Das musste ja so kommen…

… und es war nur eine Frage der Zeit, weil eben alle, die nicht linke Systemkipper sind, über diese Klinge geschoren werden, um „das System“ zu beseitigen und die Welt in den sozialistischen Ruin gestürzt werden soll:

Diese twitter-Userin behauptet Martin Luther King sei rassistisch gewesen. Ihr passt schlicht nicht, dass „MLK“ kein Israel- und Judenhasser war und schon haben wir einen weiteren Rassisten, auch noch eine schwarzen Rassisten, den es normalerweise nicht gibt. Aber sobald Israel ins Spiel kommt, geht sogar das.

Die Frau schrieb: „Martin Luther King war ein Rassist und ein  Zionist. Streicht den Martin Luther King-Tag. Reißt seine Statuen nieder. Ersetzt i hn durch Malcolm X.

Malcolm X war ein afroamerikanischer Rassist, Hassprediger (zum Islam konvertiert) und Terrorbefürworter – was im deutschen Wikipedia schlichtweg fehlt. Die Forderung, den Tag zum Gedenken an MLK durch einen für Malcolm X zu ersetzen, sagt uns, welch Geistes Kind diese twitter-Userin ist: eine Rassistin, die nichts für die Aussöhnung tun will, sondern den angeblich vorhandenen einen Rassismus durch einen anderen ersetzen. So wie der Großteil der Krawallmacher der aktuellen Plünderungen und Brandschatzungen nicht wirklich gegen Rassismus sind, sondern das nur als Vorwand nutzen, um gewaltsam durch Terror durchzusetzen, was sie wollen: Totale Anarchie, um sich eine Basis für totalitäre Herrschaft zu verschaffen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.