Israelhasser behaupten fälschlich, Google habe „Palästina“ aus seinen Landkarten entfernt. Mal wieder.

David Lange, Israellycool, 17. Juli 2020

Israelhasser geben sich empört, dass Google „Palästina“ aus seinen Landkarten entfernt hat.

Schande über euch, Google! Wie könnt ihr es wagen Israil zu unterstützen und Palästina von Googlemaps zu löschen!
Google Maps und Apple Maps haben Palästina offiziell von weltweiten Landkarten gelöscht. Palästina ist nach Google kein Ort mehr – ethnische Säuberung, Mord, Landraub & Kartellverdacht wird alles im Namen Israels gemacht.

Nur dass so ziemlich alles, was die Hasser behaupten, gelogen ist. Zunächst einmal war „Palästina“ nie da.

Der erste Hinweis sollten die Karten sein, die die Twitterer als „vorher“ verwenden.

Beweisstück A:

Beachten Sie die Schrift des Wortes „Palästina“. Jemand hat das eindeutig selbst eingefügt.

Beweisstück B:

Das ist ein noch irrwitzigerer Versuch als der davor. Es handelt sich hier um eine Landkarte des UNO-Teilungsplans von 1947, den die Juden akzeptierten und die Araber ablehnten und dem sie mit Gewalt begegneten. Beachten Sie auch die Hinweise auf „Judäa“ und „Samaria“ statt „Westbank“.

Aber kommen wir zur Sache. Das ist nicht das erste Mal, dass die Hasser diesen Tanz getanzt haben. Sie machten das auch vor vier Jahren und das hier war damals Googles Antwort:

„Auf Google Maps hat es nie eine Beschriftung „Palästina“ gegeben, allerdings entdeckten wir eine Fehlerstelle, die die Beschriftungen für „Westbank“ und „Gazastreifen“ entfernte“, hieß es von der Firma in einer Erklärung. „Wir arbeiten zügig daran diese Beschriftungen in den Bereich zurückzubringen.“ Es ist unklar, ob diese Fehlerstelle eine Rolle dabei spielte die Online-Empörung anzustacheln.

Elizabeth Davidoff, eine Sprecherin, sagte in einer E-Mail, dass die Firma in ihren Landkarten auch niemals die Kennzeichnung „Palästinensergebiete“ verwendete. Die Fehlerstelle, die die Worte „Gazastreifen“ und „Westbank“ betraf, bestand am Mittwoch noch, aber wenn Google Maps richtig funktioniert, werden beide Bereiche gekennzeichnet und von Israel durch eine gepunktete Linie getrennt, um anzuzeigen, dass ihre Grenzen international nicht anerkannt sind.

Die Hasser müssen erkennen, dass es keinen Staat „Palästina“ gibt. Und man kann ihn nicht einfach in die Existenz lügen.