Palästinenser glauben, Britannien stahl ihnen Big Ben

Elder of Ziyon, 20. August 2021

Diese Story wurde früher dieses Jahr veröffentlicht, aber ich habe sie verpasst, aber sie ist zu gut um sie nicht zu teilen:

Vor weniger als zwei Jahren behauptete die offizielle Nachrichten-Internetseite der Fatah (die Partei von Präsident Mahmud Abbas) von der palästinensischen Autonomiebehörde, dass das, was man heute als Londons Big Ben kennt, ursprünglich ein Glockenturm war, der am Hebron-Tor (heute allgemein als Jaffa-Tor bekannt) in Jerusalems Altstadt stand.

Nach Angaben der Fatah-Internetseite wurde der Glockenturm 1909 vollendet, als Jerusalem noch unter osmanischer Herrschaft stand. Nachdem die Briten die Kontrolle über die Stadt übernahmen und ihr Mandat einrichteten, befahlen sie den Abbau des Glockenturms (was stimmt) und transportierten ihn ab, zuerst zu einem anderen Teil Jerusalems, dann später nach London (das stimmt nicht), wo er schließlich am Nordende des Palasts von Westminster gestellt wurde.

Big Ben wurde 1859 gebaut, fünfzig Jahre bevor der Glockenturm vom Jaffa-Tor gebaut wurde.

Daniel Greenfield gab eine detaillierte Beschreibung des osmanischen Glockenturms in Palästina, den zu lesen sich lohnt.

Die Behauptung findet sich überall in arabischen Medien. Hier setzte Schehab News sie nebeneinander, als ob das etwas beweisen würde:

Es gibt ein kleines Problem mit der Größe. Der gesamte Jaffa-Tor-Glockenturm war fast 13 Meter hoch, während Big Ben 96 Meter hoch ist. Allein das Ziffernblatt von Big Ben ist 7 Meter hoch, was bedeutet, dass es, wenn man es auf den Boden stellt, mehr als die Hälfte des gesamten Turms vom Jaffa-Tor hinauf reicht!

Und gebaut wurde der Mechanismus des Glockenturms vom Jaffa-Tor in … Deutschland. Er ist nach keinem Sinn des Wortes „palästinensisch“. Die Vorstellung, dass die Briten so beeindruckt von diesem kleinen Uhrenturm waren, dass sie ihn abbauten und nach England verschifften, ist in etwa so wahnhaft egozentrisch, wie es übler nicht geht.

(Anmerkung heplev: Big Ben ist nicht der Glockenturm, sondern die größter der darin befindlichen 5 Glocken.)