„Visit Palestine“ löscht Juden aus Jerusalem

Elder of Ziyon, 11. August 2020

Die Internetseite Visitpalestine.ps ist eine Touristenseite für Leute, die vorgeben wollen, dass es Israel nicht gibt. Das ist in Ordnung – sie können auf ihren Reisen hervorheben, was sie wollen.

Aber wenn sie eine Karte der Altstadt von Jerusalem schaffen und praktisch alle Belege für Juden aus Jerusalem löschen, ist das etwas ganz anderes.

Ein Ausschnitt:

Ihre Landkarte hat eine Legende, mit der man angeblich Synagogen finden soll, aber die einzige Synagoge in der gesamten Altstadt ist demnach an der Kotel. Die einzigen Touristenorten im jüdischen Viertel sind – zwei Moscheen.

Natürlich gibt es viele große Synagogen in der Altstadt und nicht nur im jüdischen Viertel.

Israels Existenz nicht anzuerkennen ist eines, aber vorzugeben, dass es abseits der „Al-Buraq-Klagemauer“ keine Juden in Jerusalem gibt, zeigt einmal mehr, dass ihr angeblicher Antizionismus etwas viel älteres ist.