Prominente Journalistin aus Bahrain wird wegen Unterstützung der Normalisierung mit Israel drangsaliert

Elder of Ziyon, 15. Juni 2021

Professorin Ahdia Ahmed Al-Sayed ist die erste Frau, die der Journalistenvereinigung Bahrains vorsteht.

Vor der American Jewish Press Association sagte sie, dass die Gemeinschaft in Bahrain sie und viele ihrer Mitjournalisten wegen ihrer deutlichen Unterstützung für die Normalisierungsvereinbarungen mit Israel nicht akzeptiert werden.

„Ja, ich wurde in den sozialen Medien schikaniert und belästigt“, sagte sie.

Al-Sayed deutete an, dass sie bedroht wurde und sagte, die sie angreifen gingen über das hinaus, was in Bahrain über Frauen gesagt werden kann.

In einem Interview mit einem israelischem Radiosender erklärte sie früher schon: „Die Palästinenser haben 72 Jahre lang nicht nur sich selbst nichts angeboten, doch das Normalisierungsabkommen mit Israel widerspricht palästinensischen Interessen nicht.“

Al-Sayed plant dieses Jahr die erste Journalisten-Delegation aus Bahrain nach Israel zu leiten.