— — —

WISSENSCHAFT UND TECHNIK

Vom Molekül zur Marktreife
Prof. Muhammad Bashouti von der Ben-Gurion-Universität (ein israelischer Araber) hat seine Erforschung von Moleküleigenschaften genutzt, um einige erstaunliche Geräte zu entwickeln: einen optischen Biosensor zur Diagnose von Krankheiten, Linsenfilter für Diabetiker und molekulare Solarzellen. Alle diese Erfindungen werden nun kommerzialisiert.
American Associates Ben Gurion University
Israel21c

DNA als Datenspeicher
Forscher des Technion und des IDC in Herzliya haben den Speicherungsprozess digitaler Informationen deutlich optimiert. Durch ihre Forschung ist nun die Speicherung von zehn Millionen Gigabyte in einem einzigen Gramm synthetischer DNA möglich. Weitergehende Entwicklungen könnten die Größe von Serverfarmen verringern.
Jerusalem Post

Mehr Investitionen in Kunststoffrecycling
Die israelische Innovationsbehörde hat die Einrichtung des CIRCLE-Konsortiums sowie Investitionen in Höhe von 30 Mio. Schekel genehmigt, um die Entwicklung von Recyclingtechnologien und die Verwendung von recycelten Materialien in der israelischen Kunststoffindustrie zu fördern.
Jewish News Syndicate

Natürliche Wiederaufbereitung von Abwässern
Bereits im Dezember 2017 haben wir über die natürliche Biofiltration von Abwässern berichtet, welche Ben-Gurion-Professor Amit Gross erfunden hat. Anat und Daniel Kornmehl nutzen diese Technik in ihrer Ziegenkäserei und ihrem Restaurant in der Wüste Negev und bringen damit ihre Wüstenoase zum Blühen.
American Associates Ben Gurion University

Recycling im Negev
Die Firma Negev Ecology, die in der Wüste Negev bereits die Wiederverwertungsanlagen Harov und Dudaim betreibt, baut nun eine neue 70 Mio. Schekel teure Anlage, um das Abfallrecycling im Süden Israels weiter auszubauen.
Globes
Negev Ecology
YouTube

Neuer Cybersicherheitsinkubator in Be’er Sheva
In Be’er Sheva hat OurCrowd seinen Labs/08-Inkubator eröffnet. Wie Jerusalems Labs/02 unterstützt er Software-Startups, die sich auf 5G-Daten konzentrieren. Labs/08 arbeitet mit dem Soroka-Universitätskrankenhaus und dem nationalen Cyberdirektorat zusammen.
OurCrowd

MINT-Vorschule in Jerusalem
Lockheed Martin, die Rashi-Stiftung und die Stadt Jerusalem haben eine neue „Madakids“ genannte Vorschule in Jerusalem eröffnet, die sich auf Technologie und Naturwissenschaften konzentriert.
NoCamels

Erfolgreicher Test von E-Bahn
Die israelische Eisenbahn hat gerade den ersten vollständigen Probebetrieb ihres neuen elektrischen Zuges von Tel Aviv nach Jerusalem abgeschlossen. Die Linie soll bis Ende des Jahres in Betrieb gehen und einen 28-minütigen Service zwischen der Tel Aviver Haganah-Station und der Jerusalemer Yitzhak-Navon-Station bieten.
Globes

Israel priorisiert 32 Agrartechnik-Startups
32 der besten landwirtschaftlichen Technologieunternehmen Israels sollen besseren Zugang zu staatlichen Mitteln erhalten. Sie werden Investoren vorgestellt, die nach Innovationen in der Landwirtschaft suchen, insbesondere in den Bereichen Biotechnologie, Robotik, Sensorik, Pflanzenschutz, Aquakultur, Tiere und IT-Systeme.
Times of Israel

Intelligenz des Nahrungsmittelsystems
Eines der im vorherigen Artikel erwähnten 32 Agrartechnik-Startups ist Trellis. Mit künstlicher Intelligenz unterstützt es Lebensmittel- und Getränkeunternehmen bei der Optimierung ihrer Lieferketten. Seine KI-Systeme wirken saisonalen Instabilitäten entgegen und treffen Erntemengen-Voraussagen in Echtzeit.
Trellis

Parkplatzsuche
Es gibt zahlreiche israelische Apps, die bei der Parkplatzsuche in verkehrsreichen Städten helfen. Der verlinkte Artikel beschreibt zwei davon — ParKam und Parknav. ParKam arbeitet mit Überwachungskameras und Prognosen. Parknav nutzt Mobilfunktürme, Carsharing-Daten, Fahrzeugsensoren und Satellitenbilder.
Israel21c
Parknav
YouTube 1
ParKam
YouTube 2

Auf der Suche nach Code-Schwachstellen
Das Cybersicherheits-Startup Snyk hilft App-Entwicklern, Sicherheitsschwachstellen in Computercode zu erkennen und zu beheben. Snyk hat Niederlassungen in Tel Aviv, London, Boston und Ontario und zählt große Unternehmen wie Google, Microsoft und Salesforce zu seinen Kunden. Erst vor kurzem hat Google eine Finanzierungsrunde in Höhe von 70 Mio. Dollar für Synk geleitet.
CalcalisTech

— — —

WIRTSCHAFT UND MÄRKTE

Verkehrsreichster Monat aller Zeiten für Ben-Gurion-Flughafen
Der Flughafen Ben-Gurion verzeichnete im August ein Rekordergebnis von 2,8 Millionen Passagieren — über 2% mehr als im August 2018. Im Juli waren es 2,4 Millionen Passagiere, ganze 10% mehr als im Juli 2018. Der Passagierverkehr zwischen Israel und China stieg um über 23% im Vergleich zum Vorjahr.
CalcalisTech
Xinhuanet

Israels globaler wirtschaftlicher Erfolg
Einige positive Statistiken über die israelische Wirtschaft. Im ersten Halbjahr 2019 stiegen die Exporte um 3% auf 55 Milliarden Schekel, und zwar trotz der anhaltenden Wertsteigerung des Schekels. Die Exporte nach Europa stiegen um 12%, und 30% aller Exporte bestanden in Hightech.
Israel Hayom
Michael Horesh Business Coach

Vier der 50 besten unternehmerisch geprägten Universitäten sind israelisch
Das Pitchbook Research Institute bringt eine Liste mit den 50 besten Bachelor-Programmen weltweit, die die meisten wagniskapitalgestützten Unternehmen hervorbringen. Auf der aktuellen Liste stehen die Universität Tel Aviv (Platz 8), das Technion (Platz 14), die Hebräische Universität Jerusalem (Platz 34) und die Universität Ben-Gurion (Platz 49).
Times of Israel

Wachstumsunterstützung für Kleinunternehmen
Das Startup vCita behauptet, alles zu bieten, was ein kleines Unternehmen braucht: Termine, Kundenbeziehungen, Zahlungsabwicklung und Marketing. Und dazu eine äußerst effektive, kundenfreundliche Web-Applikationsschnittstelle. Die Firma hat bereits 100.000 Kunden — und vor kurzem hat sie für ihr eigenes Wachstum 15 Mio. Dollar eingeworben.
vCita
YouTube

Baxter fängt Cheetah
Cheetah Medical bietet Systeme zur Patientenüberwachung im Krankenhaus, die in mittlerweile 400 Krankenhäusern in 30 Ländern eingesetzt werden. Das schnelle Wachstum der Firma hat die Aufmerksamkeit von Baxter International erregt, die Cheetah jetzt für mindestens 190 Mio.Dollar erworben haben.
CalcalisTech

McDonald’s frisst Spracherkennungs-Startup
Die Firma Apprente entwickelt AI- und sprachbasierte Kundengespräche-Automatisierungstechnologie für den Einsatz in lauten Umgebungen wie z. B. Drive-Throughs. Exakt das, was der Fast-Food-Gigant McDonald’s für die Gründung seiner neuen McD Tech Labs benötigt!
CalcalisTech
Apprente

Fieldin will sein Feld vergrößern
Bereits im Oktober 2016 berichteten wir über Fieldin und deren Technologie zur Reduzierung des Pestizideinsatzes bei Nutzpflanzen. Heute überwacht Fieldin allein in Kalifornien über 1.000 Quadratkilometer Nutzpflanzenfelder und hat 12 Mio. Dollar für Forschung und Entwicklung sowie für den Ausbau seiner Vertriebs- und Kundenmanagementteams eingeworben.
CalcalisTech

MyHeritage erweitert seine Familie
Das Genealogie-Unternehmen MyHeritage hat die in Utah ansässige Firma River Road Bio (RRB) übernommen. Dies bedeutet, dass MyHeritage die „SNPedia“-Website von RRB und DNA-Reportanalysator namens Promethease übernimmt. SNPedia erklärt die Auswirkungen von DNA-Variationen.
CalcalisTech
SNPedia

— — —

MEDIZINISCHE ERRUNGENSCHAFTEN

3D-gedruckte Sprungbeinimplantate für Frauen
Zwei Frauen bekamen 3D-gedruckte Implantate aus einer Titanlegierung, um ihr gebrochenes Sprungbein (das Hauptverbindungsstück zwischen Fuß und Bein) zu ersetzen. Dieser Vorgang war eine Premiere für den Staat Israel. Die Ärzte des Beilinson-Krankenhauses in Petah Tikva sind zuversichtlich, dass beide Frauen bald wieder normal laufen können.
NoCamels

Medikament für Leberkrebs
Die Firma Can-Fite stellt ein Leberkrebsmedikament namens Namodenoson (CF102) her. Nach Phase-II-Studien wurde für das Rabin-Krankenhaus in Petah Tikva eine Lieferung CF102 für den „einfühlsamen Gebrauch“ bei schwerkranken Patienten hergestellt.
Can-Fite

Durchbruch bei Hautkrebs
Forscher der Universität Tel Aviv und des Sheba-Krankenhauses haben die metastatische Melanomprogression mit dem Lipid-(Fettsäure-)Stoffwechsel eines Patienten in Verbindung gebracht. Hautkrebs ist empfindlicher gegenüber T-Zellen des Immunsystems, wenn der Lipidstoffwechsel hoch ist. Laut den Forschern könnte diese Entdeckung zu neuen Therapien führen.
Times of Israel
CellPress

Parkinson- und Fibromyalgie-Patienten
Hier ein Beispiel, wie israelische Medizindaten zur Erforschung von Krankheiten beitragen. Dr. Yair Zlotnik von der Ben-Gurion-Universität hat die Datenbank des israelischen Gesundheitsdienstleisters Clalit dazu eingesetzt, Patienten zu analysieren, die sowohl an Parkinson als auch an Fibromyalgie leiden. Die Ergebnisse könnten zu neuen Behandlungsmöglichkeiten führen.
Parkinson’s News Today
American Associates Ben Gurion University

Intelligenter Ultraschall
Im Dezember 2017 berichteten wir, als GE Medical die Bildanalysesoftware der Firma DiA in seine Ultraschallgeräte integrierte. Nun gibt DiA seine auf künstlicher Intelligenz basierenden Softwarelösungen auch für die Geräte des US-amerikanischen Ultraschallbildgebungsunternehmens Terason her.
PR Newswire
DiA
YouTube

SMS gegen Tuberkulose
Jährlich sterben 1,6 Mio. Menschen an Tuberkulose. Das Startup Keheala hat ein „Low-Tech“-System entwickelt, über das SMS-Erinnerungen an Patienten in Kenia geschickt werden, dass sie bitte ihre Medikamente einnehmen. Der Patient muss eine Antwort-SMS schicken, sonst tritt ein Mentor von Keheala auf den Plan. Die Versuche waren zu 96% erfolgreich.
NoCamels

Mehr Mittel für die Krebsforschung
Jedes Jahr vergibt der israelische Krebsforschungs-Fonds ICRF Stipendien an israelische Forscher, die an Heilmitteln und Behandlungen für Krebs arbeiten. In diesem Jahr konzentrieren sich die insgesamt 69 Zuschüsse in Höhe von 4,3 Millionen Dollar auf Krebsgenetik, gezielte Krebstherapien und Immuntherapie.
Israel21c

Freigabe medizinischer Daten für die Forschung
Das MDClone-System generiert aus Krankenakten anonymisierte medizinische Forschungsdaten. Zu den Kunden gehören die Gesundheitsunternehmen Maccabi und Clalit sowie (in den USA) das Washington University Hospital und Intermountain. Vor kurzem hat MDClone Finanzmittel in Höhe von 26 Mio. Dollar eingeworben.
CalcalisTech

Terroropfer wird MDA-Sanitäter
Zwei Wochen nach einer schweren Verwundung durch eine Terrorbombe, die seine Schwester tötete, wurde Dvir Schnerb aus dem Krankenhaus entlassen. Wenige Stunden später erhielt er seine Zertifizierung als freiwilliger Notfallsanitäter für Magen David Adom. Er sagte, er werde das Andenken seiner Schwester ehren, indem er dabei helfe, Leben zu retten.
Jewish News Syndicate

— — —

ISRAEL UND DIE WELT

Israel gedenkt der Opfer des 11. September
Auch den 18. Jahrestag der Terroranschläge vom 11. September beging Israel mit einer Gedenkfeier zu Ehren der Verunglückten. Erstmals gab es dabei den „Tribute in Light“ — zwei Lichtstrahlen, die den Himmel über Jerusalem bis zu 300 Meter hoch erleuchteten, ähnlich dem „Ground Zero“-Tribut in New York.
Israelisches Außenministerium

Rettung der Galapagos-Leguane
Die Ernährung der Galapagos-Leguane ist von einzigartigen Algen abhängig, die im Bereich der Inseln heimisch sind. Aber während El Niño sterben die Algen und damit 90% der Leguane. Wissenschaftler aus Israel, den USA, Deutschland und Ecuador haben Mikroben im Darm von überlebenden Leguanen gefunden, die die Art retten könnten.
American Associates Ben-Gurion University
YouTube

Äthiopisches Technik-Team geht nach Addis Abeba
Erst im August haben wir über die jüngste Tech-Career-Veranstaltung für Mitglieder der israelisch-äthiopischen Gemeinschaft berichtet. Die Gewinner des dortigen Hackathons sind nun in die äthiopische Hauptstadt Addis Abeba gereist, um ihre Initiativen beim SolveIT-Innovationswettbewerb zu präsentieren.
NoCamels
Solve IT

Fotografinnen ins Bild gesetzt
Dr. Noam Gal ist Kurator der Ausstellung „A Modern Love“ im Israel Museum — Fotografien von 1900 bis 1945. Er sah, dass es der Ausstellung an Exponaten einer äußerst produktiven Gruppe mangelte, nämlich weiblichen Fotografen! Dann durchsuchte er die vielen Geschenke an das Museum und schuf eine weit ausgewogenere Ausstellung.
Times of Israel

Schulung für Nigerianer, die das Judentum praktizieren
Für mehr als 250 Jugendliche und 20 Erwachsene organisierte die NGO Shavei Israel eine jüdische Führungs- und Lernwoche im nigerianischen Onithsa. Jene Nigerianer gehörten der ethnischen Gruppe der Igbo an, von denen etwa 4.000 das Judentum praktizieren und sich zur Abstammung von einem verlorenen Stamm bekennen.
Jewish News Syndicate

Trefft den Geschäftsführer von IsraAID!
Falls ihr am 19. September in Hollywood seid, empfehle ich wärmstens die Teilnahme bei einem Vortrag von Navonel „Voni“ Glick, Co-Geschäftsführer von IsraAID. Er wird erzählen, wie seine humanitäre Hilfsorganisation auf Katastrophen in der ganzen Welt reagiert.
IsraAID

Unity-Tour der US-Polizei in Israel
Fast 50 hochrangige amerikanische Polizisten kamen im Rahmen ihrer jährlichen Police Unity Tour nach Israel. Während des neuntägigen Besuchs begingen sie den Jahrestag der Terroranschläge vom 11. September und machten eine zweitägige Motorradtour zu Ehren der Offiziere, die in Ausübung ihrer Pflicht den Tod fanden.
Jerusalem Post

IAF-Kommandant erhält Verdienstmedaille
Die Verdienstmedaille „Legion of Merit“ ist die sechsthöchste Auszeichnung der Vereinigten Staaten. Vor kurzem wurde sie dem israelischen Luftwaffenkommandanten Generalmajor Amikam Norkin für seinen „außergewöhnlich verdienstvollen Einsatz“ vergeben, der „die Zusammenarbeit und Partnerschaft zwischen den Vereinigten Staaten und Israel verbessert hat“.
Jewish News Syndicate

— — —

KULTUR, UNTERHALTUNG UND SPORT

Oud-Fest feiert 20-jähriges Bestehen
Das jährliche Oud-Fest feiert sein 20-jähriges Bestehen — und zu diesem Anlass werden vom 21. bis 30. November insgesamt 13 Veranstaltungen an mehreren Orten in ganz Jerusalem geboten. Zu den Interpreten gehören Musiker aus der Türkei, Armenien, den USA, Indien und Israel, von denen viele ihre Wurzeln in arabischen Ländern haben.
Times of Israel
Kalman Sultanik Confederation House

Holzschuhe & Kamele
Newsletter-Abonnent Robert Barzelay ist Herausgeber von Klompen & Kamelen (übersetzt „Holzschuhe & Kamele“). Darin werden 48 Kurzgeschichten von 30 niederländischen und flämischen Autoren über das Leben und Überleben in Israel geboten. Der Erlös geht an zwei israelische Wohltätigkeitsorganisationen — IsraAID und Aleh. Bitte gebt diese Info gerne an niederländische Freunde und Bekannte weiter!
Klompen & Kamelen
Facebook

Es funkelt… aber es gibt damit keine Geschwindigkeitsrekorde
Von Kindesbeinen an träumte der Künstler Boris Shpeizman davon, ein Motorrad zu besitzen. Und jetzt hat er sich eines gebaut — und zwar ganz aus Glas! Shpeizman arbeitet mit einer Glasbläsertechnik, mit der Glas in Formen wie z. B. Räder oder Motorradlenker gebracht werden kann.
Israel21c

Neue israelische Briefmarken
Zu den neuen israelischen Briefmarken für September 2019 gehören Honigblüten (für Rosh Hashana), das Sehrane-Fest (kurdische Juden), Kampf gegen Brustkrebs, Herbstblumen, 25 Jahre Beziehungen zwischen Israel und dem Vatikan sowie israelische Luftwaffenjets.
Jacob Richmans Website

— — —

DER JÜDISCHE STAAT

Bulle aus der Zeit des ersten Tempels gefunden
Eine 2.600 Jahre alte Bulle (Siegelabdruck) eines leitenden Beamten des judäischen Königs wurde in einem Haufen Schutt entdeckt, der in der Nähe der Klagemauer ausgehoben worden war. Die Bulle ist mit dem Namen „Adenyahu Asher Al HaBayit“ bezeichnet, was „Adenyahu durch Ernennung des Hauses“ bedeutet.
Jerusalem Post

Wo wurde die Tempelrolle verfasst?
Eine neue Studie über die 2000 Jahre alte Tempelrolle vom Toten Meer zeigt, dass sie von einer Schutzschicht aus anorganischem Material bedeckt ist — eine Technik, die bei den Babyloniern und Griechen zum Einsatz kam. Die Mineralien, aus denen die Schutzschicht besteht, waren in der Region des Toten Meeres nicht verfügbar.
YouTube

Jungen feiern an der Klagemauer
15 Jungen aus unterprivilegierten Familien feierten an der Klagemauer ihre Bar Mitzvot. Die Feier wurde von der Gemeinde Rishon Letzion und dem regionalen Religionsrat finanziert.
Tazpit Press Service

Niederländische Christen spenden Sderot eine riesige Menora
Christliche Zionisten aus den Niederlanden haben der Stadt Sderot die größte Chanukkah-Menora Europas gespendet. Damit wollen sie ihre Solidarität mit den Bewohnern von Sderot zeigen, weil diese oft unter Raketenangriffen aus Gaza zu leiden hat. Die elf Meter hohe Menora ist wie ein Davidstern geformt und hat eine sechs Tonnen schwere Basis.
Arutz Sheva

Größte Birthright-Veranstaltung außerhalb Israels
2.500 Birthright-Ehemalige nahmen an einer Mega-Veranstaltung in Odessa teil, die potenzielle Kandidaten ermutigen wollte, sich für eine Reise nach Israel anzumelden. Teil der Feierlichkeiten war auch ein Auftritt der ukrainischen Band Boombox und die Teilnahme des stellvertretenden Bürgermeisters von Odessa.
Jewish News Syndicate

Unser geteiltes Schicksal
30 jüdische Gelehrte aus aller Welt trafen Präsident Reuven Rivlin in Jerusalem, bevor sie eine „Erklärung über unser geteiltes Schicksal“ publizierten — eine Aufstellung der gemeinsamen Werte und Prinzipien des Weltjudentums. Darin steht z. B., ein „Licht für die Nationen“ zu sein und zur Entwicklung und Verbesserung der Welt beizutragen.
Times of Israel

— — —

Hier der Link zum englischen Original: http://www.verygoodnewsisrael.blogspot.com/
Ursprünglicher Herausgeber: Michael Ordman

Übersetzung: Yvaine de Winter

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.