Palästinensisches Propaganda-Eigentor des Tages

David Lange, Israellycool, 12. Dezember 2020

Quds News Network, die antiisraelische Propagandaseite, die ständig Fotos von „friedlichen Demonstranten“ zeigt, die von der IDF beschossen werden, postete gerade das hier auf seiner Facebook-Seite:

Aus nächster Nähe… Junge palästinensische Demonstranten stießen heute im Dorf Al-Mughayirin der besetzten Westbank mit israelischen Besatzungstruppen zusammen

QNN prahlt, dass die palästinensischen „Demonstranten“ Soldaten aus nächster Nähe mit Steinen bewarfen.

Ich weiß nicht, ob irgendjemand von Ihnen die Erfahrung gemacht hat, dass Ihnen Steine an den Kopf geworfen werden, aber ich nehme an, dass Sie, wie ich auch, um Ihr Leben fürchten würden. Immerhin können Steine verstümmeln und töten. Und wenn Sie bewaffnet sind, könnten Sie mit ihrer Waffe in Selbstverteidigung auf die Steinewerfer schießen.

Natürlich wäre Quds News Network, sollte der Soldat auf sie schießen und sie verletzen oder töten, die ersten, die ihn verurteilen und behaupten, er hätte kaltblütig unbewaffnete Demonstranten erschossen.

Zufälligerweise behauptet diese andere Site, die dasselbe Foto bringt:

Nach Angaben des während des Vorfalls gemachten Fotos, ist Gewalt gegen unbewaffnete Palästinenser durch die Hände der Besatzungstruppen zu sehen.

Klar, „unbewaffnet“.