Schaschlik

Nachdem ein ranghoher Hamas-Marinekommandeur nach Israel desertiert ist, nahm die Terrororganisation 16 ihrer Mitglieder, zumeist aus dem „militärischen“ Bereich wegen Spionage für Israel fest.

Ein israelisches Forschungszentrum hat 28 neue Raketenabschussbasen entdeckt. Sie befinden sich tief in Wohngebieten mitten in Beirut, direkt neben Krankenhäusern, Restaurants, Schulen…

Die PA verhaftet PA-Araber, die sich positiv über die Ausweitung der israelischen Souveränität geäußert haben.

Mehr als ein halbes Jahr nach einer Anzeige gegen das „Zentrum für politische Schömheit“ wegen der Aufstellung einer Säule mit Asche von Holocaust-Opfern hat die Staatsanwaltschaft von Berlin das Verfahren eingestellt. Das sei weder eine Störung der Totenruhe gewesen noch pietätlos – „aufgrund des antifaschistischen Anliegens der Aktion“. Merke: Wenn du „antifaschistisch“ motiviert bis, darfst du alles, was sonst nicht erlaubt ist…

Einem christlichen Importeur israelischer Waren in den Niederlanden ist eine Strafe angedroht worden, weil er Wein aus Hebron als „Made in Israel“ anbietet.

Frankreich fordert Israel auf palästinensisch-arabische Massenmord-Terroristen freizulassen. Außerdem unterstützt Frankreich auch die PA-Forderung jegliche Friedensvereinbarung davon abhängig zu machen, dass Israel mit Millionen pal-arabischen „Flüchtlingen“ geflutet wird.

Die EU, Dänemark und die PA kündigten an, weiterhin das Völkerrecht zu verletzen: Sie finanzieren mit einem fünften Abkommen Bauprojekte in Area C in Judäa und Samaria.

Das oberste Gericht von Jordanien löst die Muslimbruderschaft auf.

Die israelische Regierung hat die Ernennung von 11 neuen Botschaftern in israelischen Botschaften weltweit genehmigt. Darunter befindet sich zum ersten Mal ein Beduine, der die israelische Botschaft in Eritrea leiten wird.

Medien-Hetze:
– In der FAZ schrieb eine Aleida Assmann über einen „vertriebene“ Palästinenser-Familie; was an diesem Text sachlich falsch ist und zudem ideologische Lüge, analysiert Leo Sucharewitz für mena-Watch.

Der alltägliche Antisemitismus: (eine umfassende Sammlung gibt es auf The New Antisemit; auf twitter gibt es für den deutschsprachigen Raum die „RIAS“ (Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus):
Araber-/Islamstaaten:
– Eine jordanische Zeitung offenbart die Tatsachen dazu, dass Juden die Welt beherrschen. Wobei z.B. die Familien Rockefeller und Morgan zwar mit angeführt werden, aber mitnichten jüdisch waren.
Im Jemen setzen die pro-iranischen Houthis die letzten verbliebenen Juden unter Druck ihr Eigentum aufzugeben und das Land zu verlassen.
Muslime:
– Die internationale Vereinigung muslimischer Gelehrter verkündete: den „palästinensischen Widerstand” zu unterstützen sei eine Form des Jihad um Allahs Willen.
Deutschland:
Worms: Die Polizei sagt, dass die Schändung des jüdischen Friedhofs keine antisemitische Tat war, sondern von einer ausgebrochenen Frau begangen wurde.
Bayern: Im ersten Halbjahr wurden in Bayern 116 antisemitische Vorfälle registriert (im selben Zeitraum des Vorjahres waren es 83).
Frankreich:
– Etwa 20 Grabsteine des jüdischen Friedhofs von Aude in Südfrankreich wurden mit Hakenkreuzen beschmiert.
USA:
– Zum 4. Juli hatte auch Louis Farrakhan, der Führer der Nation of Islam, eine Rede gehalten – fast drei Stunden lang schwadronierte er herum und ließ dabei eine ganze Litanei an antisemitischen Äußerung los, u.a., dass die Juden die Thora durch den Talmud ersetzt hätten; den Leiter der Anti-Defamation League bezeichnete er als Satan. Die Rede war auf YouTube eingestellt worden. YouTube brauchte Druck von NGOs und 3 Tage, bis die Firma dieses vor Hass strotzende Teil vom Netz nahm!
Die Polizei von New York sucht nach Verdächtigen, die in Brooklyn einen orthodoxen Juden angegriffen hatten: Erst beleidigten sie ihn antisemitisch aus einem Auto heraus, dann verprügelten sie ihn, wobei er erhebliche Verletzungen davon trug.
Baltimore: 4 jüdische Teenager wurden ausgeraubt. Der Täter nannte sie „Drecksjuden“ und stahl einem die Kippa.
Sarasota, Florida: Gleich zwei Synagogen wurden an einem verwüstet.
– Der Gründer von Black Lives Matter in South Carolina: Es ist nichts Falsches dabei Juden und Weiße als Untermenschen zu bezeichnen.

Die Religion des Friedens, der Liebe, der Rücksichtnahme, der Frauenrechte und Wissenschaften:
Pakistan: Der Sprecher der Versammlung der Provinz Punjab sagt, der Bau eines Hindu-Tempels in Islamabad verstoße „gegen die Seele des Islam“, gegen den Geist des Islam und eine Beleidigung des islamischen Staats Pakistan.
Pakistan: Erneut wurde ein minderjähriges Hindu-Mädchen entführt, zum Islam zwangskonvertiert und mit ihrem Entführer zwangsverheiratet.
Nigeria: Ein Muslimführer tönt: O Kuffar, ihr habt Zeit vor Allah zu kriechen, bevor Allah euch durch unsere Hände bestraft.
Pakistan: ein muslimischer Kleriker sagte Anhängern eines Hindu-Tempels: Eure Köpfe werden am Tempel abgelegt und an die Hunde verfüttert werden.
Pakistan: Eine Frau wurde von Muslimen in Sindh in einem Ehrenmord von ihrem Vater und ihrem Ehemann brutal getötet.
– Eine „Begründung“ des obersten türkischen Gerichts, die Hagia Sophia wieder zu einer Moschee zu machen: Mehmet der Eroberer (der 1453 Konstantinopel eroberte) habe die Hagia Sophia gekauft, also könne sie nur eine Moschee sein. (klar, „gekauft“…)
– Der Sudan schafft die Todessstrafe für Abfall vom Islam ab; außerdem wird das Scharia-Recht eingeschränkt.
Pakistan: Muslime zwangen 102 Hindus zum Übertritt zum Islam und konvertierten ihren Tempel in eine Moschee.
Tunesien: Eine Bloggerin erhielt eine Gefängnisstrafe, weil sie einen Poste über den Coronavirus veröffentlichte, der im Stil des Koran geschrieben war. (Die Frau trägt gerne Che Guevara-T-Shirts.)
Nigeria: Ein muslimischer Kleriker sagt, der Coronavirus sei eine Strafe Allahs wegen Homosexualität und Ehebruch.

Jihad:
Frankreich: Ein muslimischer Migrant muss sich wegen versuchter dreifacher Vergewaltigung verantworten, wobei er neunmal auf eines der Opfer einstach.
Italien: Ein muslimischer Kleriker führte ein transnationales Netzwerk an, das Jihadisten anwarb und hoffte in Kurdistan das Kalifat einzurichten.
Indien: Muslimische Randalierer brüllen „Töte die hinduistischen Ungläubigen, das wird das Paradies bringen.
Frankreich: Ein „Allahu Akbar“ brüllender Muslim stach auf eine alte Jüdin ein, bis diese tot war. Dann setzte er ihre Leiche in Brand.
Afghanistan: Eine Gruppe Taliban drang in ein Haus ein, holte den Bewohner und seine Frau heraus und ermordeten sie. Daraufhin nahm sich die Tochter ein Gewehr und schoss auf die Taliban – 2 sind tot, ein dritter verletzt.

Muslimisches Herrenmenschentum, Dhimmitum, Anspruchsdenken, Islamisierung im Westen:
Frankreich: Ein „Allahu Akbar“ brüllender Muslim beraubte einen 85-jährigen Mann und kackte auf ihn.
Pakistan: Ein muslimischer Kleriker sagt, ein Richter am obersten Gerichtshof solle öffentlich durch ein Erschießungskommando hingerichtet werden.
Jordanien: Ein Parlamentsabgeordneter: Als die Araber den Islam erhielten, kam das mit der Idee, dass sie die Herren der Welt sind.
– Ein anglikanischer Pfarrer ist der Meinung, die Christen sollten begeistert sein, dass aus der Hagia Sophia eine Moschee wird.

Christenverfolgung/Verfolgung von Nichtmuslimen:
Florida: In einer katholischen Kirche in Miami Dade wurde eine Jesus-Statue geköpft. Die Kirche fordert, dass das als Hassverbrechen untersucht wird.
Frankreich: Die Kathedrale von Nantes brannte – offensichtlich Brandstiftung.

Obama Watch:
– Forscher in den USA hatten nachgewiesen, dass es bei der Polizei keinen (systematische) Rassismus gegen Schwarze gibt. Jetzt zogen sie ihre Arbeit zurück – sie wurde von einer konservativen Wissenschaftlerin zitiert, das geht ja gar nicht…
Ein Sportreporter wollte beim NBA-Online-Shop ein Trikot der LA Lakers kaufen. Dabei stellte er fest, dass er bei der Wunschbeschriftung zwar „Kill Cops“, nicht aber „FreeHongKong“ eingeben und bekommen konnte. Ein Anruf bei einem Verkaufsrepräsentanten ergab, dass das so stimmt. Im Verlauf des Gesprächs begriff man beim NBA Shop dann wohl, was los war (ein Reporter recherchiert!) und dann wurde behauptet, man könne ihm derzeit gar nichts verkaufen, weil es so viele Anrufe sowie einen Systemfehler gab.
– Der Kurator eines Kunstmuseums in Florida trat von seinem Posten zurück. Er weigerte sich Arbeiten von weißen Männern nicht weiter auszustellen. Er bezeichnete die Forderung als Umkehr-Diskriminierung. Belegschaft und Umfeld fanden das sehr beleidigend und beschuldigten ihn „herrenmenschlicher Sprache“.

Obamanisten:
– Nachdem Bundesagenten vom FBI in Portland gegen BLM-Terroristen vorgingen, die die Innenstadt in Schutt und Asche legen, hat Nancy Pelosi sie als „Nazi-Sturmtruppen“ bezeichnet.
– Die ACLU und die Generalstaatsanwältin von Oregon verklagen das FBI wegen des Eingreifens in Portland, mit dem die Stadt vor den gewalttätigen Randalierern und dem Antifa-Mob geschützt wurde.

Obamedien:
Instagram droht das Konto von Donald Trump Jr. zu löschen. Der hatte es doch tatsächlich gewagt Heuchel-Schlagzeilen von CNN zu posten und damit zu entlarven.
– Nach dem Hacker-Angriff auf jede Menge Konten von prominenten US-Amerikanern sind (ausschließlich) Donald Trump Jr. und einige Republikaner weiter von ihren Konten ausgesperrt.