Juden und Araber, die zusammen für das Wohl Israels arbeiten

Wie Juden und Araber zusammenarbeiten, um Lebensqualität und Lebenserwartung in Israel zu verbessern.

David Ben Horin, Israel National News, 6. November 2020

Medikamente (illustrativ – Flash90)

Es gibt einen Grund dafür, dass das Land Israel das Land des Lebens genannt wird.

Auf Grundlage der Pro-Kopf-Gesundheitskosten pro Person geteilt durch die durchschnittliche Lebenserwartung werden Staaten aufgrund ihres „Lebenspreises“ oder wie viel ein Bürger in einem einzelnen Lebensjahr kostet, eingestuft.

Japan rühmt sich mit 84 Jahren der höchsten Lebenserwartung. Der Preis eines Lebensjahrs beträgt in Japan für einen Bürger $54. In Amerika zahlen die Menschen mit einer Lebenserwartung von 79 satte $127.

Das ist nicht wenig und das kann sich nicht jeder leisten.

Der hohe Preis für das Leben in Amerika macht das Atmen zu einem Privileg. Die Reichsten leben mindestens 15 Jahre länger als die Armen.

Israel hat eine Lebenserwartung von 84 Jahren, die zehnthöchste aller Staaten. Sein Lebenspreis beträgt lediglich $30, die kostengünstigste aller entwickelten Staaten.

Als Ergebnis hat jeder in Israel eine bessere Chance ein langes Leben zu führen.

Jeder steuert bei und jeder profitiert

Im Verlauf der letzten 50 Jahre ist die durchschnittliche Lebensdauer israelischer Araber innerhalb der Grenzen von vor 1967 und für die palästinensischen Araber in Judäa und Samaria um mehr als 20 Jahre gestiegen. Der Durchschnittsaraber in Israel kann erwarten ein längeres und gesünderes Leben zu leben als der Durchschnitt einer Minderheit in Amerika.

Dieses Wunder ist eines von gesunder, aber unbemerkter Zusammenarbeit zwischen Juden und Arabern in Israel seit der Gründung des Staates Israel. Mehr als 35% der Ärzte in Israel sind Araber, weit mehr als ihr Anteil von 20% an der Gesamtbevölkerung.

Araber sind zudem unter Psychologen, Sozialarbeitern und Apothekern stark vertreten.

Arraba, eine israelisch-arabische Stadt nördlich von Nazareth, hat die höchste Rate an Ärzten von allen Städten im Land. Ein israelischer Araber, der am Technion in Haifa studiert, ist ein Kandidat für den Nobelpreis für Medizin.

Kombinieren Sie die Errungenschaften israelisch-arabischer Medizin mit einem Land voller jüdischer Ärzte und Sie müssen zugeben, dass es einige mirakulöse Dinge gibt, die im jüdischen Staat im Bereich des Gesundheitswesens passieren.

Zukünftige Trends

Direkt nach der Unterzeichnung des Vertrags zwischen Israel und den VAE ging es in den ersten aus dem Golfstaat kommenden Kommentaren um die Investition arabischen Geldes in israelische Gesundheits-Hightech um ein Heilmittel für COVID-19 zu finden.

Israel, ein Staat mit 9 Millionen Einwohnern, erprobt bereits zahlreiche potenzielle Impfmittel für das Coronavirus in Versuchen an Menschen.

Derzeit erfreuen sich mehr als 250 Gesundheits-Startups in Israel Finanzmitteln von $6,5 Milliarden. Wenn die Emirate, Bahrain und möglicherweise Saudi-Arabien ins Spiel kommen, können wir erwarten, dass diese Zahl steigt.

All dies deutet darauf, dass der Lebenspreis für alle israelischen Bürger weiter attraktiv bleiben wird.

Araber und Juden haben seit Jahrzehnten zusammen daran gearbeitet die Wiege der Zivilisation zu einem idealen Ort zu machen, an dem man die goldenen Jahre in Gesundheit und Lebendigkeit verbringt.

Das Beste liegt noch vor uns.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.