Hamas „verurteilt“ Terroranschlag in Deutschland als Rechtfertigung Juden für Terrorismus verantwortlich zu machen

Elder of Ziyon, 11. Oktober 2019

Hamas, die international als Terrororganisation anerkannt ist, gab eine Presseerklärung aus, die vorgibt den Terroranschlag auf eine Synagoge in Deutschland an Yom Kippur zu verurteilen.

Wir verurteilen den schändlichen Anschlag auf die Synagoge in der deutschen Stadt Halle und die Tötung zweier Unschuldiger.

Dieser Anschlag beweist, dass Terrorismus eine Gefahr für alle Menschen darstellt und dass Terrorismus keine Religion hat, auch nicht auf eine einzige Nation beschränkt ist.

Wir in Palästina sind die, die die furchtbaren Folgen des Terrorismus am stärksten erleiden müssen.

Dr. Basem Naim
Mitglied des Hamas-Ministeriums für internationale Beziehungen

Sehen Sie? Die Hamas ist ein Opfer des Terrors durch Juden, also weiß sie, wie furchtbar es für Unschuldige ist terrorisiert zu werden!

Einen Terroranschlag auf Juden in einen weitere Angriff auf Juden zu verdrehen – widerlicher geht es nicht.

Wie können wir wissen, dass die Hamas Anschläge auf Juden in einer Synagoge nicht wirklich verurteilt?

Weil diese „Verurteilung“ nirgendwo auf der arabischen Seite der Hamas auftaucht. Schon die Vorstellung irgendeinen Anschlag auf Juden in Arabisch zu verurteilen, ist für die Hamas undenkbar.

Jede „Verurteilung“ von Antisemitismus richtet sich ausschließlich an westliche Konsumenten und ist Rechtfertigung vorzugeben die Opfer israelischen Terrors zu sein.

2 Gedanken zu “Hamas „verurteilt“ Terroranschlag in Deutschland als Rechtfertigung Juden für Terrorismus verantwortlich zu machen

  1. Diese irre Heuchelei ist nicht zu toppen.

    Was also tun ? Genau das was Ihr hier macht : Bloßstellung Hamas. Fakten benennen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.