Ein paar brutale Wahrheiten über den Nahen Osten

Vor einem Jahr begann Pierre Rechov eine Reihe „aggressiver“ Kurzdokumentationen, mit denen er das pro-palätisnensische Narrativ des Konflikts mit Israel, die Darstellung dieses Konflikts, mit „visuellen Fakten“ attackiert. Diese Sammlung umfasst aktuell 6 Videos, die einige (heftige) Fehler der palästinensischen Gesellschaft und íhrer Führer offenlegt. (Leider nicht auf Deutsch – wenn jemand Übersetzungen liefert, stelle ich die gerne ein.)

Palästinensische Apartheid (die einzige Apartheid im Nahen Osten richtet sich gegen die Juden):

Terror, Geschrei und Korruption (Palästinenser auf der Straße prangern die Korruptheit ihrer Führer an):

Die Entstehung der Sache der Palästinenser (Wie entstand – vom Nationalsozialismus bis zum Kommunismus – „Palästina“ in der Meinung so vieler Menschen?)

Bezahlung für Mord (von der PA an Terroristen gezahlte Gehälter)

Palästinensischer Misshandlung von Tieren (eine Abscheulichkeit, die gestoppt werden muss)

Die Sonntags-Leute (Entlarvung der harschen Lage von Christen, die in den Palästinensergebieten in Angst leben)

 

Anmerkung: Bei diesen  Videos bekomme ich von YouTube angezeigt, dass ich mich anmelden und mein Alter bestätigen muss, weil sie „eventuell für einige Nutzer unangemessen“ sein sollen – obwohl sie keine Bilder zeigen, die „verstörend“ sind (Tote usw.). „Unangemessen“ kann hier nur bedeuten, dass sie politisch nicht gewünscht sind!
Ich kann übrigens die Videos nicht in meinen Playlisten speichern. Keine Ahnung, ob das an meinem Konto liegt oder daran, dass YouTube das nicht will.