Gute Nachrichten aus Israel — Woche bis 26.04.2020


Herzlich willkommen zu den guten Nachrichten aus Israel,
Woche bis 26. April 2020!

Hier der Link zur englischen Originalversion,
hier zu Zachys hebräischer Version!

Highlights diese Woche:
– Gelder für Corona-Impfstoff
– Schulen öffnen wieder
– Wärmebildkameras erkennen Infizierte
– Riesiger Wandel in der arabisch-israelischen Wahrnehmung
– Ein „Tag der Erde“ wie kein anderer
– 100. Jahrestag von San Remo
– US-Patent für Corona-Impfstoff
– Erstes neues Antibiotikum seit 30 Jahren


WISSENSCHAFT UND TECHNIK


Wärmebildkameras erkennen Infizierte

Das Startup Iron-Drone hat „ThermoGate“ entwickelt, das gemäß der Vorschriften der israelischen Regierung die Temperatur von Menschen prüft, die Geschäfte oder den Arbeitsplatz betreten. Und Rafael Advanced Defense Systems hat in zwei Krankenhäusern seine eigenen Temperaturprüfgeräte installiert.
Times of Israel

Das Virus herausfiltern
Aura Smart Air hat im Sheba-Krankenhaus einen Test seines Luftreinigungssystems gestartet. Die Firma befindet sich in der finalen Genehmigungsphase für eine EU-Finanzierung. Die EU sucht nach Lösungen für Infektionen in geschlossenen Räumen mit besonderem Schwerpunkt auf Corona.
CalcalisTech
Aura Smart Air

Selbststerilisierende Luftfilter
Ben-Gurion-Wissenschaftler entwickeln einen neuen Typ von Luftfilter, der sich selbst sterilisiert und dekontaminiert. Die Nanotechnologie basiert auf laserinduzierten Graphen-Wasserfiltern, die Viren und Bakterien in Wasser eliminieren. Mögliche Anwendungsfelder sind Gesichtsmasken und Belüftungssysteme.
Medical Xpress

Radar zur Erkennung von Corona-Infizierten
Israel Aerospace Industries und Elbit Systems haben Radar- und elektrooptische (Kamera-)Sensoren in hochempfindliche Sensoren umgewandelt. Diese können Puls, Temperatur und Atemfrequenz messen und so eine wahrscheinliche Corona-Infektion anzeigen.
Jewish News Syndicate

Glaskammer für Coronapatienten
Steve Walz, internationaler Sprecher für das Sheba-Krankenhaus, gab ILTV ein Interview darüber, wie das Krankenhaus eine Interaktion zwischen Covid-19-Patienten und ihren Familien ermöglicht — durch Glaskammern.
YouTube (Länge: 4:21)

Desinfektionsmittel aus Leitungswasser tötet Coronavirus ab
Bar-Ilan-Forscher haben wirksame und umweltfreundliche Desinfektionsmittel aus einfachem Leitungswasser entwickelt. Per Elektrolyse banden sie Chlorwasserstoff an Sauerstoff und produzierten so unterchlorige Säure. In Tests hat das Mittel Mikroben, Pilze und Viren des Corona-Typs abgetötet.
Times of Israel

Coronatest für zuhause
Technion-Forscher haben einen Prozess entwickelt, der ihrer Aussage nach zu einem simplen, preisgünstigen, schnellen und trotzdem akkuraten Corona-Test für den Hausgebrauch umgewandelt werden kann. Man taucht einen Speicheltupfer in ein Teströhrchen mit chemischen Reagenzien und danach in heißes Wasser. Verfärben sich die Reagenzien, ist der Speichel infiziert.
United with Israel

Millionen 3D-gedruckte Abstreicher für die USA
Als Reaktion auf den drängenden Bedarf an Covid-19-Tests haben Stratasys und Origin eine Vereinbarung unterzeichnet, laut der Origins 3D-gedruckte Nasopharynx-Abstreicher durch Stratasys an US-Gesundheitsdienstleister und andere Testzentren vermarktet werden.
Origin 1 — Pressemitteilung
Origin 2 — Nasopharynx-Abstreicher

Schnelle Reaktion
Tikkun Olam Makers („Heilung der Welt“) haben eine Plattform namens „Rapid Response Makers“ (RRM) eingerichtet. Medizinische Fachkräfte und Entwickler aus aller Welt sind dazu eingeladen, medizinische Infrastruktur, Produkte und Software gegen die Pandemie zu entwickeln.
Times of Israel
Tikkun Olam Makers

Drohnen bestäuben Dattelplantagen
Die Corona-Pandemie brachte Israels Dattelindustrie in Schwierigkeiten, weil es zwischen Februar und April an Arbeitskräften mangelte, um die Bäume zu bestäuben. In der Arava-Region sowie im Jordantal setzt Blue White Robotics zu diesem Zweck nun Drohnen ein.
World Israel News

Ein Künstliche-Realität-Studio in eurer Hosentasche
Das Startup Arti bietet einfache und preisgünstige Software für Medienfachleute zur Entwicklung von Augmented-Reality-Videos. Nur mit einem Smartphone, einem Laptop und dem Internet bewaffnet, kann man nun AR-Videos mit 2D- und 3D-Objekten, Filmen etc herstellen. Arti hat vor kurzem Geldmittel in Höhe von 4 Mio. Dollar erhalten.
CalcalisTech
Arti

Waze führt neue Funktionen ein
Angesichts eines 70%igen Rückgangs des Straßenverkehrs hat sich Waze der Entwicklung neuer Funktionen zugewandt, die den Nutzern während der Corona-Pandemie helfen. Man kann Geschäfte mit Drive-Through und „Bordstein-Annahme“ suchen, wodurch ein sicherer Zugang zu Lebensmitteln und lebensnotwendigen Gütern gewährleistet ist.
CalcalisTech

Neues Innovationslabor für digitale Gesundheit
Die israelische Innovationsbehörde nimmt 32 Mio. Schekel in die Hand und startet damit ein neues Tech-Innovationslabor, welches Investitionen im Bereich digitale Gesundheit fördern soll. Unternehmen wurden eingeladen, beim Betrieb des Labors zu helfen und dem Staat Israel bei der Diagnose und Behandlung der Corona-Pandemie beizustehen.
CalcalisTech


WIRTSCHAFT UND MÄRKTE


Gelder für Corona-Impfstoff

Das Migal-Galilee-Forschungsinstitut hat sich in MigVax Corp umbenannt und hat vor kurzem eine von OurCrowd geleitete Finanzierungsrunde in Höhe von 12 Mio. Dollar abgeschlossen. MigVax entwickelt einen oralen Impfstoff mit drei Schutzstufen. Er wird leicht skalierbar sein und kann auch auf andere Coronavirenstämme angepasst werden.
Businesswire
Medium

Schulen öffnen wieder
Das Schulverwaltungspersonal kehrt vor der Wiedereröffnung der Schulen wieder zur Arbeit zurück, unterliegen dabei natürlich den Vorgaben des Gesundheitsministeriums. Dies ist ein wichtiger Schritt, um Eltern die Rückkehr an ihre Arbeitsplätze zu ermöglichen. Sonderschulen haben bereits jetzt schon geöffnet.
Times of Israel

Fitch gibt Israel ein A+
Erstaunlicherweise hat Fitch Ratings Israels langfristiges Emittentenausfall-Rating für Fremdwährungen (IDR) mit „A+“ und stabilem Ausblick bestätigt. Die Ratingagentur hebt starke Auslandsfinanzen, eine diversifizierte Wirtschaft mit hoher Wertschöpfung und die institutionelle Solidität des Landes hervor. Für 2021 wird ein Wiederaufschwung mit einem fünfprozentigen Wachstum des Bruttoinlandsprodukts prognostiziert.
Fitch Ratings

Fluggesellschaften bedienen wieder Israel
Gute Nachrichten für Israelis: Wizz und British Airways nehmen in Kürze ihre Verbindung zwischen London und Tel Aviv wieder auf. Air Canada fliegt wieder von Toronto und Montreal aus Israel an, und Delta fliegt aus New York herbei. United Airlines rüstet seine Verbindung von New York auf und bedient auch wieder die alte Verbindung von San Francisco aus.
Globes
Times of Israel

Drei IKEAs wieder offen
Als Teil von Israels langsamer Rückkehr zur Normalität hat IKEA seine Geschäfte in Netanya, am Tel Aviver Hafen und in Rishon LeZion wieder aufgemacht. Die Firma wird sich an die jüngsten Vorgaben des Gesundheitsministeriums halten, darunter soziale Distanz, Masken, Hygiene und häufiges Reinigen.
Arutz Sheva

Tausend Beatmungsgeräte für Europa
BATM produziert fleißig Covid-19-Testkits. Nun hat die Firma einen Auftrag in Höhe von 31 Mio. Dollar von einem nicht namentlich benannten europäischen Land erhalten — zwischen Juni und September soll sie 1000 Beatmungsgeräte liefern.
Jerusalem Post

El Al fliegt medizinische Hilfsgüter von China nach Italien
El Als Frachtabteilung hat eine Vereinbarung unterzeichnet, nach der 150 Frachtflüge mit medizinischen Hilfsgütern von China nach Italien durchzuführen sind. Mit umgebauten Boeing 777ern und Dreamlinern fliegt El Al zweimal täglich von April bis Oktober.
Arutz Sheva

Israels Antwort auf Covid-19
Die Investitionsplattform OurCrowd gab ein Webinar zum Thema, wie die israelische Regierung sowie Gesundheits- und Technologie-Startups gegen Corona kämpfen. Gezeigt wurden PulmOne, SightDX und MigVax. Rund tausend Fachleute aus den Bereichen Medizin, Medien und Investitionen haben an diesem Webinar teilgenommen. Seht euch die verlinkte Slideshow an! Ach übrigens: Ich war auch beim Webinar dabei.
Dropbox

Notfallfonds for kapitalarme Startups
Die israelische Innovationsbehörde IIA, der Tech-Investitionsarm der Regierung, stellt 500 Mio. Schekel zur Verfügung. Diese sind für Startups gedacht, die gute Aussichten auf langfristigen Erfolg haben, derzeit aber unter einem Mangel an Finanzmitteln leiden und sofortige Investitionen benötigen.
CalcalisTech


MEDIZINISCHE ERRUNGENSCHAFTEN


US-Patent für Corona-Impfstoff

Prof Jonathan Gershoni von der Universität Tel Aviv hat ein US-Patent für die Technologie zur Entwicklung eines Covid-19-Impfstoffs erhalten. Der Impfstoff zielt auf die Achillesferse des Virus ab, nämlich auf sein rezeptorbindendes Motiv (RBM), mit dem sich das Virus an eine Zielzelle heftet und diese infiziert.
Universität Tel Aviv
Times of Israel

Erstes neues Antibiotikum seit 30 Jahren
Regina Barzilay war Ko-Leiterin eines MIT-Teams, das künstliche Intelligenz dazu einsetzte, um das erste völlig neue Antibiotikum-Molekül seit 30 Jahren zu entdecken: Halicin. Es tötet zwei der gefährlichsten und langlebigsten Bakterien ab, die keine Resistenz gegen Halicin aufbauen konnten (gegenüber anderen Antibiotika haben sie jedoch sehr wohl Resistenzen aufgebaut).
CalcalisTech

Weiteres mögliches Corona-Medikament
Das Biotech-Unternehmen RedHill hat verkündet, dass ein weiteres seiner in der Pipeline befindlichen Medikamente namens RHB-107 (Upamostat) vom US National Institute of Allergy and Infectious Diseases (NIAID) an SARS-CoV2 getestet wird, also dem Virus, das Covid-19 auslöst. (RedHills Medikament Opaganib rettet bereits Leben.)
RedHill

LIFT für Coronapatienten
Technion-Wissenschaftler haben eine Flüssigschaumtherapie namens LIFT entwickelt. Diese verbessert die Verteilung von Surfaktant in den Lungen, also die Flüssigkeit, welche die Oberfläche der Lungenbläschen bedeckt. Covid-19 tötet die Zellen ab, welche Surfaktant absondern, was das Atmen erschwert.
CalcalisTech

Schutz intubierter Patienten
Hospitech stellt AnapnoGuard her, das die Luftröhre intubierter Patienten versiegelt und sie vor beatmungsassoziierter Pneumonie schützt. Bereits vor dem Ausbruch der Corona-Epidemie war diese Technik in China im Einsatz und wird jetzt auch in fünf israelischen Krankenhäusern gebraucht.
Jerusalem Post

Von Covid-19 erholt
Ein 45jähriger Coronapatient im Jerusalemer Wolfson-Krankenhaus erwachte aus einem 29tägigen Koma. Ein 22jähriger erlangte nach dreiwöchigem Koma das Bewusstsein zurück. Eine 94jährige Jerusalemerin hat sich von Covid-19 erholt. Und Eli Beer, Geschäftsführer von United Hatzalah, ist nach seiner Genesung nach Hause zurückgekehrt.
World Israel News
Jewish Press
YouTube (Länge: 1:33:55)

Erfolgreicher Kaiserschnitt
Eine schwerkranke Coronapatientin, in der 32. Woche schwanger und an ein Beatmungsgerät angeschlossen, brachte ein gesundes 2,35 kg schweres Baby per Kaiserschnitt zur Welt — und zwar auf der Isolierstation im Ziv-Krankenhaus in Safed.
World Israel News
YouTube (Länge: 1:14)

Der Sinn des Lebens
Als Proteinfabrik der Zelle ist das Ribosom die einzige natürliche Maschine, die ihre eigenen Bestandteile erzeugt und ein Schlüssel zur Erklärung dafür ist, wie sich Leben entwickelt. Weizmann-Forscher sind nun in der Lage, die Selbstsynthese und den Zusammenbau einer kleinen Untereinheit eines Ribosoms auf der Oberfläche eines Chips zu demonstrieren.
Weizmann-Institut
ScienceAdvances

Nationale Muttermilchbank rettet Frühchen
Ein Frühgeborenes im Carmel-Krankenhaus in Haifa war das erste Baby, das Spendermilch von MDAs neuer nationaler Muttermilchbank bekam. Das Baby war nicht in der Lage, Ersatzmilch zu verdauen, und seine Mutter konnte es nicht stillen. Dem Baby geht es jetzt gut, und es nimmt an Gewicht zu.
Arutz Sheva


ISRAEL UND DIE WELT


Riesiger Wandel in der arabisch-israelischen Wahrnehmung

Die diesjährige Minderheiten-Umfrage des Jewish People Policy Institute (JPPI) ergab, dass sich 23% primär als „israelisch“ sehen (2019 waren es nur 5%). 65% stimmten der Aussage „Ich fühle mich wie ein echter Israeli“ vollkommen zu, und 33% stimmten ihr ein wenig zu.
Jerusalem Post

Ein „Tag der Erde“ wie kein anderer
Am Tag der Erde, den 22. April 2020, gab es absolut wilde Szenen im Internet zu sehen — Wildschweine auf den Straßen von Haifa, Schakale im Tel Aviver HaYarkon-Park, Füchse in Ashkelon und auf dem Highway 1. Und Steinböcke streifen noch immer um Eilat umher.
Breaking Israel News

Lob von israelischem Araber für Pandemie-Hilfe
Prof. Fahed Hakim, medizinischer Leiter des Nazareth-Krankenhauses, der größten medizinischen Einrichtung im arabischen Sektor, pries das israelische Gesundheitsministerium für dessen Finanzierung dreier Corona-Stationen. Ebenso dankte er der IDF für die Bereitstellung von Beatmungsgeräten und anderer Ausrüstung.
Jerusalem Post

Vier Glaubensrichtungen kommen zu Gebeten zusammen
Die Führer der vier wichtigsten Religionen in Israel — Judentum, Islam, Christentum und Drusen — kamen in Israel zu beispiellosen interreligiösen Gebeten zusammen, um für das Ende der Corona-Epidemie zu beten. Im Anschluss teilten die Führer ihre persönlichen Gedanken mit.
United with Israel

Israelisch-arabischer Arzt zeichnet Corona-Lernkarikaturen
Dr Momen Abbasi, Assistenzarzt für Innere Medizin am Hadassah-Krankenhaus in Jerusalem, nutzt seine Fähigkeiten als Karikaturist und veranschaulicht auf diese Weise den Kampf gegen Corona. Seine Karikaturen dienen als nützliches pädagogisches Mittel, und sie zu zeichnen hilft auch ihm selbst — es senkt sein Stressniveau.
World Israel News
YouTube (Länge: 1:18)

Israelisch-arabisches Knessetmitglied ehrt Holocaustopfer
Am Yom HaShoah wurde Geschichte geschrieben, als Knessetmitglied Mansour Abbas, Chef der religiösen Vereinigten Arabischen Liste, in der Knesset Holocaustopfer ehrte. Er rezitierte auch ein Gebet aus dem Koran zum Gedenken an die Ermordeten.
i24News

Fortschrittliche Testmaschine für Gaza-Krankenhaus
Die IDF hat dem Gazastreifen ein fortschrittliches PCR-Gerät für den Nachweis von Covid-19 zur Verfügung gestellt. Es wird im Shifa-Krankenhaus in Gaza-Stadt eingesetzt, was die bisherige Corona-Testrate in Gaza verdoppelt.
United with Israel

Kostenlose Schulung in Lungen-Ultraschall
Simbionix hat ein Spezialprojekt gestartet, medizinisches Personal weltweit kostenlos in der Durchführung und Analyse von Lungen-Ultraschall zu schulen. Lungen-Ultraschall hat sich als ein Schlüsselfaktor bei der effektiven Diagnose von Corona-Infektionen erwiesen.
Simbionix 1 — Website
Jerusalem Post
Simbionix 2 — Covid-19-Modul
YouTube (Länge: 1:30)

Italienische Startups absolvieren Eilat-Beschleuniger
Soeben haben die ersten sieben italienischen Startups Eilats Beschleunigerprogramm durchlaufen. Jetzt verhandeln sie Geschäfte im Wert von 40 Mio. Schekel, hauptsächlich mit israelischen Unternehmen und Instituten, z. B. Gesundheitseinrichtungen, Industrie- und Immobilienunternehmen.
New-Tech Europe

Welttag der englischen Sprache
Obwohl Israel stolz auf die Wiedererweckung des Hebräischen ist, gibt es im israelischen Alltag allerhand englische Wörter. Dieses Video bietet ein paar Beispiele.
YouTube (Länge: 0:57)


KULTUR, UNTERHALTUNG UND SPORT


Unabhängigkeitstag — Technion

Am Mittwoch, den 29. April können wir den israelischen Unabhängigkeitstag (Yom Haatzmaut) feiern, obwohl wir alle zuhause festsitzen. Die Veranstaltung von Technion UK (um 14 Uhr mitteleuropäischer Zeit) bietet Livemusik sowie das Comedy-Musical „West Bank Story“. Alle Einnahmen kommen der Forschung an einem Corona-Impfstoff zugute.
YouTube (Länge: 1:03) — Werbevideo für die Veranstaltung
Technion UK — Ticketverkauf

Unabhängigkeitstag — JNF
Auch der Jewish National Fund veranstaltet ein Yom-Haatzmaut-Event, und zwar in Partnerschaft mit den Jewish Federations of North America.
Facebook


DER JÜDISCHE STAAT


100. Jahrestag von San Remo

Am 25. April 1920 wurde der Vertrag unterzeichnet, der das internationale Recht des jüdischen Volkes auf eine nationale Heimat festschrieb. Er wurde im Mandat des Völkerbunds von 1922 und in der UN-Charta von 1945 verankert.
YouTube (Länge: 59:28)
Jerusalem Post
European Coalition for Israel

Freiwillige junge Israelis melden sich in Scharen
Lev Echad („Ein Herz“) ist eine Organisation, die immer dann aktiv wird, wenn es Krisen gibt. Aktuell leisten viele tausend junge Erwachsene Kinderbetreuung für das Personal von 16 medizinischen Zentren, gehen für wohnungsgebundene und ältere Bürger einkaufen und vertreten Wohltätigkeitsorganisationen, die ihre Dienste unterbrechen mussten.
Israel21c

Innovationen in der Holocaust-Bildung
Anlässlich von Yom HaShoah hat die Weiss-Livnat-Innovationsdrehscheibe für Holocaust-Bildung und -Gedenken der Universität Haifa ein einjähriges Postgraduiertenprogramm ins Leben gerufen. Ziel ist es, die Studenten zur Schaffung eines innovativen Projekts zu ermutigen, welches die Öffentlichkeit über den Holocaust aufklärt.
Jewish News Syndicate 1 — Innovationsdrehscheibe
Jewish News Syndicate 2 — Pläne für das Projekt

IDF schützt Holocaustüberlebende
IDF-Stabschef Generalleutnant Aviv Kochavi sagte am Yom HaShoah: „Die aktuelle Wirklichkeit (Corona) gestattet uns nicht, uns mit Überlebenden zu treffen, sie zu unterstützen und uns von ihnen inspirieren zu lassen. Zu diesem Zeitpunkt besteht unsere Mission darin, sie zu schützen.“
Israel Hayom

Hochzeit im Corona-Labor
Die Laboranten Orit Zamir und Peter Katchker wollten ihre Hochzeit wegen Corona eigentlich verschieben. Aber der Gesundheitszustand von Orits Mutter verschlechterte sich, also wandten sie sich an den „Wunschkrankenwagen“ der MDA, der ihre Mutter herbeibrachte, damit sie einer kleinen aber glücklichen Hochzeitszeremonie beiwohnen konnte.
Arutz Sheva

Freiwillige 3D-drucken Visiere für Mediziner
Viele hundert Freiwillige einer Onlinecommunity namens Covid-19 Open Source drucken mit ihren 3D-Druckern Schutzvisiere für medizinisches Fachpersonal. Weitere Freiwillige bringen die Ausrüstung direkt zu dankbaren Krankenhausabteilungen im ganzen Land.
Ynetnews



Hier der Link zum englischen Original: http://www.verygoodnewsisrael.blogspot.com/
Ursprünglicher Herausgeber: Michael Ordman

Übersetzung: Yvaine de Winter