Gute Nachrichten aus Israel — Ausgabe #179


Herzlich willkommen zu den guten Nachrichten aus Israel!

Hier der Link zur englischen Originalversion,
hier zu Zachys hebräischer Version!

Highlights diese Woche:

  • Adieu Kunststoffverpackung!
  • Israeli absolviert die Tour de France
  • TV- und Filmstudenten aus den Emiraten studieren in Israel
  • Friedensabkommen mit Bahrain und den Emiraten unterzeichnet
  • Hygienetunnel gegen Corona
  • Lungen und Nieren drucken
  • Hilfe für den Tschad

WISSENSCHAFT UND TECHNIK

Adieu Kunststoffverpackung!
Die Firma W-Cycle hat SupraPulp entwickelt — kunststofffreie Verpackungen aus Zuckerrohrfaserabfällen (Bagasse), die vollständig kompostierbar, nicht absorbierend und dennoch stabil und haltbar sind. In SupraPulp verpackte Fertiggerichte können eingefroren und in einem Ofen, einem Dampfgarer oder in der Mikrowelle auf bis zu 270 Grad Celsius erhitzt werden.
W-Cycle
YouTube (Länge: 1:54)

Berührungsfreie Bildschirme
In den meisten Geschäften, Fast-Food-Läden, Krankenhäusern und Flughäfen gibt es digitale Touchscreens für Kunden und die Öffentlichkeit — und das ist zu Zeiten von Covid-19 einfach nicht gut. Touchless.ai setzt modernste Sprachtechnologie ein, um das Antippen von Bildschirm-Einblendungen durch Sprachbefehle zu ersetzen. Störender Umgebungslärm wird herausgefiltert.
Touchless.ai
Newclick (Länge: 0:39)
YouTube (Länge: 1:28)

Innovator des Jahres
Kando hat den Wettbewerb „Innovator of the Year“ gewonnen, der dieses Jahr vom Festplatten- und Bandlaufwerk-Hersteller Seagate veranstaltet wurde. Kandos Algorithmen können in Abwasserwiederaufbereitungssystemen installiert werden und überwachen Unregelmäßigkeiten, die sich auf die öffentliche Gesundheit auswirken könnten.
CTech

KI-Abkommen mit den Emiraten
Das Weizmann-Institut hat eine Absichtserklärung mit der Mohamed-bin-Zayed-Universität in den Vereinigten Arabischen Emiraten unterzeichnet. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit werden Austauschprogramme, Konferenzen und Seminare sowie ein neues gemeinsames Institut für künstliche Intelligenz ermöglicht.
Times of Israel

Bau eines Technologieparks in Panama
Innovation BaseCamp unterstützt die panamaische Regierung beim Bau eines Hightech-Parks. Ziel ist, Panama zu einem der führenden Innovatoren Lateinamerikas zu machen. Die Ankündigung erfolgte während der Online-Konferenz CybertechLive Latin America.
Israel21c

OrCam gewinnt deutschen Innovationspreis
OrCam ist das erste israelische Unternehmen, das mit dem deutschen NRW.INVEST-Preis ausgezeichnet wurde. Der Preis wird jährlich an vier Unternehmen verliehen, die starke Innovationsimpulse bieten und neue Produkte, Dienstleistungen und Verfahren nach Deutschland und insbesondere Nordrhein-Westfalen bringen.
Jerusalem Post
YouTube (Länge: 2:12)

Sicherer Fernzugriff
Das Startup Odo Security hat eine neue Technologie entwickelt, die innerhalb von fünf Minuten über die Cloud bereitgestellt werden kann. Mitarbeiter, die von zu Hause aus arbeiten, erhalten darüber einen sicheren Zugang zu den Systemen ihres Unternehmens. Vor kurzem wurde Odo vom Hightech-Riesen CheckPoint Software Technologies übernommen.
Times of Israel

Intelligente Fischzucht
GO Smart hat Hightech-Hard- und Software für die Verwaltung von Fischfarmen entwickelt. Die Systeme der Firma können Wasserqualität, Fischbiomasse, Sterblichkeit und Verhalten analysieren. Dazu gehören eine Unterwasserkamera zur Messung der Fischbestände, Sauerstoffsensoren und eine hochentwickelte Datenanalyse.
GO Smart
GiliOcean Technology


WIRTSCHAFT UND MÄRKTE

150 Mio. Dollar schwerer Fonds für israelische Technologie-Startups
Die Wagniskapitalfirma Greenfield Partners hat einen Fonds in Höhe von 150 Mio. Dollar geschlossen, der ihre Strategie der Unterstützung von israelischen und israelbezogenen Technologie- und technologieorientierten Unternehmen in der frühen Wachstumsphase fortsetzen soll.
PR Newswire

Fintech-Wagniskapitalfonds in Höhe von 100 Mio. Dollar
Team8, eine Plattform für Cybersicherheits-Unternehmungsgründungen, hat einen neuen Wagniskapitalfonds in Höhe von 100 Mio. Dollar zur Gründung und zum Scale-up transformativer Finanztechnologieunternehmen aufgelegt. Dieser soll die Nachfrage nach digitalen Lösungen in einer Post-Covid-19-Welt befriedigen.
CTech

Und noch ein weiterer Tech-Fonds
Hetz Ventures hat seinen zweiten Flaggschiff-Fonds in Höhe von 77 Mio. Dollar geschlossen, womit sich das verwaltete Gesamtvolumen des Unternehmens auf 130 Mio. Dollar erhöht. Seit seiner Gründung im Jahr 2018 hat das Unternehmen in zehn israelische Pre-Seed-Unternehmen in den Bereichen künstliche Intelligenz, Big Data, Cybersicherheit, Fintech und DevOps investiert.
CTech

Hohe Nachfrage nach Technikern
Trotz der Pandemie gibt es bei israelischen Unternehmen immer noch viele offene Stellen für Hightech-Personal. Auch die Gehälter sind nach wie vor hoch. Die Ingenieure und Datenspezialisten von DevOps sind äußerst gefragt, und Fachleute für Cybersicherheit werden inzwischen als von entscheidender Wichtigkeit angesehen.
CTech

Techfirma aus den Emiraten eröffnet Büro in Israel
Group 42, ein in Abu Dhabi ansässiges Hightech-Unternehmen, eröffnet eine Niederlassung in Israel, um dem Unternehmen „Zugang zu einem der dynamischsten und ausgereiftesten Technologie-Ökosysteme der Welt“ zu verschaffen. Group 42 hat bereits Partnerschaftsabkommen mit den israelischen Unternehmen NanoScent, Rafael und IAI abgeschlossen.
The National

Ein brillantes Geschäft
Die israelische und die Dubaier Diamantenbörse haben eine Vereinbarung zur Ankurbelung des Handels getroffen. Die israelische Diamantenbörse wird ein Büro in Dubai eröffnen, während das Dubai Multi Commodities Center (eine wirtschaftliche Freihandelszone) in Ramat Gan, dem Sitz der israelischen Diamantenbörse, eine Niederlassung einrichten wird.
Times of Israel

Großer Erfolg während der Pandemie
Das Transkriptions-Startup Verbit hat mittlerweile mehr als 120 Mitarbeiter, und es hat Finanzmittel von bislang 65 Mio. Dollar erhalten. 2020 war für das Startup ein außerordentlich erfolgreiches Jahr — sein Kundenstamm wuchs auf 500 (darunter die Universitäten Harvard und Stanford), und die Umsätze stiegen um das Fünffache.
CTech

An einem einzigen Tag 100 Startups gegründet
In Tel Aviv hat Israels größtes Bootcamp aller Zeiten stattgefunden. Zu den geladenen Rednern gehörten Knessetmitglied Nir Barkat, OurCrowds Jon Medved und IAI-Geschäftsführer Aharon Aharon. Freiwillige managten die 100 Projekte, 20 Redner und 60 Mentoren über Zoom-Sitzungen und WhatsApp-Gruppen.
CTech

BMW nutzt israelische Technik, um die Straße zu „fühlen“
Tactile Mobility versorgt BMW mit seiner Straßenerkennungssoftware, mit der intelligente Autos die Straße „fühlen“ und sich somit wie ein menschlicher Fahrer an die Gegebenheiten anpassen können. Die Volkswagen-Tochter Porsche hat bereits in das israelische Startup investiert.
Times of Israel

Point-of-Sale-Kredite
Jifiti hat ein strategisches Partnerschaftsabkommen mit Mastercard unterzeichnet. Das Unternehmen hat sich von einer reinen In-Store-Geschenkplattform zu einem Anbieter entwickelt, der die Finanzierung von Einkäufen ermöglicht. Seine Technologie ermöglicht es Banken und Einzelhändlern wie z. B. Apple oder IKEA, bei Einsatz von Mastercard Sofortkredite anzubieten.
CTech

Rivilus für 365 Mio. Dollar aufgekauft
Berichten zufolge wird die Firma Temasek aus Singapur das in Israel ansässige Mikrobewässerungs-Unternehmen Rivulis für 365 Mio. Dollar übernehmen. Temasek beabsichtigt, das derzeitige Management von Rivulis sowie dessen Hauptsitz im Kibbuz Gvat beizubehalten. Der Umsatz von Rivulis belief sich 2019 auf rund 400 Mio. Dollar. Von seinen 1.800 Mitarbeitern sind 400 in Israel tätig.
CTech


MEDIZINISCHE ERRUNGENSCHAFTEN

Hygienetunnel gegen Corona
RD PACK hat einen Hygienetunnel entwickelt, in dem Menschen mit einem sicheren antiviralen Desinfektionsmittel besprüht werden. Der Tunnel kann am Eingang von Stadien, Krankenhäusern, Flughäfen, Schulen oder Bürogebäuden platziert werden. Im verlinkten Video wird speziell auf das Desinfektionsspray eingegangen: Es besteht aus elektrolysiertem Wasser (ohne Chemikalien), das an der Bar-Ilan-Universität entwickelt wurde.
YouTube (Länge: 3:15)

Lungen und Nieren drucken
Guter Artikel über die Firma Collplant und ihre Technologie, Tabakblätter in Biotinte zum Drucken menschlicher Organe zu verwandeln. Zusammen mit der United Therapeutics Corporation hat Collplant bereits Lungenteile hergestellt und wird nun mit dem Druck von Ersatznieren beginnen.
United with Israel
Israel Hayom

Kenne deinen Feind
Wissenschaftler vom Weizmann-Institut sowie vom Israel Institute for Biological Research haben vier neue Proteine und 19 Peptide identifiziert, die von Covid-19-Patienten produziert werden. Sie glauben, dass diese dem Virus bei der Weiterverbreitung helfen könnten. Ihre gezielte Bekämpfung könnte zu neuen Behandlungen führen.
Times of Israel
Weizmann

Neue Verbündete im Kampf gegen Viren
Wissenschaftler des Weizmann-Instituts haben entdeckt, dass Bakterien Viperine enthalten (Enzyme, die antivirale Moleküle produzieren). Diese Substanzen werden derzeit getestet, was zur Entwicklung hochwirksamer antiviraler Behandlungen gegen Grippe und Covid-19 führen könnte.
Weizmann
Nature

Gastgeber von Covid-19-Konferenz
Israel war Gastgeber einer Online-Konferenz zur Diskussion über die Zusammenarbeit bei der Bekämpfung des Coronavirus. Teilnehmer waren Minister aus Argentinien, Weißrussland, Brasilien, Bulgarien, Kolumbien, Kroatien, Zypern, der Tschechischen Republik, Deutschland, Guatemala, Honduras, Ungarn, Italien, Peru, Polen, Slowenien, Spanien und Schweden.
United with Israel


ISRAEL UND DIE WELT

Drusischer Leiter von IDF-Eliteeinheit
Der drusische Araber Oberstleutnant Ayoub Kyuff, derzeit Kommandeur der Golani-Brigade, wurde zum neuen Leiter der IDF-Eliteeinheit Shaldag ernannt.
The Algemeiner

Hilfe für den Tschad
Die nichtstaatliche Organisation Israeli Flying Aid (IFA) und das AJC haben Schutzausrüstung, Zelte, Sprüher und mehr gespendet, um den Tschad bei der Bekämpfung von Überschwemmungen, Covid-19 und Malaria sowie bei der Aufnahme von Flüchtlingen, die von der Terrorgruppe Boko Haram vertrieben wurden, zu unterstützen. Schon letzten Oktober hatte die IFA erste Hilfsgüter und medizinische Hilfe in den Tschad geschickt.
Israel21c
Israeli Flying Aid

Frauen zum Unternehmertum inspirieren
Inspira ist ein zweiwöchentlicher Bildungs-Podcast, den es ab November geben wird und der weibliches Unternehmertum und Kreativität fördern will. Er zielt darauf ab, den Erfolg von Frauen in der Welt der Technik sowie in anderen Bereichen wie Raumfahrt, Wissenschaft, Sport und Politik hervorzuheben.
CTech

Madagaskar bildet parlamentarischen Ausschuss von Israelfreunden
Der afrikanische Inselstaat Madagaskar hat in seinem Parlament die Bildung eines Ausschusses von Israelfreunden initiiert. Der neue Ausschuss wird dem internationalen Netzwerk der Israel Allies Foundation (IAF) beitreten, das 44 israelfreundliche Ausschüsse umfasst.
Jerusalem Post

Rettung von Flüchtlingen auf Lesbos
In den vergangenen fünf Jahren hat IsraAID rund 12.000 syrische, afghanische und irakische Flüchtlinge auf der griechischen Insel Lesbos medizinisch, psychologisch und pädagogisch unterstützt. Selbst nach den Verwüstungen durch Brandstiftung und nach dem Corona-Ausbruch bleiben die Freiwilligen von IsraAID vor Ort.
United with Israel

Wasser für Vanuatu
IsraAID hat den südpazifischen Inselstaat Vanuatu bei der Installation von Wasserfiltersystemen, Wasserhähnen und Rohren auf Südtongoa und der Pentecost-Insel unterstützt. Das vorherige System ist schon vor rund 40 Jahren zusammengebrochen, und die Inselbewohner sind seither über einen Kilometer zur nächsten Wasserquelle gelaufen.
Israel21c


KULTUR, UNTERHALTUNG UND SPORT

Israeli absolviert die Tour de France
Guy Niv ist der erste Israeli, der das Tour-de-France-Radrennen beendet hat. Er sagte: „Ich hatte Gänsehaut, als ich die Ziellinie auf den Champs-Elysées überquerte. Es war ein Gefühl der Glückseligkeit und der großen Erleichterung — ich habe es für die nächste Generation junger israelischer Radfahrer getan.“ Sein Team hatte sieben Top-10-Etappenziele.
Jewish News Syndicate

TV- und Filmstudenten aus den Emiraten studieren in Israel
Studenten aus den Vereinigten Arabischen Emiraten werden an der Jerusalemer Sam Spiegel Film- und Fernsehschule studieren. Ein kurz nach der Normalisierungszeremonie zwischen Israel und den Emiraten unterzeichnetes Abkommen zielt darauf ab, die Handelsbeziehungen durch Ausbildungsprogramme für Film- und Fernseh-Koproduktionen und gemeinsame Filmfestivals zu stärken.
Times of Israel

US-Auszeichnung für israelisches Leseprogramm
Die Stiftung Keren Grinspoon Israel wurde für ihr literarisches Programm als diesjährige Preisträgerin der US-Kongressbibliothek ausgewählt. KGI verteilt jedes Jahr etwa 3,5 Millionen Bücher in Hebräisch und Arabisch an mehr als 500.000 israelische Kinder.
Jewish News Syndicate

Leihbibliothek für israelische Kunst
An der amerikanischen Northeastern University wurde die allererste Leihbibliothek für israelische Kunst eröffnet. Studenten können für ein Jahr ein Stück israelischer Kunst in ihren Zimmern aufstellen oder aufhängen. Es ist eine Initiative der gemeinnützigen Organisation Returning the Sparks, die Juden mit dem Judentum und Israel in Verbindung hält.
Jewish News Syndicate

ISResilience
Michael Dickson, Direktor von Stand With Us, hat zusammen mit Dr. Naomi Baum ein neues Buch geschrieben: „ISResilience: What Israelis Can Teach the World“. Leider gibt es noch keine deutsche Version. Es stellt Israelis vor, die allerlei Hindernisse überwunden haben — sie haben nicht nur überlebt, sondern sind aufgeblüht. Ziel des Buches ist, seinen Lesern zu helfen, Widerstandskraft zu entwickeln.
ISResilience
Stand With Us
Amazon

Eine Nacht der Helden
Wer die 2020 Friends of the IDF Virtual Gala verpasst hat, hier ein 90sekündiger Clip mit Highlights! Und der zweite Link zeigt euch die vollständige 90minütige Show.
Friends of the IDF 1
Friends of the IDF 2

Ich bin in Dubai
Der farbige israelische Hip-Hop-Sänger Stephane Legar hat ein Musikvideo von seiner Reise nach Dubai gedreht. Ein Video von historischem Wert!
YouTube (Länge: 2:54)

Mit geeintem Herzen
Sarit Hadad und Netta Barzilai singen „Belev Echad“. Das Lied erscheint auf „Tzav HaShaa“ (Aufruf zum Handeln), einem Album mit 50 klassischen israelischen Liedern, gecovert von den bekanntesten israelischen Sängerinnen und Sänger der Gegenwart. Das Projekt zielt darauf ab, die angeschlagene lokale Musikindustrie wieder auf Trab zu bringen.
YouTube (Länge: 2:41)


DER JÜDISCHE STAAT

Friedensabkommen mit Bahrain und den Emiraten unterzeichnet
Premierminister Benjamin Netanyahu hat gemeinsam mit den Außenministern Bahrains und der Vereinigten Arabischen Emirate das Abraham-Abkommen unterzeichnet — auf dem Rasen des Weißen Hauses.
Israelisches Außenministerium
YouTube (Länge: 2:15:06, Video springt zum richtigen Zeitpunkt)

Die Mütter von Hannah und Methusalem
Dr. Sarah Sallon, die gemeinsam mit Dr. Elaine Soloway die ausgestorbene Judäische Dattelpalme zurückbrachte, beschreibt das „Wunder“ der Bäume namens Hannah und Methusalem. Diese wurden aus 2000 Jahre alten Samen gepflanzt, die in Masada entdeckt wurden. Und wie schmecken die Datteln? Köstlich!
YouTube (Länge: 5:00)

Das Menetekel an der Wand
In Gush Etzion wurde ein intaktes 2.000 Jahre altes Ton-Tintenfass entdeckt. Dieses bestärkt die Hypothese, dass die jüdische Bevölkerung in Judäa und Samaria zur Zeit des Zweiten Tempels durchaus des Lesens und Schreibens mächtig war.
Arutz Sheva

2000 weitere Äthiopier machen Aliyah
Trotz der Corona-Pandemie hat die israelische Regierung 51 Millionen Dollar bereitgestellt, um dieses Jahr weitere zweitausend Falash Mura (Äthiopier jüdischer Abstammung) nach Israel zu bringen. Diese angehenden Neueinwanderer leben derzeit in provisorischen Lagern in Gondar und Addis Abeba.
Jewish Telegraphic Agency



Hier der Link zum englischen Original: http://www.verygoodnewsisrael.blogspot.com/
Ursprünglicher Herausgeber: Michael Ordman

Übersetzung: Yvaine de Winter