Palästinensische Fotolüge des Tages: Wann gibt es was zu essen?

David Lange, Israellycool, 10. Mai 2020

Eine selbsternannte „Palästinenserin, Journalistin“, der „über mein Leben im belagerten Gazastreifen“ twittert, hat diesen Appell um Hilfe für „die Kinder von Gaza“ getwittert:

„Wir sind hungrig und wir wissen, wann wir essen werden. Also erinnert euch, wer Hunger hat und nicht weiß, wann es Essen gibt.“ Schickt mir eine PN und lasst mich wissen, ob ihr dazu betragen wollt den Kindern von Gaza zu helfen. Helft den Armen im Ramadan 2020…

Der Link geht zu dieser GoGetFunding-Seite, die mit den herzerweichenden Bild im Tweet nichts zu tun zu haben scheint. Ich nehme also an, sie wählte dieses Bild bewusst für den Upload aus.

Waum bin ich auf das Bild fixiert? Weil es nur ein weiteres Beispiel palästinensischer Fotofälschungen ist.

Ein Junge erhält eine Essensspende für von der Überschwemmung Betroffene in den Außenbezirken von Sukkur in Südwest-Pakistan (AP/Shakil Adill)

Wenn die Umstände im Gazastreifen so grauenhaft sind, wie kommt es dann, dass palästinensische Propagandisten ständig gezielt Fotos aus anderen Teilen der Welt verwenden oder sogar komplett gefälschte Fotos erstellten?

Ich denke, wir kennen die Antwort darauf bereits.

Update:

Nachdem David Lange von Israellycool das Foto entlarvte, wurde es ersetzt – durch eine weitere Foto-Fälschung:

Das Bild zeigt einen afghanischen Jungen in Kabul am 4. Oktober 2011 – ersetzt wurde als ein  Foto aus Pakistan, das Gaza der Poster Gaza zuschrieb, nachdem er beim Fälschen erwischt wurde, durch ein ebenso unangebrachtes Foto aus Afghanistan.