Zitate

Aufgeschnappt:

Wenn der Versuch unternommen wird, Israel durch einen unprovozierten Angriff zu vernichten und auszulöschen, dann sollte ein Deutscher dies als einen Angriff auf sich selber empfinden.
Amos Oz, zitiert von Marko Martin, Salonkolumnisten, 28.01.21 zur deutschen Haltung beim Irak-Krieg 1991. Und weiter (über die linken Friedenshetzer):
„Während sie behaupten, dass der Krieg das absolut Böse ist, sage ich, dass Aggression das absolut Böse ist. Wenn die ganze Welt die Haltung der deutschen Pazifisten übernähme, wäre diese Welt bald in den Händen von sehr, sehr üblen Leuten.“
Martin fasst weiter zusammen:
Auch dieses Zweimal-zwei-ist-vier wird irgendwann wieder gesagt und überhört werden. Daher Amos Oz‘ Einschätzung des deutschen „Postkolonialismus“: „Ich habe niemals von einer Demonstration in Deutschland gehört, die sich gegen Verbrechen gerichtet hätte, die ein Land der Dritten Welt verübt hat – niemals habe ich auch nur den Hauch einer Empörung gespürt. Weil diese Länder so viel gelitten hätten, dass man ihnen deshalb manche Aggression nachsehen müsse? Das ist umgekehrter Rassismus, aber Rassismus.“ Die missliche Lage der Palästinenser werde zum Alibi für Terrorismus erklärt, während jahrhundertelange jüdische Leiderfahrung die Oberlehrerfrage provoziere, ob die Opfer denn nichts aus der Geschichte gelernt hätten. „Verstehen Sie, was ich meine? Das ist, gelinde gesagt, Heuchelei.“

Wenn es Deutschland mit dem „Nie wieder“ ernst wäre, würde man widerliche Veranstaltungen wie den Al-Quds-Tag verbieten und der Zuwanderung aus islamischen Ländern, in denen der Antisemitismus tief verankert ist, Einhalt gebieten.
Anabel Schunke, twitter, 27.01.21

Auf Projekte gegen „Rechts“ kann man sich nicht verlassen, wenn man auf dem linken Auge blind ist.
Malca Goldstein-Wolf, twitter, 27.01.21

Früher gab es zehn Gebote. Heute gibt es nur noch ein Gebot: Political Correctness.
Roger Köppel, twitter, 30.01.21

Natürlich bot der großzügige deutsche Friedensstifter [Heiko Maas] dabei »unsere Unterstützung« an. Angesichts der beeindruckenden Fortschritte der Kampagne zur Immunisierung der deutschen Bevölkerung gegen das Covid-19-Virus stellt sich freilich die Frage, ob der »palästinensisch«-israelische Friedensprozess tatsächlich schon so weit fortgeschritten ist, dass er dringender deutscher Sabotage bedarf.
tw24, 31.01.21

off topic:

Was ist der Unterschied zwischen einem Theater und der Bundesregierung? Am Theater werden gute Schauspieler schlecht bezahlt. Bei der Regierung ist es andersherum.
Neverforgetniki, twitter, 20.01.21

Früher hieß es, Rasse und Geschlecht dürften bei der Frage nach der Anstellung keine Rolle spielen. Heute müssen sie es.
Claudio Casula, twitter, 20.01.21

Ich habe die amerikanischen Demokraten nicht mehr so wütend gesehen, seit die Republikaner die Sklaven befreit haben.
Martin Christen, twitter, 16.01.21

Der Senat, der die einzelnen 50 Bundesstaaten vertritt, und das Repräsentantenhaus, das dort im Namen von 435 Wahlkreisen tagt, haben ihre vornehmen Quartiere im Kapitol und seinen Nebengebäuden. Zusammen bilden sie den Kongress. Die meisten Amerikaner verachten den Kongress, der in Umfragen nicht viel beliebter ist als irgendeine Gruppe von Banditen.
Leon de Winter, Die Achse des Guten, 22.01.21; Sein Artikel hat aber vor allem mit twitter, FAcebook usw. zu tun. Das Fazit:
Meinungsfreiheit mit allem, was dazugehört, wie Streit, Fluchen, Lärm, Hysterie, Chaos, Unsinn und fröhlicher oder ernster Blödsinn, ist entscheidend für eine lebendige Gesellschaft. Die Tech-Oligarchen gehen nun zum Angriff hierauf über. Sie träumen von sogenannten Communitys mit einer Vielfalt an Rasse und Geschlecht aber sie lassen keine Vielfalt in Bezug auf politische, moralische oder wissenschaftliche Positionen zu, wenn diese nicht mit den Identity-Ideologien übereinstimmen, die jetzt bei den Oligarchen und den amerikanischen intellektuellen Eliten en vogue sind.

Es muss nur entschieden genug mit Irrsinn gedroht werden, damit Unsinn akzeptiert wird.
Wolfgang Herles, Tichys Einblick, 23.01.21 über die Vorgehensweise der deutschen Obrigkeit in Sachen Corona-Krise.

Joe Bidens Amtsantritt beginnt nicht mit großen neuen Ideen, etwa in der Corona-Frage, sondern vor allem, indem ein gescheitertes Programm nach dem anderen aus der Obama-Mottenkiste geholt wird – ohne Rücksicht auf Verluste.
Sebastian Thormann, Tichys Einblick, 23.01.21

Die sozialistischen Nihilisten erzählen uns seit 200 Jahren, dass die Wahrheit nicht existiert. Gleichzeitig wähnen sie sich aber im alleinigen Besitz derselben.
Dr. Markus Krall, twitter, 24.01.21

Wenn du auf twitter sachte konservativ bist, bist du Hitler.
Ricky Gervais, zitiert von Claudio Casula, 24.01.21

Innerhalb eines Monats wurde aus dem Infrage stellen einer Präsidentschaftswahl als üblicher Aussage ein schockierender Angriff auf unsere Demokratie. Und wir alle wissen: Wäre Präsident Trump für eine zweite Amtszeit eingeschworen worden, gäbe es keine Zensur oder Rüge seitens demokratischer Politiker und Experten würden behaupten, er sei nur wegen  Russland oder UFOs wiedergewählt worden.
Daniel Greenfield, FrontPage Magazine, 28.10.21

Die sozialistischen Nihilisten erzählen uns seit 200 Jahren, dass die Wahrheit nicht existiert. Gleichzeitig wähnen sie sich aber im alleinigen Besitz derselben.
Dr. Markus Krall, twitter, 24.01.21

Ich glaube nicht, dass Alfred Nobel beabsichtigte, dass Brandstifter und Plünderer für seinen Friedenspreis nominiert werden.
Twitter-Userin, 31.01.20

Dass sich heutzutage Schüler und Studenten anmaßen, eigentlich nur selbst den totalen Überblick über die Welt zu haben und die Politik vor sich hertreiben zu dürfen, erinnert mich an den alten Schimanski-Spruch Keine Haare am Sack, aber im Puff drängeln.
Claudio Casula, 01.02.21

Dass kaum noch Kabarettisten auftreten können, ist nicht so tragisch, seit die Regierenden ihnen den Job abnehmen.
Claudio Casula, twitter, 05.02.21

Zigeunerschnitzel zu essen und keine Lust auf Enteignungen zu haben ist böse. Andere Leute erschießen zu wollen nicht. Mehr braucht man über die SPD unter Esken und dem Hashtag #SolidaritaetMitBengt nicht zu wissen.
twitter-Userin, 07.02.21, nachdem ein Juso-Funktionär seine Mordfantasien für politisch Andersdenkende ins Internet posaunt hatte (und dafür auch noch Solidaritätsadressen bekam). Dazu der Kommentar eines anderen twitter-Users:
Warum Linksextremismus das größere Problem ist? Bei Mordaufrufen eines JA-Vorstandsmitglieds hätten wir jetzt Sondersendungen.

Wenn Trump ein Diktator wäre – wäre er dann nicht immer noch der aktuelle Diktator?
MINDS-user, 07.02.21

Wenn die Grünen Einfamilienhäuser verbieten wollen, kann ich mir dann einfach ein Mehrfamilienhaus bauen und darin alleine wohnen?
twitter-User, 12.02.21

Gegen missliebige Virologen wurde gehetzt, wenn sie sich der Linie des Kanzleramtes widersetzten. Der «Spiegel» befand, manche Wissenschafter würden «einen grösseren Schaden als Corona-Leugner» anrichten. Die Mechanismen der Ausgrenzung funktionierten in Deutschland in den letzten Monaten erschreckend gut.
Eric Gujer, NZZ, 12.02.21

Die DDR war ein grüner Traum: Kaum Einfamilienhäuser, die Menschen sind mit der Bahn gefahren, nur regionale Produkte und keine Flugreisen.
twitter-User, 14.02.21

Großbritannien: Das Erreichte zählt.
Deutschland: Das Erzählte reicht.

Claudio Casula, twitter, 16.02.21

Wenn Worte aus dem Mund von, sagen wir, Maxine Waters harmlos, dieselben aus dem Mund von Donald Trump jedoch aufrührerisch sind, haben sich Wahrnehmung und Urteilskraft in den Vereinigten Staaten womöglich unwiederbringlich auseinandergelebt.
Roger Letsch, Die Achse des Guten, 16.02.21; weiter:
Die Zustimmungswerte Bidens unter den Wählern des unterlegenen Kandidaten (zweite Tabelle im Link) sind die schlechtesten, die wohl je gemessen wurden. Auch hier kann man das „Projekt Versöhnung“ nicht erblicken, sondern das genaue Gegenteil: die Tribalisierung geht weiter. Wenn von Versöhnung gesprochen, aber Unterwerfung gefordert wird, ist das eigentlich kein Wunder.

Also, ich habe nichts gegen Merkel. Jedenfalls nichts, was wirklich hilft.
Claudio Casula, twitter, 19.02.21

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.