Gute Nachrichten aus Israel — Ausgabe #180


Herzlich willkommen zu den guten Nachrichten aus Israel!

Hier der Link zur englischen Originalversion,
hier zu Zachys hebräischer Version!

Highlights diese Woche:

  • Fünf Patienten durch neues Covid-19-Medikament geheilt
  • Schlafapnoe und Schnarchen behandeln
  • 130.000 historische Postkarten
  • App kann Autoversicherungsprämien senken
  • Israelische Technologie kurz vor weiterem Rekord
  • Shabbat Shalom aus den Emiraten
  • Covid-Schnelltest für Flughäfen

WISSENSCHAFT UND TECHNIK

Covid-Schnelltest für Flughäfen
Nach erfolgreichen Studien hat das Sheba-Krankenhaus zusammen mit der Firma Newsight ein neues Startup gegründet: Virusight Diagnostics. Dieses soll Newsights einsekündigen Covid-19-Gurgeltest namens SpectraLIT vermarkten. ICTS Europe wird den Test für seine Flughafensicherheits-Kioske übernehmen. Die Flugpassagiere gurgeln mit einem speziellen Mundwasser und spucken es in eine Röhre. Das Ausgespuckte wird danach blitzschnell per Lichtwellenanalyse ausgewertet — mit einer Genauigkeit von über 95%.
Israel21c
Times of Israel

Solar-Stoff
Mit ihrem Lumiweave-Stoff ist Anai Green eine von drei Gewinnerinnen der 2020 Women4Climate Tech Challenge. Mit eingebetteten Solarzellen sorgen Lumiveave-Produkte tagsüber für Schatten und nachts für Licht. Mögliche Anwendungsgebiete sind unter anderem Sonnenschirme und Überdachungen.
Jewish Business News
Women4Climate

Covid-19 wird herausgefiltert
Der neue Luftfilter aus laserinduziertem Graphen (LIG) der Ben-Gurion-Universität wird jetzt vom israelischen Startup LIGC vermarktet. Das poröse Graphen wirkt wie ein elektrischer Zaun, der in der Luft befindliche Viren und Bakterien vernichtet. Das neue Produkt ist wirksamer als UV-C- oder Faser-HEPA-Filter.
United with Israel

IDF-Gesichtsmaske schützt medizinisches Personal
Eine von der IDF entwickelte Maske zum Schutz vor Corona wird aktuell im Meir-Krankenhaus in Kfar Saba getestet. Laut den Medizinern, welche die Maske bereits erprobt haben, macht sie einen großen Unterschied in der Art und Weise aus, in welcher sie ihren Aufgaben nachgehen.
United with Israel
YouTube (Länge: 2:29)

Microsoft stellt zwei israelische Sicherheitsprodukte vor
Auf der Microsoft-Konferenz Ignite 2020 wurden zwei Cloud-Sicherheitsprodukte vorgestellt, die im israelischen Entwicklungszentrum des Konzerns erdacht und erstellt wurden. Die Azure Security Center Multi Cloud wurde entwickelt, um Informationssicherheit für alle Cloud-Arten (z. B. Amazon, Google etc.) zu bieten, da sie nicht nur auf die Microsoft Cloud beschränkt ist. Die zweite vorgestellte Lösung ist der Azure Sentinel, der Angriffe erkennen soll, indem er Anomalien im Nutzerverhalten analysiert.
CTech

Israelische Cyber-Akademie in Bosnien
Israel Aerospace Industries (IAI) hat ein Abkommen mit dem bosnischen Bildungs- und Wissenschaftsministerium unterzeichnet, in dessen Rahmen eine Cyber-Akademie in Bosnien und Herzegowina eröffnet werden soll. Zwei IAI-Tochterunternehmen werden Online-Fernschulungen auf TAME Range (dem Cybersimulator und Cybertrainer von IAI) anbieten.
CTech

Israelische Apps halten euch bei Verstand
Sieben israelische Startups (alle erstmals in unserem Newsletter vertreten) wollen helfen, die geistige Gesundheit zu erhalten: TherapyEverywhere (Therapieverwaltung), Elios Health (Therapieanalytik), Kidamy (Elternberatung), 7Chairs (Selbsthilfegruppe), Infibond (Einschätzung der Geisteskräfte), Kai.ai (Lebensberatung) und GGTUDE (Plattform für geistige Gesundheit).
CTech
YouTube 1 (Länge: 0:30) – TherapyEverywhere
YouTube 2 (Länge: 1:32) – 7Chairs

Elektrische Straße für Tel Aviv
ElectReon hat ein Pilotprojekt für den Bau elektrischer Straßen in Tel Aviv gestartet — über solche Straßen können öffentliche Verkehrsmittel automatisch aufgeladen werden. Die erste Strecke vom Bahnhof der Universität Tel Aviv bis zur Haltestelle Klatzkin in Ramat Aviv umfasst 600 Meter elektrische Straße, wo speziell ausgerüstete Elektrobusse künftig während der Fahrt aufgeladen werden.
NoCamels
Israel21c

Die Kluft zwischen Design und Entwicklung
Die Firma Relate hat eine bidirektionale Design-Plattform aufgebaut, über die Designer und Entwickler enger zusammenarbeiten können. Relate hat bereits 8.000 Kunden in Europa und den USA. Vor kurzem hat das Unternehmen vom Fusion-LA-Beschleunigerprogramm einen finanziellen Zuschuss in Höhe von 125.000 Dollar erhalten.
CTech
Relate
YouTube (Länge: 1:25)


WIRTSCHAFT UND MÄRKTE

App kann Autoversicherungsprämien senken
Das Versicherungs-Softwareunternehmen Sapiens bietet seinen Kunden an, optional die Fahrverhaltens-App von GreenRoad Driving Technologies zu nutzen. Diese ermöglicht es Versicherungsunternehmen, die Risiken bei potenziellen Kunden einzuschätzen und auf den jeweiligen Kunden zugeschnittene Policen mit angemessenen Prämien anzubieten.
CTech
Sapiens

Israelische Technologie kurz vor weiterem Rekord
Trotz der Pandemie haben die israelischen Technologieunternehmen in den ersten neun Monaten dieses Jahres 7,6 Milliarden Dollar eingeworben und sind auf dem besten Weg, den vorherigen Rekord von 8,3 Milliarden Dollar für ganz 2019 zu übertreffen. Besonders erfolgreich sind aktuell Firmen, die sich auf Gesundheitsfürsorge, Cybersicherheit und Fernarbeit konzentrieren.
World Israel News
Globes

Neue Mobileye-Partner in China und den Emiraten
Der chinesische Autohersteller Geely wird Mobileyes SuperVision ADAS im Zero-Concept-Elektrofahrzeug von Lynk & Co verbauen. Außerdem beginnt Mobileye in Kürze mit der Erprobung von selbstfahrenden Fahrzeugen in Dubai und will bis 2023 ein vollständiges Mobility-as-a-Service-System anbieten.
CTech
NoCamels

Sicherheit mit Salt
Das Cybersicherheits-Startup Salt Security schützt Unternehmen durch seine vielen Schnittstellen mit externen Systemen vor Cyberangriffen. Salt Security ist strategische Partnerschaften mit dem französischen Einzelhandelskonzern Carrefour und dem Rechenzentrumsriesen Equinix eingegangen.
Jewish Business News
YouTube (Länge: 1:47)
Salt Security

Speicherlösungen für Intel
Intel ist Partner der israelischen Firma Lightbits Labs. Das LightOS-System von Lightbits wird aktuell für Intel-Hardware optimiert und bietet Kunden verbesserte Speichereffizienz für ihre Rechenzentren, und das völlig ohne Leistungseinbußen.
Lightbits Labs
Intel

Cisco erwirbt israelisches Cybersicherheits-Startup
Für 100 Mio. Dollar hat Cisco die Firma Portshift aufgekauft, um „auf die Bereitstellung von Sicherheit für den gesamten Lebenszyklus von App-Entwicklungen hinzuarbeiten. Das Portshift-Team baut Kapazitäten auf, die einen Großteil des Lebenszyklus einer cloud-nativen App abdecken“, so Cisco.
Times of Israel
Globes
Portshift

Cybersicherheitsfirmen konsolidieren sich
Der Cybersicherheitsriese Imperva erwirbt die US-Datenbanksicherheitsfirma jSonar. jSonars SOAR-Plattform (SOAR steht für Sicherheits-Operationen, Automatisierung und Reaktion) wird aktuell in Impervas Systeme integriert.
CTech

Die Transportsysteme der Zukunft
Das Fuhrparkmanagement-Unternehmen Fleetonomy wurde von einer anderen israelischen Firma übernommen — von Via Transportation. Fleetonomy passt perfekt in das Leitbild von Via, nämlich „heute schon die Transportsysteme von morgen zu bauen“.
CTech


MEDIZINISCHE ERRUNGENSCHAFTEN

Fünf Patienten durch neues Covid-19-Medikament geheilt
Enlivex Therapeutics berichtet von positiven Ergebnissen seiner klinischen Studie an dem Covid-19-Medikament Allocetra. Fünf schwerkranke Patienten im Hadassah-Krankenhaus haben sich vollständig erholt, und zwar im Durchschnitt achteinhalb Tage nach Verabreichung des Medikaments.
Jerusalem Post
CTech

Schlafapnoe und Schnarchen behandeln
Derzeit führt die Firma KeepMED klinische Studien an ihrem KeePAP-Gerät durch, das Patienten mit obstruktiver Schlafapnoe (OSA) hilft, ihre Atemwege offen zu halten und Schnarchen zu reduzieren. Das tragbare Gerät ist weich, leicht und kommt ohne Schläuche aus; es ist auf Komfort und die Wiederherstellung einer guten Schlafqualität ausgelegt.
Jewish Business News
KeePAP
Xenia

Israels größtes Covid-19-Behandlungszentrum
Das Rambam-Krankenhaus in Haifa hat sein befestigtes unterirdisches Notfallkrankenhaus eröffnet, um dem Anstieg der Covid-19-Fälle im Norden Israels Rechnung zu tragen. Von seinen 770 Betten sind 170 für Patienten an Beatmungsgeräten bestimmt, was für fast alle Covid-19-Patienten reicht, die in Israel derzeit stationär behandelt werden.
Israel Hayom

Schmerzüberwachung bei Covid-19-Patienten
Mit ihrem Schmerzüberwachungsgerät PMD200 beurteilt die Firma Medasense das Schmerzniveau von Patienten, die nicht in der Lage sind zu sprechen. Mittlerweile kommt das Gerät auch bei beatmeten Covid-19-Patienten zum Einsatz. In Europa ist PMD200 über die Firma Medtronic erhältlich.
NoCamels

Israel und die Emirate gemeinsam gegen Covid-19
An der von JLM-BioCity gesponserten Onlinekonferenz namens IGTCloud haben Mediziner aus Israel und den Vereinigten Arabischen Emiraten teilgenommen. Motto der Konferenz war: „Wie künstliche Intelligenz und Big Data die Covid-19-Krise bekämpfen können“. Anschließend gab es von Medizinexperten beider Länder ein Webinar über den Gesundheitssektor der Emirate.
Baltimore Jewish Life

Erstes gemeinsames Technikprodukt
SURE Universal aus Israel und Hamad Bin Khalifa (HBK) aus den Emiraten haben ihr erstes gemeinsames Technologieprodukt auf den Markt gebracht: das Homecare-Kit HBKiCare. Dieses überwacht Temperatur, EKG, Puls, Blutsauerstoff sowie Blutdruck und erkennt Stürze. Erhältlich ist es in den Emiraten und in ganz Nahost.
Israel21c
SURE Universal
YouTube (Länge: 1:09)

Immunpeptide verstehen
Technion-Wissenschaftler haben die atomare Struktur antimikrobieller Peptide (AMPs) im Immunsystem entschlüsselt. Dies könnte zur Entwicklung von künstlichen Materialien für technologische und medizinische Anwendungen wie z. B. die Behandlung von Infektionen oder sogar das Abtöten von Krebszellen führen.
Technion

Eine gesündere Zukunft
Die an der Fakultät für Biomedizintechnik des Technion-Instituts ausgestellten Studentenprojekte umfassten u. a. Systeme zur Vorhersage von epileptischen Anfällen, Stimmungsverfolgung bei Krebspatienten und Prävention von Sekundentod bei Sportlern. Der erste Preis ging an Lidan Fridman für ihre neue Technik zur exakten Diagnose von Hörverlust.
Technion

Chirurgische KI-Plattform für Tel Aviver Krankenhaus
Das Ichilov-Krankenhaus in Tel Aviv (auch als Sourasky-Zentrum bekannt) implementiert die fortschrittliche KI-Chirurgieplattform der Firma Theator. Diese extrahiert und kommentiert jeden Schlüsselmoment einer Prozedur, was es den Chirurgen ermöglicht, ihre Arbeit aus jedem Blickwinkel zu betrachten.
NoCamels

Vorhersage eines epileptischen Anfalls
Dr. Oren Shriki von der Ben-Gurion-Universität hat das Startup NeuroHelp gegründet, welches an der Entwicklung von Epiness arbeitet — ein tragbares Gerät, das EEG-basierte Überwachung der Gehirnaktivität mit maschinellen Lernalgorithmen kombiniert und bis zu einer Stunde vor dem tatsächlichen epileptischen Anfall einen Alarm abgibt.
Israel21c
Ben-Gurion-Universität

Geruch und wiederholte Fehlgeburten
Forscher am Weizmann-Institut haben herausgefunden, dass Frauen, die einen wiederholten Schwangerschaftsverlust erleiden, männlichen Körpergeruch anders verarbeiten als andere Frauen.
Weizmann

Verhinderung von Frühgeburten
Jedes Jahr sterben etwa 1 Mio. Frühchen, und viele weitere leiden unter schweren Behinderungen. Das Startup PregnanTech hat einen Silikonring entwickelt, der bei der Verhinderung von Frühgeburten helfen kann. Eine klinische Studie an schwangeren Risikofrauen ist am Londoner King’s-College-Krankenhaus geplant.
Times of Israel
Trendlines

Sanitäter retten Mutter und Kind
Die 36jährige Liron war bereits in der 39. Schwangerschaftswoche, als sie plötzlich in Ohnmacht fiel. Innerhalb von Sekunden eilten drei Sanitäter von United Hatzalah herbei. Mit Herz-Lungen-Wiederbelebung und einem Defibrillator brachten sie Lirons Herz wieder zum Schlagfen. Liron, Ehemann Yaron und Baby Lior sind heute eine glückliche Familie.
YouTube (Länge: 3:08)


ISRAEL UND DIE WELT

Israeli gewinnt internationalen KI-Preis
MIT-Professorin Regina Barzilay hat den Squirrel-Preis für künstliche Intelligenz, welche der Menschheit von Nutzen ist, von der Association for the Advancement of Artificial Intelligence gewonnen. Die Auszeichnung ist mit einem Preisgeld in Höhe von 1 Mio. Dollar verbunden. Barzilay setzt maschinelles Lernen zur Entwicklung von Antibiotika und anderen Pharmazeutika ein; ein weiterer Schwerpunkt ihrer Arbeit ist die Entdeckung und Diagnose von Brustkrebs, die mit ihrer Methode früher als bei herkömmlichen Methoden möglich ist.
NoCamels

Landwirtschaftliche Hilfe für Nepal
Israel und Nepal haben ein Kooperationsabkommen unterzeichnet, laut dem Nepal bei der Entwicklung seines Agrarsektors unterstützt wird, um die durch die Corona-Pandemie verursachte Nahrungsmittelkrise zu überstehen. Teil des Abkommens ist ein israelisch-nepalesisches Agrar-Exzellenzzentrum mit fortschrittlichen israelischen Technologien, die speziell auf das nepalesische Klima und Terrain abgestimmt sind.
Jewish News Syndicate

Neuer Rollstuhl für Tal
Hier ein Beispiel dafür, wie fürsorglich sich Israelis um Benachteiligte kümmern. Seit 30 Jahren sitzt Tal nun schon im Rollstuhl, eine große Belastung für seine oberen Gliedmaßen. Helfer der nichtstaatlichen Organisation ALEH kauften ihm einen modernen elektrischen Rollstuhl, und Tal schwirrt bereits durch ALEHs Hallen, sein Lächeln größer denn je.
YouTube (Länge: 0:53)

Auszeichnung für einen besonderen Soldaten
Anstatt sich wegen seines Asperger-Syndroms vom Dienst in der IDF befreien zu lassen, trat Itai einer spezialisierten, streng geheimen Cybereinheit bei. Dort half ihm seine Besonderheit beim Knacken komplexer Codes, wofür er eine besondere Auszeichnung erhielt.
United with Israel

Israel bei der UNO
Israel ist vor kurzem dem Rat der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation (FAO) der Vereinten Nationen beigetreten, wobei Yael Rubinstein unmittelbar zur Vorsitzenden der europäischen Gruppe der FAO ernannt wurde. Der zweite Link bietet eine Übersicht über Israels Beitrag zum UN-Programm für nachhaltige Entwicklung, insbesondere hinsichtlich „weniger entwickelter“ Länder.
Israelisches Außenministerium
Vereinte Nationen

Historisches Medien-Webinar
Führende Medienfachleute, Journalisten und Akademiker aus den Emiraten, Bahrain, Saudi-Arabien, Sudan und Algerien nahmen an einem zweistündigen Online-Forum teil, wo sie mit israelischen Journalisten und hochrangigen Regierungsvertretern über die Rolle der Medien bei der Friedensschaffung in Nahost diskutierten. Siehe auch das tolle i24-Video!
Times of Israel
YouTube (Länge: 7:22) — i24-Video

Unternehmerische Universitäten Israels
Vier israelische Universitäten sind in der aktuellen PitchBook-Rangliste unter den 50 weltweit führenden Undergraduate-Programmen aufgeführt, welche die meisten Unternehmer hervorbringen, die anschließend eine Risikofinanzierung erhalten. Es sind: die Universität Tel Aviv (Platz 8), das Technion-Institut (Platz 12), die Hebräische Universität (Platz 32) und die Ben-Gurion-Universität (Platz 42).
Times of Israel

Israel liefert Eiserne Kuppel an US-Armee
Das israelische Verteidigungsministerium hat die erste von zwei Batterien des Eiserne-Kuppel-Verteidigungssystems an die US-Armee geliefert. Verteidigungsminister Benny Gantz sagte, das System habe viele israelische Zivilistenleben gerettet. Weiter sagte er: „Ich bin stolz darauf, dass dieses fortschrittliche System auch die Truppen der US-Armee schützen wird.“
Arutz Sheva


KULTUR, UNTERHALTUNG UND SPORT

130.000 historische Postkarten
Der Brite David Pearlman hat seine Sammlung von 130.000 Postkarten aus der Zeit vor der Gründung des Staates Israel der Hebräischen Universität gestiftet. Die Postkarten zeigen religiöse, politische, architektonische und soziale Aspekte des Landes vom 19. bis ins 21. Jahrhundert. „Ich bewahrte die Postkarten all die Jahre in Schuhkartons in meiner Garage auf“, so Perlman. „Irgendwann wurde die Sammlung so groß, dass ich mein Auto auf der Straße parkte, nur um Platz für weitere Schuhkartons zu haben.“ Universitätspräsident Asher Cohen ist begeistert und nennt die Sammlung in einem Atemzug mit Einsteins persönlichen Unterlagen und dem jüdischen Filmarchiv Steven Spielbergs.
Times of Israel

Innovatives Besucherzentrum in Lod
Das „Aderaba Lod“-Zentrum für antike und moderne Innovation ist ein neues bildungstouristisches Besucherzentrum, das momentan in der israelischen Stadt Lod entsteht. Nach seiner Fertigstellung wird es eines der aufregendsten Kapitel in der Geschichte des jüdischen Volkes präsentieren: die Ära der „Tannaim“, der Weisen der Mischna, die 10 – 220 n. Chr. lebten.
Arutz Sheva

Hallo Freund
Der Sänger Elkana Martziano, Gewinner von Israels „The Voice“, hat sich mit dem beliebten Sänger Walid Aljassim aus den Vereinigten Arabischen Emiraten zusammengetan und ein Duett mit dem treffenden Titel „Hello, Friend“ aufgenommen. Es ein sehr authentischer Nahost-/Mizrahi-Mix — überaus passend! Was die Symbolik der Schlange betrifft, so habe ich allerdings ein paar Bedenken 🙂
YouTube (Länge: 3:18)
Jewish News Syndicate

VAE-Fußballmannschaft engagiert arabischen Israeli
Dia Saba, Mittelfeldspieler der israelischen Fußballnationalmannschaft, wechselt für 3 Mio. Dollar pro Saison zum Al-Nasr SC in Dubai. Er ist der erste Israeli, der in einer Mannschaft in einem arabischen Golfstaat spielen wird.
Jewish News Syndicate


DER JÜDISCHE STAAT

Uraltes Maß liegt auf der Hand
Israelische Archäologen haben wohl den genauen Wert des antiken biblischen Maßes namens „Tefach“ entdeckt. Sie scannten 370 Vorratskrüge aus dem 9. bis 7. Jahrhundert v. Chr. und stellten fest, dass die Innenränder allesamt von fast identischer Größe sind: 8,9 cm, die durchschnittliche Größe einer männlichen Handfläche.
World Israel News

Shabbat Shalom aus den Emiraten
Eine äußerst positive Schabbat- und Neujahrsbotschaft von Shamma Sohail Al Mazrui, Staatsministerin für Jugendfragen in den Vereinigten Arabischen Emiraten.
Times of Israel

Arabische Archäologen verlegen antike Mikwe
Eine 2.000 Jahre alte Mikwe (rituelles Bad), die in Galiläa gefunden wurde, wurde nun ausgegraben und in den religiösen Kibbuz Hanaton verlegt. Leiter der Ausgrabung waren Abed Ibrahim und Dr. Walid Atrash von der israelischen Altertümerbehörde.
Arutz Sheva

60 Olim aus Argentinien
60 Neueinwanderer aus Argentinien kamen trotz der Pandemie rechtzeitig vor Sukkot in Israel an. Im Flugzeug verschickten sie viele begeisterte Botschaften, z. B. „In Wirklichkeit hätten wir keinen Piloten und keinen Navigator gebraucht — schon unsere Aufregung, Begeisterung und Freude hätte uns davonfliegen lassen!“
Arutz Sheva

IDF bekommt Hunderte von Sukkahs
Die Freunde der IDF haben 225 nagelneue Sukkahs (Laubhütten) an Stützpunkte in ganz Israel geliefert. Durch sie können die Soldaten an einem geschützten Ort im Freien essen und beten, da sie wegen Corona Beschränkungen unterliegen.
Jewish News Syndicate



Hier der Link zum englischen Original: http://www.verygoodnewsisrael.blogspot.com/
Ursprünglicher Herausgeber: Michael Ordman

Übersetzung: Yvaine de Winter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.