Schaschlik

Abbas wütet weiter: Wenn Israel die Araber in „Ost“-Jerusalem nicht bei den Palästinenserwahlen abstimmen lässt, dann gibt es keine Wahlen.

Der iranische Außenminister verriet in einem Interview, dass John Kerry ihn in mindestens 200 Fällen über verdeckte Aktionen der Israelis in Syrien informierte.

Der jordanische Senatspräsident behauptet, der neulich versuchte Putsch gegen König Abdallah sei das Werk von Trump und Kushner, die wollten, dass der König einen Preis dafür bezahlt, dass dieser Trumps Deal des Jahrhunderts ablehnte.

Ein saudischer Öltanker wurde im Roten Meer offenbar von Houthis beschossen.

Ein Schiff der US Navy gab Warnschüsse ab, weil drei Angriffsboote des Iran sich ihm trotz Warnungen weiter näherten und bis auf 60 Meter herankamen. Der Vorfall ereignete sich in internationalen Gewässern.

Mahmud Abbas hat die „Wahlen“ in der PA „verschoben“ – und natürlich soll Israel daran Schuld sein, weil es keine Wahllokale in „Ost“-Jerusalem zugelassen hat. Dabei hat er gleich noch vorgesorgt, keine Wahlen zuzulassen, sollte Israel doch irgendwann Wahlurnen in Jerusalem gestatten: Auch ohne Wahlkampf in Jerusalem werde es in Zukunft keine Palästinenser-Wahlen geben.

Die EU ist wegen der Wahlabsage „enttäuscht“ und fordert Israel (!) auf die Wahl möglich zu machen.

Oh muslimische Wissenschaft, so unheimlich wahr: Ein islamischer Forscher aus dem Irak behauptet, europäische Frauen hätten früher den Hijab getragen, aber dann verbreiteten die Juden den Darwinismus und eine „Kultur der Nacktheit“. (Gehört genauso in die Rubrik Antisemitismus!)

Massenpanik auf dem Berg Meron, 45 hareidische Juden sterben dabei. Reaktion von „Antizionisten“: Freude bis Jubel!

Archäologie:
In Yavne wurde ein 1.600 Jahre altes Bodenmosaik freigelegt, das wohl zu einer byzantinischen Villa gehörte.

Der alltägliche Antisemitismus: (eine umfassende Sammlung gibt es auf The New Antisemit; auf twitter gibt es für den deutschsprachigen Raum die „RIAS“ (Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus):
Deutschland:
– Ein Gummigeschoss wurde auf die Synagoge in Bochum geschossen und durchschlug ein Fenster.
Österreich:
– Selbst in den Lockdowns stieg die Zahl antisemitischer Vorfälle in Österreich weiter an.
Britische Inseln:
London: Ein Fan des FC Chelsea wurde wegen antisemitischer Tweets gegenüber einem Reporter für 10 Jahre gesperrt.
Russland:
Moskau: Das jüdische Gemeindezentrum Schamir wurde von einer Gruppe Unbekannter mit antisemitischen Sprüchen und einem Hakenkreuz beschmiert. Außerdem wurde ein Brand gelegt.
Lateinamerika:
Argentinien: In der Provinz Tucuman wurden 2 Personen festgenommen, die am Sabbat jüdische Gemeinden angreifen wollten. Sie hatten Nazi-Literatur, Schusswaffen, Messer und Kommunikationsgeräte in ihrem Besitz.
USA:
– Die Polizei von New York hat die Sicherheitsvorkehrungen für jüdische Einrichtungen verstärkt, nachdem an 4 Synagogen in der Bronx Fenster eingeworfen wurden
– An einem College in Bethlehem (Pennsylvania) wurden auf einen Tisch geschmierte Hakenkreuze gefunden.
– In der Bronx wurde erneut Fenster einer Synagoge eingeworfen.
– Die Linfield University in Oregon feuerte einen jüdischen Professor, der dem Universitätspräsidenten antisemitische Äußerungen vorwarf.
Down Under:
Australien: Die staatliche Post verteilte einen Globus, auf dem Israel durch „Palästina“ ersetzt wurde. Ist natürlich nur ein Fehldruck…

Die Religion des Friedens, der Liebe, der Rücksichtnahme, der Frauenrechte und Wissenschaften:
Algerien: Ein Islamgelehrter kritisierte Kinderehen. Jetzt sitzt er für drei Jahre im Gefängnis, weil er „den Islam beleidigt“ hat.
Irak: Der Islamische Staat hält weiter jesidische Frauen als Sexsklavinnen gefangen und verkauft sie auch.
Bangladesch: Ein muslimischer Schulleiter heiratete ein Hindu-Mädchen – als seine vierte Ehefrau.
Großbritannien: Muslime fordern, dass eine Muslim-Vertreterin zurücktritt. Sie hatte es gewagt zu sagen, sie würde einen Lehrer willkommen heißen, der Mohammed-Karikaturen zeigt.
Frankreich: Ein Imam, der sich dafür aussprach den Niqab (Ganzkörper-Verhüllung) zu verbieten, erhält nicht nur Morddrohungen, es wurde auch ein Kopfgeld auf ihn ausgesetzt.
Frankreich: Eine Schülerin, die den Islam kritisierte, erhält Morddrohungen.
Indien: Ein Muslim droht einem Hinduführer, wenn dieser sich weiterhin gegen Jihad äußert, dann würde man ihm die Zunge rausschneiden.

Jihad:
Tschetschenien: Ein muslimischer Gelehrter bekam eine Gefängnisstrafe wegen Finanzierung des Jihad; seiner Meinung nach ist er kein Terrorist und was er tat, war richtig.
Bangladesch: Ein muslimischer Mob (rund 200 Personen) versuchte ein Zeitungsbüro zu zerstören (mehrere Journalisten verletzt) und griff die Häuser von Hindus an. Die Zeitungsredaktion hatte es gewagt (muslimische) Politiker wegen illegaler Tätigkeiten (Korruption und illegale Beschlagnahme von Hindu-Land) zu entlarven.
USA: Eine Muslimgruppe bietet Bitcoins für die Ermordung von Polizisten; sie weist US-Jihadisten an „zu Protesten zu gehen und dort ihre Operationen durchzuführen“.
Saudi-Arabien berichtet, dass ein mit Sprengstoff beladenes, ferngesteuertes Angriffsboot zerstört wurde, mit dem ein saudischer Hafen angegriffen werden sollte.
– Ein türkischer Kolumnist: Der Islam ist der einzige, der den Angriffen der westlichen Zivilisation Widerstand leistet.
Afghanistan: Bei der Explosion eines Sprengsatzes in einer Moschee wurden 20 Menschen getötet.

Muslimisches Herrenmenschentum, Dhimmitum, Anspruchsdenken, Islamisierung im Westen, promuslimische Propaganda von Nichtmuslimen:
Niederlande: Ein Muslim, der Terroranschläge auf eine Schwulenparade und auf Juden plante, wurde von der Planung eines Terroranschlags freigesprochen; er sei geisteskrank.
Großbritannien: Ein Muslim war im Gefängnis einer, der den „Islam aufzwang“; nach seiner Freilassung ermordete er zwei Personen bei einer „Deradikalisierungsveranstaltung“.
Pakistan: Premierminister Khan fordert von muslimischen Ländern einen Wirtschaftsboykott gegen den Westen, damit dort Kritik am Islam zur Straftat erklärt wird.

Christenverfolgung/Verfolgung von Nichtmuslimen:
Demokratische Republik Kongo: Der Islamische Staat blüht in dem mehrheitlich christlichen Land auf und schlachtet massenhaft Christen ab.
Deutschland: Eine Kirche im Schwarzwald wird seit Wochen fast täglich ständig geschändet – Scheiben eingeschlagen, Brände gelegt, Notdurft in der Kirche erledigt.
Ägypten: Weil eine koptische Christin seine Annäherungsversuche zurückwies, erschlug der Muslim sie und eines ihrer Kinder mit einem Fleischerbeil. Das andere Kind konnte dem Täter entkommen.
Nigeria: Innerhalb einer Woche ermordeten Muslime 33 Christen.

BDS fail:
– Die US-Bundesstaaten Idaho und West Virginia beschlossen Gesetze, die (staatliche) antiisraelische Boykotte verbieten.

Obama Watch:
– Oh, war ja gar nicht zu erwarten: Die Zahl der Schießereien und der Morde hat in Portland gewaltig zugenommen, seit das Budget der Polizei gekürzt wurde. Zu Schießereien gehört der Beschuss einer Kindertagesstätte. Die Linken im Stadtrat sehen das alles natürlich ganz entspannt. Kriminell sind die anderen.
Je woker, desto weniger Interesse: Hatten sich die Zuschauer bei den Oscar-Verleihungen von 2014 bis 2020 von 43,7 Millionen auf 23,6 Millionen schon fast halbiert, brach die Zahl dieses Jahr komplett ein: Es waren noch 9,3 Millionen.
Seattle ist einer der Hotspots des BLM- und Antifa-Terror. Aber die Polizei wird verteufelt, die Stadt schlägt sich auf die Seite der Verbrecher. Letztes Jahr kündigten180 Polizisten den Dienst oder gingen in Frühpension, dieses Jahr sind es schon 66.
– Ruth Bader Ginsburg konnte ihnen gar nicht lange genug im Amt der Richterin am Obersten Gerichtshof bleiben. Ein linksliberaler Richter wird von den Linken jetzt seit einiger Zeit schon unter Druck gesetzt, er solle abtreten. Der 82-jährige solle für eine Schwarze Platz machen.
– Jill Biden wird gedrängt alles im Garten des Weißen Hauses zu beseitigen, was Melania Trump dort veranlasst hat bzw. hat pflanzen lassen.

Obamedien:
– In einem County in Arizona werden die Stimmzettel der Präsidentenwahl überprüft. Die Medien machten umfangreich Fotos der Leute, die diese Zählungen vornehmen; auch ihrer Autos und Nummernschilder, ihrer Namensschilder – die Zähler befürchten jetzt (nicht zu Unrecht), dass sie von den Medien öffentlich gemacht und sie damit Verfolgungen ausgesetzt werden.

Wahlbetrug/Wahlprobleme:
– Der Wächtergruppe Judicial Watch liegen 540 Seiten Dokumente vor, dass führende US-Demokraten mit den Big Tech-Firmen zusammenarbeiteten, um politische Gegner während des Wahlkampfs 2020 medial auszuschalten.

Biden als Präsident:
– Er hielt in Georgia eine Selbstlobrede zu 100 Tagen seiner Präsidentschaft. Am Ende fiel ihm auf, dass er seine Gesichtsmaske nicht fand – und geriet in Panik. Seine Frau Jill kam ans Rednerpult und half suchen; ein Helferlein kam mit einer Ersatzmaske. Und dann fand Jill sie – in seiner Jackentasche.
– Bei besagter Rede behauptete Biden praktisch, nur Weiße wüssten, wie man reich werden kann, nur Weiße gäben Reichtum über Generationen weiter. (Wer ist hier der Rassist?)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.