Gute Nachrichten aus Israel — Woche bis 16.02.2020


Herzlich willkommen zu den guten Nachrichten aus Israel,
Woche bis 16. Februar 2020!

Hier der Link zur englischen Originalversion,
hier zu Zachys hebräischer Version!

Highlights diese Woche:
– Sisense mit über 1 Mrd. Dollar bewertet
– Forescout für 1,9 Mrd. Dollar aufgekauft
– Wasserstoff aus Solarenergie
– App verwandelt Schwarzweißfotos in Farbe
– Durchbruch in der Nanomedizin
– Jüdischer Ersthelfer rettet seinen arabischen Nachbarn
– Altstadttor in Jerusalem wieder eröffnet
– SodaStream beim Super Bowl


WISSENSCHAFT UND TECHNIK


Wasserstoff aus Solarenergie

Technion-Wissenschaftler haben das weltweit erste (Prototyp-)System für die effiziente und sichere Herstellung von Wasserstoff unter ausschließlicher Verwendung von Sonnenenergie entwickelt.
Technion
YouTube (1:55)

App verwandelt Schwarzweißfotos in Farbe
Das Ahnensoftware-Unternehmen MyHeritage hat eine bahnbrechende Funktion zur automatischen Einfärbung von Schwarzweißfotos eingeführt. Die neuartige Funktion erweckt Familienbilder zum Leben und hilft, eine noch persönlichere Verbindung zu Ereignissen und Personen aus vergangenen Zeiten aufzubauen. Schaut euch den Prozess auf Youtube an!
Jerusalem Post
MyHeritage
YouTube (0:30)

Umwandlung von kohlenstoffhaltigen Abfällen in Gas für die Energieerzeugung
Wissenschaftler der Ben-Gurion-Universität haben eine Technologie entwickelt, um kohlenstoffhaltige Abfälle in Gase umzuwandeln (z. B. in Wasserstoff oder Methan), die zur Energieerzeugung verbrannt werden können. Der Prozess beinhaltet erhitztes und unter Druck stehendes Wasser, das organisches Material zersetzt.
Jerusalem Post
Ben-Gurion-Universität

Die vierte industrielle Revolution
Die II4 Week (II4 steht für „Israel Industry 4“) auf der Expo Tel Aviv (24. bis 27. Februar) ist eine der weltgrößten Konferenzen für industrielle Innovationstechnologie. Delegierte aus 15 Ländern werden die neuesten Fortschritte in den Bereichen Automatisierung, KI, IoT, Cloud Computing usw. erleben, welche die industrielle Produktion revolutionieren werden.
Israel Industry 4
Wikipedia-Eintrag Industrie 4.0

KI-Power für den Speicher
Technion-Wissenschaftler haben sich mit TowerJazz zusammengetan, um Technologien zur Anpassung von Flash-Speichern an das Zeitalter der künstlichen Intelligenz zu entwickeln. Digitale Hardware wird in eine Plattform verwandelt, die dem menschlichen Gehirn ähnelt und Millionen von Prozessen gleichzeitig ausführen kann.
Technion
TowerJazz
Nature

Mikronetze für effizientere Energie
Brightmerge hat KI-Algorithmen entwickelt, um Ländern und Städten bei der Umstellung auf dezentrale „Mikronetze“ zu helfen. Sie sind kostengünstiger und nachhaltiger als ein einzelnes Stromversorgungsnetz. Ebenso reduzieren sie die Kohlenstoffemissionen und sind weniger anfällig für Stromausfälle.
United with Israel
Brightmerge

Globales KI-Energieunternehmen
Grid4C wurde im Bericht „Global AI in Energy Market Analysis and Forecast 2019-2025“ von CMFE Insights als eines von fünf führenden KI-Unternehmen auf dem Energiemarkt genannt — neben ABB, Siemens, GE und IBM. Vor kurzem hat das Unternehmen Finanzmittel in Höhe von 6 Mio. Dollar eingeworben.
Grid4C
CalcalisTech

Sensible Daten unsichtbar machen
Forscher der Ben-Gurion-Universität haben die erste rein optische „Stealth“-Verschlüsselungstechnologie entwickelt. Diese verwendet Glasfaser-Lichttransmissionen, um die Übertragung von Cloud-Computing und Datencenter-Netzwerken zu sichern. Sie funktioniert nach dem Prinzip, dass man Daten nicht stehlen kann, wenn man sie gar nicht erst entdecken kann.
United with Israel

Wo ist die Bushaltestelle?
Moovit hat die Augmented-Reality-Funktion „Way Finder“ eingeführt, die digitale Wegweiser, Symbole und Benachrichtigungen zu einer Live-Kameraansicht hinzufügt, um den Anwendern das Auffinden der richtigen Bushaltestellen und U-Bahn-Stationen zu erleichtern. Das System war eine Reaktion auf einen Anwender, der sagte, er warte auf der falschen Straßenseite auf den Bus.
CalcalisTech
Moovit
YouTube (2:20): Moovithon-Gewinnerprojekt „Wo ist meine Haltestelle?“

Drohnenkuppel-Tests zu 100% erfolgreich
Das Verteidigungstechnologieunternehmen Rafael’s Counter – Unmanned Aircraft Systems (C-UAS) schützt Flughäfen und kritische Infrastrukturen vor bösartigen Drohnen. Jüngste Tests waren in sämtlichen Szenarien zu 100% erfolgreich.
YouTube 1 (1:10): 100%iger Erfolg in allen Testszenarien
YouTube 2 (1:56): Laser-Drohnenkuppel fängt multiple Ziele ab

Kernlose Zitronen
Auf der jährlich stattfindenden Zitruskonferenz stellte das Landwirtschaftsministerium sieben neue Zitrussorten vor, darunter die kernlose Ayelet-Zitrone. Weitere Sorten waren Einat (weiße Pampelmuse / rote Grapefruit) und Aliza (Mandarine / rote Pampelmuse) — beide kernlos.
Israelisches Außenministerium


WIRTSCHAFT UND MÄRKTE


Sisense wird zum Einhorn

Vor kurzem hat die israelische Analysesoftwarefirma Sisense 100 Millionen Dollar von der US-amerikanischen Wagniskapitalfirma Insight Partners eingeworben. Dies verleiht Sisense eine Bewertung von 1,1 Milliarden Dollar — womit das Unternehmen dem „Club“ der über 20 anderen israelischen Unternehmen mit dem Finanzstatus „Einhorn“ (Bewertung über 1 Mrd. Dollar) beitritt.
CalcalisTech: Interview

Forescout für 1,9 Milliarden Dollar aufgekauft
Das Cybersicherheitsunternehmen ForeScout wurde von Advent International für 1,9 Milliarden Dollar aufgekauft. Forescout entwickelt und vermarktet Software zur Überwachung von Organisationsnetzwerken mit einer Vielzahl von Geräten.
CalcalisTech

Großbritannien und Israel diskutieren über Freihandelszone
Premierminister Benjamin Netanjahu und sein britischer Amtskollege Boris Johnson haben vereinbart, Gespräche über die Einrichtung einer Freihandelszone zwischen Israel und Großbritannien aufzunehmen. Israel war das erste Land der Welt, das ein Post-Brexit-Handelsabkommen mit Großbritannien unterzeichnet hat.
Times of Israel

Fünfzig Startups gehen nach Berlin
Die WeTech Berlin 2020 (26. bis 27. Februar) ist eine Innovationskonferenz, die von CTech und Calcalist veranstaltet wird. Fünfzig israelische Startups werden Technologien vorstellen und mit Investoren und strategischen Partnern europäischer und deutscher Unternehmen zusammentreffen. Im verlinkten Artikel sind alle 50 Startups aufgelistet!
CalcalisTech

Axis Tel Aviv
Konferenzen müssen nicht groß sein, um erfolgreich zu sein. Die Axis Tel Aviv ist auf 250 Entscheidungsträger und internationale Investoren beschränkt — viele von ihnen besuchen Israel zum ersten Mal. Zu den israelischen Startups, die sich dort Investoren vorstellen, gehören Unternehmen aus den Bereichen Mobilität, Medien & Telekommunikation, Fintech, Versicherungswesen und Handel.
CalcalisTech
Axis Tel Aviv
YouTube (0:58): 6 Dinge, die Tel Aviv einzigartig machen

Israelische Freiberufler verdienen das Doppelte des Weltdurchschnitts
Eine Payoneer-Umfrage zeigt, dass der durchschnittliche Stundenlohn israelischer Freiberufler mit 42 Dollar fast doppelt so hoch ist wie der von Kollegen in anderen Ländern. Es wurden 7.000 Freiberufler in 150 Ländern befragt.
CalcalisTech

Delegation aus Maryland will israelische Unternehmen
Marylands Vizegouverneur Boyd Rutherford hat Israel kürzlich als Leiter einer Delegation von Staatsangestellten und Unternehmen einen Besuch abgestattet. Sein Ziel war es, israelische Unternehmen, die den US-Markt ins Auge gefasst haben, zu überzeugen, dass Maryland der ideale Partner ist.
Jerusalem Post

21jährige auf Mailänder Modewoche
Maya Reik, israelische Modedesignerin und Gründerin von Marei1998, gibt bei der Mailänder Modewoche ihr Debüt mit ihren Kreationen aus Kunstfell — im Alter von 21 Jahren. Maya verließ die Schule mit 14 Jahren, um Mode zu studieren. Unternehmerische Fähigkeiten liegen ihrer Familie im Blut. Ihr Vater hat sein Versandgeschäft für 100 Millionen Dollar an DHL verkauft.
Arutz Sheva
YouTube (2:49)

Aufbau einer sicheren Partnerschaft
Der weltgrößte Bierkonzern AB InBev hat ein Partnerschaftsabkommen mit dem israelischen Cybersicherheitsstartup-Foundry Team8 unterzeichnet, das eine feste Verbindung zwischen israelischen Cyberunternehmen und AB InBev etablieren wird. Im Juni richtete AB InBev ein auf Cybersicherheit ausgerichtetes Zentrum in Tel Aviv ein.
CalcalisTech
Reuters

Innoviz kooperiert mit Shaanxi bei selbstfahrenden LKW
Als Teil der globalen Expansion von Innoviz und seiner allgegenwärtigen LiDAR-Sensoren hat sich das Unternehmen jetzt mit dem chinesischen Lkw-Hersteller Shaanxi zusammengetan, um bis zu 600 selbstfahrende Lkw in Xi’an, einem der größten Häfen Chinas, einzusetzen.
CalcalisTech


MEDIZINISCHE ERRUNGENSCHAFTEN


Durchbruch in der Nanomedizin

Technion-Wissenschaftler haben eine mikrobiologische Technik zur Erzeugung elektrischer Felder entwickelt, mit der einzelne Bakterienzellen manipuliert werden können. Damit können Chemikalien oder DNA in eine einzelne Zelle eingebracht werden, entweder zur Beschleunigung von Medikamententests oder zur Verbesserung von Diagnosetests.
United with Israel

Jüdischer Ersthelfer rettet seinen arabischen Nachbarn
Josh, ein jüdischer Freiwilliger für den Notdienst United Hatzalah, rettete das Leben von Munir — seinem muslimischen Nachbarn. Munir war während eines Streits mit anderen Arabern in Ma’ale Hazetim, einem überwiegend muslimischen Viertel im Osten Jerusalems, niedergestochen worden.
YouTube (2:31)

Entschlüsselung von Hirnsignalen
Das Startup Arctop entwickelt KI-basierte Software namens Neuos, die Algorithmen zur Dekodierung von Emotionen, Aufmerksamkeit und Erinnerungen aus Biosensor-Feeds menschlicher Gehirnsignale entwickelt. Das eröffnet eine ganz neue Welt an Möglichkeiten für Kommunikation, Gesundheit, Training, Unterhaltung uvm.!
Arctop
https://arctop.com/

Telemedizin zur Behandlung von Coronavirus-Patienten
Das Sheba-Krankenhaus kann potenzielle Coronavirus-Patienten behandeln, ohne die Gesundheit des Krankenhauspersonals und anderer Patienten zu gefährden. Ein ferngesteuerter Roboter betritt das Zimmer des Infizierten und überwacht dessen Lebenszeichen mit Hilfe einer Telemedizin-App namens Datos.
Datos 1: Pressemeldung
Datos 2: Firmenwebsite
Jerusalem Post

Gemeinsame Krebsforschung und -behandlung
Das Jerusalemer Hadassah-Krankenhaus und die Brustklinik Hala haben ihre Kräfte in multinationalen Studien im Bereich der Brustkrebs-Früherkennung gebündelt. Hadassah wird auch als Hauptkrankenhaus für die Behandlung aller Hala-Patienten dienen.
Arutz Sheva

Überwachung von Nierenschäden im Krankenhaus
Serenno Medical hat „Sentinel“ auf den Markt gebracht — ein Gerät zur kontinuierlichen Überwachung und Erkennung von Nierenschäden bei Krankenhauspatienten. Die Überwachung von Nierenfunktionen auf der Intensivstation erfolgt bislang intermittierend, und Verletzungen werden erst spät erkannt, was zu lebensbedrohlichen Zuständen führen kann.
Med-Tech Innovation News
Serenno Medical

Früherkennung zu Hause
Hier die erstaunliche Geschichte von Yehudit Abrams, der Erfinderin des MonitHer-Gerätes für die Brustkrebsüberwachung zu Hause. Yehudit wurde als Quäker geboren, entdeckte das Judentum und konvertierte. Sie wurde Ärztin, arbeitete in Ländern der Dritten Welt und danach bei der NASA. Nach dem Tod ihrer Cousine erfand sie MonitHer.
Arutz Sheva


ISRAEL UND DIE WELT


Muslimischer Araber schließt sich israelischem Olympia-Radsportteam an

Chokri Elmehdi, ein arabischer Muslim aus Marokko, hat sich dem israelischen Radteam angeschlossen, das an der Tour de France 2020 teilnehmen wird.
United with Israel

Judoka-Freunde fürs Leben
Der israelische Judoka Sagi Muki umarmte den ehemaligen iranischen Meister Saeid Mollaei, der nach Berlin floh, nachdem die iranische Regierung ihm befohlen hatte, Kämpfe zu verlieren, um nicht gegen Israelis antreten zu müssen. „Freund fürs Leben!“ lautet die Überschrift von Mukis Instagram-Foto. „Markiere israelische und iranische Leute für den Frieden!“ forderte er.
Times of Israel

Lior Suchard hat alle Zahlen richtig
Nachdem sie bisher nur in Großbritannien Spendengelder gesammelt hat, ist die Wohltätigkeits-Dachorganisation myIsrael nun auch im jüdischen Staat aktiv. Die Eröffnungsveranstaltung brachte den israelischen Mentalisten Lior Suchard dazu, das gebannte Publikum mit seiner Gedankenlese-Nummer zu verblüffen.
myIsrael 1: Ankündigung
myIsrael 2: Website

Eltern im Kampf gegen den Krebs ihrer Kinder unterstützen
Oded Grinsteins Kampf, Informationen über den Krebs seiner Tochter zu finden, inspirierte ihn zur Gründung von MyChild’sCancer (MCC). Die Organisation hilft jedes Jahr 40 bis 50 Familien, vom Zugang zu Experten und klinischen Studien bis hin zu Übersetzungen und der Hilfe bei Rechnungen und Versicherungsansprüchen.
Jewish News Syndicate
MyChild’sCancer

Frau gewinnt Israelpreis für Talmud-Studien
Vered Noam, Professorin an der Universität Tel Aviv, ist die erste Frau, die mit dem Israelpreis für Talmud-Studien ausgezeichnet wurde. Das Studium des Talmud, das traditionell nur von Männern durchgeführt wird, ist in den letzten Jahrzehnten bei Frauen beliebter geworden.
World Israel News

KI- und Big-Data-Leiterin beim IDC
Interessanter Artikel über Hagit Perry, der ersten Frau, die der Cyberverteidigungs-Eliteeinheit 8200 der IDF beigetreten ist. Nach ihrer Promotion an der School of Business in Berkeley leitet sie nun das MBA-Programm für künstliche Intelligenz und Big Data am IDC Herzliya.
CalcalisTech

Cybersicherheit für die Olympischen Spiele in Tokio
Die Israel Electric Corporation (IEC) hat ein Abkommen mit einem führenden (nicht namentlich genannten) Energieversorgungsunternehmen in Japan unterzeichnet, um dessen Infrastruktur während der Olympischen Spiele 2020 in Tokio gegen Cyberangriffe abzusichern.
Times of Israel


KULTUR, UNTERHALTUNG UND SPORT


Tausend vegane Köche

Vegan-Friendly und die gemeinnützige Organisation Meatless Monday veranstalteten eine Konferenz über kulinarische Innovationen im Hafen von Tel Aviv, um über tausend Köchen, Catering-Firmen, Gastronomen und Food-Service-Profis in Israel Trends und Entwicklungen im Bereich vegetarische und vegane Lebensmittel vorzustellen.
Times of Israel

SodaStream beim Super Bowl
SodaStream strahlte während des Super Bowls einen 30 Sekunden langen Werbespot aus. Zu sehen waren der US-Wissenschaftler Bill Nye und die 18-jährige US-Astronautin in Ausbildung Alyssa Carson. Auf dem Mars wird Wasser gefunden, aber ein Astronaut gibt es versehentlich in ein SodaStream-System und trinkt es.
Times of Israel
YouTube (0:30)

Britische Synagogen in Tel Aviv
Die britische Künstlerin Beverley-Jane Stewart stellt derzeit bis zum 20. Februar ihre Gemäldesammlung im Cimbalista Jewish Heritage Center der Universität Tel Aviv aus. „Halls of Prayer, The Spirit of British Jews“ umfasst Synagogen im Londoner East End, im Zentrum Londons und anderswo.
Times of Israel

Lenny Ravich im Center Stage
Humor-„Experte“ Lenny Ravich führt am 25. Februar im Center Stage (dem neuen Theater für englischsprachiges Publikum in Raanana) „Dance Life… Don’t Drag It“ auf. Lennys urkomische Reise berührt die Themen Beziehungen, Familie, Bildung und Gesundheit. Lenny ist Direktor des Gestalt-Instituts.
Center Stage

Genießt die Geschmäcker Israels
Hier einige der Speisen- und Getränkeveranstaltungen in Israel, an denen ihr im laufenden Jahr vielleicht teilnehmen möchtet. Dazu gehören das Tel Aviv Eat, das Vegan Fest, das Jerusalemer Weinfestival, das Jerusalemer Bierfestival und die Tel Aviver Cocktailwoche.
Tourist Israel

Haredi-Frau gewinnt Miami-Halbmarathon
Beatie Deutsch, ultraorthodoxe Mutter von fünf Kindern, gewann den Halbmarathon der Frauen in Miami und schlug damit über 20.000 andere Läuferinnen. Nun trainiert sie für die Qualifikation für die Olympischen Spiele in Tokio — sie wird aber nicht antreten, da der Marathon an einem Schabbat stattfindet.
Jewish Telegraphic Agency
World Israel News

Längste Reise auf einem 50cc-Motorroller
Yonatan Belik und sein amerikanischer Freund Mike Reid haben gerade eine Tour durch die 48 aneinandergrenzenden US-Bundesstaaten auf 50cc-Motorrollern absolviert. Damit wurden sie zu Guinness-Weltrekordhaltern für die „Längste Reise auf einem 50cc-Motorroller“ ernannt.
Israel21c


DER JÜDISCHE STAAT


Altstadttor in Jerusalem wieder eröffnet

Nach 2000 Jahren hat Israel einen Eingang zur Altstadt von Jerusalem wieder geöffnet, der bereits in den 1930er Jahren entdeckt wurde. Eingang und Platz waren unter dem Damaskustor begraben; sie wurden von den Römern genutzt, als sie über Judäa herrschten.
YouTube (1:05)

US-Botschafter pflanzt Baum in US-Botschaft
Am jüdischen Fest Tu BiShvat (Neujahr für Bäume) pflanzt der amerikanische Israel-Botschafter David Friedman einen Olivenbaum (ein Symbol des Friedens) in der Jerusalemer US-Botschaft. Und im zweiten Link sind Fotos und Beschreibungen, wie Tu BiShvat in Jerusalem gefeiert wurde.
Arutz Sheva
Real Jerusalem Streets

Kirk Douglas, großer Israelfreund
Der Schauspieler Kirk Douglas, der letzte Woche im Alter von 103 Jahren verstorben ist, hat Colonel „Mickey“ Marcus in dem Film „Der Schatten des Giganten“ dargestellt. Zu seinen Spenden an Israel gehörten das Kirk-Douglas-Theater in der Nähe der Westmauer und viele Spielplätze in Jerusalem.
United with Israel
Times of Israel

Klügstes Kind der Welt will in Israel studieren
Der 9-jährige Belgier Laurent Simons hat einen Abschluss in Elektrotechnik und einen IQ von 147. Obwohl er kein Jude ist, haben er und seine Familie gerade Emmanual Nahshon, den israelischen Botschafter in Brüssel, um Hilfe gebeten, damit er in Israel Biotechnologie, Medizin und Biotechnik studieren kann.
United with Israel
Ynetnews

Hannah entdeckt nach 500 Jahren ihre Wurzeln wieder
Die Portugiesin Ana entdeckte ihre jüdischen Wurzeln, nachdem sie in Nepal Israelis getroffen und dann Israel besucht hatte. Erst dann erkannte sie den Grund für die seltsamen Traditionen ihrer Familie. Sie war Nachfahrin von Anusim — Juden, die gezwungen waren, zum Katholizismus zu konvertieren. Jetzt, als Hannah Eyal, erzählt sie ihre Geschichte in ganz Israel.
United with Israel
YouTube (6:10)
Hannah Eyal

Überlebender kehrt zum Kotel-Platz zurück, den er 1967 räumen half
Von 1948 bis 1967 blockierten die Jordanier den Zugang zur Kotel (Westmauer) und verboten Juden den Zutritt. Nach dem Sechstagekrieg half der Shoah-Überlebende Eliyahu, den Kotel-Platz in einen offenen Raum für alle zu verwandeln. 52 Jahre später erfüllte die Organisation Ezer Mizion Eliyahus Wunsch, den Platz wiederzusehen.
Ezer Mizion

Ukrainische Neueinwanderer landen am internationalen Holocaust-Tag
184 Neueinwanderer haben am 27. Januar, dem internationalen Holocaust-Gedenktag, die Aliyah aus der Ukraine gemacht. Auf sechs separaten Flügen, die von der Internationalen Gemeinschaft der Christen und Juden finanziert wurden, landeten sie in Israel.
Jewish News Syndicate

400 weitere äthiopische Israelis
Das israelische Kabinett hat die nächste Welle von 400 äthiopischen Aliyah genehmigt. Diese Falash Mura (also Zwangsbekehrte zum Christentum) behielten in Äthiopien ihre Verbindung zum Judentum und ihre Hoffnung auf eine Rückkehr nach Israel bei. Viele haben Verwandte im jüdischen Staat.
YouTube (1:05)



Hier der Link zum englischen Original: http://www.verygoodnewsisrael.blogspot.com/
Ursprünglicher Herausgeber: Michael Ordman

Übersetzung: Yvaine de Winter