Ella Wayweya ist ein großer Stachel im Fleisch der Israelhasser

David Lange, Irsaellycool, 1. September 2021

Gestern erhielt Ella Wayweya den Rang eines Majors, was sie zur ranghöchsten arabischen Muslima in der IDF macht.

Ella twitterte auf Arabisch:

Die glücklichsten Momente sind die, in denen du das Gefühl hat, dass dein Traum Wirklichkeit wird und dass die Anstrengungen, Erfolg zu haben, mit Stolz wahr werden. Das war gestern der Fall, als ich den Augenblick erlebte, den ich immer angestrebt und von dem ich geträumt habe: meine Beförderung in den Rang eines Majors der IDF.

Es verging ein Moment, der meine Vergangenheit und meine Anstrengungen zusammenfasst und auf meine Schultern nicht nur einen Rang, sondern die Verantwortung legte einen Auftrag fortzusetzen, der höher als Gott selbst ist, nämlich diesem Land zu dienen, zu dem ich als Mensch und Bürger gehöre.

Ein historischer Moment. Das sagte IDF-Sprecher Brigadegeneral Ran Kochay! Und wie großartig es ist, die Großartigkeit dieses Landes, zu dem ich gehöre und das Wissen, dass ich dafür mein Herz für immer dafür schlagen lasse.

Sollte das nicht ausreichen die Köpfe der Hasser implodieren zu lassen: Ella hat auch Folgendes zu Protokoll gegeben:

„Ich lebe im Staat Israel. Also lebe ich hier gemäß der israelischen Flagge. Ich werde nicht lügen und die Flagge Palästinas hissen. Ich in auf jede Weise Israelin.“

„Ich bin Ella. Eine Frau, eine Araberin, eine Muslima und eine Israelin. So definiere ich mich. Im Alter von 16 Jahren erhielt ich den blauen Personalausweis, wie jeder Bürger des Staates Israel. Er bedeutet, dass ich Israelin bin. Ich wurde hier geboren, lebe hier, ging hier zur Schule. Ich bin Israelin. Im Grunde deshalb und um mich noch mehr so zu fühlen, beschloss ich in der IDF zu dienen.“

„Ich bin zu hundert Prozent Israelin. Und sehr stolz darauf.“

Ella ist sehr versiert und eindeutig für Höheres bestimmt.

Hauptmann Ella (stellvertretender IDF-Sprecherin) wurde in Qalansawa in eine muslimische Familie geboren. Sie ging in Atid zur Schule, wo sie die Oberschule abschloss. Sie hat am Netanya Academic College einen Bachelor in Kommunikation mit Auszeichnung und einen Master mit Auszeichnung in Regierungs- und politischem Marketing an der IDC Herzliya gemacht.

2010 gründete sie das Projekt „Living Together“ –eine Gruppe, die Araber und Juden zusammenbringt, um interkulturelles Verständnis und Koexistenz zu schaffen.

Noch vor ihrem Militärdienst arbeitete sie im Bereich Kommunikation; Hauptmann Ella war zwei jahre lang Sprecherin der Sendung „Belarabi Achla“ im Radio Kol Netanya (ist dem National College Netanya angeschlossen).

Hauptmann Ella (Stellvertretender IDF-Sprecherin) leistete 2011 als Freiwillige ein Jahr Zivildienst im Meir-Krankenhaus in Kfar Saba. Danach meldete sie sich 2013 freiwillig zum Dienst in den „Israelischen Verteidigungskräften“, als erste Soldatin aus dem „Dreieck“. Angesichts der Sensibilität der Sache verheimlichte sie ihren Dienst in der israelischen Armee vor ihren Familienmitgliedern und ihrer Umgebung. Sie beendete ihre Ausbildung als vorbildliche  Soldatin. Während ihres Dienstes nahm sie an vielen Einsätzen teil. Dazu gehörten die Operation Eitan, auch bekannt als Operation Fels in der Brandung; auf Arabisch: عملية الجرف الصامد; an „Schwarzer Gürtel“, „Nördlicher Schutzschild“, „Rückkehr der Brüder“ und der Gewalt- und Terrorwelle von 2015.

Ende 2019 hatte Hauptmann Ella „Ella Waweya“, die arabische Muslima, die beschloss Offizierin in der IDF zu werden, keine Angst mehr laut zu sagen: „Die israelische Flagge gibt mir ein Gefühl der Begeisterung, Zugehörigkeit und Liebe“ und machte ihren Militärdienst öffentlich; sie begann „Captain Ella Videos“ herzustellen – eine Reihe informierender Videos über Israel und die IDF für die arabische Gesellschaft.

Ich habe so eine Ahnung: Ella Wayweya wird eines Tages Abgeordnete in der Knesset sein. Jedenfalls hoffe ich, dass sie das sein wird.