Gute Nachrichten aus Israel — Woche bis 09.08.2020


Herzlich willkommen zu den guten Nachrichten aus Israel,
Woche bis 9. August 2020!

Hier der Link zur englischen Originalversion,
hier zu Zachys hebräischer Version!

Highlights diese Woche:
– Förderung von weiblichen Führungskräften im Gesundheitswesen
– Israel gewinnt internationalen Mathematik-Wettbewerb
– Israel bietet dem Libanon Hilfe an
– Das Erdmagnetfeld vor 2606 Jahren
– Covid-19-sicheres Bauen
– Intelligente Brillen fokussieren automatisch


WISSENSCHAFT UND TECHNIK


Covid-19-sicheres Bauen

Tambour, Israels führender Farben- und Baustoffehersteller, ist eine Partnerschaft mit Tera Novel eingegangen. Tera Novels antiviraler, antibakterieller Zusatzstoff „Germs Over“ (entwickelt vom israelischen Institut für biologische Forschung) wird nun in Farben, Klebstoffe, Gips, Zement usw. von Tambour gemengt.
Jerusalem Post

Intelligente Brillen fokussieren automatisch
OrCams „MyEye“-Gerät für Sehbehinderte wurde um einen Smart Reader erweitert. Brillenträger können dem künstlich intelligenten Gerät befehlen, sich auf bestimmte Punkte zu konzentrieren, z. B. nur die vegetarischen Angebote einer Speisekarte oder die Schlagzeilen einer Zeitung vorzulesen.
Times of Israel

Covid-19 in den Abwasserkanälen
Covid-19-Hotspots können durch Analyse der Viruskonzentration im Abwasser nachgewiesen werden. Jetzt arbeitet die Firma Kando mit Wissenschaftlern des Technion-Instituts und der Ben-Gurion-Universität zusammen, um Ausbrüche zu erkennen, noch bevor die Bewohner Symptome zeigen.
CTech

Sodastreams Covid-19-Atemgerät
Das israelische Unternehmen Sodastream hat StreamO2 entwickelt. Dieses führt temperaturgesteuerten Sauerstoff gemischt mit normaler Luft in die Nase des Patienten. Damit hilft es Covid-19-Patienten, die an Atemnot leiden, aber dennoch selbstständig atmen können und kein Beatmungsgerät benötigen.
United with Israel

Gewinner im Bereich der Extremtechnologie
Israelische Startups gewannen zwei Preise bei der Extreme Tech Challenge 2020 (XTC), dem weltweit größten Startup-Wettbewerb. Teilgenommen hatten 2.400 Unternehmen aus 87 Ländern. ReWire gewann in der Kategorie Fintech für seine digitalen Banking-Lösungen. TytoCare gewann den Covid-19-Innovationspreis für seine Telegesundheits-Lösung.
CTech
ReWire

Erdbeben-Warnsystem
Hier das neueste Video sowie ein Update von SeismicAI, das ein innovatives Sensornetzwerk und künstliche Intelligenz zur Erdbebenvorhersagt einsetzt und Warnmeldungen zur Schadensminderung verschickt. SeismicAI hat Pilotprojekte in Kanada, im Himalaja und sogar in Istanbul.
Israel21c
YouTube (Länge: 1:38)

USA und Israel bewahren unser Erbe
Die Vereinigten Staaten und Israel haben eine Absichtserklärung unterzeichnet, um die Zusammenarbeit und den Austausch in den Bereichen biologische Vielfalt, Naturschutzgebiete sowie Schutz des kulturellen und historischen Erbes zu fördern. Ebenso werden die Bekämpfung des Wildtierhandels und der Schutz von Ökosystemen abgedeckt.
Jewish News Syndicate

Neue Chiptechnologie ist „vielversprechendstes Unterfangen“
Das Venture-Programm — der führende Schweizer Wettbewerb für aufstrebende Unternehmer — stufte die neue On-Chip-Speichertechnologie der Bar-Ilan-Universität als eines der drei vielversprechendsten Unterfangen unter fast 330 Startups ein. Die Technologie wird derzeit kommerzialisiert.
Arutz Sheva
Bar-Ilan-Universität

Medaillen bei Chemie-Olympiade
Bei der 52. Internationalen Chemie-Olympiade auf Zoom gewannen Israelis 1x Gold, 2x Silber und 1x Bronze. Der 18jährige Roi Peer gewann die erste israelische Goldmedaille dieser Veranstaltung überhaupt. Die Israelis traten gegen 240 Studenten aus 60 Ländern an, darunter Iran und Syrien.
Israel Hayom
YouTube (Länge: 1:17)

Virtueller Desktop für die Heimarbeit
ControlUp hilft Mitarbeitern dabei, ihre Computer zu Hause in ein virtuelles Büro zu verwandeln, das auf einem Desktop aus der Cloud läuft. Viele der 1.000 Mitarbeiter des Sheba-Krankenhauses nutzen ControlUp für die Telemedizin und für die Arbeit von zu Hause aus.
CTech
ControlUp

Eine App zur Verhinderung von Betrug bei Online-Prüfungen
Das ORT Braude College of Engineering in Karmiel gewann einen Hackathon mit 250 Teilnehmern, und zwar mit seiner App namens „Anansee“, mit der man speziell bei Onlineprüfungen das Schummeln verhindern kann. Die App nutzt die Kameras im Computer und Mobiltelefon der Studenten.
World Israel News

Schützt das Internet vor Angriffen durch euren Kühlschrank
Das Internet der Dinge macht Heimgeräte, die mit dem Internet verbunden sind (wie z. B. euer Kühlschrank oder euer Fernseher), anfällig dafür, für Denial-of-Service-Angriffe über das Internet missbraucht zu werden. Aber macht euch keine Sorgen — Wissenschaftler der Ben-Gurion-Universität können helfen, dies zu unterbinden.
Ben-Gurion-Universität
ScienceDirect

Die größte Serverfarm Israels
Neun Stockwerke unterhalb von Jerusalems Technologiezentrum Har Hotzvim baut Bynet Data Communications eines der größten Rechenzentren Israels. Einige der sensibelsten Informationen des Landes werden im Inneren des Hügels gespeichert werden. Es heißt, dass Herodes Steine aus Har Hotzvim verwendet hat, um den zweiten Tempel zu erweitern.
CTech

Israelische Kinder gehen ins Weltraumcamp
SpaceIL hat in Partnerschaft mit der israelischen Raumfahrtagentur, des Ministeriums für Wissenschaft und Technologie und der Ramon-Stiftung ein kostenloses Online-Weltraumcamp für hebräischsprachige Kinder im Alter von 7 bis 11 Jahren gestartet. Es läuft vom 9. bis 13. August und bietet jeden Morgen vier verschiedene halbstündige Aktivitäten.
Google Docs

AI versteht Texte
Amnon Shashua, Gründer von Mobileye, hat jetzt ein neues Startup gegründet: AI21. Dessen Ziel ist es, die schriftliche Kommunikation durch KI-Software zu revolutionieren, die Texte verstehen und selbständig erzeugen kann. Ihr Textgenerator HAIM füllt Lücken in unvollständigen Sätzen aus. HAIMKE verwandelt Aufzählungspunkte in Sätze.
CTech
AI21


WIRTSCHAFT UND MÄRKTE


Devisenreserven steigen um 10 Milliarden Dollar

Israels Devisenreserven stiegen im Juli um 10 Milliarden Dollar auf einen Rekordstand von 157 Milliarden Dollar.
Bank of Israel

Tevas Biosimilar-Partnerschaft
Teva hat sich mit dem isländischen Unternehmen Alvotech zusammengeschlossen, um fünf Biosimilar-Produktkandidaten in den USA zu vermarkten. Biosimilars sind leicht unterschiedliche Versionen von bereits zugelassenen Medikamenten. Sie sind nicht dasselbe wie „Generika“, erfordern jedoch weniger Tests als das Original und sind viel billiger.
Times of Israel

Digitale Geschenkkarten
Das Unternehmen Rise.ai wurde von Google ausgewählt, Firmen dabei zu unterstützen, digitale Geschenkkarten über ihre Listung bei Google My Business (GMB) anzubieten. Dies wird kleinen und mittleren Unternehmen helfen, während der Covid-19-Krise zu überleben und sogar zu florieren. Digitale Tools und E-Commerce haben sich während der Pandemie als unerlässlich erwiesen.
NoCamels
Rise.ai

Gett expandiert mit Ola
Gett ist eine strategische Partnerschaft mit dem britischen Fahrgemeinschaftsdienstleister Ola Cabs eingegangen. Die Geschäftskunden von Gett können nun von den 2 Millionen Ola-Fahrern in 250 Städten auf der ganzen Welt bedient werden.
CTech

Verbesserung des Beschaffungsprozesses
Approve hat eine Technologie entwickelt, die den Beschaffungsprozess von Unternehmen vollständig abdeckt, und zwar von der ersten Kaufanfrage bis zur abschließenden Zahlung an den Lieferanten. Das Produkt hilft Finanz- und Einkaufsabteilungen bei der Einsparung von Bearbeitungszeit, Aufwand und Kosten.
CTech


MEDIZINISCHE ERRUNGENSCHAFTEN


Aviptadil rettet Covid-19-Patienten

Wie hier bereits berichtet, befindet sich Aviptadil der Firma NeuroRx in Phase-II- und -III-Studien in Israel und den USA. Das mittlerweile in RLF-100 umgetaufte Medikament verhindert die Replikation von Covid-19 und hat bereits den Zustand von 15 kritischen Fällen in den USA erheblich verbessert.
NeuroRx

Neurochirurgen retten muslimischem Jungen das Leben
Bei den Feierlichkeiten zum muslimischen Eid-al-Adha-Fest traf eine Kugel einen neunjährigen arabischen Jungen in den Kopf. Im Jerusalemer Hadassah-Krankenhaus entfernten Neurochirurgen die Kugel tief aus dem Gehirn des Jungen. Zwei Tage nach der Operation aß der Junge schon wieder, sprach und bewegte seine Gliedmaßen.
Israel21c

Jüngste Fortschritte gegen Covid-19
Das verlinkte Video zeigt aktuelle Informationen über die Forschungsarbeit, die an der Hebräischen Universität Jerusalem zu Tests und Behandlungen von Covid-19 durchgeführt wird.
YouTube (Länge: 3:25)

50 Technion-Labors kämpfen gegen Covid-19
Das verlinkte Video zeigt Technion-Wissenschaftler, die an verschiedenen Innovationen arbeiten: Verbesserung von Covid-19-Tests, ein Ansteckungsschutz, Schnellimpfstoffe, Nano-Ghost-Köder, Flüssigschaumtherapie für ARDS, selbstreinigende Masken, antivirale Aufkleber, Ventilatorhauben, Luftfiltermasken, Desinfektionsmittel, Corobot und mehr.
YouTube (Länge: 6:34)

Im Oktober beginnt die Erprobung von israelischem Covid-19-Impfstoff am Menschen
Verteidigungsminister Benny Gantz hat angekündigt, dass das israelische Institut für biologische Forschung im Oktober mit der Erprobung des Covid-19-Impfstoffs am Menschen beginnen wird. Nach den jüdischen Feiertagen, die am 9. Oktober enden, werden klinische Phase-I-Studien über Sicherheit und Wirksamkeit beginnen.
Globes

Coronapatientin verlässt Krankenhaus nach 99 Tagen
Die 74jährige Marina Chivatova wurde aus dem Jerusalemer Shaare-Zedek-Krankenhaus entlassen, nachdem sie beachtliche 99 Tage in der Corona-Einheit des Krankenhauses verbracht hatte. Das ist der wohl weltweit längste Krankenhausaufenthalt einer Covid-19-Patientin und zeigt, dass Israel niemals aufgibt.
Arutz Sheva

Anpassung der Therapie an das Verhalten des Tumors
Wissenschaftler vom israelischen Weizmann-Institut, vom MIT und von Harvard können aus Signalen, die der Tumor selber abgibt, die jeweils am besten geeignete Krebstherapie ableiten. Sie analysieren den Weg des Tumors mit „PathOlogist“, einem fortschrittlichen Bioinformatik-Tool, das von Bar-Ilan-Professor Sol Efroni entwickelt wurde.
Weizmann-Institut
Nature

Nano-Antioxidans für Creutzfeld-Jakob-Patienten
Der Link bietet neue Informationen über das nanotechnisch hergestellte Granatapfelöl-Antioxidans, das von Wissenschaftlern des Jerusalemer Hadassah-Krankenhauses erzeugt wird. Es ist z. B. gut für Menschen, die an der Creutzfeldt-Jakob-Krankheit (CJK) leiden, die in bestimmten jüdischen Gruppen häufig vorkommt. Die neuesten Erkenntnisse geben Hoffnung.
YouTube (Länge: 2:24)

Mögliche Behandlung für autistische Kinder
In ihrem Labor reparierte Professorin Illana Gozes von der Universität Tel Aviv lebende, aber beschädigte Gehirnzellen, die von verstorbenen Alzheimer-Patienten und einem autistischen Kind entnommen wurden. Dabei zeigte sich, dass ihr experimentelles NAP-Peptid zur Behandlung beider Erkrankungen eingesetzt werden kann.
Neuroscience News
PubMed

Die Wissenschaft des Schlafes
Hier ein weiteres medizinisches Webinar von Techion UK: „Sleep And Dreams“ fand unter Beteiligung von Professor Peretz Lavie, dem ehemaligen Präsidenten des israelischen Technion-Instituts, statt. Er erklärte einige der Geheimnisse des Schlafens und der Träume.
YouTube (Länge: 1:07:03, Video springt zum entsprechenden Zeitpunkt)

Wettbewerb für Tele-Frauenmedizin
15 Startups stellen ihre Telemedizin für Frauen einem Gremium im israelischen Sheba-Krankenhaus vor. Zu den Startups gehören PulseNmore, Gyntools, MobileODT, HeraMed (HeraBeat), Nuvo (INVU), EfA (RevDX), MyMilk und IsenseU (Milk-O-Meter).
Times of Israel
Gyntools
IsenseU

Der britische Guardian berichtet über israelische Tiertherapie
Hier ein weitestgehend positiver Artikel im normalerweise antiisraelisch eingestellten Guardian — dies beweist, wie wichtig es ist, kontinuierlich positive Artikel über Israel an die Mainstream-Medien zu schicken.
Guardian


ISRAEL UND DIE WELT


Förderung von weiblichen Führungskräften im Gesundheitswesen

Vier weibliche Führungskräfte der Biowissenschaften haben das We@Healthtech-Programm gegründet. Dessen Ziel ist es, weibliche Nachwuchsführungskräfte in Führungspositionen im Gesundheitstechnologiesektor zu bringen. Es umfasst Mentoring und acht Monate voller Vorträge und Networking-Veranstaltungen.
Times of Israel

Israel gewinnt internationalen Mathematik-Wettbewerb
Die israelische Studenten-Nationalmannschaft (fünf von der Universität Tel Aviv, einer von der Bar-Ilan-Universität) belegte den ersten Platz beim Internationalen Mathematikwettbewerb für Universitätsstudenten. An der Veranstaltung, die online stattfand, nahmen 546 Studierende von 96 Universitäten aus der ganzen Welt teil.
The Algemeiner
IMC

Covid-19-Fonds für Israelis in Not
Ein Fonds wurde eingerichtet, über den die Israelis ihre staatlichen Covid-19-Zuwendungen anderen spenden können, die stärker von der Pandemie betroffen sind. Mehrere Unternehmen haben versprochen, die von ihren Mitarbeitern geleisteten Spenden zu verdoppeln. Gadi Eizenkot, der ehemalige Stabschef des IDF, sitzt dem beratenden Gremium des Fonds vor.
CTech

Gemeinsam Leben retten
Die arabische Israeli Yasmeen aus Nof Hagalil und die jüdische Israeli Natalie aus Netanya arbeiten beide als Sanitäterinnen für Magen David Adom. Sie sind enge Freundinnen, singen gerne zusammen und retten (natürlich) Leben.
YouTube (Länge: 3:30)

Brücken bauen im Tech-Sektor
50:50 Startups ist eine Initiative, die Startup-Partnerschaften zwischen Israelis und palästinensischen Arabern schafft. Nach zwei Jahren Vorbereitung hat ihre erste Veranstaltung angehende Unternehmer am Azrieli College of Engineering zusammengebracht, um gemeinsame Plattformen mit gleichberechtigten Eigentümern aufzubauen.
Times of Israel

Schwerstes Flugzeug der Welt kommt erstmals nach Israel
Das schwerste Frachtflugzeug der Welt, die Antonow An-225, geflogen von einer Besatzung der amerikanischen Luftwaffe, ist zum allerersten Mal auf dem Flughafen Ben-Gurion gelandet. Es beförderte Lastwagen mit Eiserne-Kuppel-Batterien, die von der US-Armee gekauft worden sind.
Ynet
YouTube (Länge: 7:06)

Die Zukunft der Bildung
3.200 Teilnehmer aus den USA, Israel, Südafrika, Australien, Irland, Mexiko, Peru und vielen anderen Ländern nahmen an der Zoom-Out-Veranstaltung „Re-imagine the Future of Education“ teil. Sie wurde vom Israeli American Council (IAC) zusammen mit der Universität Tel Aviv organisiert und am 13. Juli live übertragen.
YouTube (Länge: 3:38:17)

Kostenloser Transport in Madrider Krankenhäuser
Via hat einen Mitfahrdienst mit dem ViaVan eingeführt, um die Einwohner Madrids bequem zum Infanta-Leonor-Krankenhaus und zum 12-de-Octubre-Krankenhaus zu bringen. Der Dienst soll bis Ende August an sieben Tagen in der Woche zwischen 07:00 Uhr und 23:00 Uhr in Betrieb sein.
CTech
Vimeo (Länge: 1:16)

Covid-19-Hilfe für 15 Länder
Israel hat 15 Ländern, darunter Guatemala, Indien, Äthiopien, Ruanda, Kirgisistan, Usbekistan, Kasachstan, Kirgisistan, Kasachstan und Nepal Ausrüstung und Technologie zur Bekämpfung von Covid-19 zur Verfügung gestellt. Das Land schickte medizinische Ausrüstung und Technik, persönliche Schutzausrüstung, Handwaschstationen, Desinfektionsmittel und Lebensmittelvorräte.
World Israel News

Lebensmittelpakete für Studentenfamilien in Addis Abeba
Die israelische Botschaft in Äthiopien schickte Lebensmittelpakete an 250 Familien von Schülern der St.-Yared-Schule in Addis Abeba. Jedes Paket enthielt einen Monatsvorrat an Öl, Nudeln, Reis und Seife. Zuvor hatte die Botschaft medizinische Ausrüstung und persönliche Schutzausrüstung an das Krankenhaus der Hauptstadt geschickt.
Arutz Sheva


KULTUR, UNTERHALTUNG UND SPORT


Gut gebraut

Die USA hat für die israelische Brauindustrie einen großen Unterschied gemacht: Heute gibt es in Israel rund 30 Kleinstbrauereien, viele davon im Besitz von US-Bürgern. Ihre handwerklich hergestellten Biere sind bei der jüngeren Generation von Israelis sehr beliebt. Es gibt sogar koscheren Apfelmost für Pessach und eine neue Whisky-Destillerie.
United with Israel

Wanderungen zu den 12 Stämmen
Die Brüder Marcus und Emilio Cohen haben Schewet Haaretz („Stämme Israels“) gegründet, um an jedem Monatsersten (Rosch Chodesh) Gruppen quer durch Israel zu führen. Dabei bewundern die Teilnehmer nicht nur die Landschaft, sondern lernen auch die Geschichte jeweils eines der biblischen Stämme kennen.
Israel Between the Lines

Jaffa-Theater wird digital — für die nächsten Monate
Das Gesher-Theater in Jaffa bietet dem Publikum jeden Donnerstag die Möglichkeit, einige seiner besten Stücke auf Facebook anzuschauen. Das Thema lautet „Eine Reise durch unsere Geschichte“. Jede Woche bietet Gesher eine Diskussion über das Stück mit dem Hausautor und den Schauspielern.
Israel21c
YouTube (Länge: 2:46)


DER JÜDISCHE STAAT


Israel bietet dem Libanon Hilfe an

Nach der Explosion im Hafen von Beirut hat Israel dem Libanon medizinische und humanitäre Hilfe angeboten. Sogar die BBC und CNN berichteten darüber. Israelische Ärzte und Bürger schickten ermutigende Botschaften, und israelische Krankenhäuser stehen zur Aufnahme von Verwundeten bereit. Israel Flying Aid sammelt Spenden für Hilfsgüter.
The Algemeiner
Arutz Sheva
YouTube (Länge: 2:03)
Israel21c

Das Erdmagnetfeld vor 2606 Jahren
Als Jerusalem am 9. April 586 v. Chr. brannte, richtete die starke Hitze magnetisches Material im Boden eines in der Davidsstadt ausgegrabenen Gebäudes neu aus. So konnte Yoav Vaknin von der Universität Tel Aviv das Erdmagnetfeld am Tag der Zerstörung des ersten Tempels messen.
YouTube (Länge: 1:45)

Sanitäter trifft Sanitäter, der sein Leben gerettet hat
Vor 12 Jahren rettete ein United-Hatzalah-Sanitäter Yaakov Bar Yochai das Leben, als er in Eilat fast ertrunken wäre. Dieser Vorfall brachte Yaakov dazu, ebenfalls Sanitäter zu werden, aber seinen damaligen Retter hat er nie wiedergesehen — das machte ihn traurig. Zwölf Jahre später fand er seinen Retter schließlich: Meir Hajbi.
United with Israel

Französische Juden fliegen in die Freiheit
140 Olim (Neueinwanderer) aus Frankreich sind dank der Internationalen Gemeinschaft von Christen und Juden gerade in Israel angekommen. Unter ihnen befanden sich medizinische und Hightech-Fachkräfte und viele, die in Frankreich unter Antisemitismus litten. Und im zweiten Link seht ihr die Pläne der World Zionist Organization für mehr als 50.000 französische Olim.
Arutz Sheva
Jerusalem Post



Hier der Link zum englischen Original: http://www.verygoodnewsisrael.blogspot.com/
Ursprünglicher Herausgeber: Michael Ordman

Übersetzung: Yvaine de Winter