Gute Nachrichten aus Israel — Woche bis 05.07.2020


Herzlich willkommen zu den guten Nachrichten aus Israel,
Woche bis 5. Juli 2020!

Hier der Link zur englischen Originalversion,
hier zu Zachys hebräischer Version!

Highlights diese Woche:
– Allianz mit den Emiraten
– PA-Wissenschaftler betreibt israelische Spitzenforschung
– Aufschwung im Onlinehandel
– Medikament für Alzheimer und Covid-19
– Entwicklung eines mutationssicheren Covid-19-Impfstoffs
– CT-Scan an Mumien


WISSENSCHAFT UND TECHNIK


Was drucken wir zu Mittag?

Redefine Meat hat das weltweit erste 3D-gedruckte koschere und parve Steak auf Pflanzenbasis hergestellt, das sich wie echt anfühlt und auch wie echt aussieht und schmeckt. Schon bald werden die Steaks in israelischen Spitzenrestaurants getestet und danach in Israel und anderswo auf den Markt gebracht.
Times of Israel

Fotos verbessern
Die Ahnenforschungs-Firma MyHeritage Ltd. hat ihren „Photo Enhancer“ veröffentlicht, der unscharfe, niedrig aufgelöste oder qualitativ schlechte Fotos scharf macht.
CalcalisTech
MyHeritage

Covid-19-Immunitätspässe
Das Startup Pangea hat eine biometrische Chipkarte entwickelt, die es Staaten ermöglicht, ihre Flughäfen wieder für Touristen zu öffnen und gleichzeitig die eigene Bevölkerung vor Covid-19 zu schützen. Pangeas Immunitätspass würde vom jeweiligen Gesundheitsministerium ausgegeben, aktuelle Antikörper-Testresultate enthalten und Aktualisierungen in Echtzeit ermöglichen.
Israel21c
Pangea

Versehentlicher Durchbruch
Technion-Wissenschaftler haben Seifenblasen erzeugt… und dabei versehentlich einen wissenschaftlichen Durchbruch gemacht und den verzweigten Fluss des Lichts nachgewiesen! Das Phänomen wurde bereits 2001 entdeckt, wurde aber noch nie zuvor vom menschlichen Auge wahrgenommen. Es ist nicht nur wunderschön anzusehen, sondern hat auch praktische Auswirkungen auf die Medizin.
Times of Israel

Sparrow kann im Dunkeln sehen
Das Startup TriEye hat „Sparrow“ entwickelt, die weltweit erste CMOS-basierte Kamera mit Kurzwellen-Infrarot-Sensortechnik. Die Kamera verbessert die Nachtsicht intelligenter Fahrzeugsysteme sowie auch bei Schlechtwetter und anderen schlechten Sichtverhältnissen.
Auto Vision News

Nanozwiebel-Schmiermittel fürs Weltall
Wissenschaftler der Ben-Gurion-Universität sind die weltweit ersten, die nennenswerte Mengen „Nanozwiebel“-Strukturen aus Bor-Nitrid hergestellt haben. Diese Strukturen sind bemerkenswerte Schmiermittel, und die NASA hat bereits Proben von BN-Nanozwiebeln für den möglichen Einsatz in Satelliten angefordert.
Ben-Gurion-Universität

Tragbarer Sauerstoffgenerator
Oxygenium hat einen ultra-portablen Sauerstoffgenerator entwickelt. Das 45 x 18 cm große Gerät würde Covid-19-Patienten helfen, die Sauerstoff und Beatmung benötigen. Es kann verwundete Soldaten, Unfallopfer und sogar Bergsteiger retten.
Jerusalem Post
Oxygenium

Intelligentes Aufspüren von Cyberangriffen
Das Cybersicherheits-Startup Hunters kann auch solche Cyberangriffe aufspüren, die für gewöhnlich übersehen werden. Erst vor kurzem hat Hunters Finanzmittel in Höhe von 15 Mio. Dollar von Unternehmen wie z. B. Microsofts M12-Investitionsarm erhalten.
CalcalisTech

Sicherheit bei Blockchains
Das Startup Curv hat innovative Verschlüsselungstechnologie für die Absicherung von Blockchain-Beständen entwickelt. Sie ermöglicht die Übertragung, Speicherung und Verwaltung jedes digitalen Assets auf jede Blockchain und jedes Verteilungsprotokoll. Jeden Monat überweisen die Kunden mehrere Milliarden Dollar über Curvs Sicherheitsplattform.
CalcalisTech
Curv
YouTube (Länge: 2:27)

Fischen in Seen voller Daten
Upsolver hilft Unternehmen beim Durchforsten ihrer riesigen Datenmengen, um wichtige Informationen extrahieren und damit wichtige Entscheidungen treffen zu können. Upsolver hat 13 Mio. Dollar von Firmen wie z. B. JVP erhalten, um seine Expansion in Nordamerika voranzubringen.
CalcalisTech
YouTube (Länge: 1:43)
Upsolver

Arbeitsplatz neu erfunden
Spike hat eine App entwickelt, um die Art und Weise handzuhaben, in welcher die Menschen nach Covid-19 arbeiten. Spike packt bestehende E-Mails in ein chatähnliches Nachrichten-Interface, das auch Sprach- und Videoanrufe, Memos, Erinnerungen und das Teilen von Dokumenten bietet.
CalcalisTech
Spike
YouTube (Länge: 6:01)


WIRTSCHAFT UND MÄRKTE


Aufschwung im Onlinehandel

Das Onlinehandel-Startup Global-e Online Ltd. hat 60 Mio. Dollar eingeworben, um bei der Erweiterung seiner technischen Lösungen für internationale Onlinehandel-Websites zu helfen. Weltweit hat der Onlinehandel beträchtlich zugelegt, was zum Teil auf die Corona-Pandemie zurückzuführen ist.
CalcalisTech

Bei LivePerson arbeiten alle von zu Hause aus
LivePerson hat eine Umfrage unter seinen 1.300 Angestellten durchgeführt, und die große Mehrheit sagte, sie ziehe die Arbeit im Homeoffice vor. Also hat LivePerson ein vollumfängliches Homeoffice-Modell eingeführt, bis ein Impfstoff für Covid-19 gefunden ist. Zwischenzeitlich verzichtet die Firma auf die Anmietung von Büros, was ihr Einsparungen von 12 bis 15 Mio. Dollar im Jahr beschert.
CalcalisTech

Gett während der Pandemie
Gett konnte den Verlust an privaten und geschäftlichen Transporten zu Zeiten von Covid-19 kompensieren — die Firma hat ihr Umsatzniveau beibehalten, indem sie einen großen Teil des Liefergeschäfts übernommen hat.
CalcalisTech

Jerusalem und Tel Aviv gemeinsam auf Platz 6 der führenden Startup-Ökosysteme
Der Bericht „2020 Startup Genome Ecosystem“ listet Tel Aviv und Jerusalem als sechstattraktivstes Ökosystem für Innovation und Startups.
Times of Israel
Startup Genome 1 – Tel Aviv
Startup Genome 2 – Jerusalem

Neues Hightech-Zentrum für Ost-Jerusalem
Es ist soweit — das „Silicon Wadi“-Projekt ist in seiner Anfangsphase! Die Initiative soll Industrie- und Geschäftszonen im Jerusalemer Osten etablieren. 200.000 Quadratmeter Gewerbefläche sollen 10.000 neue Arbeitsplätze bringen und den Anteil der Araber im Hightech-Segment erhöhen.
Israel Hayom

Börse startet englische Website
Die Tel Aviver Börse (TASE) hat eine englische Version ihrer Website MAYA eingerichtet. Dort werden Offenlegungen der 436 TASE-gelisteten Unternehmen berichtet und ist Teil ihres Programms, die Börse für ausländische Investoren zugänglicher zu machen.
Times of Israel

1 Mio. Dollar für den besten Heimatschutz
Die BIRD-Stiftung bietet an, 50% (bzw. bis zu 1 Mio. Dollar) des Budgets für fortschrittliche Technologieprojekte im Bereich Heimatschutz zu finanzieren. Dazu gehören die Bekämpfung von Cyberkriminalität, kritische Infrastruktur, Grenzschutz, Drohnen und Ersthelfer-Sicherheit.
CalcalisTech

Firmen sichern sich die Talente
Die Covid-19-Pandemie hat dazu geführt, dass viele qualifizierte Hightech-Angestellte entlassen werden mussten. Dies hat viele israelische Firmen ermutigt, die neu verfügbaren Fachkräfte aktiv anzuwerben. Vor der Pandemie bestand in Israel ein Mangel an etwa 15.000 IT-Mitarbeitern.
CalcalisTech

Lemonade mehr als verdoppelt
Vor kurzem wurde das Versicherungstechnik-Unternehmen Lemonade an der New Yorker Börse gelistet. Anfangs lag sein Aktienkurs bei 29 Dollar, bei Tagesende schon bei 69 Dollar — eine Steigerung um 139 Prozent.
CalcalisTech

Gesunde Übernahme
Für 9 Mio. Dollar hat Healthy.io seinen US-Konkurrenten Inui Health übernommen. Beide Firmen entwickeln und vermarkten Analysekits für die häusliche Überwachung von chronischer Nierenerkrankung (CKD). Die Übernahme verleiht Healthy.io eine stärkere US-Präsenz.
CalcalisTech

Musik für Videos
Artlist entwickelt und vertreibt Inhalte (z. B. Videos, Fotos, Musik oder Soundeffekte) für Inhaltsersteller, die ein monatliches Abo abschließen. Die Medien können dann in Videos und Videospielen verwendet werden, ohne dass man sich um urheberrechtliche oder andere Fragen Gedanken machen muss.
CalcalisTech
Artlist
Artgrid


MEDIZINISCHE ERRUNGENSCHAFTEN


Medikament für Alzheimer und Covid-19

AZTherapies befindet sich in Phase-III-Studien für sein Alzheimer-Medikament ALZT-OP1. Das Medikament unterdrückt auch den „Cytokin-Sturm“ des Immunsystems, der sich bei Covid-19-Patienten oft tödlich auswirkt. AZTherapies baut kommerzielle Partnerschaften mit Einrichtungen in Israel auf.
World Israel News
AZTherapies

Entwicklung eines mutationssicheren Covid-19-Impfstoffs
Dr. Frenkel-Morgenstern von der Bar-Ilan-Universität hat einen US-Patentantrag für ihre Forschung an Epitopen (Proteinen) eingereicht, die Immunität gegen Covid-19 aufbauen können. Ein Vorteil eines solchen Impfstoffe wäre, dass er noch funktioniert, selbst wenn das Virus mutiert.
Times of Israel

Israels beste Aussichten auf einen Impfstoff
Hier eine Zusammenfassung der Aussichten Israels auf einen Covid-19-Impfstoff. Eine davon — das Israel Institute for Biological Research mit dem Weizmann Institute of Science — kam im regelmäßigen Bericht der Weltgesundheitsorganisation über internationale Impfstoff-Bemühungen vor.
Times of Israel

Von Krebs über Garnelen zu einem Covid-19-Impfstoff
Technion-Professor Avi Schroeder arbeitete an einem Krebsmedikament auf Basis eines Elefanten-Proteins. Gleichzeitig forschte er an einer Heilung für eine Krankheit, welche die Garnelenbestände dezimiert. Dann entdeckte er, dass das Garnelen-Medikament auch für einen Covid-19-Impfstoff angepasst werden kann.
Technion UK
Israel21c

Crowdsourcing für Covid-19-Algorithmus
Technion-Wissenschaftler sind zuversichtlich, Covid-19-Patienten auch zu Hause im Blick behalten zu können. Für ihren Algorithmus, der den Sauerstoffgehalt überwacht, baten sie um internationale statistische Daten über eine medizinische Open-Source-Plattform. Sie hoffen, Zehntausende von Fallakten zu erhalten.
Times of Israel

Krebsvorsorgeuntersuchungen für den britischen NHS
Und wieder retten israelische Technologie britisches Leben. Ibex Medical hilft dem britischen NHS bei der Krebsdiagnose anhand von Biopsien.
CalcalisTech

Israel ist erstes Land, das neue Leukämiebehandlung genehmigt
Unmittelbar nach der Veröffentlichung der Phase-III-Resultate genehmigte Israel die neue kombinierte Therapie aus Venetoclax und Azacytidin des Biotechnik-Unternehmens AbbVie für den Einsatz bei akuter myeloischer Leukämie (AML). Israel hatte die meisten Patienten bei dieser Phase-III-Studie.
Jerusalem Post

Verlangsamung des Alterungsprozesses
Forscher der Ben-Gurion-Universität haben entdeckt, dass Mäuse um 20 Prozent längere Leben haben, wenn ihre Körpertemperatur leicht gesenkt wird. Zudem heilten ihre Wunden schneller, indem ihr Sauerstoffgehalt gesenkt und ihr CO2-Gehalt erhöht wurden.
YouTube (Länge: 3:30)
Ben-Gurion-Universität
Israel21c

Rettung im Gelände
United-Hatzalah-Sanitäter Eilon flitzte durch die Wüste Judäas, um das Leben von Elad zu retten, dessen Arm bei einem Autounfall beinahe abgetrennt worden wäre. Nach Elads Genesung spendete die Western-Marble-Arch-Synagoge in London (deren Rabbi ist Elads Großvater) ein Geländemotorrad an United Hatzalah.
United Hatzalah

Medizin-Startups präsentierten sich
Fünf Absolventen des Hadassah IBM Alpha Zone Accelerator haben Investoren ihre Lösungen präsentiert. Zu ihren Produkten gehören ein tragbares Gerät zur Schmerzlinderung, Augendiagnostik auf Distanz, Vermeidung von Medikationsfehlern, Hilfe für Schlaganfallpatienten und ein Hirnwellen-Stirnband für den Schlaf.
UK-Israel Hub


ISRAEL UND DIE WELT


Allianz mit den Emiraten

Zwei Privatunternehmen in den Vereinigten Arabischen Emiraten haben ein Abkommen mit zwei israelischen Firmen unterzeichnet, um Forschungstechnologie gegen Covid-19 zu entwickeln. Sowohl der Generaldirektor des israelischen Gesundheitsministeriums als auch ein Sprecher der Vereinigten Arabischen Emirate haben entsprechende Verlautbarungen herausgegeben.
Jewish News Syndicate

PA-Wissenschaftler betreibt israelische Spitzenforschung
Dr. Rafat Qubaja lebt in Tarqumiyah in den Palästinensergebieten, arbeitet jedoch am israelischen Weizmann-Institut. Bei seinen Forschungen an Bäumen in Trockengebieten stellte er fest, dass sie große Mengen Kohlenstoff absorbieren können. Qubaja ist begeistert von den Möglichkeiten, die er im jüdischen Staat hat.
Weizmann

Natürliche Schädlingsbekämpfung
Hier ein neues Video über das Projekt, bei dem Schleiereulen eingesetzt werden, um landwirtschaftliche Felder von Nagetieren freizuhalten. Im Rahmen des Projektes kommen Landwirte aus Israel, Jordanien und der Palästinensischen Autonomiebehörde zusammen und kooperieren zum gegenseitigen Nutzen.
YouTube (Länge: 3:18)

Bitte lächeln!
Die gemeinnützige Organisation Faces Behind Masks hat es sich zum Ziel gesetzt, dem Personal in jedem Krankenhaus auf der ganzen Welt kostenlos Lachgesicht-Aufkleber zur Verfügung zu stellen. Die Mediziner kleben ein Foto ihres Gesichts auf ihre Schutzkleidung, damit die Patienten fortan wieder Gesichter sehen können — und nicht nur eine Maske.
YouTube (Länge: 1:16)
Faces Behind Masks
Printing Impressions

Hilfe für Äthiopien gegen Covid-19
Schon 2018 hat die Organisation NALA Äthiopien gegen das Schneckenfieber beigestanden. Heute kämpft NALA gegen Covid-19 und hat hierfür einen Fünf-Punkte-Plan implementiert — Aufklärung ländlicher Gebiete, Anwerbung religiöser Führer, Verteilung von Schutzausrüstung, Bau von Handwaschstationen und Ausbildung von Gesundheitspersonal.
YouTube (Länge: 2:23)

Medinizische Versorgung für Nepal
Die israelische Botschaft spendete der nepalesischen Regierung Hilfsgüter, um die Frontarbeiter bei der Eindämmung von Covid-19 zu unterstützen. Dazu zählten Schutzausrüstung, Masken, Infrarot-Digitalthermometer, OP-Handschuhe, Desinfektionsmittel, Handsprays und Desinfektionslösungen.
Himalayan Times

Auf Geierschwingen
Hier ein neues Video über Israels Arbeit zum Schutz und zur Vermehrung des gefährdeten Gänsegeiers. Das hebräische Wort für Geier lautet „nesher“ — in einigen Bibelübersetzungen wurde das Wort leider mit „Adler“ übersetzt.
YouTube (Länge: 1:18)


KULTUR, UNTERHALTUNG UND SPORT


Giraffe am Welttag der Giraffe geboren

Der längste Tag des Jahres (21. Juni) ist der Welttag der Giraffe. Dieses Jahr kam ausgerechnet am 21. Juni ein 50 kg schweres, anderthalb Meter großes weibliches Giraffenjunges im Jerusalemer Bibelzoo auf die Welt. Die südafrikanische Giraffe zählt zu den gefährdeten Arten. Die Eltern des Giraffenmädchens, Maya und Roi, haben ebenfalls in diesem Zoo das Licht der Welt erblickt.
Times of Israel

Virtuelles Philharmonie-Konzert
Dame Helen Mirren war Gastgeberin eines wundervollen Onlinekonzerts mit Musikern des Israelischen Philharmonieorchesters. Unter den Stars waren Zubin Mehta, Pinchas Zukerman & Amanda Forsyth, Itzhak Perlman, Khatia Buniatishvili, Sir András Schiff, Gil Shaham, Adèle Anthony und viele mehr.
YouTube (Länge: 1:06:50)
Israelisches Philharmonieorchester

Von Persien nach Jerusalem
Das Museum in der Jerusalemer Davidszitadelle hat wieder geöffnet. Die erste Ausstellung trägt den Titel „Banai: Eine musikalische Reise von Persien nach Jerusalem“. Sie konzentriert sich auf das moderne Israel, die berühmte Banai-Familie und ihren Einfluss auf die Musik einer vielfältigen antiken Stadt.
Jewish News Syndicate


DER JÜDISCHE STAAT


Beweise für die Rückkehr der Juden nach Zion

Nur ein bisschen außerhalb der Jerusalemer Altstadt haben Archäologen Beweise für eine Neubesiedlung nach dem babylonischen Exil von 586 v. Chr. ausgegraben. Ein „offizieller“ Siegelabdruck aus Ton und ein Keramiksiegel beweisen, dass Juden die Stadt Jerusalem im 6. Jahrhundert v. Chr. neu aufgebaut haben.
Times of Israel

CT-Scan an Mumien
Zwei kleine ägyptische Mumien aus dem Haifa-Museum im Alter von rund 2.500 bis 3.000 Jahren wurden im Rambam-Krankenhaus einem CT-Scan unterzogen, um mehr über sie herauszufinden. Eine Mumie entpuppte sich als Falke mit gebrochener Wirbelsäule, bei der anderen rätselt man nach wie vor.
Jerusalem Post

Neues Aliyah-Zentrum
Um mit der wachsenden Zahl der Neueinwanderer zu helfen, baut die Aliyah-Organisation Nefesh b’Nefesh ein 2.200 Quadratmeter großes Aliyah-Zentrum im Herzen Jerusalems. Dieses wird Platz für Hebräischunterricht, Ausstellungen, künstlerische Darbietungen sowie Vorlesungen über israelische Geschichte und Kultur bieten.
Jewish News Syndicate

Reise zum Judentum
Hier drei Videos über Israels Top-Jazzsängerin Elana Watson, die im Juni 1967 (während des Sechstagekrieges) bei christlichen Zionisten zur Welt kam. Später zog sie nach Israel und konvertierte zum Judentum.
YouTube 1 (Länge: 7:56) Elana berichtet über ihren Weg zum Judentum
YouTube 2 (Länge: 50:15) Längeres Interview
YouTube 3 (Länge: 3:43) Elana singt „Awake O Israel“, komponiert von ihrer Mutter

Eli Beer wieder bei der Arbeit
Eli Beer, Geschäftsführer der medizinischen Noteinsatz-Organisation United Hatzalah, rettet wieder Leben, obwohl er fast an Covid-19 verstorben wäre. Er sagt: „Ich trage große Verantwortung, mehr Finanzmittel für das weitere Wachstum der Organisation aufzubringen. Ich habe keine Wahl. Wenn ich mich ausruhe und nichts tue, dann leiden Menschen.“
Israel21c
YouTube (Länge: 10:50) Eli Beer feiert seine zweite Chance



Hier der Link zum englischen Original: http://www.verygoodnewsisrael.blogspot.com/
Ursprünglicher Herausgeber: Michael Ordman

Übersetzung: Yvaine de Winter