Neue Verschwörungstheorie: Mit der Normalisierung wollen die USA und Europa Millionen Juden in arabische Länder umsiedeln … wegen der Erderwärmung?

Elder of Ziyon, 28. November 2021

Immer mal wieder kann man die Geburt einer neuen Verschwörungstheorie in der arabischen Welt sehen.

Diese ist ein Prachtexemplar.

Die palästinensische Nachrichtenseite Amad berichtet, dass die Gerechtigkeits- und Entwicklungsorganisation für Menschenrechte aus Ägypten, von der wir vor Kurzem anmerkten, dass sie den Terrorismus der Hamas unterstützt, herausgefunden hat, warum die USA auf die Normalisierung zwischen Israel und arabischen Staaten drängen.

Nach Angaben dieser Theorie werden Millionen Juden wegen des Klimawandels aus den USA und Europa nach Israel emigrieren.

Israel ist zu klein, um sie unterzubringen, also brüteten die USA – nach Angaben von Zaidan al-Qani, ihrem Sprecher – mit Israel einen Plan aus, um Normalisierung mit arabischen Ländern zu puschen, damit die Millionen Juden einen Ort haben, wohin sie gehen können.

Al-Qani fügte hinzu, dass arabische Regierungen den „Deal des Jahrhunderts“ mit verschiedenen Klauseln in Übereinstimmung mit den USA umsetzen, mit dem Ziel die Tore arabischer Länder zu öffnen, um aus Europa und Amerika vertriebene Juden anzusiedeln.

Es ist ein wenig unklar, warum bei dieser zukünftigen Klimakatastrophe nur Juden vertrieben werden. Aber es braucht etwas Zeit aberwitzige Verschwörungstheorien auszugestalten.