Schaschlik

Honduras macht ernst und hat angekündigt seine Botschaft tatsächlich nach Jerusalem zu verlegen. Bis Jahresende soll der Umzug vollzogen sein.

Arabische Medien berichten, dass der Sudan zugestimmt hat die Beziehungen zu Israel zu normalisieren.

Bulgarien: 2 der Attentäter vom Terroranschlag auf israelische Touristen im Jahr 2012 wurden jetzt zu lebenslanger Haft verurteilt.

Mord in Düsseldorf: Durch einen Cyberangriff auf die Universität fielen in der Uniklinik alle Geräte aus; eine Frau in lebensgefährlichem Zustand verstarb dadurch.

Ein Vertreter des Obersten Revolutionsführers des Iran kündigte an, dass die Revolutionsgarden Präsident Trump töten werden.

Es ist offenbar mehr als ein Gerücht: Auch Qatar überlegt eine Normalisierung der Beziehungen zu Israel.

Ja klar: Basem Na’im von der Hamas: „Wir sind das friedliebendste Volk der Welt.“ Deshalb ja auch die ständigen Aufrufe zum Judenmord, nicht wahr?

PA-Sicherheitskräfte verhafteten gut ein Dutzend Anhänger von Mahmud Abbas‘ „Rivale“ Mohammed Dahlan, der heute in Dubai im Exil lebt.

Explosion in einem Dorf im südlichen Libanon – ein Gebäude, das der Hisbollah gehört, flog in die Luft. Es handelt sich offenbar um ein Waffenlager; es gab mehrere Verletzte, wahrscheinlich auch Tote.

Eine ehemalige israelische Soldatin hat mit Hilfe der NGO Shurat HaDin Eine $6 Millionen Schadensersatzklage gegen einen ranghohen BDS-Funktionär erhoben; dieser hatte mit Lügen verursacht, dass sie Morddrohungen erhält.

Ein ranghoher PA-Vertreter sagte, „nationale Wahlen“ könnten kurz bevor stehen.

Die Videoplattform Zoom darf von der San Francisco State University nicht für eine Online-Konferenz mit der Terroristin Leila Khaled verwendet werden, hat die Plattform angekündigt. Ein großer Sieg für israelsolidarische Gruppen im Kampf gegen Antisemitismus.
Auch Facebook lehnte es ab, die Veranstaltung mit Leila Khaled zu übertragen. Auf YouTube wurde der Livestream abgebrochen, bevor Khaled reden konnte.

Die Verweigerer von der PA haben bei ihren arabischen Bruderstaaten ausgeschissen; diese kürzten die Zahlungen an die PA um 85%, seit März hat es gar kein Geld mehr gegeben.

Der Herausgeber einer iranischen Staatszeitung sagt, Trump werde den Rest seines Lebens wegen seines „dreckigen und schändlichen Lebens ein Ziel sein.

Es heißt, Fatah und Hamas hätten sich auf Wahlen in den kommenden Monaten geeinigt. Die Hamas bestreitet dies.

UNO usw.:
– UNO-Generalsekretär Guterres hielt eine Rede über die Notwendigkeit eines „globalen Waffenstillstands“ angesichts der Coronavirus-Pandemie; Israels UNO-Botschafter monierte, dass die Verträge zwischen Israel und den VAE bzw. Bahrain nicht einmal erwähnt wurden.
Deutschland gibt der UNWRA $62.000.000 – Jihad Watch nennt das „Deutschland geht All In bei der Finanzierung des Jihad der Palästinenser“
Die UNO sagt, dass Israel über einen Monat lang keinen Palästinenser getötet hat.

Medienscheiße:
Sky News Arabia interviewte einen Gast; dazu wurde vom Sender ein Bild im Hintergrund, auf dem „Palestine“ stand, per Photoshop zu „Libanon“ verändert.
Die Süddeutsche Zeitung hat einen Text ihres israelischen Autors Omri Boehm gedruckt, in dem Boehm Theodor Herzl etwas in den Mund legt, das Herzl nie geschrieben hat: Herzl habe „die Palästinenser“ zwangsumsiedeln wollen. Erstens gab es zu dieser Zeit keine „Palästinenser“ und zweitens ist die Umsiedlungsbehauptung eine glatte Lüge. (Was Herzl wirklich schrieb, ist im Link zu finden.)

Der alltägliche Antisemitismus: (eine umfassende Sammlung gibt es auf The New Antisemit; auf twitter gibt es für den deutschsprachigen Raum die „RIAS“ (Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus):
Palästinenser:
– Die Al-Aqsa-Universität in Gaza lehrt, dass Holocaust-Museen „zionistische Propaganda“ sind.
Hamas-Fernsehserie: Alle Juden hassen alle Araber und wollen sie töten.
– Ein ehemaliger Hamas-Offizieller verkündet: Juden haben Pessah-Matze aus Kinderblut gemacht; tun sei heute nicht mehr, halten es aber immer noch für ein Gebot Gottes.
Großbritannien:
– Ein britischer Unterhaus-Abgeordneter behauptete Israel und die VAE würden seit Jahren hinter jedem Staatsstreich in einem arabischen Land stecken.
Kanada:
– Über Rosch HaSchanah wurden in Ontaria 3 antisemitische Vorfälle gemeldet.

Die Religion des Friedens, der Liebe, der Rücksichtnahme, der Frauenrechte und Wissenschaften:
Pakistan: Ein Mann erhielt eine lebenslange Gefängnisstrafe, weil er den Koran entweiht haben sollte.
Pakistan: Nach einer Überschwemmung wurden „einzig die Häuser von Hindus abgerissen“.
Jordanien: Die Familie einer lesbischen Ex-Muslima droht ihr mit Ermordung.
Pakistan: Muslime entführten ein 17-jähriges Sikh-Mädchen, zwangen es zum Übertritt zum Islam; das ist der 55. solche Vorfall in 9 Monaten.
USA: In Texas konvertierte ein Mann zum Islam und plante ein Jihad-Massaker an den Hauptsitzen von CIA, FBI und DEA.

Jihad:
Indien: Überlebende eines Massakers sagen, dass Muslime gezielt Hindus jagten und die Krawalle gut vorbereitet waren.
Mosambik: Der Islamische Staat hat Ferieninseln übernommen, die von Promis genutzt wurden; Luxus-Hotels wurden niedergebrannt und die Scharia verhängt.
Schweiz: Ein Muslim ermordete einen Mann. Dabei hielt er einen Koran. Hinterher sagte er, er habe den Propheten rächen wollen.
Schweden: Eine islamische Schule beschäftigt ehemalige Kämpfer des IS als Lehrer.
Frankreich: In der Nähe der (ehemaligen) Büros von Charlie Hebdo wurden bei einem Messerangriff 3 Personen verletzt, 2 davon schwer. Die Polizei verkündete die Festnahme zweier Verdächtiger. Das Innenministerium wertet den Angriff aus Terroranschlag. Der Täter gab an, er habe die Tat wegen der Mohammed-Karikaturen in Charlie Hebdo gemacht.
Indien: Ein muslimischer Mob griff eine Hindu-Prozession an; viele Hindus wurden verletzt.
Frankreich: In Pars schoss ein mit einer Burka verhüllter Mann um sich.

Muslimisches Herrenmenschentum, Dhimmitum, Anspruchsdenken, Islamisierung im Westen:
Kanada: Ein islamischer Gelehrter verkündete, Mohammed zu beleidigen sei schlimmer als wenn Polizisten Schwarze töten.
Joanne K. Rowling wird „Islamophobie“ vorgeworfen, wie in einem aktuellen Buch jemand Morde unter der Tarnung mit einer Burka begeht.
Schweden: Ein Journalist wurde verhaftet, nachdem er fragte, ob Muslimen gehörende Apotheken Medikamente fair verteilt ausgeben würden, wenn sie knapp werden.
Frankreich: Ein muslimischer Migrant tötete einen Mann, versuchte ihm die Kehle durchzuschneiden – und die lokalen Medien erklären, dass „Alkohol dich verrückt machen kann“. (Andere Quellen berichten von 4 Verletzten und 5 festgenommenen Verdächtigen.)
Frankreich: In Straßburg wurde eine Studentin von drei „Männern“ beschimpft und geschlagen – sie sei unzüchtig gekleidet (Minirock). (Etliche Passanten sahen das, griffen aber nicht ein.)

Christenverfolgung/Verfolgung von Nichtmuslimen:
Pakistan: Die Polizei folterte verhaftete Christen und sagte ihnen, sie würden entlassen, wenn sie zum Islam konvertieren.
Türkei: Muslime verunstalteten und zerstörten unbezahlbare byzantinische Fresken in einem Kloster.
Indien: Jihadisten des Islamischen Jihad richteten ihr Augenmerk auf Christinnen, führten einen „Liebes-Jihad“, um sie dazu zu verführen, sich der Terrorgruppe anzuschließen. Bei 21 hatten sie Erfolg.
Italien: Auf Sizilien wurde die Kirche der Heiligen Agatha in Caltanisetta verwüstet.
Pakistan: Muslime verprügelten und vergewaltigten ein 6-jähriges christlichen Mädchen und drohten damit sie erneut zu vergewaltigen, sollten die Eltern ihre Klage deswegen nicht zurückziehen.

Obama Watch:
– Geht man nach Richterin Bader Ginsberg, dann spricht nichts gegen die Berufung eines neuen Verfassungsrichters vor der Präsidentenwahl – 2016 wertete sie: „Nichts in der Verfassung verhindert, dass der Präsident in seinem letzten Amtsjahr einen neuen Richter für den Obersten Gerichtshof aussucht.“ (Aber weil damals Obama Präsident war, ist das natürlich ganz was anderes als jetzt bei Trump…)
In Pennsylvania wurden Briefwahl-Unterlagen (mit Stimmen für Trump in der Vorwahl) in einem Graben gefunden.
– Seit 4 Monaten wüten linke Randalierer in Portland. Trotzdem behauptet das Heimatschutzministerium vor Ort, die größte Gefahr für die Stadt sei rechter Extremismus.
– Die Polizei in Portland beschlagnahmte eine Wagenladung Schilde und Waffen, die von den Antifa-Terroristen gegen Patrioten verwendet werden sollten.

Obamanisten:
– Die Demokraten packen wieder die „Russland manipuliert für Trump die Wahlen“ aus. Davon, dass nachweislich vom Black Lives Matter-Gründer geführte Gruppe von China kräftig finanziell unterstützt wird, will keiner wissen.

Obamedien:
– Ein Kommentator von MSNBC bezeichnete Trump als Diktator und setzte ihn mit Hitler gleich.
Newsweek behauptete, Trumps Kandidatin für den Obersten Gerichtshof habe den IS gegründet und in den frühen Jahren geleitet. Später wurde die Behauptung zurückgezogen.

Wer beleidigt, attackiert, gefährdet, mordet wen?
Joe Biden geifert in einem Gespräch auf MSNBC, Trump sei wie Josef Goebbels.
– Ein Auto fuhr in Yorba Linda (Kalifornien) gezielt in eine Menge Trump-Anhänger. Diese bildeten eine Gegendemonstration zu einer BLM-Demonstration. Es gab mehrere Verletzte, die zum Teil ins Krankenhaus gebracht werden mussten. Die Gegendemonstration wurde für illegal erklärt, die Fahrerin wurde nicht festgenommen.  (Update: Später wurde die BLM-„Aktivistin“ doch noch festgenommen; ihr wird versuchter Mord vorgeworfen.)