Schaschlik

Erdowahn ist mal wieder beleidigt: Die Türkei erhebt Anklage gegen eine Karikaturistin und drei Redakteure der französischen Satirezeitschrift Charlie Hebdo wegen „Präsidentenbeleidigung“. Dort war eine Karikatur von Erdoğan veröffentlicht worden, die von der türkischen Staatsanwaltschaft als „vulgär, obszön und verletzend“ bezeichnet wird. (Nicht vulgär, obszön und verletzend ist hingegen der Tweet des türkischen Tourismusministers: „Ihr seid Bastarde, ihr seid Hurensöhne.“

Mahmud Abbas ließ die Gesandten von Großbritannien, Bulgarien und der Tschechischen Republik einbestellen, damit ein untergeordneter Mitarbeiter seines „Außenministeriums“ ihnen die Leviten liest, weil ihre Regierungen bei der letzten Hass-Abstimmung im UNO-Menschenrechtsrat nicht für die verlogenen antiisraelischen Resolutionen stimmten.

Jemen: Die Houthis zwangen die letzten drei jüdischen Familien (13 Personen) das Land zu verlassen; sie haben noch kein neues Heim gefunden. Im Jemen verbleiben nur noch 4 Juden, alles alte Leute.

Dummheit oder gewollte Täuschung: Die linksliberale israelische Zeitung „The Times of Israel“ berichtet über den jährlichen Menschenrechtsbericht des US-Außenministeriums und behauptet, unter der Administration Biden sei man dazu zurückgekehrt, Judäa und Samaria als „von Israel besetzte Gebiete“ zu bezeichnen. Stimmt aber nicht; im Abschnitt über die „Westbank“ wird lediglich erwähnt, dass sie 1967 von Israel erobert wurde. Ansonsten steht da „Westbank“ oder „Judäa und Samaria“.

PA-„Außenminister“ Al-Maliki beschuldigt Israel andere Länder mit COVID-Impfstoffen zu erpressen.

Der Iran hat auch das dritte Angebot der USA zu Verhandlungen im Tausch für die Aufhebung einiger Sanktionen abgelehnt. Sie wollen, dass erst alle Sanktionen aufgehoben werden (und Bidens Betreuer werden wohl immer weitere Zugeständnisse anbieten…)

Ein Versuch König Abdallah II. von Jordanien zu stürzen wurde vereitelt. Zu den Putschisten gehört anscheinend auch der Kronprinz; er soll unter Hausarrest stehen, bestreitet seine Beteiligung aber.

Zum Internationalen Frauentag hat die EU eine Reihe Videos erstellen lassen, die Vorbilder-Frauen vorstellen. Eine davon ist Laila Gannam, PA-Gouverneurin für die Bezirke Ramallah und El-Bireh. Eine Frau, die palästinensische Terroristen glorifiziert und in höchsten Tönen lobt, darunter Massenmörder.

Der alltägliche Antisemitismus: (eine umfassende Sammlung gibt es auf The New Antisemit; auf twitter gibt es für den deutschsprachigen Raum die „RIAS“ (Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus); und auf telegram findet man die Medienschau Antisemitismus:
Medien:
twitter hat ein Konto gesperrt, das sich stark gegen den Labour-Antisemitismus engagierte.
Araber-/Islamstaaten:
Jordanien: Die Schulbücher lehren (weiterhin), dass Juden heimtückisch sind.
Deutschland:
– Der Antisemit Attila Hildmann hat sich in die Türkei abgesetzt. Von dort hetzt er weiter gegen die „Judenrepublik Deutschland“.
Britische Inseln:
Großbritannien: Einer der Muslimführer, die die Stimmung gegen eine englische Schule anheizen, in der im Unterricht eine Mohammed-Karikatur besprochen wurde, streut Gerüchte, der britische Oberrabbiner trete dafür ein, Juden sollten christliche und muslimische Frauen als Sexsklavinnen halten.
Großbritannien: Der Premier League-Klub Aston Villa verschickte Pessach-Grüße. Dafür erntete der Verein in den sozialen Medien Hass-Reaktionen. Die Verantwortlichen des Vereins versichern, dass sie sich davon nicht einschüchtern lassen.
Großbritannien: Das University College London ist für freie Meinungsäußerung – für Holocaust-Leugner. (Bei Islamkritikern gibt es richtig Probleme…)
Irland: Besucher aus dem durchgeimpften Israel müssen bei Einreise zwei Wochen in Quarantäne. Solche aus dem Frankreich mit seiner „dritten Welle“ hingegen nicht…
Balkan:
Rumänien: Die Direktorin eines jüdischen Theaters in Bukarest erhält Morddrohungen. Der Geheimdienst ermittelt und hat anscheinend bereits Verdächtige festgesetzt.
Skandinavien:
Schweden: Vor der Synagoge von Norrköping wurden Pupen aufgehängt und ein Schild dazu „geliefert“, mit dem behauptet wurde, Pessah sei ein „jüdisches Fest“, für das tausende ägyptischer Kinder getötet wurden.
Dänemark: Auf einem jüdischen Friedhof wurden Grabsteine rot beschmiert, Dummies aufgehängt, Antisemitisches gesprüht.
Polen:
– Ein Mahnmal für 40.000 deportierte und ermordete Juden wurde mit Hakenkreuzen beschmiert.
USA:
Florida: Auf das Auto eines Holocaust-Überlebenden wurden Hakenkreuze geschmiert.
Connecticut: An der University of Connecticut wurde ein jüdischer Student mit antisemitischem Gebrüll bedacht. Unabhängig davon wurden SS-Symbole und Hakenkreuze auf Gebäude geschmiert.
– Ein New Yorker Teenager griff einen Juden an und biss einen Polizisten.
Kanada:
– Der Statistikbericht für 2019 zeigt, dass die Hassverbrechen im Land um 7% zugenommen hatten; Juden sind die am stärksten davon betroffene Religionsgruppe.

Die Religion des Friedens, der Liebe, der Rücksichtnahme, der Frauenrechte und Wissenschaften:
Pakistan: Sunnitische Muslime hackten einen schiitischen Gelehrten zu Tode; ihm wurde „Blasphemie“ vorgeworfen.
Nigeria: Muslimische Jugendliche schleiften einen Mann aus seinem Haus und verbrannten ihn, alles wegen eines Gerüchts, er habe Mohammed beleidigt.
Syrien: 3 Frauen und 1 Mann nach Scharia-Recht wurden zu Tode gesteinigt, eine Person davon wegen Ehebruch.
Indien: Ein muslimischer Politiker fordert die Enthauptung eines Hindu-Priesters wegen Beleidigung Mohammeds.

Jihad:
Mosambik: Jihadisten plünderten eine Stadt nahe einer Gas-Erkundungsstelle im Wert von $60 Millionen.
Bangladesch: Wegen des Besuchs von Indiens Premierminister Modi m Land griffen Muslime Hindu-Tempel, Züge, Regierungsbüros an und bewarfen die Polizei mit Steinen.
Indien: Muslimische Politiker träumen davon mehr „Pakistans“ zu schaffen. (Sprich: Sie wollen muslimische Staaten gründen, die sich von Indien abspalten.)
– Jihadisten des Islamischen Jihad feiern den Massenmord von Boulder.
Australien: 3 Muslime gestehen, dass sie Jihad-Massaker planten, um den Islam über Gewalt voranzubringen“.
Indonesien: Ein Selbstmord-Bombenanschlag auf eine Kirche an Palmsonntag wurde von einem Ehepaar verübt, das erst vor sechs Monate geheiratet hatte.
Demokratische Republik Kongo: Muslime ermordeten bei einem nächtlichen Überfall auf ein Dorf mindestens 23 Zivilisten.
Somalia: Die Al-Schabaab-Terroristen haben Samstag zwei Base der somalischen Armee angegriffen. 2 Sprengsätze explodierten in diesen; ein dritter wurde gegen einen Truppenkonvoi gezündet, der nach den Angriffen Soldaten zu den Basen brachte.
Indonesien, Malaysia: Der Islamische Staat rief zu Jihad-Massakern während Ostern auf.
Indien: Muslime gaben zu Hindu-Tempel besucht zu haben, um dort auf den Boden zu urinieren und Kondome in Spendenboxen zu stecken.

Muslimisches Herrenmenschentum, Dhimmitum, Anspruchsdenken, Islamisierung im Westen, promuslimische Propaganda von Nichtmuslimen:
Großbritannien: Der Regierungsberater für „Islamophobie“ fordert, dass Mohammed-Bilder so inakzeptabel gemacht werden wie das „N-Wort“.
Großbritannien: Ein Lehrer, der in seinem Unterricht eine Mohammed-Karikatur verwendete, ist vom Dienst suspendiert. Er und seine Familie sind unter Polizeischutz abgetaucht, weil es massive Morddrohungen gibt. Muslime belagern seine Schule, ungeachtet der ständig wiederholten Entschuldigungen des Schulleiters. Und die britischen Medien schweigen oder kuschen.
Großbritannien: Die BBC beging das Hindu-Fest Holi mit islamische Sprüchen eines muslimischen Dichters.

Gegenwehr:
Frankreich – Die Regierung lässt wissen: Der Begriff „Islamophobie“ ist unangemessen, er bringt die Stigmatisierung von Gläubigen mit Kritik am Islam durcheinander.
Frankreich: Der französische Senat stimmte für ein Verbot des Hijab für unter 18-jährige in der Öffentlichkeit, für Burkinis in öffentlichen Bädern und des Hijab für Begleitende Personen auf Klassenfahrten.

Christenverfolgung/Verfolgung von Nichtmuslimen:
Sikhs in muslimischen Ländern: angegriffen, entführt, diskriminiert – und aussterbend.
Nigeria: Muslime hielten einen Bus an und entführten 8 Christen.
– Ägypten, Algerien, Tunesien und Marokko gehen mit harschen und unverhältnismäßigen Gesetzen gegen Christen vor, hauptsächlich mit „Blasphemie“-Gesetzen.
Indien: Ein Hindu-Priester wurde zur Zeit des Holi-Festes mit durchschnittener Kehle aufgefunden.
Mosambik: Der Islamische Staat prahlt damit bei einem Jihad-Massaker Christen getötet zu haben.
Pakistan: Weil an einem 100 Jahre alten Hindu-Tempel (erstmals nach 74 Jahren) Glocken geläutet wurden, griffen Muslime diesen an und richteten Schäden an.
Aserbaidschan: Muslime zerstörten eine weitere Kirche (wenn auch nur teilweise).
Nigeria: Muslime überfielen eine Kirche und ermordeten 7 Menschen, darunter einen Priester.

Obama Watch:

– Biden spickt das Außenministerium mit Israelhassern. Der neueste Fall ist Matt Duss, der als Leiter eines Think Tanks antisemitische Verschwörungstheorien förderte, der Nazi-Poster veröffentlichte, sich mit pal-arabischen Terrorbefürwortern traf und Kritik an Demokraten mit antisemitischen Äußerungen kritisierte.
USA Today feuerte eine „Redakteurin für Rasse und Inklusion“, die behauptete, der Jihad-Mörder von Boulder sei ein „wütender weißer Mann“ gewesen.
– Die USA kündigen $15 Millionen Hilfsgelder für die PA an – in Missachtung des „Taylor Force Act“, der das verbietet.
– Ein Gericht in Washington DC fordert vom Justizministerium harte Beweise für das Fehlverhalten inhaftierter Demonstranten vom 6. Januar, um diese weiter in Untersuchungshaft halten zu können. Die meisten davon werden bisher ohne gerichtsfeste Belege in Haft behalten.
Tennessee ist der dritte US-Bundesstaat (neben Mississippi und Arkansas), der für Sportwettkämpfe von Studenten erfordert, dass sie auf Grundlage ihres biologischen Geschlechts gegeneinander antreten. (Die ACLU – eine linksextreme Bürgerrechts-NGO – hat Klagen gegen die Gesetze angekündigt.)
Massive Ohrfeigen für das US-Justizministerium und eine ganze Reihe niedrigrangiger Richter: Berufungsinstanzen sorgen gerade dafür, dass die überzogenen Anordnungen für Untersuchungshaft gegen jede Menge (teils angeblicher) „Kapitolstürmer“ illegal sind und diese auf freien Fuß gesetzt werden müssen. Auch viele Anklagepunkt sind demnach völlig überzogen, zudem können die Ankläger/Staatsanwälte ihre Behauptungen im Großteil der Fälle gar nicht beweisen. Davon sind vor allem die Anklagepunkt der Volksverhetzung/Aufwiegelung betroffen.
Kansas ist der 18. Bundesstaat, der die Maskenpflicht abschafft – weil die Republikaner im Landesparlament die Gouverneurin (Demokraten) überstimmten.
– Wer hätte das gedacht? In den Städten, die das Polizei-Budget gekürzt haben steigt die Kriminalitätsrate vehement an.

Obamanisten:
– Nicht nur Joe Biden, sondern auch andere führende (und weniger führende) Demokraten behaupten, konservative Initiativen, die die Integrität bei der Stimmabgabe durch Ausweispflicht stärken wollen, würden die Rassengesetze des Jim Crow harmlos aussehen lassen.
– Die Administration Biden drängt den Obersten Gerichtshof der Polizei zu erlauben private Waffen auch ohne Gerichtsbeschluss zu beschlagnahmen (und damit den vierten Verfassungszusatz zu verletzen).
– Und wieder wurden Journalisten daran gehindert Biden Fragen zu stellen – seine Helfershelfer brüllten dazwischen.
Zwei Polizisten aus Washington DC wollen Donald Trump wegen physischer und emotionaler Verletzung verklagen; er habe Menschenmengen aufgestachelt.
– Am Kapitol rammte ein Mann mit seinem Auto Polizisten und ging mit einem Messer auf sie los, bevor er erschossen wird. Nach ersten wilden Tönen seitens Linke in sozialen, ein weißer Herrenmensch habe das Attentat verübt, stellte sich heraus: Es war kein Weißer, sondern ein Anhänger der antisemitischen „Nation of Islam“. Das hindert dieselben Leute nicht daran, trotzdem auf Trump und seine Anhänger wegen des Anschlags einzuprügeln oder ihn auch für ihre eigenen Ziele zu missbrauchen (die 3 Links zu Fotos, die WordPress nicht übernimmt:

https://t.me/TommyRobinsonNews/16291
https://t.me/TommyRobinsonNews/16287
https://t.me/TommyRobinsonNews/16296

Der Polizeichef von Washington DC gab übrigens bekannt, dass kein terroristisches Motiv zu erkennen sei. Nancy Pelosi bezeichnete den toten Beamten als „Märtyrer für unsere Demokratie“. Für von BLM und Antifa ermordete Beamte hat sie nicht ansatzweise solche Worte. (Übrigens berichtet die WELT ihrem Artikel NICHTS über den Täter…)
– Darüber hinaus ist der Fall schnell weitgehend aus den Schlagzeilen verschwunden, seit bekannt ist, dass der Attentäter kein weißer Rassist war.
– Ein Sprecher des US-Außenministeriums bezeichnete es „als Tatsache, dass Israel 1967 palästinensisches Gebiet besetzte“. (Nur zur Erinnerung: Die „Palästinenser“ gab es da erst seit drei Jahren und Territorium hatten sie nun mal gar keins, weil sie ausschließlich Israel beanspruchten, nicht die von Jordanien illegal annektierte „Westbank“ und auch nicht den von Ägypten illegal besetzten Gazastreifen.)
– Nach Angaben einer aktuellen Studie zweier Universitäten gehört Alexandria Ocasio Cortez zu den inffektivsten Mitglieder des Kongresses. Fazit: AOC macht viel für die Kameras (bekommt also Aufmerksamkeit), tut aber nichts für die Amerikaner/die Leute in ihrem Wahlkreis. Nicht eine einziger ihrer Vorlagen schaffte es auch nur in einen Ausschuss!

Obamedien:
– Lara Trump hat ein Interview mit ihrem Schwiegervater geführt, Donald Trump. Facebook und Instagram haben die Videos gelöscht – das sei nicht zulässiger Inhalt. Was immer der ehemalige Präsident sagt, wird auf der Plattform Facebook nicht gestattet, ließen die Fratzen sie wissen.
Instagram hat ein Foto gelöscht, das eine junge Konservative auf dem Weg zu ihrer Abschlussfeier vor ein paar Jahren zeigt. Darauf hat sie ein Gewehr umhängen (sie wollte ein Statement machen, dass es einen Amoklauf nicht gegeben hätte, hätten die Studenten Waffen tragen dürfen). Instagram bewertet das als Aufruf zur Gewalt und Hetze, sie bedrohe die öffentliche Sicherheit. (Die Gewaltaufrufe gegen die Frau durch tausende Linke sind anscheinend völlig in Ordnung…)
– Wie es aussieht, löscht YouTube immer tausend bis Millionen Negativ-Wertungen bei Videos des Biden-Weißen Hauses, damit es für Sleepy Joe nicht gar so übel aussieht.

Wahlbetrug/Wahlprobleme:
– Der Vorstandsvorsitzende von Delta Airlines schimpft, von Wählern zu fordern sich (per Ausweis) zu identifizieren“ zieren, sei „inakzeptabel“. Warum verlangt dann die Airline Lichtbild-Ausweise von ihren Passagieren?

Biden als Präsident:
– Ja klar: Biden verkündet, die Erhöhung der Körperschaftssteuer auf ein höheres Niveau als bei den Chinesen wird Amerika in eine Position bringen den weltweiten Wettbewerb mit China zu gewinnen. Klar, macht für die Wirtschaft alles teurer, dann seid ihr konkurrenzfähiger als die anderen. (Wenn das kein Aprilscherz ist – die Meldung stammt vom 1.4.2021!)
– Joe Biden hielt eine Rede zur Verkündung seines $2,25 Billionen-Infrastrukturprogramms – von dem nur $157 Milliarden (deutlich weniger als 10%) für Straßen, Brücken, Flughäfen sowie Häfen und Wasserwege ausgegeben werden sollen. Die Ansprache wurde von ganzen 4.300 Menschen angesehen…

Wer beleidigt, attackiert, gefährdet, mordet wen?
In Salem (Oregon) sah die Polizei zu, wie Antifa-Terroristen einen Demonstranten angriffen, die für die Polizei demonstrierten; ein Mann wurde festgenommen – der Fahrer eines Pickup, dessen Fahrzeug von den Antifanten beschädigt und der von diesen bedroht wurde und deshalb seine Waffe zog.

Biden-Späßchen:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.