Palästinenserführer finden eine „ehrenhafte“ Lüge, um sich zu erlauben Geld von Israel anzunehmen

Elder of Ziyon, 17. November 2020

Die Palästinenser haben jetzt gesagt, sie würden das Geld annehmen, das Israel ihnen aus Steuereinnahmen schuldet und werden die Koordination mit Israel wieder aufnehmen, nachdem sie sie im Juni einstellten, als Benjamin Netanyahu Lärm um die Annexion von Teilen von Judäa und Samaria machte.

Die Annexionen wurden nie gemacht, aber Netanyahu sagte nicht, dass sie dauerhaft vom Tisch sind, also konnte die Palästinenserführung die früheren Vereinbarungen wieder aufnehmen – ohne ihre „Ehre“ zu verlieren.

Derweil versank sie tiefer und tiefer in Schulden, kürzte die Gehälter im öffentlichen Dienst und gab vor, sie würde Wahlen abhalten oder sich mit der Hamas vereinigen – alles mit der Hoffnung, dass Biden gewinnt und sie wieder etwas Druck auf Israel ausüben können.

Da war aber immer noch die Sache mit der Ehre. Wie konnte man diese Politik umkehren und so da stehen, als habe man gewonnen?

Heute kündigten sie an, dass die Dinge wieder so werden würden, wie sie vor Juni gewesen waren.

Der Minister für zivile Angelegenheiten Hussein Al-Scheikh sagte: „Angesichts der internationalen Kontakte von Präsident Mahmoud Abbas bezüglich der Verpflichtungen Israels für die mit ihm unterzeichneten Abkommen und auf der Grundlage der offiziellen schriftlichen und mündlichen Botschaften, die wir erhalten haben und die die Verpflichtung Israels dazu bestätigen, wird die Beziehung zu Israel wieder aufgenommen.“

PA-Premierminister Muhammed Schtayyeh sagte, die PA habe von Israel ein Dokument erhalten, mit dem es zusicherte die bestehenden Vereinbarungen einzuhalten.

Rund fünf schmerzhafte Monate hätten vermieden werden können, wenn die PA nicht so besessen von „Ehre“ wäre. Diese Ehre/Schande-Mentalität ist das wahre Haupthindernis für Frieden im Nahen Osten. Die PLO ist buchstäblich bereit ihr Volk leiden zu lassen, um vermeintliche Schande zu vermeiden – obwohl niemand in der Welt auch nur eine Augenbraue gehoben hätte, hätte die PA im August die Gelder angenommen, nachdem Israel sagte, es lege die Annexionspläne auf Eis.

Das ist der erfrischende Teil der Normalsierung mit den VAE. Es gibt damit keine Schande. Im Gegenteil: Die Emiratis scheinen erpicht darauf zu sein den Frieden mit Israel zu nutzen, um Win-Win-Szenarien zu schaffen.

Für die PA ist ein Win-Win-Szenario eine Verletzung der Ehre – es muss so aussehen, als habe der Feind verloren. Das ist der Grund, weshalb sie eine Geschichte erfinden, Israel habe eine Vereinbarung unterschrieben bestehende Vereinbarungen einzuhalten. Vielleicht kritzelte irgendein israelischer Minister etwas auf einen Klebezettel, um den Palästinensern das Gefühl zu geben sie hätten gewonnen, aber es gab mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nichts Offizielles aus Israel. Es ist so, als ob die PA darauf bestand, dass jemand einen Schuh auf eine israelische Flagge wirft und Israel sagte: Klar, wenn dich das glücklich macht.

In gewissem Sinne ist BDS also eine „Ehren“-Initiative. Je eher die Palästinenser lernen, dass die einzigen, die durch ihrem falschen Stolz Schaden davon tragen, ihre eigenen Leute sind und die Verantwortung dafür übernehmen, desto eher wird jeder davon profitieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.